Microsoft verklagt Foxconn & Co wegen Android

Android Microsoft hat eine Klage gegen den US-Buchhändler Barnes & Noble und dessen Hardware-Partner Foxconn und Inventec angestrengt, weil man eigene Patente durch die von den Unternehmen vertriebenen Android-basierten E-Book-Reader beziehungsweise Tablets ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nicht schooon wieder! ich's vor mir: google klagt htc an, htc klagt motorola an, motorola klagt microsoft an, usw
 
@s3m1h-44: wen hat Google denn bis jetzt verklagt? HTC garantiert nicht !
 
Überschrift? Es geht hier ja nicht primär um Android, sondern um eine Software, die auf Android läuft.
 
@FFX: Natürlich geht es um Android!?!?!? Welche Software sollte das denn sein?
 
@FFX: MS versucht die Firmen, die es wagen Android statt WP7 zu verwenden auf die (unfeine) Art unter Druck zu setzen, um den eigenen Marktanteil von WP7 zu steigern. Insofern geht es sehr wohl um Android.
 
Da bei WP7 der Erfolg ausbleibt muss MS jetzt sein Geld als Patent Troll verdienen, daran merkt man wie verzweifelt MS sein muss.
 
@DrJaegermeister: ich weiß schon garnicht mehr, was man zu deinen Posts sagen soll... außer "so ein bullshit"... alles andere kommt ja bei dir anscheinend eh nich an.
 
@DrJaegermeister: Jo, MS ist ja schon fast bankrott. Die machen ja nur Minus. Wie kommst du auf so einen Quatsch?!
 
@sushilange: Bankrott sind sie nicht, aber sie mutieren immer mehr zu einem Patent-Troll, hat man ja bei i4i gesehen. Geht diese Klage durch, so können sich Acer, Asus, Dell, Samsung, Sony-Ericsson usw. freuen, die dürfen dann auch an Microsoft zahlen, nur weil diese ein ähnliches Patent erworben haben. Dieser Rechtsstreit ist genauso sinnlos wie der um den Namen "App Store".
 
@nowin: MS hält sich bei Patenten extrem zurück. Bei Partnern drückt man immer ein Auge zu und häufig nutzt MS die Patente und Klagen auch nur, um die eigenen Partner (Hersteller und Entwickler) zu schützen, weil die nicht das Geld für so große Klagen, etc. haben. Auch klagt MS nicht gleich sofort los, wie es Patent-Trolle machen! Steht ja auch hier im Artikel, dass man ein Jahr lang versucht hat, die Lizenzen zu verkaufe. Was soll MS denn machen, wenn die Gegenseite nicht bereit ist zu zahlen, obwohl sie es müssen. Ist doch klar, dass man dann irgendwann nur noch klagen kann. Jede größere Firma hat Patente. Das ist völlig normal und auch richtig so. Patente sind etwas Gutes und wichtiger Bestandteil von Firmen. Patentrolle kaufen Patente von anderen und verklagen alle möglichen Leute sofort, um schnell Kohle zu mache. Das macht MS nicht und hat es auch nicht nötig, da das nicht ihre Einkommensquelle ist.
 
@sushilange: Kannst du deine Aussagen auch belegen ? Microsoft bezieht einen Großteil seiner Einnahmen aus Patenten. Einen nicht geringen Anteil stellen hier die hinzugekauften also nicht selbst "Erfundenen" Patente. Die Bezeichnung Patent-troll ist bei MS nicht so abwegig. Auch wenn ma als Fanboy so manche Dinge nicht wahr haben will. MS drückt garantiert "kein Auge zu" aus lauter Großzügikeit. Die wahren Gründe dafür sollten dir und mir verschlossen sein. Es sei denn du verfügst über Insiderwissen.
 
@Wildsau: Hab auf die schnelle keine aktuellen Zahlen, aber hier siehste z.B. http://www.basicthinking.de/blog/?s=microsoft+quartalsbericht dass die Einnahmen eben nicht durch Patente erziehlt werden! Hast du dafür irgendwelche Quellen, dass MS einen Großteil der Einnahmen aus Patenten erziehlt?
 
@sushilange: "Was soll MS denn machen, wenn die Gegenseite nicht bereit ist zu zahlen, obwohl sie es müssen." Ob die Forderungen berechtigt sind wird ja deswegen von einem Gericht untersucht. Wenn HTC freiwillig zahlt ist es ihr Problem oder hat andere Gründe.
 
@nowin: Wenn die Gegenseite ein Jahr lang mit verhandelt hat, werden die Lizenzkosten wohl berechtigt sein. Wenn ein Patent da ist und es gültig ist, gilt es nun mal. Sonst hätte die Gegenseite von Anfang an schon abgestritten, die Patente zu verletzen. Dass sie vielleicht nur aus Angst bereit waren Lizenzkosten zu zahlen, halte ich auch nicht für möglich, da Foxconn und Co. keine kleinen Firmen sind ;)
 
@sushilange: Kann es sein, dass Du Texte falsch verstehst und damit auch vollkommen falsch argumentierst ! MS sammelt Patente wie Sau und wird diese in Zukunft vermehrt für Klagen einsetzen! Nämlich immer dann wenn die Konkurrenz innovativer und schneller ist ! F U C K M§ !!!
 
Andere verzocken an der Börse ihre Kohle und Microsoft versuchts immer wieder mit Patentklagen. :)
Wobei die anderen wie Apple & Co es ja auch nicht anders machen, nur stellen die sich dabei etwas geschickter an.
 
"und das schnellere Surfen im Internet" - Kann man ein Patent auf schnelles browsen haben???
 
@donald2603: Sogar deine Seele ist patentiert ;)
 
Es ist schon ein bisschen lustig. MS kann Google kaum direkt verklagen, da man sofort mit einer Gegenklage rechnen darf, Stichwort Suche und Services. Also klagt man indirekt. Durchaus gängige Praxis. Als ob sich MS tatsächlich an einem Ebook-Reader stört oder an der Fertigungsfirma, welche auch MS Geräte herstellt. Es ist doch relativ klar, wohin diese Klage zielt. Die ganzen Fanboys regen sich auf, dass Apple eine von ihnen eingetragene Marke zu recht schützen will, aber wenn MS eine indirekte Klage gegen Google einleitet, ist natürlich alles in Ordnung ;)
 
@GlennTemp: wenn hier der versuch ueber lizenzabgaben seit einem jahr stattgefunden hat ist foxconn und was weiss ich wer wohl selbst schuld
 
Ich höre es schon wieder ...... wieder einige Foxconnmitarbeiter in den Freitod "geflüchtet" !
 
Nur mal aus Neugier: Woran werden eigentlich Top-News festgemacht?
 
Es ist vermutlich für Microsoft einfacher, Konkurenten duch Klage zu eliminieren, statt mit guten Produkten zu punkten. Android stirbt dennoch nicht. Aber die vielen MS-Anwälte müssen ja auch was zu tun haben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links