Browser-Performance: Android klar vor dem iPhone

Browser Bei einem Test der Browser-Performance hat sich gezeigt, dass Android gegenüber iOS die Nase vorn hat. 84 Prozent aller Webseiten wurden bei dem Versuch in der mobilen Fassung von Chrome schneller dargestellt als im Safari. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sind doch mal gute Nachrichten!
 
@Auras: ;D nicht für alle^^
 
@BadMax: Mich wundert eher dass das übliche Android oder iPhone gebashe ausbleibt, was ich aber auch gut finde =)
 
@UreshiiTora: Egal für wen nun genau... aber Konkurrenz belebt das Geschäft. Es wird sich keiner der beiden Hersteller geschlagen geben. Genauso wie MS grade wieder versucht mit dem IE9 Boden gut zu machen.
 
@my_R: bis der IE9 die wp7 phones erreichen wird dauert es noch bis zum nächsten update ... und da fragt man sich ja schon ob es überhaupt noch dieses jahr erscheint
 
Deckt sich auch mit meinen Erfahrungen, auch wenn ich auf nem Smartphone den Browser eher selten benutze, coz there is an app for that. Oder so
 
@snatcher: naja, genau das ist das problem bei apple. für was sollte man den browser optimieren oder auch nur versuchen flash richtig integrieren wenn man alles mit einem app ersetzten kann. auch wenn ich das zeug online im browser gratis habe muss ich für manche apps auch noch zahlen....
 
@starchildx: Es gibt doch kostenlose Apps.
 
@Shadow27374: deshalb hab ich auch "manche apps" geschrieben.....
 
@starchildx: Wieso ist das ein Problem von Apple? Das ist doch bei Android auch nicht wirklich anders. Bei der angesprochenen Thematik jedenfalls kann ich keinen Unterschied zwischen den beiden Systemem feststellen. Beide haben "Apps for that", das is eben bei den Smartphones so. Erst wenn Betreiber ihr Webangebot für Handybrowser optimieren, dann kann man auch über den Wegfall von Apps nachdenken. Mir fällt da als Beispiel die Cebit Seite ein. Bisher sind es ja meistens nur, ich nenn es mal Basics, die da geboten werden. Gegenbeispiel: Winfuture. Mobile Seite = News Übersicht, optimiert fürs Smartphone zum Lesen, aber das wars dann auch. Sonstige Funktionen der Page sind quasi nicht vorhanden, geschweige denn nutzbar in der mobilen Variante. Btw, das is nich negativ gemeint, soll nur den Unterschied aufzeigen ^^
 
@Narf!: naja, das braucht man aber nicht zwingend. ein guter wer der flash und java richtig führt und sich gut steuern lässt ist doch optimal. wenn ich mit meinem handy surfe vermisse ich einen rechner nicht. ich kann mit zwei findern zoomen und es wird alles angeschaut.
das problem von apple ist dass die genau dass nicht wollen, die wollen dass alles in kleine apps gepackt wird....
 
Iphone? Come on..
 
@GlockMane: xD
 
@GlockMane: der kommentar passt ja zum niveau von germanys next topmodel...
 
@GibtEsNicht: Standart in WF.de
 
@Oberhausener: Standard bitte! :)
 
Wäre noch Interessanter wenn bei dem Test auch Symbian, Blackberry, Web OS und Windows Phone 7 mit einbezogen worden wären! Der IE im Release Candidate von WP7 war ja zum Teil schneller als das die Browser der Konkurenten!
 
@Edelasos: Sehe nicht warum du hier minus bekommst. Würde mich auch interessieren..
 
@elektrowolf: zumindest WP7 wäre sehr interessant gewesen
 
@Edelasos: Ich muss sagen, dass der IE von WP7 gefühlt schneller ist als Safari von meinem iPhone 3G. Natürlich ist das 3G schon alt aber trotzdem...
 
@King Prasch: Das 3G ist aus dem Jahr 2008 und somit ist es eigentlich logisch, dass die aktuellen Handys da besser abschneiden.
 
@Chris81: Natürlich hinkt der Vergleich. Deswegen habe ich auch extra das 3G erwähnt. Allerdings muss ich auch beim iPhone 4 eines Bekannten feststellen, dass sich Safari etwas träger anfühlt. Ist natürlich eine rein subjektive Feststellung.
 
tja android is halt besser als eifon ^^ ohne worte
oder open source ist besser als closed source ;o)
 
@Thomas378: Und kannst du das auch bitte einfach beründen?Wäre ja schön zu erfahren warum das so ist.Aber wer anderes schlechtredet hat meist keine argumente um dies auch zu belegen.Vom "flow" her ist doc egal welches android phone meilenweit hinter dem iphone hinterher.Und das beurteile ich denke ich ganz objektiv.Denn ich schaue mir immer wieder geräte an und bin keineswegs auf ein gerät eingeschossen.Aber das hakelige android besser als das ios vom iphone zu bezeichnen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
 
@Thomas378: Android mit dem iPhone zu vergleichen ist ähnlich wie Windows mit nem Computer. Android = OS, iPhone = Hardware. Beide Betriebssysteme (iOS und Android) haben jeweils ihre Vorzüge, aber auch Nachteile. Freilich lässt sich ein iPhone irgendwie flüssiger bedienen als so manches Android-Phone, Apple hat aber auch nicht das "Problem" zig Geräte unterstützen zu müssen.
 
@Thomas378: Um mit Deinen Worten zu reden: Abends ist kälter als draussen!
 
Ich habe mit meinem iPhone ein sehr flüssiges Bedienerlebnis. Also scheren mich die milisekunden nicht. Safari läuft schnell und macht was es soll. Ich finde die Vergleiche lächerlich. Dem einem Android, dem anderem iOS.
 
@Laika: Du hast nur keinen Vergleich zu Android, sonst würdest es schon merken.
 
@IceSupra: Ja, Android's Browser ist wirklich schneller. Trotzdem fühle ich mich beim iPhone wohler, denn es hat andere Vorzüge und wirklich langsam ist das Surfen auch hier nicht (zumindest nicht beim iPhone 4 mit 4.3). Was aber wohl viele vergessen: Hier wurde Android 2.3 mit iOS 4.3 verglichen. Aber wie viele Android-Nutzer können 2.3 überhaupt nutzen? Wie hätten sich ältere Versionen geschlagen, die zum Teil noch sehr verbreitet sind, da der Hersteller keine Updates liefert? Ich will nicht sagen, dass das Ergebnis hier anders wäre, aber interessant wäre es schon. Denn was bringt es einem Androiden, dass der Chrome in 2.3 so schnell ist, wenn er gezwungen ist, bei 2.2 oder 2.1, wenn nicht älter, zu bleiben? - Wollte ich nur mal so erwähnt haben ^^
 
Safari muss die Pages ja auch immer erstmal auf pornographische Inhalte scannen *gggg*
 
Habe ich was verpasst? Chrome als mobile Fassung? Der Browser auf Android-Geräten ist NICHT Chrome... hat die gleiche Basis (webkit)... das wars dann aber auch.
 
@shevron: Der nennt sich aber Chrome Mobile!
 
@s3m1h-44: nein! :)
 
@shevron: Willst du dich jetzt wegen formalen Sachen streiten, oder was?
 
Ich muss ganz klar sagen seit 2.2 ist der Androidbrowser sehr sehr schnell. Aber das surferlebnis auf iOS finde ich irgendwie angenehmer. das liegt aber sehr daran das die Androidhersteller sich nicht viel drum scheren das anti aliasing etc. optimal zu konfigurieren. Ich habe bisher auf allen androiden leichtes bis starkes ruckeln gehabt, und das in preisklassen von 200 bis 550. Bei Apple läuft halt alles smooth. Was mich aber sehr interessieren würde, wäre ein test mit iOS 4.3 da hat Apple ja anscheinend ganz schön am browser gedreht. Im moment aber würde ich sagen mobile IE<safari<chrome lite, wobei ich mit iOS 4.3 den safara wieder vorne sehe.Auf dem ipad2 ist er zumindest sehr eindrucksvoll.
 
@Ripdeluxe: Es wurde doch 4.3 getestet? (Letzer Absatz?!) Auf dem iPad 2 ist es auch kein Vergleich, immerhin hat man hier einen Dual-Core Prozessor und sehr schnelle 512 MB Arbeitsspeicher. Die Performance des iPad ist ohnehin jedem Smartphone im Moment deutlich überlegen. Wird sich aber innerhalb von wenigen Monaten vielleicht ändern. Dann kommt das iPhone 5 und andere Smartphones mit DualCore-CPU, bis zu 1 GB Ram und mit iOS 5 bzw. Android 3.0. Solche Vergleiche sind allgemein nur kurzfristig gültig, dafür entwickelt sich der Markt zu schnell. Hauptsache, der Nutzer hat ein angenehmes, schnelles Gefühl beim Surfen. Auf die letzten Millisekunden kommt es da auch nicht mehr an. Browser auf aktuellen Endgeräten sind ohnehin schon unheimlich schnell.
 
Und was wenn ich ganz einfach Opera Mini auf dem iPhone installiere? Kommt mir zumindest unter Android schneller vor als Chrome.
 
Kleines News Update von mir: Die Studie nutzt wohl eine eigene App und damit den embedded UIWebView. In iOS 4.3 wurde aber nur der Safari optimiert, der UIWebView ist technisch noch auf dem Stand von iOS 4.2. Der reale Unterschied beträgt außerdem im Durchschnitt gut 1 Sekunde (2,144 Sek zu 3,254 Sek).___ Also Prozentual gesehen ist das schon ein krasser Unterschied. Ich denke Google hat bei den Browser-Entwicklern echt einige Experten, die WebKit wirklich sehr gut optimieren. Auf dem Desktop ist der Chrome ja auch der schnellste. Trotzdem ist die Geschwindigkeit des Seiten-Ladens auch nicht das einzige Kriterium beim Browsen.
 
@Givarus: Und, soweit ich gelesen habe, soll die neue Safari-Engine teils mehr als doppelt so schnell sein wie bisher. Mal sehen, wie der Test iOS 4.3.1 gegen Android 2.3 ausfällt. Ich vermute, da wird der Unterschied (wenn vorhanden) sehr gering sein, wenn nicht sogar iOS vorne liegt.
 
ich frag mich warum windows phone 7 nicht getestet wurde..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte