Apple will kleineren Kopfhöreranschluss patentieren

Peripherie & Multimedia Apple hat beim US-amerikanischen Marken- und Patentamt einen Antrag eingereicht, der einen kleineren Kopfhöreranschluss beinhaltet. Dadurch sollen in Zukunft noch dünnere Geräte ermöglicht werden, ohne dass es einen neuen Standard für Kopfhörer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Direkt im Vorfeld: nein, es geht nicht um den 3,5mm Anschluss an sich, sondern wie dieser verbaut wird...
 
@Slurp: Obwohl es der erste Kommentar ist, hat es trotzdem nichts gebracht xD Trotzdem danke für die Anmerkung :)
 
@Slurp: mit Lötzin an mindestens 3 Stellen :o)
 
@Stefan_der_held: Kommentar des Tages :D
 
@Slurp: is doch wahr... als nächstes erfolgt ein Patent wie man morgendlich die 500g-Einlage in dein Ei-Pott befördert... n recht beschissene Patent aber mit "massigen" Lizenzgebühren. Finde diesen Patentwahn eh vollkommen übertrieben
 
@Stefan_der_held: wenn's apple nicht patentiert, tut's jemand anderst ...
 
die sollen nur weiter machen ... wenn man in einen elektronikmarkt geht gibts ja heute bereit eine nische für kopfhörer und eine nische für ipod/ipad-zubehör. ich würde es begrüssen wenn standard eingehalten würden - d.h. das kopfhörer auch in anderen geräten verwendet werden können. aber apple verkauft uns solchen scheiss ja als innovation.
 
@CaptHowdy: also entweder hast du den Text nicht gelesen oder nicht verstanden oder beides. siehe o1 von slurp: Der Anschluss wird normal beibehalten, aber anderweitig EINGEBAUT so dass man bspw. den Anschluss "ausklappen" kann oder ähnliches.
 
@Thomynator: Recht hat er trotzdem mit seiner Aussage, auch wenn diese nicht 100% zur News passt.
 
@nodq: jopp mit dem ersten teil hat er recht ja. mein Kommentar war eher auf den 2. Teil bezogen :)
 
@nodq: Also soweit ich weiß, haben alle iPhones und iPod der letzten Jahre eine 3,5mm Buchse; und dieser ist seit Jahrzehnten Standard. Nur die ersten zwei Generationen des iPod hatten noch 2,5mm Buchsen. Ich lasse mich aber gerne berichtigen.
 
@Slurp: Die Verkablung ihrer 3,5mm Klinke weicht vom Standard ab, sodass nicht alle Kopfhörer beim Iphone passen. Da es aber schon so viel Zubehör (auch hochwertiges) für Apples Kabelbelegung gibt, sind andere Hersteller ziemlich verwirrt und bauen kreuz und quer beide Varianten ein. Ein Bsp.: Samsung Wave S8500 3,5mm Klinke Standard, Samsung Wave S8530 iPhone Klinke....
 
@Ex!Li: Es gibt keine "iPhone Klinke". Das ist einfach ein vierpoliger Klinkenanschluss. Die haben dann 3 bunte Ringe am Stecker. Normale 3,5mm Klinken haben 3 Pole und 2 Ringe am Stecker. Apple benutzt den vierten Pol einfach um den iPod oder das iPhone steuern zu können bzw noch ein Mikrofon benutzen zu können. Und sie sind auch nicht die ersten die so etwas benutzen.
 
@Knut Skywalker: Du hast nicht verstanden wovon ich spreche: http://goo.gl/kpQIn schau dir dieses Bild an. Es gibt ein Standard auf welche Pole Mikrofon usw gelegt wird. Apple weicht davon ab und macht Starard Headsets damit unbrauchbar. Umgekehrt funktioniert es auch nicht. Normale Kopfhörer sind davon zum Glück nicht betroffen, da hier nur der Mic Eingang vertauscht ist.
 
Manchmal bin ich wirklich dafür dankbar daß es Patente gibt. Dadurch sind uns schon etliche blöde Erfindungen erspart geblieben... nur den Apple Jüngern natürlich nicht. ;)
 
@Johnny Cache: versteh ich nicht °_°"
 
@DerTürke: Das ist so gemeint, dass andere Hersteller das dann nicht einbauen dürfen, da Apple ja ein Patent drauf hält. Wenn Apple also Unfug entwickelt und patentiert, kann man sich sicher sein, dass einem das als Nicht-Apple-User erspart bleibt ;)
 
@mh0001: ah °_° von der warte aus machts sinn. aber was hat apple was andere hersteller nicht auch schon haben?
 
@DerTürke: Antennen ohne Nutzen :D ...
Ok haben auch ein paar andere aber das viel mir grad dazu ein :D
 
"Ein flexibler Kunststoff würde dafür sorgen, dass man den Anschluss verstecken kann, wenn er nicht benötigt wird" ... Kann man ja jetzt schon haben wenn man in die Plastikhülle um das iPhone 4 an passender Stelle ein Loch sticht ^^
 
Alles und Jeder versucht so ziemlich auf einen einheitlichen Standard zu gelangen, nur Apple möchte sich wieder patent-rechtlich was Eigenes braten, damit möglichst nur Apple-Kopfhörer ranpassen oder zumindest Lizensiertes -.- Jetzt hat man vielleicht grad mal einheitliche Netz-/Lade-Teile an Handy's und nu kommt Apple mit möglichst neuem Kopfhörer-Anschluß...*facepalm* na Apple eben. Was ein Gesoxx...bah und dann dieser fadenscheinige Grund! Für wie blöd hälten die die Leutz? Naja, schon gut, ich weiß.
 
@Hellbend: Lesen lernen! Es geht darum, wie Apple den 3,5mm Anschluss (der LAAAAANGE Standard ist) verbaut. Genutzt wird WEITERHIN der 3,5mm Anschluss.
 
@Slurp: du gibst dir echt mühe :D
 
@LuckY1710: Das war nu aber auch meine letzte Wiederholung ;)
 
@LuckY1710: Denk weiter. Es wird genau dabei enden und in den kommenden News unterhalten wir uns dann mal weiter. Apple findet sicher ne bessere aber eigene Lösung und das Gefasel ist nur das vorfühlen. Die Art des Verbau's ist keine News wert.
 
@Hellbend: Aber du gehörst nicht zu den leuten die denken ihr Kühlschrank wurde von der Industrie mit dem Internet verbunden, um dein Kauf- und Konsumverhalten besser im Überblick zu haben, oder?
 
Wie wäre es Bluetooth-Kopfhörern? ^^
 
@noneofthem: Die Funkwellen sind zu dick.
 
@noneofthem: bluetooth hörer kann sich bereits jetzt jeder selber kaufen der lust dazu hat ;)
 
@ANSYSiC: Probleme bei Bluetooth:

1. Viele möchten auch im Flugzeug Musik hören - mit Bluetooth nicht möglich, da verboten.

2. Die Tonqualität ist durch die begrenzte Datenrate eher schwach.

3. Man muss sich nicht noch unnötig verstrahlen, auch wenn es als "ungefährlich" gilt.

4. Funkstörungen sind möglich, wenn jeder mit einem Bluetooth-Kopfhörer im Zug etc. sitzt.
 
Also nochmal für alle NICHT SCHECKER ... im Patent geht es um die BUCHSE im IPhone: Möglichkeit eins: eine Gummierte BUCHSE kann aus dem Schmalen Gerät gezogen werden und dehnt sich auf wen man einen 3,5 Klinke einsteckt ... Möglichkeit Zwei: Die BUCHSE ist schmaler und besteht im Gerät selber aus zwei Seitenteilen (Ober- und Unterseite) die zusammengeschoben die Tiefe des Gehäuses entsprechen und die beim Einführen eines 3,5 Klinke-Stecker sich auseinander spreizen würden. Die Zweite Möglichkeit hat den Vorteil das mann Technisch auch eine 2,5 Klinke ebenfalls nutzen könnte da die beiden Seiten der BUCHSE auch diese durch Federspannung festhalten könnten. BILD -> http://1dl.us/gbm.png
 
Diese hässliche Seite des amerikanischen Patentamtes dürfte ruhig mal ein Update erfahren. Erinnert ja zurück ans letzte Jahrtausend... -.-'
 
@eN-t: wieso minus, es ist doch war, wart ihr auf der seite, das macht ein 14 jähriger doch besser
 
Sie müssen das tun, damit man keine herkömmlichen Kopfhörer mehr verwenden kann. Sie machen das also für die Zubehörindustrie. Ein Kopfhörer kostet dann halt 50€ und mehr. Die iBoys werden es kaufen, weil ein Apfel drauf ist.
 
@starbase64: Ist es so schwer, sich erstmal die anderen 10 Beiträge durchzulesen, bevor man sich selbst blamiert und sein mangelndes Verständnis der Thematik zur Schau stellt?
 
@starbase64: Das kommt davon wenn man nur die Überschrift eines Artikels liest.
 
solange der user seine alten kopfhörer weiter nutzen kann, ist es doch vollkommen egal, wie die buchse aussieht. ich frage mich eher: wozu? 3,5mm sind für mich jetzt keine besonders "dicke" anschlüsse, die besonders viel platz am gerät benötigen. eine gummilasche zum schutz vor staub und wasser würde ich allerdings begrüßen (nicht nur bei apple, sondern überall)
 
@jim_panse: japp..ich hätte da auch schon eine ideee ^-^ *lacht* auf zum patentamt °-°/). ne aber mal im ernst. nen kleiner sucht wäre wirklich gut. einige habend ie anschlüsse oben un man benutzt das gerät ja auch mal im prühregen oder die anschlüsse sind unten und reiben die fussel in der hosentasche rein.
 
@jim_panse: Der Nachtel bei den standartbuchsen ist allerdings das wenn mann sie zu dünwandig baut wären sie nicht mehr Sicher und daher kein standardisierte 3,5 Klinke Stecker-Buchse.
 
Verstehe ich jetzt nicht, die Geräte sind doch teilweise kaum dicker als der Anschluss, wie soll das dünner werden, wenn man den Abschluss ausklappen kann
 
Damit will Apple durch Adaptern zusätzlich Geld verdienen -.-
 
@fegl84: RICHTIG LESEN!!! Es wird weiterhin ein 3,5'er Anschluss bleiben^^
 
@TT: Gelesen habe ich! Aber eine Frage bleibt offen: Bleibt es eine standardisierte Stecker erhalten oder wird es doch verändert? ;-) Ich erinnere mich an das MicroUSB-NormKartell (Stichwort: Universal Ladegerät) aller Hersteller, wo Apple als einziger Handyhersteller weiterhin auf Dock setzt! @Slurp-Beitrag: Ist immernoch inoffiziell...
 
@fegl84: Erster Absatz, zweiter Satz^^ "...Dadurch sollen in Zukunft noch dünnere Geräte ermöglicht werden, !!!OHNE!!! dass es einen !!!NEUEN STANDARD!!! für Kopfhörer geben muss." Ich finde das sagt schon alles...
 
@TT: Daraus lässt sich in 2 Wegen interpretieren... Das eine ist mit Hilfe von Adapter und das eine ist was du verstanden hast :-) Daher bleibt die Frage weiterhin offen!
 
@fegl84: Nochmal... OHNE NEUEN STANDARD!!! Aber ist ok... Versteh es wie du es willst... Ich geb es auf^^
 
@fegl84: Lies bitte dazu die beiträge von Slurp, er hat es hier jetzt schon mehrmals erklärt.
 
Lesen bildet.....

Das unglaublich wieviele hier nichtmal in der Lage sind einen Text zu lesen bevor sie meinen ihren Senf dazu zugeben.

Eine tiefsitzender Anschluss wäre beim Sport Bsp. ganz Nett.
Mal schauen was kommt.
 
@Zomfg: Ich denke es liegt nicht (nur) daran, dass sie einen Text nicht lesen können. Ich denke es liegt meistens daran, dass sie sich nicht die Mühe machen den Text überhaupt mal (vollständig) zu lesen und die anderen Beiträge vor dem eigenen Kommentar lesen sie oft schon mal gar nicht.
 
@Uechel: Es liegt aber auch daran, dass die Leute im Titel nur "Apple" & "patentieren" lesen und gleich schon was vollkommen neues erwarten... Von wegen, war ja klar, dass Apple sich nicht an Standards hält usw. Einfach nur lächerlich...
 
Wurde der nicht schon mit dem iPad 2 verbaut?
 
@Malawe: Ja, wurde er.
 
man kann doch einfach einen 2.5mm stecker nehmen... ist zwar beschissen weil man dann immer spezielle kopfhörer oder ein adapterkabel nehmen muss aber was solls.. da es eh nicht darum geht den 3.5er zu ersetzen ists eh wieder egal
 
@Ludacris: Ich wäre auch mal stark dafür den 2.5mm Klinkenstecker zum Standard zu definieren. Apple wäre da ein super Vorreiter dafür!
 
wie wärs mit kabellos? dann könnte apple es als weltneuheit und "its so cool" anpreisen
 
Einfach Adapter von 1,5mm Buchse auf 3,5mm Stecker fertig.

Also das Gerät hat ein 1,5mm Loch darin kommt ein Adapter in den kann man seinen 3,5mm Kopfhörerstecker stecken.
 
Wer möchte denn ein Gerät das weniger als ~3,8 mm dünn ist oO Also (persönlich) finde ein Ipod touch ist dünn genug, viel dünner möcht ich meine Geräte eigentlich garnicht haben ..
 
@cronoxiii: 3,5mm hat der Stecker, da musst für die Buchse schon noch mal 1-2mm dazurechnen. Wobei, wenn ich mir mein iPod Nano anschau, ist der eigentlich dünn genug
 
Wieso exportiert man den Anschluss nicht gleich und liefert als Ersatzteil eine klinkenbuchse, die über Bluetooth angebunden wird? Plantronics hat es mit dem 590a mal vorgemacht, wie klasse es funktioniert -- so spart man sich gleich das ganze klinkenmodul.
 
naja, gab schon aufregendere news hier...
 
Wie recherchiert Ihr denn hier? Der o.g. Anschluss findet sich bereits im iPad 2...
 
@TechChabo: Sagt wer?
 
Ist das nicht ähnlich, wie 3com und andere Hersteller bereits RJ-45-Anschlüsse kleiner gemacht haben, wenn sie nicht gebraucht worden sind, damit z.B: eine PC-Card (auch unter "PCMCIA" bekannt) in einfacher Bauhöhe und ohne rauszustehen beim Transport trotzdem einen RJ-45-Anschluss anbieten konnte (zu Zeiten, als die Laptops noch keinen RJ-45 eingebaut hatten)?
 
wäre es nicht denkpar einfach 2,5" stecker zu verbauen? hat doch nokia auch gemacht bei zB dem 6300. adapter auf 3,5 dazulegen und gut is. diese proprietären lösungen sind doch immer doof.
 
@S.a.R.S.: Die älteren HTC Geräte hatte teilweise 2,5mm Anschlüsse, ich hab es immer gehasst, weil die beilgenden Kopfhörer genau son Mist wie bei den iPods war und man somit keine guten Kopfhörer ohne Adapter anschließen konnte. Wenn ich einen Adapter an die 2,5mm Klinke anschließen muss, kann man es am besten direkt wieder vergessen, dann lieber das Gerät 2mm dicker lassen oder den Anschluss abgeschrägt verlaufen lassen, wie z.B. beim HTC Desire.
 
Aber wie soll das Gerät flacher werden können, wenn der Stecker in der Größe unverändert bleibt? Dann kann man sich das "einfahren" auch sparen, da das iFone ja nicht irgendwie abgerundete Ecken hat (zumindest das 4er), also dürfte da locker noch Platz sein?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles