Kinderporno-Jäger kritisiert ICANN und Registrare

Recht, Politik & EU Michael Moran, Leiter der "Kriminalität gegen Kinder"-Abteilung bei Interpol, hat auf dem aktuellen Treffen der ICANN in San Francisco sowohl die Organisation selbst als auch die regionalen Domain-Verwalter und Registrare kritisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer die Arbeit dermaßen behindert, sollte - meiner Meinung nach - eine Mitschuld bekommen.
 
@MichamelXP: kann man schon zustimmen nur: um dieses Problem zu lösen wird wohl eine Zusammenarbeit von Hoster, Kunde u. z.B: Einwohnermeldeamt nötig um die Korrektheit der Daten sicher zu stellen.
 
@BadMax: Was nicht unbedingt das Problem wäre. Allerdings müsste das dann erst in eine politische Form gegossen werden.
 
@MichamelXP: Also nach 7 gescheiterten Anläufen kann man durchaus von Schlampigkeit, bzw. sogar Desinteresse reden. Und da es Ermittlungen erschwert sollte man mal aus politischer Sicht über eine Verschärfung der Gesetzeslage, bezüglich der Verpflichtungen bzw. der Verantwortung auf Richtigkeit der Daten nachdenken.
 
@TobiTobsen: Naja zu welchem Land Gehört denn das internet?
Wer muss denn da die Gesetze erlasssen?Die USA als Weltpolizei und weil die ICANN da sitzt?

Das Problem ist dass jedes land eigene Rechtssprechungen hat und wenn man was tun will was in Land A verboten ist suche ich in Land X wo es keinen juckt... und dan? das selbe wie jetzt und erliche Webseitenbetreiber haben wieder die scheiße am schuh.
 
@Heavenoffantasy: Selbstverständlich meinte ich damit, das sich die Länder untereinander einigen müssen. Und dann eben das ergebnis in ihren Ländern Ratifizieren müssen. nebenbei denke ich, sind es nicht unbedingt die Provider in Pfefferhausen, oder sonst wo. Es werden wahrscheinlich gerade kleine Provider in den westlichen Ländern sein. Die sparen halt an Personal. Und wenn es keine wirkliche strafe gibt winken die bestimmt alles durch.
 
@MichamelXP: Wen juckt die Mitschuld? Die Registrare / Hoster nicht, solange sie keinen Nachteil durch ihre Schlampigkeit haben, deutlicher müßte man eigentlich schreiben durch ihre Verweigerungshaltung und damit begründete Mitschuld an Kipo-Verteilung! Ordentlich saftige Geld-Strafen und im Wiederholungsfall Entziehung der Geschäftsfähigkeit (deutlich: Laden dicht machen!). Und das auf internationaler Basis (wird schwer sein) oder wenigstens auf EU-Basis (ist wohl leichter). Und öffentliche Bekanntmachung der Verweigerer, damit der Kunde die Möglichkeit bekommt, solche Unternehmen abzuwählen!
 
@Uechel: So und wo hat MichamelXP jetzt was anderes geschrieben? Mitschuld bedeutet genau das, was Du geschrieben hast!
 
@Scaver: Ich wollte den Begriff "Mitschuld" konkretisieren dadurch, dass ich gewisse Maßnahmen andeutete, die bei "Mitschuld" greifen. Ich habe MichemelXP doch gar nicht widersprochen sondern bin im Grunde seiner Ansicht! Worauf bezieht sich jetzt Deine Kritik? Verstehe ich nicht!
 
@Uechel: Ok, klang so wegen dem ersten Satz "Wen juckt die Mitschuld?" :)
 
@Scaver: Alln´s klar!
 
@MichamelXP: Du und deinesgleichen haben mit euerer Meinung Mitschuld an der Einrichtung eines totalitären Überwachungsstaates. Schaut ihr auch die S. v. Guttenberg auf RTL2 wie sie auf Pädojagt geht? Das würde einiges erklären. Proganda im Unterschichten Fernsehen :)
 
@DrJaegermeister: Typisch mal wieder! Andere Meinungen verleumden aber selbst vom Verfolgungswahn besessen sein. Aber das kann man ja auch verstehen, wer so mit anderen Leuten bzw. deren Ansichten umgeht, muß ja Angst haben verfolgt zu werden.
 
@Uechel: Ich verleumde doch keinen, ich sage nur das ihr mit euerem Denken ziemlich einfach gestrickt seid. Ist doch nicht weiter schlimm und nur nicht die Hoffnung verlieren, was noch nicht ist kann noch kommen :)
 
@DrJaegermeister: Gott sei`s gedankt! Es gibt noch Heilsbringer die uns und die Welt erretten und erlösen wollen! Und wenn wir nicht gerettet und erlöst werden wollen sind wir halt die Unbelehrbaren die in´s Fegefeuer der Verachtung und Verdammnis kommen! Ein Prediger in der Wüste - hoffentlich erhört ihn irgendwo einer?!
 
Jaja die ganzen ausländischen Hoster!!
 
Ist doch alles nur ein vorgeschobener Grund um die totale Überwachung einzuführen. Das man eine Domain anonym registrieren kann finde ich gut, wenn schon online dann nur unter falscher Flagge, bei den ganzen Fallensteller im Netz ist das auch besser so. Der einzige Grund seine Identität als Domain Inhaber preiszugeben wäre bei Firmen oder Leute die ihr Geld im Netz verdienen. Die Kinderpornokeule wird mittlerweile nur noch genutzt um Freiheiten zu beschneiden.
 
@DrJaegermeister: 100% Zustimmung. Die Keule wird immer wieder vorgeschoben, weil da sich niemand so richtig traut was zu sagen, ohne das er gleich als Mittäter eingestuft wird....
 
@DrJaegermeister: Und die meisten fallen darauf rein ;)..
 
@sLiveX: Die meisten glaube ich nicht aber immer noch zuviel. Seit dem Debakel für die CDU mit der Zensursula haben die meisten begriffen das es nur eine riesen Verarsche ist. Die anderen schauen S.v.Guttenberg auf RTL2 bei der Pädojagt zu :)
 
@DrJaegermeister: Naja, wenn man sich die Internetgemeinschaften anschaut und es die Möglichkeit gibt sich dazu zuäussern, dann hört man von 2/3 der Leute immer nur das gleiche: "Geschieht denen recht! Schwanz ab! Am besten alle in einen Sack und qualvoll steinigen" etc. etc. Das sagt mir: Es wirkt :).
 
@sLiveX: Alleine die Kommentare zeugen davon das es sich um geistige Tiefflieger handelt und die können bei dem Thema die Finger nicht stillhalten. Es gibt auch genug Leute die anders denken aber kein Bock haben in einem Forum auf sinnlose Kommentare zu antworten. Was soll man auch jemanden antworten der den IQ eines trockenen Stück Brotes hat?
 
@DrJaegermeister: Überzeugungsarbeit leisten.. Wenn man nix tut, kommt auch nix bei rum. So, kann man wenigstens sagen "Wir ham's probiert".
 
@DrJaegermeister: Da ist es nun wieder, das ach so oft kolportierte Schlagwort "totale Überwachung". Damit kann man natürlich sehr vieles zur Internetsicherheit ablehnen. Bei konsequenter Umsetzung dürftest Du eigentlich das Internet gar nicht nutzen und Dienste ala Google, Web-Messengers, Twitter, Facebook usw., ist doch überall die Überwachung Deiner Identität möglich. Ich stimme Dir bei diesem Argument "Alles nur ein vorgeschobener Grund um die totale Überwachung einzuführen" ausdrücklich nicht zu.
 
@Uechel: Mach dir mal um meine Privatsphäre keine Gedanken, ich weiss schon was ich tue. Ich freue mich aber das du und deinesgleichen eine austerbende Minderheit sind sonst hätten wir bereits den Überwachungsstaat.
 
@DrJaegermeister: Um Deine Privatsphäre mache ich mir keine Gedanken, warum auch? Wer es nötig hat, andere Personen / Meinungen abzuwerten und zu beleidigen kann ja gar nicht für voll genommen werden. Die Gedanken mache ich mir um meine und anderer Leute / Kinder Sicherheit. Übrigens: Vom trockenen Stück Brot kann man wenigstens noch essen und (teilweise) satt werden. So hat es doch noch einen Sinn. Was man bei Deiner Art Schreibe nicht sagen kann. Bei Deinen Kommentaren bekommt man schon beim ersten Wort das große Würgen! Aber damit ist`s genug. Solche Schreiber sollte man am Besten ignorieren, dann wird es ihnen langweilig! Und ´tschüß!
 
@DrJaegermeister: Ich muss dir ebenfalls widersprechen und Uechel recht geben. Ich stecke dort beruflich (teilweise rechtlicher Hintergrund) mit drin. Nur weil einige wenige(!) Politiker gerne mehr überwachen wollen als sie dürfen(!), ist das noch lange kein Weg zur vollständigen Kontrolle/Überwachung! Was kann dir als Privatperson passieren, wenn Du eine Domain auf deinem Namen registrierst... richtig, nichts. Interessiert keine Sau. Außer: Deine Domain nutzt Du für illegale Aktivitäten (egal welcher Art). Dann ist es völlig legitim dass man deine Daten hat um beweisen zu können, dass Du derjenige welcher bist und dich verurteilen kann. Und gerade bei KiPo sollte es im Interesse ALLER liegen, dass man die Schuldigen so schnell wie möglich ermitteln und verurteilen kann. Ich werde bald selber Vater und ich kann sagen, dass es nur 3 Arten von Leute gibt denen so was egal ist bzw. die dagegen sind: 1. Kinderschänder selber, 2. Leute ohne Kinder, 3. Leute die generell gegen jeder Art von Rechtsstaatlichkeit sind. Noch mal abschließend zum Thema. Ich habe selber einige Domains und daraus erfährt man mein Name + Anschrift. Ist nun schon seit fast 15 Jahren so... und ich daher noch nie Probleme gehabt! Hätte ich aber KiPo angeboten, säße ich da, wo ich hingehören würde!
 
@Scaver: Falsch, wenn ihr meint das eine mit real Namen registrierte Domain eure Kinder schützen kann dann habt ihr nix verstanden. Mir kanns wurscht sein denn egal was die Bullen noch so vom Stapel lassen und egal wieviel einfach gestrickte Leute auf die Gehirnwäsche reinfallen, auf die Praxis der anonym registrierte Domains wird das keinen Einfluss haben. Zum Glück!
 
@Uechel: Es geht vielen doch nicht nur um diesen Zensur und/oder Totalüberwachungskram.. So ein ernstes Thema wird als Instrument verwendet um alles irgendwie zu rechtfertigen und jeder der sich dagegen anlehnt macht sich meistens unbeliebt. Damit packt man den Leuten an den Eiern.. :). Das ist m. M. n. äußerst unmoralisch :).
 
hmm, kriminalität gegen kinder wäre nahe null, wenn man armut abschafft und es schaft die reichen zu zwingen abzugeben. was zB bill gates macht, ist reine abschreibung fürs finanzamt, es ist nicht weil er sooooooo sozial ist! die welt muss sozialer werden, dann nimmt das von allein ab..aber solange jeder nur rafft wie ein geisteskranker, wird kriminalität ehr zunehmen als abnehmen. wer mehr hat als er zum leben benötiogt ist unsozial (meine meinung!). ich lasse in der sache kein wenn und aber gelten..kapitalismus setzt ebend auf sowas um billige arbeitskräfte zu haben! sozialverhalten vermisst man bei JEDEM dax manager, den sozialverhalten bedeutet das er seinen job verliert. je unsozialer jemand ist, desto mehr verdient er. das zeigt auch, das der mensch ebend auch nur ein blödes tier ist! diese sachen mit kipo und terror sind vorgeschoben um das internet kontrolieren zu können, ich halte mitlerweile polizeibehörden selbst für kriminelle vereinigungen, da sie menschenwürde und menschenrechte bewust mit füßen treten (mit gesetzlichem schutz der regierungen die angeblich vom volk gewählt sind, was sehr zu bezweifeln ist).
 
@MxH: sehr sehr viel Unfug. Eigentlich braucht man nach deiner Anmerkung mit Bill Gates gar nicht weiter lesen.
Oder kannst du mathematisch beweisen, dass die finanzielle Steuererleichterung der Spenden größer ist, als der Verlust durch die Spenden?!
 
@MxH:
man fragt sich, was genau du willst. Spendet BG oder spendet er nicht? Hier gibts nur Ja oder Nein. Dass er dadurch auch den ein oder anderen Vorteil hat, ist doch denen egal, die die Spenden bekommen, bzw könnte allen egal sein, denn nen Nachteil davon hat wohl nur der Staat. Soll er deiner Meinung nach also doch nicht spenden? Sorry, aber das hat wirklich weder Hand noch Fuß.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles