Telekom ermöglicht kostenlose Anrufe nach Japan

Wirtschaft & Firmen Der Telekommunikationsdienstleister Telekom teilte über die Microblogging-Plattform 'Twitter' mit, dass man rückwirkend für alle seit dem 10. März geführten Telefonate nach Japan keine Gebühr für Privatkunden erheben wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein guter (menschlicher) Zug der Telekom...
 
@Bommel120: ein bisschen spät. Hier in österreich haben wir seit dem erdbeben bei allen mobilfunmkern gratis telefonate (manche erstatten den betrag zurück, manche haben 200 min gratis)
 
@Ludacris: Ich denke mal, wenn du angehörige in Japan hast, hättest du sowieso in Japan angerufen. Da kommt es doch einem zu Gute, wenn man weiß, dass es nichts gekostet hat. Selbt wenn mir im Dezember gesagt wird, ich bekomme den März zurück erstattet, sage ich doch nicht "ein bisschen spät".
 
@AcidRain: schon klar, nur hast du glaube ich meinen kommentar nicht ganz verstanden... jetzt werden wohl die wenigsten noch dort anrufen müssen, beu uns wurde sofort reagiert und man hat sofort bestätigt, dass es gratis telefonate geben wird
 
@Ludacris: Na und? Alle Auslandgespräche werden auch rückwirkend zum 10. März erstattet. Also?
 
Bravo Telekom; das ist eine gute Nachricht, in Not müssen alle zusammenrücken und man muss auf den einen oder anderen Pfennig verzichten.
 
@Sentry:
Hast'e fast völlig recht.

Ich sage aber nicht nur in der Not, denn wie man sieht entstehen Not und Elend nur durch gesellschaftlich, soziale Missachtung einzelner MACHTGEIER (wie Politiker ohne Verstand, Manager/Konzerne mit Geldgier, Despoten usw.)
Die Welt gehört jedem Menschen zu gleichen Rechten und Bedingungen. Niemand hat Anspruch auf mehr als der andere, soweit er es nicht selbst geschaffen hat.
 
@ashwang.rs: Und wieder nutz einer die Katastrophennews zur politischen Meinungsäußerung. Finde ich in dieser Form bei dem Thema unangebracht!
 
@Uechel: Ich nutze nicht, da ich keinen Gewinn daraus ziehe.

Jedoch wird immer wieder der Verursacher in den Hintergrund gedrängt und deswegen rennt die Menschheit von einer Katastrophe in die nächste. Mein Mitgefühl für das Leiden ist ungebrochen, aber normal müssten sich die Verursacher/Manager jetzt freiwillig zur Bekämpfung melden. Und wer geht wieder? Immer nur das "basis people"
 
@ashwang.rs: Der ursprüngliche "Verursacher" / Ausgangspunkt waren der Tsunami bzw. das Erdbeben, welchen Manager willst Du dafür verantwortlich machen? Noch ein Nachtrag: Ich wollte nicht aussagen, dass Du kein Mitgefühl mit den Opfern hast. Da hättest Du mich falsch verstanden! Meine Kritik bezog sich auf die 2.Hälfte Deines Kommentars. Diese Kritik halte ich als meine Meinung aufrecht. Und: "... Ich nutze nicht, da ich keinen Gewinn daraus ziehe...". Seit wann nutzt man nur Dinge, aus denen man Gewinn erzielt, das kann man aber auch anders ausdrücken, man nutzt immer nur etwas, aus dem man Gewinn zieht und sei es nur, um seine Ansicht zu verbreiten.
 
@Uechel: Man kann also auch den falschen Nutzen daraus ziehen und als richtig erklären ?
 
@ashwang.rs: Selbst das ginge, da sehr vieles nur eine Definitionsfrage ist. Aber ein simples Beispiel: Ich lade mir eine Software aus dem Internet herunter, von der ich mir als Nutzen bessere Bildbearbeitung erwarte. Tatsächlich bietet die Software das aber nicht oder -härtere Variante- ich hol mir eine Schadsoftware auf den PC, dann habe ich ganz offensichtlich den falschen weil nicht gewünschten Nutzen. Oder siehst Du das dann anders? Aber im Grunde verstehe ich Deine Frage nicht "falschen Nutzen (und) richtig erklären". Darüber und davon habe ich doch gar nichts geschrieben.
 
@ashwang.rs: Ja ja ja ... die Welt ist so gemein!
 
@heidenf: Nicht die Welt, sondern jener, der sie gemein macht.
 
@Spaceboost: Ja Marketing. Na und? Sie tun immerhin etwas im Gegensatz zu o2, Vodafone und E-Plus!
 
@Spaceboost: Genauso dummer Kommentar wie vergleichbare über MS-Hilfe. Traurig, dass Leute nur so ein- (be-) schränkt denken können.
 
@Spaceboost: War ja klar, dass einer wieder stänkern muss!
 
@Spaceboost: Ist es zu teuer, dann sind sie Kapitalistenschweine. Kriegt man es geschenkt, sind es Heuchler. Ist es billig, geht man von schlechter Qualität aus. Entwickelt man etwas neues, ist es viel zu spät. Und dann aber beleidigt sein wegen einer z.B. Nokia-Bochum Aktion. Maoam?
 
Äh!? Also wenn die Telekom das nicht direkt macht, ohne das man bei einer Hotline anrufen muss, ist das für mich wirklich nur Marketinggeschwätz.
 
@wtf: bei der gelegenheit... wussten sie schon, dass wir jetzt auch danach supergünstig auslandstarife haben... darf ich mal ein "angebot" schicken, sie müssen nur unterschreiben ...............................
 
@wtf: das wird enfacher zu realisieren sein als nachträglich alle Verbindungen nicht in die Rechnung mit aufzunehmen
 
@zwutz: Also sowas halte ich ja immer für ein Gerücht. Die verarbeiten die Daten doch auch für Rechnungszwecke auf die Sekunde genau.
 
@wtf: Richtig. Das nehmen wahrscheinlich nicht mal 1% der Anrufer wahr - die haben andere Sorgen. Aber für die Deutschen klingt das alles super, T-Com ole ole! :(
 
@wtf: ihr müsst es ja nicht nutzen...
 
@wtf: Hammerhart, geschenkter Gaul und so. Sowas unverschämtes habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Man kriegt etwas GESCHENKT und man ist immer noch am nörgeln. Peinlich Leute, ganz schön Peinlich ist das von euch.
 
@Motverge: Ne ebend nicht! In der Twitter-Meldung steht einfach nur dass die Telekom es anbietet. Da erstmal nichts weiter stand könnte man davon ausgehen das man nichts weiter tun müsse. Im Wahrheit muss man sich an eine nicht näher genannte Serice Hotline wenden. Ich finde es eine Unverschämtheit von dir und auch herablassend, wie du damit umgehst. Richtig großkotzig. Wenn Hilfe angeboten wird, sollte diese ohne weitere Einschränkung gelten. Wir haben hier viele asiatische Mitbürger deren einziges Kommunikationsmittel nach Japan zur Zeit ein Mobiltelefon ist. Wenn man die unterstützen will, dann aber richtig.
 
@Motverge: wieso peinlich... man ist vorsichtiger geworden bei irgendwelchen kostenlosen aktionen... und diese nörgelei kommt nicht von ungefähr... solche aktionen mögen ein sehr guter zug sein... aber aufgrund vieler erfahrungen in der vergangenheit kann niemand erwarten, dass JEDE/R ohne vorsicht so einen dienst nutzt... is so und sollte akzeptiert werden!
 
Der Deutsche erweist sich gern und schnell als Nörgler. Was spricht dagegen, die News einem japanischen Freund in DE weiter zu leiten?
Hätte die Telekom das nicht gemacht, gäb's jetzt auch keinen Grund zum Meckern.
Ich find's sehr gut für die armen Angehörigen und vor Allem den Studenten hier in Deutschland. Und auch wenn ich keine Kontakte nach Japan habe: Danke!
 
@HP3: Und die Mehrheit der Leute die sich hier über die Aktion aufregen sind mit großer Wahrscheinlichkeit davon nicht einmal betroffen weil sie keine Freunde/Verwandte in Japan haben.
 
AT&T bietet das in den USA auch an.

Gute Sache.
 
Netter Zug, beide Daumen hoch.
 
schon seit mitte der woche. ist das jetzt erst angekommen? - http://www.onlinekosten.de/news/artikel/42929/0/Telekom-Gratis-Kommunikation-nach-Japan
 
http://www.sezession.de/23617/banzai.html
 
Finde es schon toll was die Telekom da macht.

Die Unternehmen sollten den Kunden eh noch mehr entgegen kommen.
 
@Googlewolf: beschwer dich bei der bundes netz agentur ;)
 
superecklich....auf Kosten von Geschädigten billige Werbung machen.....warum?....ganz einfach kein japaner der z.Z. in Deutschland lebt ist an kostenfreie Telefonate interessiert....das ist echt billig von der Telekom.....hätten ja mal eine Flugzeugladung Lebensmittel für die Opfer spenden können....währe glaubhafter aber kostet ja Geld...arme Telekom.....
 
@LaBeliby: aber ist klar:Konzerne die gerade in USA wüten um Konkurenten zu eliminieren haben nichts übrig für das Elend derWelt...weshalb auch....und das freie telefonieren kommt ohnehin nur diesen abartigen Sendern wie N24 und Co zugute die ihre verkleideten Korrespondeten in Osaka 20stunden täglich drangsalieren...danke telekom.....
 
@LaBeliby: wenn man keine Ahnung hat einfach ...... Informier dich das nächste mal bevor du etwas schreibst" "Entsprechend können sich PRIVATKUNDEN sämtliche Gebühren ..."
Quelle: Telekom.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte