China: Opera will speziellen Browser entwickeln

Browser Die Entwickler von Opera wollen einen speziellen Web-Browser für mobile Geräte von chinesischen Nutzern auf den Weg bringen. Zu diesem Zweck arbeitet man mit Telling Telecom Development zusammen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein chinesischer Browser mit Copyfunktion.
 
@jediknight: Und ich dachte, dass Opera jetzt die Zensurfeatures gleich mitliefert.
 
@jediknight: nene, Guttenberg-Version kommt später ;)
 
"Entwickeln: Opera will speziellen China Browser" wäre doch auch ne Idee.
 
@gibbons: Ja klar und Guttenberg wird Pate. ;-)
 
Opera - Ohne-freie-Meinung-Edition
 
@Kirill:
Die Minusklicker haben das nicht kapiert.

Für alle mal ganz einfach: Opera wird einen Brwoser für die chinesische Regierung anpassen der alle unliebsamen Seite rausfiltert bei denen es um Menschenrechte oder Demokartie geht.

Eigentlich sieht man an der Anzahl der Kommentare das die Kiddies hier mit dem Thema total überfordert sind!

Ach...ich gebs auf!
 
@bebe1231: Scheinbar hast du es auch nicht ganz kapiert. Opera arbeitet in Zukunft mit einem Telekommunikationsanbieter zusammen, nicht mit der chinesischen Regierung. Um ungeliebte Seiten rauszufiltern braucht es auch keinen speziell angepassten Browser. Die entstehende Version wird auch nichts an der grundsätzlichen Filterung verändern. Weder im positiven, noch im negativen Sinne.
 
@ouzo: Und wie viele "freie" Netzanbieter siehst Du da?
 
@rallef: Wenn du mit "frei" meinst, dass sie keine Filterung betreiben, dann gibt es warscheinlich keinen einzigen. Aber das hat auch mit dem Browser nichts zu tun. Der Browser filtert nicht, er zeigt das an was der ISP ihm bieten kann. Und wenn alle ISPs filtern, dann kann auch ein Browser daran nichts ändern. Es wäre doch komplett ineffizient, wenn man dafür sorgen müsste, dass jeder Browser angepasst wird, damit die Filterung greift, wenn man doch sowieso schon die Netzbetreiber kontrolliert.
 
"welches die Bedürfnisse der in China ansässigen Nutzer vollständig bedient" Das ist gleichzusetzen mit ich krieche dem Pekinger Regime in den PoPo und dem goldenen Kalb, dem allheiligen Dollar, zu huldigen.
 
@marcol1979: Ich weiß auch nicht was ich davon halten soll! Es gab ja schon Mal eine Nachricht, wo glaube ich Opera seine Mobile Version über chinesische Server leitete. Nutze eigentlich gerne Opera, aber muss man denn dem Geld alles unterordnen?! Aus finanzieller Sicht ist das wohl eine gute Entscheidung, aber ob das moralisch vertretbar ist...
Naja, schauen wir mal, ob Europa bald auch so schön zensiert. Hier wird wohl zensiert um die Wirtschaft zu schützen und in China wird zensiert um das politische System zu schützen. :(
 
@dank1985: Auch ein großformatiges Unternehmen wie Google unterwirft sich indirekt der Zensur in China. Von Opera wird aber erwartet, dass sie sich dagegen aufstemmen? Irgendwie wird hier unterschiedlich bewertet.
 
@ouzo: Das habe ich nicht gesagt! Das was google in China macht, weiß ich nicht. Ich nutze google erher ungern, aber ein drumherum gibts es nicht ganz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!