Apple iPad 2: Erste technische Probleme bekannt

Tablet-PC Kurz nach der offiziellen Markteinführung des zweiten Tablet-PCs aus dem Hause Apple in den Vereinigten Staaten zeichnen sich abgesehen von einer sehr großen Nachfrage auch erste technische Probleme ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte korrigieren: Anfang MÄRZ war die Präsentation des iPad 2!
 
@JAM24: Danke - wurde ausgebessert!
 
Ja mein Gott. Auch in der Produktion eines Apple Produktes, gibt es einen Montag.
 
@refilix: Und darf man nicht darüber Berichten weil Apple unfehlbar ist oder was ? Beim WP7 Update fehler von Samsung Geräten wurde auch berichtet.
 
@wolle_berlin: hab ich net behauptet. und nein apple ist genauso fehlbar wie jede andere firma. nur höre ich schon die ganzen anti apple kommentare. und langsam nervt es. jede firma hat schon mal probleme mit der verarbeitung gehabt.
 
@refilix: "nur höre ich schon die ganzen anti apple kommentare. und ___langsam nervt es___." Dann weist du ja wie sich die Nutzer anderer Geräte und Betriebssysteme fühlen, wenn sie sich ständig damit zulabern lassen müssen wie toll doch Apple ist ...
 
@fieserfisch: Ich bin selbst Android Nutzer. Natürlich nervt es. Auf beiden seiten.
 
@wolle_berlin: "apple unfehlbar" wuste garnicht das apple selber produziert ..
 
Apple macht mehr Gewinn auf Kosten der Qualität - die bekommen Ihren Hals nicht voll.
 
@refilix:
anscheinend oefters....
Death grip iphone 4
Glas zerspringt iphone 4
Ipad 1 Hitzeprobleme im Sommer
 
@Sledgehamma: Ja aber schau dir Samsung und co an. Was Sie bisher vollbracht haben. Ich bin echt kein Apple Fan aber ihre Produkt vor allem im Table bereich haben keine echte Konkurrenz. Galaxy Tab oder Htc Flyer kann man kaum noch mit dem iPad vergleichen. Samsung und co. bekommen es einfach nicht so hin wie Apple. Was einfach schade ist, was man aber gleichzeitig Apple lassen muss.
 
@refilix: Naja, gibt da einen gravierenden Unterschied: Das OS mit dem dazughörigen Store. Apple war als erstes mit seinem iOS und dem Store vor Jahren der Vorreiter für andere, das macht sich in der Tablet-Geschichte jetz bezahlt.
 
@Narf!: Eben. Aber ich mein nicht nur das OS und den Store. Sondern einfach die Bedienung was nicht so stimmig ist wie beim iPad. Klar haben Samsung und co dafür andere Pluspunkte. Aber das erste was man sied ist die Bedienung. Und wenn man es immer noch nicht hinbekommen hat das die Screens lagfrei wechseln...nunja.
 
@Sledgehamma: Geb ich dir vollkommen Recht. Die hatten bisher mehr als nur ein Problem mit ihren Geräten.
 
Und wo sind jetzt die technischen Probleme? Das iPad funktioniert doch weiterhin tadellos. Wenn überhaupt sind es Verarbeitungsfehler, die häufig in bestimmten, öfters aber in ersten Chargen eines Produkts auftreten. Da wird Apple mit Sicherheit problemlos umtauschen.
 
@wtf:
Apple und problemlos umtauschen ?
Habe hier schon einige Artikel gelesen, wo Apple sich angestellt hat Sachen umzutauschen. Sei es Pixelfehler bei Macs bzw eigtl allen Geräten und zersprungenes Glas beim iPhone 4. Beim Service scheinen nicht der Hit zu sein, zum Glück musste ich ihn bisher nicht nutzen.
 
@Sledgehamma: na dann versuch mal ein gerät von sony, toshiba usw. umzutauschen das einen oder zwei pixelfehler hat. wenn du glaubst das es da leichter ist bist aber auf dem holzweg ..
 
@Greengoose: weil das einfach kein grund ist. "einen oder zwei pixelfehler" ist aus sicht der hersteller i.o., kann man dort auch vor dem kauf nachlesen
 
@chris1284: für pixelfehler gibts ne qualitätsskala. 1 pixelfehler ist in der regel ok da wird nicht getauscht aber bei mehr als 1 pixel schon je nach der angegebenen qualität des displays.
@Greengoose: Also Sony hat mich das Vaio NB beim händler tauschen lassen, der händler wollte das zuerst nicht. Jedoch hab ich sony kontaktiert wegen 3 pixelfehlern und siehe da es kam ne retourkarte für den händler mit der bitte das gerät zu tauschen gegen ein neues und das betroffene zurückzusenden.
 
@Mardon: bei apple war glaub ich die höchstzahl ehr unterdurchschnittlich, verglichen mit anderen anbietern..... nix mit max 1 pixelfehler, die haben sich mehr gegönnt
 
@Sledgehamma: Oh man... Das mit dem zersprungenen Glas ist doch wohl auch absurd^^ Hab das Bild gesehen und es war NIEMALS ein Schaden, der angeblich durch Temperaturunterschiede aufgetreten ist^^
 
Apple produziert bestimmt diese IPADS direkt in China als billige Nachmache (oder doch Original) *hehe*
 
lol.. wenn wundert es...
Alles an Apple ist außen Hui und innen Pfui..
 
@lordfritte: Sagt jemand der vermutlich kein Apple Produkt sein eigen nennt...
 
@hartex: Versuch mal wieder zu lachen und etwas Spass und Frölichkeit zu haben^^
 
@lordfritte: und welches Produkt genau meinst du, wenn du sagst "Innen Pfui" ?
 
@tann: schon mal einen iPod gesehen mit dem man FLAC Dateien abspielen kann? Und außerdem verkauft Apple ihre Neuerungen an ihren Produkten als Weltneuheit, wie z.B. "Facetime". Videotelefonie gibts schon seit 1997 !
 
@PwndByBug: Dem kann ich mich nur annehmen. Apple ist ein Blender. Versucht mal auf einem iPad ein konventionelles h264 Video abzuspielen. Ihr werdet scheitern. Vorallem schon daran, in iTunes dieses Video zu konvertieren und die gegebene Auflösung beizubehalten. Ich warte auf die Apple Jünger die diesen Post haten - ich bin bereit. Gegen den Kommerz!
 
@Michael350: Ich finde apple produkte nicht schlecht.Kann ja aber jeder entscheiden ob oder ob nicht.Aber deine aussage gegen den kommerz damit schiesst du dir selber ins knie.Denn wenn du dagegen wärst könnte ich kein post von dir lesen denn du hättest weder internet noch einen pc noch ein auto usw..Mit solchen aussagen würde ich sehr vorsichtig sein denn damit sagst du das du dich selbst belügst.Wo geht der kommerz los und wo hört er auf.
 
@PwndByBug: Ach wozu MMS oder Video Telefonie? Braucht doch keiner.... iPhone ist das beste Telefon! 1 Jahr später kommt iPhone Version XYZ mit MMS und VideoTelefonie und schon wird es als Weltneuheit gleich getan und unverzichtbar, und alle Appel Fanboys bei denen die Gehirnwäsche gezogen hat, reden nun wieder Apple nach dem Mund, und plötzlich braucht man MMS oder VideoTelefonie dann doch... / SO und nicht anders geht das von Apple zu Apple Produkt und all den Apple Zombies, und niemals wird einer von den geblendeten einsehen das sie sich verarschen lassen von einer Firma. Weil man muss es ja haben DAS neue Apple Produkt, sonst bin ich ja nichts wert in der Gesellschaft!
 
@nodq: Wie du mir aus der Seele sprichst. Einfach ein genialer Post, danke. Zombies des Konsums, der rollenden Masse. Zombies des Systems. Bald wird Apple eine Blitzidee haben und den Jüngern eine recht alte Idee unterschieben - die Morsetechnologie. Durch simpleste Technologie bei Wind und Wetter Freunden schreiben - das wär doch was? Und wie nennt sich das? iMorse? Mh.. ;)
 
@nodq: Die die andere schlecht machen oder immer dieses wort fanboy in den mund nehmen sind in meinen augen genau das worüber sie sich aufregen.Sollte man evtl. einmal drüber nachdenken.Du musst es nicht kaufen ich muss es nicht kaufen usw..Und wenn ich es mir kaufe hat das nichts mit fanboy oder gehirnwäsche zu schaffen!Sondern ich kaufe ein produkt da ich es haben möchte.So einfach ist das.Welcher name dann da drauf steht ist ganz egal es geht um das produkt was einem zusagt oder eben nicht.Macht doch hier nicht immer so einen aufriss entweder ist es neid oder dummheit.Anders kann ich es mir nicht erklären.
 
@Carp: "[...] entweder ist es neid oder dummheit."

Wohl eher eine Mischung aus beiden.
 
@PwndByBug: Schönes Beispiel. Denn gerade bei FaceTime hat Apple überall betont, das Videotelfonie nichts neues ist und es schon seit Jahren gibt. Sie haben lediglich das "wie" verbessert, also die Vorgehnsweise. Aber dieses Beispiel zeigt hervorragend von wem diese Behauptungen kommen. Von den Apple-Hatern. Welche sich dann im nächsten Moment darüber aufregen. Echt köstlich. Wenn man sonst keine Probleme hat, schafft man sich welche über die man dich aufregen kann. Das euch das nicht peinlich ist....
 
@Rodriguez: Dank Menschen wie dich(also die die keine Ahnung von guter Technik haben und sich vom Äußeren täuschen lassen ) hat Apple erfolg. Also tut mir echt leid, dass ich mich von dem ganzen Bling Bling nicht täuschen lasse und der Wahrheit ins Auge blicke.
 
@PwndByBug: Wären doch alle so clever wie du! Vor allem, die Menschen sind nicht nur so Dumm das se die Sachen kaufen, sie sind auch noch so Dumm und glauben sie wären damit zufrieden. Eine echt abartige Welt, oder?
 
Für den Preis sollte man auch nichts perfektes erwarten. Hat nichts mehr von einem Premiumprodukt.
 
Hier sind ja wieder mehr Dummis unterwegs... Geht raus bei dem schönen Wetter in den Sandkasten und bastelt euch da ein eigenes Tablet.
 
@tk69: Bist du so auf Apple fixiert, daß du dazu keine Kommentare verkraftest? Mach mal eine Therapie. Oder such dir endlich ein Apple Forum.
 
@wolftarkin: Bist ja richtig lustig! o_O
 
Finde ich dennoch schade! Hoffe, Apple evolutioniert auch mal den Prüfungsprozess von Produkten und nicht nur das Produkt selber!
 
@AlexKeller: Naja also sehs mal so, die gelben Flecken gabs schon beim Iphone, und die verschwinden ja sobald das Klebemittel verschwunden sind. Und das Durchscheinen ok, das ist ärgerlich beeinträchtigt die Funktion aber nicht. Außerdem sprechen wir hier ja von mehren 100.000 Geräten allein am Startwochenende. Also ne ziemlich große masse, da sind ein paar Probleme immer dabei.
Selbst bei Herstellern wie HTC, Nokia oder Motorola hört man regelmäßig von Pixelfehlern, fehlerhaften Lautsprechern usw. . Ist dann halt immer die Frage wie viel % der Produkte sind betroffen? Denn wenn ein paar leute in nem Forum sagen Sie haben probleme wird daraus immer gleich ein Serienfehler gemacht
 
@AlexKeller: Apple lässt doch für einen Hungerlohn bei Foxconn produzieren. Was erwartest Du bei dieser modernen Sklaverei von der Motivation der einzelnen Mitarbeiter? Wenn ich mich richtig erinnere gab's mal ein Schreiben in dem sich die Mitarbeiter verpflichten mussten, sich nicht umzubringen. Das war, als es bei Foxconn eine extrom hohe Suicidrate gab. Aber Apple und Co (ich betone ausdrücklich und CO, Apple ist nicht der einzige Sauladen, der die Menschen ausbeutet) waschen ihre Hände ja wie immer in Unschuld.
 
@heidenf: Unter den Herstellern die bei Foxconn produzieren lassen ist Apple allerdings der EINZIGE, der jährlich Berichte über die Arbeitsbedingungen anfertigt, diese kontrolliert und diese Berichte auch veröffentlicht.
 
@exocortex: super, Apple fertig Berichte an! Jetzt geht's den Mitarbeitern schon viel besser. Apple ist aber auch derjenige, der Foxconn ständig unter Druck setzt, zu einem bestimmten Preis produzieren zu müssen. Und seine eigenen Berichte oder Vorgaben zu kontrollieren ist ja wohl der reine Hohn.
 
@heidenf: Dir wäre es also lieber wenn die Zustände bei Foxconn von niemandem kontrolliert werden?
 
@exocortex: Ein Sklavenhalter, der seine Sklavenhaltung kontrolliert. das ist keine Kontrolle, das ist PR! Wenn unabhängige Institutionen dies kontrollieren würden wäre das etwas anderes. Sagt Dir der Begriff "Interessenskonflikt" irgend etwas?
 
@heidenf: "Sklavenhalter". Bitte mach dich nicht lächerlich. Auf so einem Niveau diskutiere ich nicht weiter. Wieder einer mehr auf meiner Ignorierliste.
 
@exocortex: Das war eine Analogie. Ein übliches Stilmittel in der deutschen Sprache.
 
@heidenf: Also nochmal meine Frage: Dir wäre es also lieber, wenn Apple die Arbeitsbedingungen dort nicht kontrolliert?
 
@heidenf: Wired hat sich selbst die Bedingungen bei Foxconn angesehen: http://tinyurl.com/wiredfoxconn
 
@exocortex: Mir wäre lieber, wenn die Kontroller der Arbeitsbedingungen nicht von jemandem durchgeführt wird, der direkt von Lohndumping profitiert. Um Deine Frage zu beantworten: Eine Kontrolle, die von Apple durchgeführt wird ist in meinen Augen gleichbedeutend mit keiner Kontrolle und diese können sie sich auch sparen. Meine ganz persönliche Meinung ist, dass sie diese Kontrolle in der Presse progagieren, um nicht wegen der hohen Suicidrate bei Foxconn in ein schlechtes Licht gestellt zu werden. Reiner Selbstschutz, die Arbeiter von Foxconn profitieren davon in keinster Weise.
 
@Thunderbyte: Cooler Bericht, sehr aufschlussreich, danke! Man darf ja auch nicht vergessen dass die Arbeitsbedingungen bei Foxconn & Co. zwar nicht westlichen Standards entsprechen, aber trotzdem DEUTLICH besser sind als in anderen chinesischen Branchen wie z.B. der Textilindustrie. Interessant auch dass die Selbstmordrate unter amerikanischen Studenten 4x höher ist - da regt sich keiner auf, seltsam. Naja insgesamt scheint sich Foxconn schon Mühe zu geben die Arbeitssituation der Mitarbeiter zu verbessern und wenn Apple weiterhin jährlich diese Daten publiziert dann bleibt das hoffentlich auch noch in der öffentlichen Wahrnehmung.
 
@heidenf: Die Suizidrate bei Foxconn ist nicht hoch. Sie liegt sogar deutlich unter dem chinesischen Durchschnitt. Statistisch gesehen bringen sich Foxconn-Mitarbeiter also sogar seltener um als der Durchschnittschinese. Sooo schlecht kann es also bei Foxconn gar nicht sein, eher im Gegenteil. Wie ich eben gelesen habe liegt die Suizidrate unter amerikanischen Studenten übrigens sogar 4x höher als bei Foxconn. Dass die Arbeiter von Foxconn von Apples Berichten nicht profitieren ist schlichtweg unwahr, Foxconn hat schließlich nach diesen ersten Berichten von Apple im Jahr 2006 umfangreiche Verbesserungsmaßnahmen angekündigt und auch umgesetzt.
 
@AlexKeller: Wozu sollten sie Produkte prüfen wenn die Kunden z.B. bei "Antennagate" sagen, dass sie mit einer simplen PLastikhülle vollauf zufrieden sind und den Fehler gar nicht als Fehler empfinden. Machst jetzt halt um das Display auch ne Hülle und schon schein kein Licht mehr durch. Amazing!
 
Solche Kinderkrankheiten sind doch normal bei Apple. Entweder man wartet 1-2 Monate nach Release oder man ärgert sich damit 1-2 Monate rum, dann hat Apple es meist gelöst.
 
@LoD14: Genau, bald gibt es einen Plastikrahmen für das iPad2.
 
@lordfritte: ja, da tut sich der rest am markt schon leichter weil der ist schon aus plastik ;-)
 
Die gelben Flecken kommen ebenso wie seiner Zeit beim iPhone 4 vom Bindemittel zwischen Display und Glas. Aus einigen Quellen hört man immer häufiger, dass es daran liegen soll das Foxconn die Produkte nach der Produktion immer schneller weiterschickt und nicht erst wartet bis div. solcher chemischen Prozesse vollendet sind, um somit den Produktionsdurchsatz in den eigenen Facilities zu erhöhen(weniger Lagerraum usw. notwendig => geringere Kosten). Da Apple die Produkte auch nicht lange vor dem Release auf Lager hält, kommt sowas auch beim Kunden an. Gut dass es nichts schlimmes ist. Das mit der Hintergrundbeleuchtung hingegen muss man einfach mal beobachten um letztendlich sagen zu können, wie viele Geräte effektiv betroffen sind(müssen dann getauscht werden). Aber es gab ja auch bzgl. des weißen iPhone 4 div. Gerüchte das sich der Release verzögert, da ein Austritt der Hintergrundbeleuchtung Probleme macht. Wenn man nur mit eher seltenen Materialien bei solchen Geräten arbeitet, ist eben noch mehr Entwicklung und Forschung notwendig. :)
 
warum muss man eigentlich immer raushängen lassen dass apple aus cupertino stammt, während die eibretter in fernost zusammengenagelt werden und der firmensitz als ort zwar eine tolle information ist, die aber insbesondere dann nicht relevant ist, wenn die eibretter nicht in cupertino zusammengetackert werden... das ist fast so redundant-info mässig wie apple, die firma die einen angefressenen apfel als firmenlogo hat, als nebensatz noch mit einzufügen...
 
@Rikibu: Cupterino, Redmond, Mountain View,... Meinst du, dass alle anderen Firmen rein amerikanische Unternehmen sind und ihr Produkte auch dort herstellen lassen? Beruhig dich mal. Die Orte werden nun mal genannt, weil eben der Firmensitz dort ist. Oder soll jetzt nach deiner Meinung die ganzen Standorte im Satz genannt werden? *kopfschüttel* Dein Frust auf Apple scheint doch schon recht tiefgreifend zu sein.
 
@tk69: es geht einfach darum dass es vollkommen unerheblich ist wo ein firmensitz ist... ganz allgemein... man kauft nicht die produkte von x oder y weil sie hier oder da ihr büro haben. das hat weniger was mit apple hass zu tun als eine berechtigte frage an die news schreiber hier... ich kann auf ortsangaben gänzlich verzichten weil sie das eigentliche thema - nämlich die probleme des eibretts - nicht wirklich mehrwertiger erscheinen lassen.
 
@Rikibu: Hast du dich nicht schon mal gefragt, warum hier keine offensichtlichen Mängel des Motu-Bretts aus Schaumburg (Illinois) dargestellt werden?
 
@Rikibu: Da haste Recht, noch schlimmer find ich aber Bitburger!
 
Ich habe gerade das Weiße iPad 2 vor mir aus ny und habe zum glück keine Fehler
 
"Betroffenen Kunden wird empfohlen, sich bei derartigen Problemen direkt an Apple zu wenden" ... um dann zu hören zu kriegen, dass z.B. die durchscheinende Beleuchtung (a) normal ist, (b) ein Feature für Bücher lesen in dunkler Umgebung ist oder (c) man einfach nicht den Rand angucken soll ?? Zutreffendes bitte ankreuzen. Mal ehrlich: Seit der Antennengeschichte glaub ich noch weniger als vorher dass Apple wirklich daran interessiert ist dem Kunden zu helfen wenn es Geld kostet. Sie können sich derzeit einfach zu sicher sein dass die Kunden alles Schlucken, hauptsache sie haben ein schickes Apple-Gerät udn sind damit hip und in.
 
da kann man nur eines machen - von anfang an auf apple verzichten und von anderen herstellern kaufen. dann hat man für die gleichen fehler weniger geld zum fenster rausgeworfen. oder werden die fehler als iDefekt mit verkauft?
 
@karl marx: Das wäre schön, denn dann hätte Apple nämlich einen Troll weniger als Kunde.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles