Windows "8" mit Aero-Lite-Oberfläche (Update)

Windows 8 Microsoft entwickelt für das kommende Betriebssystem Windows "8" eine abgespeckte Benutzeroberfläche namens Aero Lite. Das geht aus einem Screenshot hervor, der von einer unbekannten Build stammt. Es könnte sich um die gleiche Quelle handeln, aus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Steve Ballmer sagt viel, wenn der Tag lang ist...
 
@Fratzenmagnet: und wenn er zulang ist unterschreibt er sogar MacBooks :o)
 
@Fratzenmagnet: Von MS kommt immer mehr "Unwichtiger Kram" ...
Was machen sie zw. dem Stromverbrauch? Wann kommt das BS auf einen Chip?? Eine Horrorgeldgierbande!
 
@Sighol: Stromverbrauch von Windows ist doch recht in Ordnung.BS auf einem Chip? SSD?
 
@Sighol: Meines Wissens hat Windows einen viel geringeren Stromverbrauch als zum Beispiel Linux. (Könnte wohl mit den Treibern zu tun haben.) Und Geld verdienen will jedes Unternehmen. Das ist nun mal das Wesen des Kapitalismus.
 
@moribund: Ja, das kann ich bestätigen. Ich setze hier auf meinem HP-Notebook und auf meinem ASUS-Netbook hauptsächlich nur noch Kubuntu ein, habe aber auch noch ein Windows 7 auf beiden installiert (Dual-Boot). Unter Windows ist der Stromverbrauch um einiges weniger und die Akkus halten spürbar länger, aber wie du bereits richtig erkannt hast, hängt das größtenteils mit den Treibern und auch deren "(Programmier-)Qualität" zusammen.
 
@seaman: ich hab ja nie viel mit Linux zu tun gehabt. Aber als ich vorletzte Woche ein einwöchiges Praktikum in der Berechnung gemacht habe, bin ich schier geschockt gewesen. In der Berechnung setzen die Leute alle Linux ein. Fast alles machen die da mit der Kommandozeile.. wie im alten DOS. Ich kam mir so vor, wie in der Steinzeit. Meiner Meinung nach ist Linux ein veraltetes OS, das mit neuen Technologien nicht mithalten kann. Deswegen ist der Marktanteil auch so gering - und sogar rückläufig.
 
@CruZad3r: Ganz ehrlich. Das ist totaler Schwachsinn, den du da schreibst. Die Konsole ist um einiges mächtiger und schneller bedienbar. Das ist in einer GUI kaum realisierbar! Es gibt genügend Beispiele, die man innerhalb der Konsole mit nur einem (kurzen) Befehl bewerkstelligen kann, aber innerhalb der GUI sich erstmal mit der Maus durch klicken muss. Die Konsole kann unter gewissen Umständen viel produktiver sein, als es jemals mit einer GUI möglich wäre. Im übrigen trifft das ganze auch auf Windows zu (Stichwort: Powershell)! Außerdem ist speziell (K)Ubuntu wirklich alles andere als veraltet! Bitte informiere dich mal ein bisschen mehr!
 
@seaman: Kann nur das 2 finger suchsystem sein ansonsten kann ich mir auch nicht erklären was an der kommandozeile steinzeit seien soll.kurz getippt und gut da muss man sich nicht erst mit zig klicks durchwühlen.
 
@CruZad3r: Ach deswegen läuft auf so gut wie allen so genannten Supercomputern Linux/Unix.... Deine Logik muss man erstmal verstehen....
 
@Sighol: Windows 8 wird wird auf ARM-Platformen laufen, für die es haufenweise SoCs gibt. Wobei es auch schon für x86 SoCs gibt also gibt es das Windows auf einem Chip schon.
 
@Sighol: Zum Thema Stromverbrauch sollten sich eher Hardwarefirmen angesprochen fühlen und nicht Microsoft.

Oder wieso siehst du das anders ?
 
@andi1983: Wer wird immer Hardwarehungriger?
 
@Fratzenmagnet: zum Glück sagt er etwas! andere CEOs sagen ja nie etwas ne? ;)
 
@Fratzenmagnet: Developers developers developers!!!!
 
Hört sich ähnlich an wie bei Ubuntu gerade :)
 
Die Datei hätte ich auch erstellen können.
 
@Schneewolf: Hast Du aber nicht.
 
Windows 8 wird schon gut werden und ein kompletter 3D Desktop hätte doch was.
 
@EliteU2:
So ziemlich alles außer Usability, Übersichtlichkeit und Effizienz...
 
@GlennTemp: dann geh halt nicht mit dem fortschritt und bleibe im letzten jahrtausend stehen...ist alles ne sache der gewöhnung
 
@EliteU2: gewöhnungsbedürftige interfaces sind per se schlecht.
Ein gutes Interface funktioniert weitestgehend intuitiv.
 
@evil flo: nur weil man bisher technisch dazu in der lage war solche 3D Oberflächen zu basteln? Man ist es einfach gewöhnt von Windows 3.11 an. aber man hats ja auch geschafft von Konsole -> 2D Oberfläche. also wieso nicht von 2D -> 3D springen wenns technisch möglich ist. In 30 Jahren gibts bestimmt nur noch Holografische Projektionen und dann fragt sich jeder, was ein Monitor ist...
 
@EliteU2: Und selbst heute gibt es noch viele Dinge die auf der Commandline deutlich schneller und komfortabler gehen als mit jeder GUI. Und damit meine ich jetzt die gute alte GUI und nicht die von Vista/7 wo sie noch vor jeden alten Dialog ein zusätzliches Fenster ohne Funktion geschoben haben.
 
@evil flo: Man MUSS sich aber umgewöhnen, wenn etwas geändert wurde. Das Problem hierbei ist einfach: Die langjährigen Windows-Benutzer wissen mittlerweile einfach, wo sie das finden, was sie brauchen. Ändert Microsoft nun die Bedienoberfläche, müssen sich diese langjährigen Nutzer gezwungenermaßen umgewöhnen. Es widerspricht dann aber nicht zu sagen, dass die Neuentwicklung unterm Strich intuitiver ist. Dies lässt sich nur dadurch ausprobieren, indem man mehrere Gruppen von Menschen, die noch nie mit Windows gearbeitet haben, aufteilt und einen Teil an die alte Oberfläche und einen anderen Teil an die Neue setzt.

Ich für meinen Teil habe mich zum Beispiel auch umgewöhnen müssen, als man anfing die Elemente Systemsteuerung zu gruppieren. Jedoch ist die Systemsteuerung jetzt für Anfänger einfacher zu verstehen.
Genau das gleiche gilt für das Ribbon-Interface. Hier ist eine Umgewöhnung nötig, trotzdem kann es intuitiver sein.
 
@EliteU2: kannst es ja mit nem programm testen. such einfach nach bumpTop und berichte deine erfahrungen. wenn du schneller und besser arbeiten kannst, behalts einfach ohne auf win8 warten zu müssen ^-^
 
@DerTürke: ah cool, kannte ich noch garnicht. habe gerade ein paar videos mir angeschaut, sieht nice aus. werd ich nachher mal testen...
 
@EliteU2: "...und ein kompletter 3D Desktop hätte doch was." Ja noch mehr Ressourcenverbrauch und für Ottonormalverbraucher Stress. Das ganze ist nett anzusehen, nervt aber nach kurzer Zeit beim Arbeiten gewaltig.
 
@nowin: Wozu sind Ressourcen denn nun auch da wenn sie nicht genutzt werden? Da schafft man sich Rechner an mit mehr ressourcen und meckert wenn sie genutzt werden. Das soll einer mal verstehen. Logisch ist es praktikabel wenn man immer noch welche frei hat. Aber wozu welche frei halten wenn sie nicht genutzt werden wollen ?
 
@Chattiger: Gute Frage! Aber brauchen die meisten der Anwender wirklich so eine Überdimensionierung um ihre täglichen Arbeiten am Computer zu erledigen, in der Regel nicht. Viele hätten sich einen neuen Computer erspart wenn sich z.B. Vista mit weniger Anforderungen zufrieden gegeben hätte. Es ist alles nur ein Teil der Strategie um Verkäufe anzukurbeln. Daher finde ich die Idee mit der abgespeckten Aero-Oberfläche auch sinnvoll, wenn Rechenleistung dort eingesetzt wird wo sinnvoll ist, nämlich bei den Anwendungen.
 
@Chattiger: Ich möchte meine Ressourcen für die Anwendungen benutzen, nicht für das Betriebssystem verschwenden.
 
@gibbons: man bekommt heutzutage von AMD nen 6 kerner unter 200 euro... is schon fast hinterhergeworfen..und ram kostet auch nicht mehr die welt.... also mein 6 kerner hat langeweile..der könnte bestimmt 100 aero oberflächen auf einmal laufen lassen ohne das er auf touren kommt
 
@EliteU2: Ich verstehe nicht warum die Leute den Drang haben, ihre Hardware auf das letzte ausnutzen zu müssen. Dann lass deinen 6-Kerner doch Langeweile haben. Um so schlimmer finde ich, das du anscheint gar keinen Nutzen für einen 6-Kerner hast. Warum kaufst du dir dann sowas? Und wenn du doch nutzen hast, dann erfreue dich doch daran, das du es sinnvoll nutzen kannst. Ein Betriebssystem ist die Basis einer jeden Anwendung. Die Oberfläche muss schnell und innovativ sein. Darf aber der Hardware aber nur so wenig wie Möglich zur Last fallen. Egal in welchem Jahrhundert wir leben sollte dies so sein. Auch ist es letztendlich eine Sache der Stromkosten. Eine Hardware die sich langweilt, ist eine kostengünstigere Hardware in der Haltung. Strom in DE ist teuer.
 
@gibbons: ich hab jetzt nur allein von der aero oberfläche geredet..bzw generell oberfläche und nich von produktiven programmen die ich nutze...wer noch bei einem P4 Single Core rumgurkt und wundert warum die oberfläche ruckelt ist selbst schuld... geht mit der zeit...meine meinung.. kaufst dir ja auch keine auto von 1980 anstatt von 2011 oder behälst dein auto 20 jahre..und wieso nicht? fortschritt..inovativ..
 
@EliteU2: Mir ist ein Auto von vor 20 Jahren viel lieber als ein Auto von heute was ständig am Signaltönen ist. Man fährt zu schnell, das Licht ist noch an, man ist nicht angeschnallt... Wegen jedem Rotz irgendein Wahnsignal. Da ist mir jedes nicht Zeitgemäße Fahrzeug lieber. Dennoch... ich fahre gewiss nicht das neuste Fahrzeug und ich kaufe auch gewiss nicht das neuste Fahrzeug. 20 Jahre mag vll. etwas überzogen sein, aber 10 Jahre bestimmt. Wir sind da nicht auf der gleichen Welle. Fortschritt und Innovation bedeutet nicht Überladen sein und viel verbrauchen. Fortschritt für mich: Weniger ist mehr.
 
@EliteU2: Mein Auto ist jetzt nur 16 Jahre alt, das Modell 22 Jahre, und dennoch wüßte ich beim besten Willen nicht was man an der Kiste noch besser machen sollte. Gut, damals war sie auch die Krone der Schöpfung. Was ich aber ganz sicher weiß ist, daß es mir lieber ist daß ich hier die meiste Zeit 100 oder 150 PS zu viel durch die Gegend spazieren fahre, als daß ich diese ständig grundlos voll ausnutze und mindestens 20l Sprit ausblase. Resourcen sollten dann genutzt werden wenn man sie braucht, aber auch nur dann!
 
@EliteU2: KDE4 mit standard Effekten läuft auf meinem AthlonXP 1,7 GHz mit Geforce4Ti und 512MB RAM auch flüssig :) Und es hat mehr 3D Effekte und Funktionen als Win7 ;) Nur so, zum Thema mit der Zeit gehen. Mein Auto ist übrigens auch schon mehr wie 10 Jahre alt und fährt weiter als so mancher Neuwagen ^^
 
@Chattiger: Es ist ein Unterschied ob ich meine Ressourcen (z. B. RAM) voll ausnutze oder mein Rechner unnötig im 3D-Modus, der zur Leistungssteigerung GAR NICHT beträgt, rumeiert und unnötig Strom (Strom ist leider auch eine Ressource und daran denken die Leute meist nicht, die noch bei Mutti zuhause wohnen) verbrät. Am besten eine Desktop in 1920x1080 mit 8xSSAA und DX11 haben, damit der Rechner bloß keine Langeweile bekommt... *rollseyes*
 
@EliteU2: Ich würde sagen das mit der 3D Oberfläche steigt vielen zu sehr zu Kopf. Es wird sich dabei um nichts anderes halten als ein funktionsreicheres Aero. Man wird die Möglichkeit haben mehrere Fenster anders auf dem Desktop sortieren lassen zu können. Man wird sie nicht nur 2D sondern auch 3D verschieben können. Im großen und ganzen wird es bei der Oberfläche bleiben, die wir jetzt schon mit Vista und 7 kennen.
 
Ist wahrscheinlich nur die transparenzlose Aero-Variante in eine separate Datei ausgelagert...
 
Jeden Tag ein neuer Screenshot von Win8...sind wir etwa mit Win7 alle unzufrieden? Läuft doch blendend...warten wirs doch einfach ab, wenn Win8 in den Startlöchern der Beta steht.
 
Also ich bin der meinung, dass für einen stinknormalen Büro-PC das Design von Windows 95 bis 2000 völlig ausreichend ist. Niemand nutzt doch alle Funktionen, die ein modernen Betreibssystem bietet völlig aus. Aber leider muss man ja konkurrenzfähig bleiben...
 
@.florian.: Windows muß sich seit Jahren die Unkenrufe von MacOS X- und Compiz-Usern anhören, wie altmodisch, langweilig usw. usf. der Windows-Desktop sei. Du hast recht, Microsoft mußte da einfach was anbieten, und das wurde dann Aero. Wer's nicht möchte, aktiviert das Windows-Classic-Theme.
 
@departure: die "User" tun es immer noch..aber ich bin zufriend mit meinem Win7^^ ...so wie die "meisten" Win7 Nutzer
 
war doch mein reden, win 8 ist eher da als euch lieb ist. da habt ihr noch nicht mal die hälfte von win 7 begriffen. kommt ja eh immer mehr zeugs rein was kein mensch brauch.
 
Ich will mal richtige Neuerungen -.-
Wie wärs wenn Windows eine Updateplattform hostet in der ständig jeglichen Tools hochgeladen werden können von Entwicklern und über Windows Update ausgetragen werden? Wie wärs mal mit einer Dateivorschau - z.B. wenn ich Mouseover Bilder oder Filme gehe? Oder eine Implementierung von Grafikprogrammen, also CAD, PSD, PDF Datein und mehr als ICO sehen? Oder wenn ich mit der Maus über Photoshop oder Word fahre das automatisch die letzt geöffneten Dokumente (ala in der Taskleiste) aufploppen und ich sie anwählen kann? Wie wärs mal wenn Symbolleisten in der Taskleiste richtig funktionieren würden (Anordnung, schnelles laden der Drop"down"s etc.)! Wie wärs, wie wärs, wie wärs! Das waren grad mal wünsche einer Person, da kommen sicher noch welche zusammen. Aber MS kommt mit Kreativlos vor das man solche Sprünge nicht schafft mal zu gehen!
 
@DUNnet: Ruf' in Unterschleißheim an und frag' nach der Mailadresse, an die Du solche Vorschläge senden kannst. Microsoft hört in den letzten 3-4 Jahren deutlich besser und öfter auf Vorschläge und Kundenwünsche als in den Jahren zuvor.
 
@DUNnet: In der ständig jegliche Tools von Entwicklern hochgeladen werden können? Ist dir bewusst, dass die Anzahl der Tools, die über diese Plattform dann verteilt würden, in Windeseile in die Millionen gehen würde? Das ist nicht so wie bei Linux, wo es für jeden Zweck eine Handvoll nützliche Tools gibt, für Windows findest du teilweise Hunderte für die selbe Aufgabe. Der dabei entstehende Traffic und die Organisation und Ordnung von dem ganzen ist nicht zu bewältigen, es sei denn, MS würde Geld verlangen für den Eintrag in die Plattform und Auslieferung der Updates. Dann aber würde genau die Software, die du wahrscheinlich gerade in einer solchen Plattform wünschst, es wohl nicht hinein schaffen, weil kleinere Entwickler kostenloser Software das gar nicht bezahlen können, und eben nur kommerzielle Software großer Anbieter enthalten sein wird, was dann immer noch eine Riesenanzahl an Software darstellt, die jeden bisher bekannten Rahmen sprengen würde. Dass jeder Hobbyprogrammierer da sein Programm reinstellt, ist eine absolut abwegige Vorstellung, da kämen locker hunderttausend pro Tag dazu.
Bzgl. Dateivorschau - ich weiß nicht so recht, was du da noch haben willst. Wenn ich eine Datei markiere, hab ich sowohl Bildvorschau bzw. Dokumentvorschau (PDF/DOC, alles was ich brauche), bei Videos ist halt nur ein Einzelbild da. Falls du das nicht weißt, man kann das Layout im Windows Explorer auch umstellen, dann hat man ein beliebig großes Vorschaufenster, das erstaunlich viele Formate ab Werk unterstützt. Du willst doch nicht ernsthaft, dass Videos beim Mouseover automatisch angespielt werden, oder? Unnötig und Performance-fressend wäre das.
Implementierung von Grafikprogrammen wie du vorschlägst würde in Nullkommanichts alle möglichen Wettbewerbshüter der Welt gegen Microsoft aufhetzen, das wäre ein gewaltiger Schuss ins eigene Knie und wahrscheinlich mit Sanktionen gegen MS einhergehend.
Was bei Symbolleisten in der Taskleiste nicht funktionieren soll, versteh ich nicht. Anordnung? Man kann alles beliebig anordnen und die Position wird selbstverständlich gespeichert, was willst du da noch mehr anordnen? Schnelles Laden? Es ist doch schon alles sofort da, was soll da noch schneller laden!? Vielleicht eine schnellere Festplatte einbauen?
Also das, was du bisher gesagt hast, gibt es entweder bereits in ausreichendem Maße, oder würde die Lage eher verschlechtern als verbessern. Außerdem, Windows ist ein stark konfigurier- und erweiterbares System, würde eine echte Nachfrage nach diesen "Features" die du forderst bestehen, würde niemand einen Entwickler hindern, Entsprechendes zu implementieren.
 
@mh0001: Es muss kein FTP gehostet werden wofür MS kosten übernimmt, aber zumindest eine Liste mit Current Version, Link zur Herstellerinfosite und direktlink zur Downloadsite wären möglich. Den könnte dann ein Bot einmal am Tag abgrasen ob die Datei respownt, und dann nur das Update "anzeigen" in Windows wenn Current != Moment + Datei Verfügbar ;) Zu der Dateivorschau: Natürlich will ich dass das Video abgespielt wird, oder das Bild groß sehe.
Wenn ich Mouseover ein Bild gehe hab ich keine Vorschau, oder einer Datei. Erklär mal bitte wie du das gemacht hast (nicht Standardsetting anscheinend!) Und eine allgemeine Formantimplementierung hat doch nichts mit den Programmen direkt zu tun (war ungünstig ausgedrückt), aber wirklich jeses Useabilityformat (also wo man was sieht) zu implementieren ist nicht alzu schwer! Und die Symbolleisten, naja: Also wenn ich auf eine draufklicke (und in einer sind vll. 30 Programme) braucht die ab und zu schon mal Zeit zum laden, warum? Die wird sowieso gecached, irgendwie ist da "der Wurm drin". Ich sag ja nicht das es jedesmal so ist, aber oft! Und die Anordnung stimmt INNERHALB der Leisten 0! Gehe ich in den Ordner und wähle Ansicht - Sortieren nach Name - sind die in der Leiste unten dann immernoch durcheinander (nach Einstelldatum!) Das spinnt also! Ach und was mir noch auffällt - MS dürfte sich mal langsam BITTE wieder davon Verabschieden 25GB große Betriebssystem bereitszustellen :P Auch wenn da viele Treiber bei sind: Die kann man doch bitte via Online oder CD verfügbar machen, und nicht wirklich für jedes Hinterweltlergerät einen Treiber mit einbauen. Win 7 könnte leicht um 20GB reduziert werden!
 
Ich will eine BETA Version, denn jedem muss klarsein das es sonnst nur ein neues Problem System wird wo man nur von vielen Problemen geplagt wird! Dann wäre Windows 8 nämlich wieder nur ein neues Betriebsystem aus dem Hause Microsoft was erst mit Service Pack 2 positiv zum einsatz kommen kann! Oder wie oft will uns das Microsoft noch beweisen? Die Meisten kennen nur die Vista Probleme, aber die 20 Jahre davor nett... Naja und fragt euch mal weshalb Windows 7 so spitze ist! ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles