Viele Deutsche wünschen sich Netzzugang im Auto

Wirtschaft & Firmen Des Deutschen liebstes Kind sollte nach Ansicht vieler Bundesbürger auch mit dem inzwischen beliebtesten Kommunikationsmedium verbunden sein: Jeder Vierte wünscht sich einen Internet-Zugang im Auto. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange die Daten anonym bleiben durchaus eine gute Sache mit dem car-2-car und den Verkehrsinfos.
 
@UreshiiTora: Jeder vierte... steht da... zum Thema "Viele Deutsche wünschen sich Netzzugang im Auto"... soso 1/4 also, also eher eine Minderheit! Aber was ist mit den anderen dreien? ...3/4, also sozusagen viele... und ich sach euch was, denen geht was viel wichtigeres durch den Kopf "Viele Deutsche wünschen sich Auto!" Muhaha ich finds geil :) achja und sorry UreshiiTora für die Antwort ohne Bezug auf deine Meinung, ich fands nur so lustig das ichs oben bei den Kommentaren sehen wollte. EDIT: Ich gehör übrigends keiner der beiden Gruppen an denn "1 Deutscher wünscht es sich warm auf dem Motorroller" ;)
 
@Naasir: Ich wünsch mir kein Internet im Auto... hab ja nicht mal eins und wünsche mir auch keins. Man zahlt sich ja nur dumm und dämlich an Sprit, Steuer und Versicherung. Ich find Bus und Bahn auch wesentlich entspannter =)
 
@UreshiiTora: Beim Auto gebe ich dir Recht, aber bei einem Motorrad, ich rede jetzt nicht von einer 100PS oder Mehr Maschine, ist die Bahn teurer. Und beim Monatsticket nimmt es sich nicht viel, aber ist mit dem Motorrad flexibel und macht, ist meine Meinung, noch Spaß.
 
@Naasir: Da steht "viele" und nicht "ein Großteil". Und ein Viertel sind immer noch viele Menschen.
 
Internet im Auto gehört meiner Meinung nach Verboten. Zumindest für den Fahrer, was man aber schlecht kontrollieren kann --> besser wenn nicht. passieren so schon genug Unfälle wegen handy oder anderen Ablenkungsquellen.
 
@Thomynator: so wie radio, rauchen oder trinken?
 
@-adrian-: trinken im sinne von alkohol ja find ich gut. Radio ist sinnvoll. nur was kannst du mit Internet im auto machen als Fahrer? ohne immer auf einen gewissen Monitor oder ähnliches zu schauen? nicht viel außer evtl. Internetradio, aber radio haben wir schon.
 
@Thomynator: hmm.. was kann ich im internet wohl noch alles so machen.. zb kann ich mich hinstellen und pois fuer mein navi suchen.. ich konte mit um stau navigieren lassen.. ich koennte ueber internet telefonieren .. ich koennte radio hoeren oder meine kinder koennten hinten drin siten und auf ihren touchscreens im facebook abhaengen ohne den fahrer zu nerven
 
@-adrian-: ich sag ja nicht, dass es nur schlechte Seiten gibt siehe ursprungspost, nur der Fahrer könnte entsprechend abgelenkt werden. Deine Ansätze sind ja durchaus interessant nur werden die Tarife für solche Internettelfonie im auto usw. sicherlich sehr hoch sein und vermutlich über das Mobilfunknetz laufen. Dementsprechend bräcuhten wir erst mal netzausbau, für flächendeckend wenigstens umts oder ähnliches. EDIT: jedes Navi kann um einen stau herumleiten wenn die software das unterstützt. und pois ich glaueb nicht das man kartenmaterial während der fahrt aktualisieren muss, vorher reicht es auch, so schnell zimmert deutschland keine neuen Straßen/Autobahnen.
 
@Thomynator: najach hab flaechendeckend auf der autobahn zwischen heilbronn und mannheim umts. ist ja schon mal was :)
und ja es wird anfangs teuer angeboten .. wobei man einfach das telefon als "tethering" einsetzen koennte .. aber wie jeder tarif ist es bei neuen sachen teuer.. mobiles internet war frueher auch mit 5 - 30 mb volumen sehr teuer ..
 
@-adrian-: Ich gebe Thomynator recht. Für den Fahrer ist Internet Tabu. Und wie er schon geschrieben hat, Kartenmaterial veraltet nicht so schnell. Außerdem kann man sich zuhause schon schlau machen, wie is dort aussieht, oder direkt zu Hause die Karten ernäuern. Oder weißt du nicht, wo du hinfährst, wenn du ins Auto steigst?
Übers Internet telefonieren? Bei den Preisen würde ich mehr eher eine Flatrate fürs Handy holen, also auch sinnlos. Radio -> siehe Beitrag re: 2 von Thomynator. Und das mit den Kindern auf der Rückbank mit Facebook, wäre bei einem ordentlichen Handyvertrag auch schon erledigt.
Schlussfolgerung, Internet im Auto ist somit überflüssig und sogar im Hinblick vom Handy Sinnlos.
Wenn man aber unbedingt Internet braucht im Auto, und das Festinstalliert, ist es möglich einfach ein Laptop zu installieren, mit der entsprechenden Software und einer entsprechenden Hardware -> WLan Karte, die als Netzwerkhost konfiguriert werden kann. Kommt dann Günstiger. Den Laptop entweder festinstallieren, oder per Dokingstation einbauen. Wola, du hast dein Internet im Auto und zusätzliche Geräte mit WLAN Funktion.
 
@Thomynator: Najo, irgendwann sollen die Autos ja per Computer gefahren werden oder so... wenn man das per Internet einfach so realisieren könnte, also per Remote (müsste natürlich der Ping extremst gut sein), wär das doch super geil, eigentlich :D
 
@Ðeru: Ist eine Interressante These, nur ist die Frage, wozu wird das benötigt? Ein Auto ist doch dazu da, um von A nach B zu kommen, wenn es aber jetzt übers Internet gesteuert wird, wenn fährt es dan von A nach B? Außerdem könnte diese Person das Fahrzeug fahren, und somit wäre diese Technik überflüssig. Und genau genommen auch noch sehr gefährlich. Wenn es so was geben wird in der Zukunft, müssten dann alle Fahrzeuge von heute auf morgen umgestellt werden, weil es sonst, durch die persönliche Bedienung zu Problemen führt, mit den Computergesteuerten Autos.
Es würde nur funktionieren, wenn der Mensch, der persönlich das Auto fährt, sich auch ordnungsgemäß und nach Vorschrift verhält, aber die Geschichte beweist, dass dieses ein Wunschdenken ist. Sonst müsste man kein Blitzer aufstellen, oder die Polizei müsste nicht Streife fahren usw.
Somit fällt die Technik flach, auch wenn sie, rein Technisch gesehen, interressant ist.
 
Das würde auch eine mögliche Lösung fürs Radio als UKW Nachfolger im Auto sein. Anstatt mit allen (teuren) Mitteln zu versuchen die Totgeburt DAB+ immerwieder zu starten sollte man lieber auf schon vorhandenes und beliebtes Webradio setzen. Mit einem Webzugang im Auto wäre das doch möglich.
 
@Pah-Geist!: Im Prinzip gute Idee aber ich hab zb. in meinem Auto via Bluetooth das Handy gekoppelt. Kann damit u.A. auch Webradio empfangen aber es ist wirklich imens oft das man entweder nur brüchigen oder eben garkein Empfang hat.
 
@Daiphi: Ich hab Webradio im Auto auch ein paar mal getestet. Mit nem UMTS-Stick vor der Windschutzscheibe und meinem Notebook auf dem Beifahrersitz. Dazu noch eine Zahlenblocktastatur auf der Ablage, um während der Fahrt den Sender wechseln zu können. In meiner Gegend (Kleinstadt, etwas ländliche Gegend) war fast überall unterbrechungsfreier Empfang möglich, lediglich in einem Dorf gabs Aussetzer. Ich venwendete bei dem Test das D2-Netz. Ich denke dass Empfangsprobleme bei UMTS-Autoradios nicht so häufg sind, wenn die Autoantenne verwendet wird.
 
@Pizzamann: iphone 3gs anbindung an audi inklusive Kopplung mit der Autoantenne. Egal wo, ländliches Gebiet oder Autobahn Störung gabs immer die du bei UKW einfach nicht hast.
 
@Daiphi: Kommt bei UKW auch auf die Entfernung zum Sender an. Einer meiner Lieblingsradiosender empfange ich in meiner Region leider zu schwach, ich hab teilweise mehr Rauschen als Musik. Leider gibt es zu dem Sender in meiner Region keine Alternative, was die Musikauswahl angeht. Da sendet sonst nur der Einheitsbrei.
 
@Pah-Geist!: Webradio im Auto wäre ein Segen... Endlich nicht mehr angewiesen auf die "das beste von Heute und die Megahits der Neunziger" - Radiosender. Ich wohn zwar in Grenznähe zu Frankreich, aber einen der guten französischen Radiosender empfang ich über UKW zu schlecht. Ich warte nur noch auf UMTS-Autoradios und Datentarife für Webradio, z.B. für 5€ oder 10€ pro Monat ne echte Flatrate mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 384 kbit/s. Mehr brauch ich für Webradio eh nicht.
 
@Pah-Geist!: Ich glaube nicht, das man mit den aktuellen Techniken die vielzahl der Autoradio Hörer, mit Webradio anbieten kann. Außer man stellt alle 5 Meter eine neue Mobilfunkantenne auf.

Gerade fürs Radio ist ein System wichtig, welches unbegrenzt an Nutzern erreichen kann. Und das wird man beim Webradio Empfang nicht hinbekommen.

Da ist DAB die einzige alternative die das hinkriegt.

Ich mein, stell dir mal vor in Berlin ist Berufsverkehr und alle hören davon Radio. Und das in Zukunft übers Web.

Wie soll das funktionieren?

LTE und co sind nunmal shared Medien und können eben nicht unbegrenzt Nutzer aufnehmen.
 
Ja, wär schon toll. Auch im eigenen Auto, nur wie soll ich dann fahren?
 
@Mister-X: wieso selber fahren... das kann doch einer der vielen Facebook-freunde übernehmen..
 
@frust-bithuner: Status "Hab grade vollgetankt" > 12 Leuten gefällt das^^
 
Naja.. da von den Autofirmen die diese Technik einbauen würden, gewisse Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden müssen, denke ich nicht das eine zwangsläufige Gefahr für den Fahrer besteht, wenn er Internet "an Bord" hat. Nützlich wäre so etwas für Navigationsgeräte (Live Kartenmaterial), Internetradio, E-Mails (empfangen per Text-To-Speech) oder eben Car-2-Car.
Ich finde es gut, und würde es mir auch wünschen.
 
@btastic: den ganzen mist kann doch schon das smart phone. Die sollten ehr an einer allgemein vernünftigen schnittstellen lösung zwischen auto und smartphone arbeiten
 
@ratkiller: Die kann und wird es nie geben. Bei derartig unterschiedlichen Produktzyklen kann man sowas gleich wiede vergessen.
 
Internet im Auto. Oh gott die leute wollen immer mehr verdummen und vereinsamen überall und jeder ort internet.
Wie soll das gehen im Auto internet zugang, nur über funk aber wenn man einem ort ist wo kein empfang ist dann nützt auch der Internet zugang nix mehr.
Ist ja jetzt schon schwierig mit dem Surf sticks überall ohne probleme empfang zu haben.
 
@BestQuality: Irgendwann krepiert noch einer an Verstopfung, weil er kein Klo mit Internet-Zugang/Empfang gefunden hat.
 
ich nutze schon seit etwa einem jahr im auto internet. funktioniert bis ca. 180 km/h ohne probleme. auch auf den autobahnen ist schon eine fast vollständige abdeckung vorhanden. und ich habe nicht x geräte rumfliegen, sondern nur einen 10" touchscreen. navi, terminkalender, sound, rückfahrkamera, enail etc. laufen wunderbar. wenn ich wöllte, könnte ich in ner pause auch mal ein game daddeln. will ich nicht mehr missen müssen.
 
@gnomen68: die autos die mit internet ausgeliefert werden kann sich aber der durchschnitts user momentan hier nicht leisten.. daher koennen sie nicht mitreden .. aber ich gebe dir recht. hat schon vorteile..
 
@-adrian-:
sorry, ich fahre einen 10 jahre alten pt cruiser.
die anlage habe ich mir selbst eingebaut. kostenpunkt bei selbstbau:ca. 650 €. du kannst das teil in jedes auto einbauen.
ab april wird es profissionell vertrieben, anschauen kann man es auf der essener oldtimermesse ende märz, da wird es in einem 54er GMC Pickup vorgestellt.
 
@gnomen68: kostenpunkt bei selbsteinbau.. bei bmw kann man nicht mal nen getraenkehalter nachruesten ohne die mittelkonsole zu wechseln oder zu zerschneiden .. wieso sollte nsich dann leute soetwas selbst einbauen? .. zb rueckfahrcam.. also da wird schon ein gewisses grundverstaendnis von autos und elektronik vorausgesetzt..zumal die 650€ wohl echt reizen mal zu schauen wie die quali so is.. bei den preisen fuer OEM Navigation zum nachruesten
 
@-adrian-: der rechner läuft mit win7, da kannst du alles an gimiks nachrüsten, was dir so einfällt, ich habe z.b. so ein ding in einen hochgezüchteten golf II eingebaut, mit mehreren kameras, die die fahrt aufzeichnen und eine OBD-II anbindung, um die motordaten live anzuzeigen. freisprechen über bluetooth sowieso, und der beifahrer kann nebenbei wow spielen oder dvd gucken.
das ganze hat eine angepasste touch-oberfläche. das navi-programm kannst du dir selbst aussuchen- ich nutze garmin.
 
@gnomen68: nett wäre es noch, wenn du erwähnst welche Anlage, so dass man sich mal informieren könnte ;)
 
@gnomen68: das nennst du internet ??? schön mit gprs surfen !!! und erzähl bitte nicht, dass bei dir fast überall umts ausgebaut ist ... auf den autobahnen ... haha
 
@djrebell2006: ich weiß zwar nicht, wo du wohnst, aber bei mir hier im norden, hamburg und umgebung, funktioniert es wunderbar. auf der strecke hamburg - bremen drei abbrüche, sonst durchgehend umts. es geht halt nicht mit ´nen vodafone oder aldi-stick, da mußt du schon was vernünftiges nehmen.
@Forevor: der laden ist noch in der gründung, wird wahrscheinlich ab anfang/mitte april losgehen. ich habe quasi einen prototypen.
wird dan aber unter der addresse www.3in-computer.de laufen.
 
@gnomen68: Die werden doch sicher ein bestehendes Gerät verbauen? Oder meinst du mit prototyp eine absolute Neuentwicklung? Jetz Geiz doch nicht mit den Details.. :o
 
@Forevor: also, 3in Computer ist eine neugegründete, kleine PC-Schmiede, die individuell angepasste einezlstücke der gehobenen klasse herstellt. das hat den großen vorteil, daß die neuste technologie verbaut werden kann, die zum teil in europa noch gar nicht verfügbar ist. zum anderen bekommst du ein exakt auf deine wünsche und anforderungen angepasstes gerät. die haben auch zum beisspiel mac-clones, htpcs, wassergekühlte workstations u.ä. im repertoire. ich habe z.b. einen rechner mit amd phenom im wagen, mit navi, terminkalender, email, mp3, freisprechanlage, internet-radio, rds-radio und rückfahrkamera. bedient wird das teil entweder über den 10" touchscreen oder eine mini-tastatur mit trackball. achja, da ist ein umts-wlan-router onboard, so das sowohl der car-pc als auch etwaige netbooks einen internetanschluß haben.
 
@gnomen68: http://www.vodafone.de/privat/hilfe-support/netzabdeckung.html? -> aber du hast fast überall umts ... achso ... noch der andere link: http://www.o2online.de/nw/support/mobilfunk/netz/index.html ... komm gibt mir noch ein minus ... ich steh drauf !
 
@djrebell2006: meinst du, ich schau während der fahrt durchgehend auf die anzeige? hallo? ich habe es mehrmals ausprobiert, und wenn i-net-radio durchgehend läuft, gehe ich von einer relativ optimalen verbindung aus. auch mein beifahrer kann fast durchgehend online spielen, also ist es haarspalterei, ob ich überall über 7mb download habe. es reicht für die geforderten aufgaben.
 
Ich will mein mit den Pfeiltasten auf ner Tastur steuern!
 
Seltsam... Wenn ich unterwegs Internet will, kann ich das doch schon haben? ganz unabhängig davon, mich von Fabrikat-spezifischen Dingen gängeln zu lassen. Der Fahrer des Blechkastens soll sich gefälligst aufs fahren konzentrieren und nicht die Schlaglochanordnung auf facebook skizzieren... Aber was erwarte ich von der Bitkom? die würden ja nur Studien veröffentlichen, mit denen die Branchenverbandsmitglieder auch ein zukünftiges Geschäft aufbauen könnten. Mich interessiert mehr, wieviele Iden sie in Umfragen so vorstellen, die auf kein Interesse stoßen...das ist weitaus interessanter.
 
Warum benutzt man nicht einfach einen Surfstick oder ein Smartphone. Es wird doch eh nur über das Handynetz realisierbar sein? Die Netzabdeckung auf den Autobahnen ist normalerweise sehr gut. Warum sollte man jetzt einen WLAN Router oder Netzwerkbuchsen ins Auto basteln wenn es doch schon UMTS Sticks o.ä. gibt?
Das einzigst interessante wäre dann wirklich nur Webradio und Car2Car Communication. Der Rest wie RSS Reader // Mail Client // Chat // was auch immer darf der Fahrer eh nicht während der fahrt benutzen.
 
@fabi280: genau das hab ich mich auch gefragt.
 
"So können Verkehrsinformationen direkt zwischen den Autos ausgetauscht werden". Mit CB-Funk kann man noch bessere Ergebnisse erzielen, sogar auch als Fahrer. Gutes Beispiel in Polen. Schade dass sich hier so etwas nicht durchsetzt.
 
@John Rambo: ja man.. schade dass die ganzen cb funker mit riesen antennen auf dem dach sich nicht durchsetzen :)
 
@John Rambo: wir haben ja auch sooo viele freie frequenzen frei die wir für cb funk flächendeckend nutzen könnten ;)
gibt ja keine physikalischen grenzen und interferenzen mit anderen technologien --- ach, was schaltet das gsm und utms netz ab -- dann haben wir wieder genug frequenzen frei für cb...juche... ;)
 
Sorry aber was ein scheiß.. netzugang im Auto.. selbst telefonieren ist doch schon verboten. und auch wenns technisch möglich ist (okay keine besorgnis, klappt ja bei der bahn auch seit jahren nicht richtig ), wirds durch die Regierung eh wieder verboten.. grund.. finden die schon!!

ich find es persönlich gesagt auch recht fragwürdig sowas im auto zu haben.
 
@dergünny: telefonieren ist nicht verboten .. nur die nutzung ohne headset ist verboten. aber das wusstest du bestimmt
 
jeder bmw ist online und wenn es nur für service zwecke benutz wird....
die medeln direkt das der wagen ein service termin brauch und bestellen sogar schon die teile für dich brauchst enur noch vorfahren einbaun fertig....
 
@rush: und natürlich bezahlen... bestellen dieteile dessen konditionen du ncih kennst... was für ein cleverer schachzug das eigene geschäft aufrecht zu erhalten :-)
 
@Rikibu: sind eh meistens firmnwagen die diese funktion mitbringen. dann kans ja egal sein :)
er liefert aber auch einen telefonservice oder unfallservice .. schon gut diese neuen autos :)
 
@Rikibu: Alter wenn du so ein BMW hast intressiert dich der Preis für die Inspectionen reichlich wenig und wie Adrian schon sagte es sind meist Firmenfahrzeuge.
Und wenn du deien Garantie behalten möchtest musste du wohl die Inspectionen hinnehmen.
 
Nice....ein wirksamer Schutzmechanismus gegen Fahrerflucht.
 
Öhm...und was hindert Sie daran? Tethering mit Mobilphne geht doch auch im Auto? Ok das sind wieder Lösungen um die man sich selbst kümmern muss....
 
@ThreeM: Dann fahr mal schneller als 160 und versuch dann ne car 2 car verbindung auf zu bauen.... oder stabil ohne disconnects zu surfen --- da gibt es noch viele baustellen
 
Beste Lösung: Nur wenn der Wagen steht, kann der Fahrer auf das gesamte Internet etc. via Browser im Bordcomputer zugreifen. Während der Wagen fährt, sollten nur Internetradio, Navi etc. funktionieren. Dauerhaft eingeschaltet ist im Auto ein W-LAN Hotspot, sodass Beifahrer jederzeit das Internet nutzen können. So hätte man den Vorteil, dass man im Auto über Internet verfügt, kombiniert mit dem positiven Extra, dass der Bordcomputer davon auch profitiert. Bei der Fahrt fällt für den Fahrer jede Ablenkung weg (bis auf Radio und Navi). Es sei denn, er nimmt ein Notebook oder Smartphone zur Hand, aber solchen Leuten wäre sowieso nicht zu helfen. Die tun es dann auch jetzt schon mit einem Stick oder über's im Gerät verbaute 3G- bzw. UMTS-Modul. So stelle ich mir einen tollen Wagen vor ^^
 
Klar im Internet sein während der Autofahrt warum nicht gleich Alkohol am Steuer erlauben? Das resultat ist dann das gleiche.
 
@Menschenhasser: nur weil es möglich ist, muß man es nicht auch machen. gehirn einschalten soll vor teilweise vor schweren unfällen schützen ;)
 
Diese Typen sollten sich als erste einen Chip in die Birne pflanzen lassen! Von diesen Dreck und Mist will man doch auch einmal Ruhe haben!
 
Webradio im Auto, habe ich auch mal per iPhone getestet. Der analoge störende UKW Empfang ist ein Relikt aus dem letzten Jahhundert. Ich verstehe nicht das sich DAB nie durchgesetzt hat.
 
Da will mir also die Industrie erzählen was ich so alles in Zukunft werde haben wollen. So so. Erinnert mich an die amerikanische Werbesendungen in diversen Teleshops. Wow Stive, dieser Mixer ist absolut fantastisch, man kann damit soooo vieeel machen. Du kannst es dir z.b in den A...h stecken. Jaaaa Linda, unglauuubliich! Also, ich möchte ein MW Offen und ein Toaster mit Timer. Eventuell noch ein Basketballkorb.
 
Wäre schön wenn man, bevor Internet in jedem Auto verfügbar ist, erstmal die ganzen breitbandlosen Gebiete in Deutschland ausbauen würde. Aber lieber erstmal Internet im Auto, das ist auch viel wichtiger... ich bekomme das kotzen!
 
Die Überschrift dieser Nachricht ist aber falsch. Wenn 25% der Deutschen sich Internetzugang im Auto wünschen, dann sind es noch nicht viele, sondern einige. Von vielen kann man sprechen, wenn man 70% hat. ;-) - Aber Internet zum in der Nachrichten genannten Zwecke ist bestimmt nicht schlecht.
 
in diesen Zusammenhang währe mal interessant wieviel der deutschen überhaupt ein Auto nutzen(Bus u.Bahnfahrer ausgenommen)und die die Autos horten wieviel hundert stehen da in der Garage??? mit diesen Daten währe eine reale Aussage denkbar.......ist so wie mit den durchschnittsverdienst....Aldi verdient 3000 Millionen im Jahr und geteilt durch alle ergibt das einen Durchschnitt von 70 000€ Euro im Jahr für jeden!....aber stimmt so eine Statistik???.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles