Adobe Flash Player 10.2 für Android veröffentlicht

Android Die Entwickler aus dem Hause Adobe haben den Flash Player 10.2 für Googles mobiles Betriebssystem Android veröffentlicht. Damit wird erstmals die Ausgabe 3.0 unterstützt, die auf Tablets wie dem Motorola Xoom zum Einsatz kommt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
seit dem laufen sogar die HD-Videos von gametrailers.com auf dem DHD
 
@JasonLA: Jede Wartezeit geht flöten, solange man AVGN auf dem Handy gucken kann. ^^
 
@JasonLA: DHD? Dial Home Device?
 
@Ludacris: Desire HD denk ich
 
@fabi280: genau
 
@fabi280: ah das erklärt so manches :P :D
 
Nettes Update. Hatte zwar einmal nen groben Absturz, aber im grossen und ganzen funktionierts TOP!
 
Feine Sache! Jetzt sollte Adobe aber auch mal endlich einen Fix von 10.2 für Linux rausbringen. Ich musste auf 10.1 downgraden, weil die aktuelle Version bei Chromium zu Problemen geführt hat.
 
Flash auf Mobilgeräten geht nicht...merkt euch das doch...wenn der Steve das sagt...
 
@bluefisch200: Also als Steve das sagte war es 2007. Jetzt haben wir 2011, Smartphones und Tablets sind ungleich leistungsfähiger als damals, Adobe hatte vier Jahre Zeit, Flash auf Smartphones zu bringen, und es gibt gerade mal eine erste Vorab-Version von Flash, die auf den neusten High-End-Smartphones gerade so halbwegs vernünftig läuft, das aber immer noch ohne Hardwarebeschleunigung. Wie hätte das 2007 wohl funktionieren sollen?
 
@exocortex: Also ich habe Flash seit 2010 auf meinem Smartphone und da hat der Herr immer noch gesagt es geht nicht...auf einem HD2...das ist Hardware von 2009...
 
@exocortex: Läuft mit hardwarebeschleunigung. 2007 wäre es auch möglich gewesen, einige linuxkisten waren nicht besser gespecct als ein galaxy s. ich bin froh das jobs falsch lag, alle anderen standarts sind ja noch immer nicht überall implementier. BTW mit adobe air lässt sich so einiges machen.
 
@Oruam: Läuft mit Hardwarebeschleunigung? Warum steht dann im Artikel dass es das nicht tut?
 
@exocortex: Beschränkt sich nur auf tablets. Smartphones nutzen diese bereits, ansonsten würden seiten wie "derbauer.de" nicht richtig dargestellt. und eben, adobe air und so ;) EDIT: "Dazu hat Adobe nach eigener Aussage intensiv mit Hardwareherstellern kooperiert. Bislang nutzte der Flash Player 10.1 die Hardwarebeschleunigung ausschließlich für den Decodiervorgang von H.264-Material. " Quelle: Golem http://goo.gl/lQ6j7
 
@Oruam: "BTW mit adobe air lässt sich so einiges machen." Jo, und genau das ist das eigentliche Problem vom lieben Steve. Adobe Air Anwendungen lädt man einfach aus dem Netz und nicht aus dem AppStore... und DAS geht ja nun gar nicht.
 
@alastor2001: (+) Deine Entrüstung war bis hierher spürbar :D
 
@Oruam: :-)
 
@exocortex: Bei Windows Mobile wird Flash schon seit 2003 unterstützt und damals gingen sogar Animationen und komplette Flash-Webseiten ganz gut.
Entweder wurde das Plugin danach viel Ressourcen-verschwenderischer oder ich weiß auch nicht. Naja ich nutze Flash nicht pausenlos aufm Smartphone aber wenn man es braucht ist es da und das ist gut so. Mittlerweile läufts auf Android auch echt gut.
 
@bluefisch200: Es ist logisch, daß es irgendwann läuft und auch immer besser läuft, da die Hardware ja auch immer schneller wird. Das heißt aber noch lange nicht, daß es wirklich "gut" und "zufriedenstellend" im Sinne von Aufwand/Leistung läuft. Es ist einfach unschön, wenn dieses Plugin die Hardware so ans Limit bringt, dass Du z.B. statt 5 Std. Video nur 2 Std. Video sehen kannst, bevor Dein Akku leer ist. Und bei Mobilgeräten kommt es auf Akkulaufzeit nunmal an! Leider ist mein Vertrauen in die Programmierkünste von Adobe was Performance angeht eher gering.
 
@Givarus: niemand schaut 2h video via flash. das plugin bzw. der browser ist gott sei dank klug genug um flash content erst abzurufen wenn dies erwünscht ist. mein akku macht da locker mit.
 
@Oruam: Also wenn man Flash unbedingt will, dann wird man es doch auch nutzen, ergo wird sich die Akkulaufzeit auch verkürzen. In welchem Maße liegt doch dann einzig und allein am Nutzer. @alastor2001: Ja genau. Ich möchte auch unbedingt generische Apps die mit Adobe Air für alle möglichen Plattformen zusamengebaut wurden, und garantiert nicht für mein Gerät optimiert sind und nur Bruchteile der Möglichkeiten der Hardware nutzen... Das bingt mir als benutzer nämlich genau gar nichts! Den Einzigen denen das was bringt sind Software-Hersteller. Die müssen dann nämlich vel weniger in die Entwicklung stecken!
 
@Givarus: genau gleich wie navi, bluetooth, gps, 3g, wifi, telefondienst etc... aber ich mag es halt mich dafür entscheiden zu können/dürfen ;)
 
@Givarus: Android kann Plugins "on demand" laden...will heissen...sie werden nicht geladen bis man sagt "lade dieses eine Element"...wenn du nun Flash brauchst hast du es...wenn nicht dann frisst es keinen Akku...die Laufzeit verringert sich nur minimal...
 
@bluefisch200: Es ist ja OK Flash on demand zu haben - habe ich am Rechner auch so eingerichtet. Ich fände es einfach noch viel, viel besser gar kein Flash mehr zu brauchen. Und diesen Prozess hat Apple mit seiner Verweigerung gestartet, wie die Statistiken der letzten 12 Monate wohl zeigen.
 
@Givarus: 5 Stunden Flash-Video? Wer macht denn so was? Wann werdet Ihr endlich kapieren, dass Flash mehr kann als Werbebanner und YouTube-Videos... Der liebe Steve hat das längst begriffen, denn sonst hätte Apple diese unsinnige Diskussion nicht angestoßen... BTW: Flash-Content läuft auf meinem Smartphone ohne Probleme und der Akku macht auch nicht schlapp...
 
@alastor2001: HTML5 kann auch mehr als Video. Und warum hat Apple nicht Angst, daß das den App-Store kaputt macht? Es gibt z.B. auch WebApps (gabs schon vor dem Appstore) die nichts mit dem Appstore zu tun haben und nicht der App-Store Kontrolle unterliegen, an denen Apple nichts verdient. Warum geht das?
 
@Givarus: du meinst java applets? die gibts bestimmt auch für meine mikrowelle, aber ist nicht vergleichbar. bestes beispiel für adobe air ist kongregate arcade. flashshpiele on-the-go. Vorteile von actionscript sind dir wohl bekannt. aber aus neugier, hast du irgendwelche beispiele? villeicht war ich bisher auch ganz einfach blind...
 
@Givarus: Weil die Web-Apps im Internet liegen und jeder darauf zugreifen kann, natürlich. Adobe Air Daten kann man wie Apps herunterladen und offline laufen lassen. HTML5: Wenn der Standard mal fertig ist und das wird noch ein paar Jahre dauern, dann lässt sich über viele tolle neue Möglichkeiten reden, zurzeit wird in vielen Fällen HTML5 von verschiedenen Browsern unterschiedlich interpretiert und das tue ich mir nicht an...
 
@Givarus: wow, schick. cklicker.tv hat echt was für sich. aber als app im stil von kongregate arcade ist das nicht wirklich. trozdem seh schick.
 
@Givarus: Da gibt es noch mehr Futter: http://www.chromeexperiments.com/ Nur: Der Code läuft noch nicht in allen Browsern, sondern meist nur mit Webkit-Engine und das ist zwar schön anzusehen, nützt aber dem Web-Designer herzlich wenig - solange der HTML5-Standard nicht verabschiedet ist. Flash ist auf fast allen Systemen bereits installiert und funktionsfähig...
 
@alastor2001: Wie gesagt Flash ist ja schon OK, wenn man es unbedingt braucht, aber es ist die Vergangenheit und gehört meiner Meinung nach langsam aber sicher abgelöst durch einen Standard der nicht von einer Firma implementiert wird! Bei mir ist die einzige Anwendung für Flash, neben Videos, irgendwelche Animationen auf SpOn z.B. Ansonsten nutze ich nichts was unbedingt Flash braucht.
 
@Givarus: Genau, Animationen und interaktive Inhalte sind ein Thema. Ich nutze Flash z.B. für 360°-Panoramen. Da gibt es zwar auch eine HTML5-Lösung, aber die sieht noch nicht besonders gut aus und läuft nur auf Safari.
 
@alastor2001: Ja, aber um die Anbieter zu bewegen etwas neues zu nutzen brauchen die Druck. Genau wie es jarelang ein "negativer" Druck war den IE6 unterstützen zu müssen um nicht irgendwelche Unternehmen die nur alle 10 Jahre mal ein Upgrade machen auszuschließen, ist es aktuell ein mMn "positiver" Druck auf Flash zu verzichten um nicht über 200 Mio. iOS User auszuchließen.
 
@Givarus: naja, iOS unterstützt als einzige plattform kein flash. Ich denke nicht das die Benutzer ausgesperrt werden. Die haben entweder alle nen PC oder Mac auf dem flash läuft. Wer auf flash nicht verzichten kann soll sich halt kein iDevice kaufen. Flash wird es nicht mehr in der form geben wie man es kennt, aber adobe hat mit air und rome extrem aufgeholt. deshalb sollte sich der nette herr jobs lieber überlegen ob er nicht solche technologien unterstützen will. das eine schliesst das andere ja nicht aus.
 
@Givarus: Also 200 Mio iPhone/iPad-User gibt es sicherlich nicht! Auf auf den anderen Apple-Rechnern lässt sich Flash installieren. iPhone- und iPad-Nutzer bekommen halt alternative oder weniger interaktive Inhalte zu sehen. Den "positiven" Druck bekommen in erster Linie Web-Designer und Apple-Kunden zu spüren, die mal wieder leere Flash-Seite vorfinden. Anwender alternativer Systeme verspüren diesen Druck nicht...
 
@alastor2001: Hm, also es gibt gut 100 Mio iPhones + wohl mittlerweile deutlich über 15 Mio iPads + xxx Mio iPod touch -> ich denke 200 Mio. iOS Devices ist keine unrealistische Zahl. Wenn man sieht, das immer mehr Leute mobil online gehen (Schlagzeile heute) und manchen das sogar komplett reicht ist das schon ein gewisser Druck für Inhalte-Anbieter!
 
@Givarus: Also Apple hat doch irgendwann letztes Jahr bei einer Keynote von mehr als 150 Mio. iOS-Geräten gesprochen. Da ja nahezu alle iOS-Geräte in irgend einer Form mit Apple verbunden sind, z.B. die Push-Benachrichtigungen, denke ich können die das ganz gut abschätzen. Ich weiß nicht wann das genau letztes Jahr war und ob das iPad da schon enthalten war, jedenfalls dürften es mittlerweile nochmal ein ganzes Stück mehr sein. Also 200 Mio. kommt schon gut hin denke ich.
 
erstmal hätten sie sich um die option, die app auf sd-karte zu verschieben, einbringen sollen. die flash-app ist die größe von allen auf meiner liste und nicht zuletzt deswegen ist ständig ist mein interner speicher voll.
 
@Lindheimer: Was natürlich Unfug ist! Programme wie Flash oder auch Widgets funktionieren nach App2SD nicht mehr. Fall wg. Flash Dein Speicher vol, ist, dann deinstalliere es doch einfach...
 
Na toll, mein Milestone hat immer noch kein 2.2 und da wurde auch mit Flash geworben...
 
@PumPumGanja: Das liegt glaub ich daran, dass es kein ARMv9 hat sondern wie mein Legend einen v7 - ich hab jetzt nicht genau nachgeschaut...
 
@fabi280: In USA is es ja schon lange draussen und wurde hier für das letzte Quartal 2010 angekündigt. Nun sollte es Anfang 2011 kommen...
 
@PumPumGanja: 2.2 heisst nicht gleich Flash Player. Adobe bietet den Flashplayer für niedrige ARM Versionen nicht an
 
@PumPumGanja: Das Milestone hat seit letzter Woche 2.2 auch in Deutschland!
Allerdings muss man das Update über den PC durchführen, OTA geht diesmal leider nicht.
 
@bananajoe111: da guck ich doch gleich ma, thx :)
 
@PumPumGanja: Für mich war das Update eine herbe enttäuschung. Die gesamte Performance des Gerätes ist um einiges schlechter geworden, Apps benötigen z.T. mehrere Sekunden bis sie starten und Flash läuft auch nicht so, wie es soll (was aber eher am Milestone selbst, als an dem Update liegt). Allerdings konnte ich einen leichten Geschwindigkeitsschub feststellen, nachdem ich das Gerät auf den Werkszustand resettet habe.
Was Motorola da abgeliefert hat, ist echt eine schwache Leistung.
 
Also entweder ist die News gar nicht so neu oder das Update hat sich bei mir automatisch geladen. Ich hab glaub ich Freitag das letzte Mal mehrere Updates installiert und habe komischerweise die Flash Version 10.2 installiert.
 
wenn das iPhone 5 immer noch kein Richtiges Flash bekommt wir es ein flop, das Inet ist einfach mit Android geiler alle Filme, Serien, TV, Trailer und Spiele macht echt spass.
 
@DaywalkerX: quatsch, flash braucht ein smartphone nicht umbedingt. ist sowiso nur meistens für werbung gut. falsh spiele gehn auf dem handy eh nur sehr schlecht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles