Wikileaks-Informant spricht über Haft-Schikanen

Recht, Politik & EU Bradley Manning, von dem die meisten der im letzten Jahr über Wikileaks veröffentlichten Dokumente stammen sollen, hat sich gegenüber dem britischen 'Guardian' über seine Haftbedingungen beklagt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie oft denn noch?
 
@MarZ: wie wärs mit: bis es aufhört. -.-
 
@MarZ: Ja genau! Wie oft beschwert der sich noch, dass ihm seine Menschenrechte und -würde genommen werden. So eine Unverschämtheit von ihm! (Vorsicht freilaufender Sarkasmus.)
 
Das ist nix anderes als Folter.. Tja... USA - Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten..
 
@sLiveX: Glaub mir in den USA geht das noch Human zu. Da gibt es ganz andere Länder.
 
@JacksBauer: Sicherlich, die Frage ist allerdings ob das wirklich sein muss. Zudem steht Bradley Manning noch zu sehr in der Öffentlichkeit. Wenn dies nicht der Fall wäre, hätte man ihn mit Sicherheit mal kurz zu nem "interview" ausgeflogen... Ist und bleibt erbärmlich.
 
@JacksBauer: Ich geb dir vollkommen Recht. In anderen Staaten wären die Strafen viel härter als in den USA. Das sind woll China, Japan, Türkey (und andere arabische Staaten), GGA, ehemailige Sovjetunion, ehemaliges DR, etc. In manchen Fällen ist die Todesstrafe angemessen. Mir ist es völlig egal, was die sogenannten "Menschenrechtler" und "Gutmenschen" sagen. Manning hat sich den Mist selbst eingebrockt
 
@eragon1992: Du würdest es also in Ordnung finden wenn Manning hingerichtet wird, obwohl er selbst nur die Verbrechen der USA aufgedeckt hat und die die diese Verbrechen begangen haben ungeschont davon kommen??? Echt traurig.
 
@-flo-: naja kurz und knapp ist es Landesverrat und das von einem Angestellten der Streitkräfte. Ich find die Sache alles andere als prickelnd aber der gute Mann musste wissen auf was er sich einlässt. Er steckt in der Zelle und der Steve Jobs der Whistleblower heult sich einen ab weil er bei nem Kumpel auf dem Schloss wohnen muss... verkehrte Welt.
 
@eragon1992: Interessant welche Staaten Du in Deiner Aufzählung mit der Demokratie USA vergleichst. Bist wohl dafür, dass man sich nur an den Schlechteren messen soll, und nicht an den Besseren. (Dass Du von Menschenrechten sowieso nichts hältst, sieht man ja an dem Rest Deines Postings.)
 
@eragon1992: Es geht hier NICHT !!!!!! um Strafe. Er ist noch nicht einmal Angeklagt geschweige denn hat ein Straf-Urteil erhalten !!!! Er sitzt quasi in UNTERSUCHUNGHAFT !!! Was für eine einge (be-)schränkte Sichtweise muß man haben, um so einen Kommentar zu verfassen! Und nach unseren (dt.) Rechtsmaßstäben ist das menschenrechtswidrig. Nach nach US-Maßstäben, die die USA bei anderen!!! Staaten anwenden (wollen) wäre das ebenfalls meschenrechtswidrig. Dein Kommentar regt mich regelrecht auf! Mano!
 
@JacksBauer: Was ist das denn für ein Argument? Folter wird dadurch besser, weil es anderswo noch schlimmer ist!!!!!!!!!!!!!
 
@222222: Das ist halt die übliche Vorgehensweise: wenn man keine Argumente hat, zeigt man mit dem Finger auf andere.
 
@JacksBauer: Ja, wirklich sehr human das ganze!
 
@sLiveX: Nein, nur wenn das unliebsame, souveräne Regierungen, im Westen Regime genannt, das machen ist das Folter und diese Regierungen/Regime müssen weggebommt werden. Macht man das selber, oder dem System des Kapitalisten wohlgesonnene Regime, zb. China, ist das nicht ganz so schlimm.
 
die usa sind keine demokratie, da man wahlstimmen kaufen darf!
 
@sLiveX: Da kann man mal die "Ahnung" der Leute hier über Gefängnisse und Strafen ersehen, sowie die Rechntliche Enteignung der Insassen. Ihr beschwert euch und ergreift Partei für einen Häftling im Ausland, der sich des Landesverrates schuldig gemacht hat. Vor euren eigenen Augen HIER in DEUTSCHLAND nennt man so eine Behandlung einfach nur Strafvollzug! Das ständige Nachsehen rührt von Selbstmordvorsorge und wird hier in D ebenso bei Untersuchungshäftlingen als Vorgabe durchgeführt, statt alle angeblichen 5 Minuten eben "nur" stündlich! Das Entkleiden und Durchsuchen nennt sich Leibesvisitation und Zellendurchsuchen nach verbotenen Gegenständen und Waffen etc. Wer im Gefängnis sitzt und sich gegen das Gefängnis, wegen egal welcher Beschwerden, beim Gericht etc beschwert, sollte wissen dass selbst die Beschwerde von den Beamten und Gefängnisleitung gelesen wird und somit zur Kenntnis. Dass das dann immer Folgen hat, das man den Vorgesetzten der Anstaltsleitung anschwärzt, muss ich doch wohl keinem von euch erklären oder? Das gibt es alles hier auch, bei Untersuchungshäftlingen in Deutschland bei denen die Unschuldsvermutung gilt, bei den Verurteilten wird es jeh nach Fall, dann auch noch schlimmer. So isses wenn man angeblich über den Tellerrand hinaus schaut und dabei den eigenen Teller vergessen hat, ihr Schlaubies.
 
@moremax: Nur das Thema ist nicht deutscher Strafvollzug, das Thema ist "... Wikileaks-Informant spricht über Haft-Schikanen...". Insofern liegst Du eigentlich mit Deinem Kommentar voll daneben! Oder anders ausgedrückt: In Italien sind die Strafen für Verkehrsdelikte viel höher als in Deutschland!
 
@Uechel: Nein, ich liege kein bischen daneben. Mein Kommentar bezieht sich auf die Komentare hier und nicht allein auf die Person des Artikels. Antworten wie "unmenschlich" "Folter" etc sind der Anlass meines Kommentares. Für jemanden soetwas zu empfinden ist die richtige Sache, es zu begrenzen weil ihr die Jünger von WiKileaks seid und dieser Person es nachempfinden möchtet, weil er euren "Wissenhunger" gestillt hat, ist insofern eine Frechheit für sich, wenn gleich hier Menschen wie du und ich unter selben Umständen zu leiden haben, wenn wir in die Deutschen Mühlen der Justiz geraten und das für weit aus weniger als ein Landesverrat oder ähnlichem. Da ist mein Hinweis auf deutsche Gefängniszustände mehr als angebracht, den in diesem Land leben wir nun mal und unterstützen es gleich ob ohne zur Wahl gehen oder mit Wahlschein. Es passiert genau das gleich hier in diesem Land, sich dann darüber zu beschweren, obwohl ein Tatvorwurf wie Landesverrat im Raum steht, ist grotesk und pervers. Wie wäre es den mal das diese Leute hier, die immer so gescheit tun, mal wählen gehen und sich politisch für Veränderungen einsetzen, vieleicht mal aktiv durch Mitgliedschaft einer Partei oder wegen mir der Gründung einer, damit solche Dinge die euch ja allen so sehr am Herzen liegen, sich ändern. Immer nur vorm Rechner sitzen und geifern das Herr Assagne was zu schimpfen und lästern veröffentlicht, die Situation des gemachten verändern, scheint da nicht Programm zu sein, das sollen doch andere für euch machen, so wie Mama zuhause auch heute noch fast alles für euch macht, gelle
 
@moremax: Lieber moremax! Du schreibst:"...weil IHR die Jünger von WiKileaks seid...", darunter hast Du es auch noch mit Verallgemeinerungen! Deine Kommentare sind schon deshalb unbegründet, weil Du so argumentierts "alle in einen Topf". ZUR KOREKTUR: 1. Ich gehe regelmäßig wählen. 2. Ich bin ehrenamtlich tätig! 3. Ich bin gegen Assange als Alleinunterhalter. 4. Ich bin NICHT immer für Likiweaks. Würdest Du frühere Kommentare von mir gelesen haben, müßtest Du das wissen! 5. Es geht hier NICHT um Likiweaks, sondern um Haftbedingungen von Mannig, nur darüber habe ich auch geschrieben! 6. Dein Rundumschlag mit Unterstellungen und Unzutreffendem (Mama zu hause -meine ist schon seit 23 Jahren tot!-..., nur vorm PC sitzen...,geifern...usw. usw.) macht Deine Argumentation unsachlich und unglaubwürdig und nimmt Dir jede Berechtigung Kritik an anderen zu üben. Lerne erstmal zu differenzieren und sachlich und themenorientiert zu diskutieren! Wenn hier einer "geifert" bist Du doch das!
 
Der Mann kann viel erzählen. Man sollte nicht alles für bare Münze nehmen.
 
@eolomea: Vor allem deine Emanzenkommentare. :-P
 
@eolomea: Sag mal was Besseres fällt Dir nicht ein, als den Mann einfach der Lüge zu bezichtigen? (Seine Angaben wurden schon mehrmals bestätigt.)
 
Man kann natürlich auch alles das glauben, was andere so von sich geben. Ich sage nicht gleich "Ja" zu dem, was so gesagt und veröffentlicht wird. Eine Entscheidung fälle ich erst nach einigen Recherchen und gründlichem Nachdenken. - Ich kann mir nicht vorstellen, dass Manning derartigen Haftbedingungen ausgesetzt ist. - "klein-m", auf deine Bläke (:-P) lege ich keinen Wert. Die kannst du wieder einziehen.
 
@eolomea: ... dann ist deine Vorstellungskraft tatsächlich ziemlich erbärmlich ...
 
@eolomea: Man kann natürlich auch alles ablehnen, ignorieren und für unwahr halten / darstellen, wenn es nicht in das eigene Weltbild passt. Aber die USA lassen nun auch mal foltern: "Waterboarding" ist das Stichwort beispielsweise, ist von der US-Armee sogar als rechtmäßig zulässig anerkannt, sogar ein ehemaliger US-Vizepräsident Chenay hält dies für zulässig. Von Stromfolter im Irak und Co. wollen wir erst gar nichts schreiben jetzt. Alles nachgewiesen durch Presse, Menschrechtsorganisation usw. Ist das alles nicht etwa erheblich mehr "menschenverachtend", wie Du die Kritik an Guttenberg mal bezeichnet hast. Um wie viel schlimmer sind diee "Sanktionen" erst? Oder willst Du das auch bestreiten. Oder hälst Du das für zulässig bzw. befürwortest Du das sogar?
 
@eolomea: Isohaft und dieses fünfminütige überwachen sind ganz offiziell und gesetzlich verankert in der USA, warum sollte man also nicht glauben wenn dies auch angewendet wird? Berichte über ausführungen der Todesstrafe hälst du wohl auch für erfunden?
 
@eolomea: Ich bin der gleichen Meinung, wenn er zum Beispiel gut behandelt werden würde, dann würde er das nie schreiben, denn wen würde das Interessieren ?

Aber Ihr glaubt sowieso alles was er von sich gibt, wenn er schreiben würde er hätte Jesus in seiner Zelle gehabt würdet Ihr das auch glauben.

Ein kleiner Tipp, die Aussagen in seinem Text (wenn man sie gelesen hat, nicht diese von winfuture) fällt einem auf dass Sie sehr Widersprüchlich sind.
 
@M. Rhein: Wenn wir uns zumindest die letzten 10 Jahre ansehen, dann müsstest du schon gute Argumente bringen, warum die USA in diesem Fall nicht wie angegeben vorgegangen sein sollte?
 
@M. Rhein: Wie du siehst, wird einem Wikileaks-Informantem alles abgenommen. Traurig, aber wahr. - Sieht bald so aus wie eine Götzenanbetung.
 
@eolomea: Mag ja sein das du nen gesunden Hass meinst haben zu dürfen, auf deiner Meinung nach weinerliche, nix (wie dich z.B.) aushalten könnende Männer. Schlußendlich bleibst du aber eindeutig jeglichen Beweis schuldig, auf was deine seltsame Meinung eigentlich basiert, außer auf Bauchgefühl und Wunschdenken halt. Wenn du da noch paar Fakten nachliefern würdest, bezüglich Manning .. ? Danke im Voraus.
 
Bissl wie Schulkinder, sobald einer Petzt das er gemobbt wird, wirds es schlimmer.
 
Das Militär und die Justiz verhalten sich da wie die Mafia, da hat einer ihre Verbrechen und ihre Morde aufgedeckt, darum haben die ihn verfolgt, quälen und schikanieren Bradley Manning nun und bedrohen ihn.
 
unterschied zwischen el-kaida und usa? keiner, beide arbeiten als terroristen!
 
Wer mit dem Feuer spielt verbrennt sich.
 
@markox: Und wer solche Kommentare abgibt blamiert sich.
 
@markox: Leute wie du schauen auch einfach weg, wenn jemand mitten auf der Straße angepöbelt wird bzw. angegriffen wird. Opfer.
 
die usa sind gegen freiheit, demokratie und rechtstaatlichkeit das muss jedem klar sein seit dem sie ihr KZ in kuba haben!
 
@MxH: Und wer sitzt im KZ in Kuba ein? Engel oder Terroristen? Unschuldige Menschen, selbst Kinder und Entwicklungshelfer, wurden von den Inhaftierten kaltblütig ermordet. Ihnen wurde mit aller Grausamkeit die Kehle durchgeschnitten. - Das alles zählt wohl nichts?
 
@eolomea: In den von Dir aufgezählten Taten gebe ich Dir Recht, aber ob das auf alle dort Einsitzenden zutrifft? Wir beide wissen es wohl nicht! Aber was wir beide wissen (sollten) ist, dass diese Leute von einem sogenannten Rechtsstaat (USA) keine rechtsstaatliches Verfahren erhalten wie Untersuchung, Anklage, gerichtliche Bestrafung. Und dieses wohlgemerkt vor einem ordentlichen (Zivil-)Gericht. Wir in DT machen das! Denn nur so lassen sich Grad / Schwere der Taten, auch Schuld oder Unschuld, ermitteln und be(ver-)urteilen. Staaten die sich nicht an solche Rechtsstaat-Regeln halten bezeichnen wir in Dt. als Unrechtssystem. Und auch die USA verwenden diese Bezeichnung bei anderen Staaten, wenn diese ihnen nicht lieb sind.
 
Em ist ja schön das sowas in ner Zeitung steht oder auf ner Allgemeinen News Seite aber wiso auf ner "Multimedia News" seite?
 
@fabian86: Wikileaks Informant <== Gehört zum Internet und IT Themenfeld und alles was zu diesem Umfeld dazu gehört.
 
@fabian86: Hier muß ich MxH doch ein wenig unterstützen! Auch ich denke oft bei politisch gefärbten News bzw. solchen zu sozialen Themen, was hat das hier auf Winfuture zu suchen? Und ganz offen formuliert, ich bezweifele auch die Qualitfikation der Admins / News-Verfasser für solche News bzw. Diskussionen. Im übrigen kann man praktisch nahezu für alle Themen einen IT-Bezug herstellen.
 
echt grob aber prominentes Schlachtschwein sein ist immer kacke....nichtsdestoweniger werden in Berlin-Moabit U-Häftlinge auch nicht besser behandelt.....23 Stunden Einschluss und alle paar Minuten blick durch den Spion weil irgend jemand sie als Suizidverdächtig auf der Reise ins Loch bezeichnet hat...gibt dann farbigen Kringel an der Zellentür.....eines der häufigsten Verbrechen: notorisches Schwarzfahren mit der U-Bahn und keinen festen Wohnsitz....reicht erstmal für ca.6 Monate bis zur Verhandlung...also nicht nur USA ist Pfui....
 
Perfekte Situation um völlig verrückt zu werden. Und das ist eindeutig Folter.
 
Ich wette das passiert nicht nur ihm, sondern auch noch zahlreichen anderen Gefangenen. Der einzige Unterschied ist dass man sich in der Öffentlichkeit (noch) für Manning interessiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte