SETI: Alien-Suche bald auch mit dem Smartphone

Internet & Webdienste Seit Jahren beteiligen sich zahlreiche Nutzer mit ihren PCs an der Suche nach außerirdischer Intelligenz. Nun können auch Smartphone-Besitzer ihren Beitrag leisten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@flipidus: Ein "K" im Morsecode. Und nun?
 
@klein-m: er sucht noch nach den anderen Buchstaben...
 
@klein-m: uups, da fehlte das :D
 
Coole idee. Aber es wird sicherlich auch am Akku saugen...
 
@Funny:Master: man merkt du hast die news gelesen und verstanden.

NICHT
 
@iSUCK: das display ist ein riesen stromfresser im gerät. wenn nicht mit der größte.
 
@LoD14: ja nur das der display so oder so an ist wenn einem langweilig ist und man am handy rumspielt :)
 
@iSUCK: ist ja im endeffekt der Fall. Ich zitiere den obrigen Beitrag. "Diese erhalten die aufgefangenen Funkwellen visualisiert dargestellt". Das heißt Display. Hoffe das hat jetzt auch entlich iSUCK(ich denk jetzt mal nicht über den namne nach=D) verstanden.
 
@Funny:Master: selbstverständlich. Der Bildschirm muss ja an sein, damit der Mensch etwas sieht.
 
@Funny:Master: neee weil heute Freitag ist wird er aufgeladen!
 
@Funny:Master: des Menschen? Es handelt sich doch nur um die Darstellung einer Grafik.
 
Genau werd ich mir auch installieren, weil mein Akku ja eh schon kaum 5 Stunden überlebt...
 
wow zunächst für Android ^^ na das ist doch schon mal was...
 
E.T. meint: Laßt sie nur wie kleine Kinder mit ihren Smartphones herumspielen, derweil erobern wir ungestört das Universum.
 
Kann ich an meine erste Nutzung von Seti @ Home damals erinnern, aufm PC installiert und total begeistert davor gesessen, gestaunt und phantasiert, das waren noch Zeiten, heute kannst du mit so einer Meldung keine Sau mehr beeindrucken.
 
Unterstützt lieber das hier: http://www.phobe.com/yeti/
 
Genau das wird passieren : Seti Client auf Smartphone entdekt ausserirdisches Leben. Mensch, irdisch, sitzt auf einem Rettungsfloss und kann keinen Notruf senden weil - Akku leer.
 
@Genghis99: Das muss aber schon ein Über-Luxus-Floß mit eigenem Generator und GSM-Basisstation sein, dass einem es stört, dass der Akku leer ist.
 
Hat das Seti Prokekt überhaupt schon einen erfolg nachweisen können ? Ich hoffe das diese APP nur wir windows 7 phones heraus kommt *g* Sorry, aber auf einem mobilen gerät - wo man möchte das der Akku eine lange nutzungsdauer hat, ist sowas wohl schwachsinn... also genau das richtige fpr wp7 geräte..
 
@Horstnotfound: Gab mehrere merkwürdige Signale. Musst aber auch bedenken das nur nicht mal 0,000000001 Prozent unserer Milchstraße abgehorcht wurde und das auch nur in einem Abstand von 1000 Lichtjahren, was nichts ist.
 
@JacksBauer: WOOOOOOOOOOOOW ;)
 
@SpeedFleX: war das ne Anspielung auf das berühmte WoW Signal ? ;)
 
Die Physik des Universums macht es völlig ausgeschlossen, dass Leben anderer Planeten die Erde erreicht oder umgekehrt, wer an so einen geisteskranken Schwachsinn glaubt, dem kann man echt alles verkaufen. Berufe mich da übrigens auf Prof. Harald Lesch. Es kann woanders Leben geben, aber es kann uns nicht erreichen.
 
@Siamkat: Nur weil es nicht sofort geht, heißt nicht das man Schiffe nicht bauen könnte die mehrere Generationen von Menschen transportieren könnte. oder soll es nur SOFORT und nur DICH profitieren?
 
@Siamkat: Bei diesem Projekt (wie auch bei allen anderen dieser Art, bei denen Radiowellen ausgewertet werden) geht es nicht darum einen Weg zu finden dorthin zu fliegen, sondern erstmal nachzuweisen, dass von dort etwas kommt, was nach intelligentem Leben aussieht.
 
@Link: naja aber ein wenig Recht hat er schon. Guck doch mal wie eeeewig weit schon die nächste Galaxie entfernt ist, nämlich 2,7 Mio Lichtjahre. Selbst wenn da ein Signal ankommt, oder uns erreichen sollte dann hätte sie es schon vor 2,7 Mio Jahren losschicken müssen. oder es dauert halt noch so lange. und in unsere Galaxie selber gibt das kein weiteres leben, das ist Quatsch und zuuu unwahrscheinlich auch wenn sie noch so groß ist, weil nämlich mind. 15 - 20 Bedingungen (Mond, Abstand, usw….) zutreffen müssen und zwar gaanz genau!
 
@legalxpuser: Er hat insofern Recht, dass es mit dem aktuellen Stand der Technik auf der Erde nicht möglich ist dort hinzu fliegen. Das heißt aber nicht, dass generell sinnfrei ist nach solchen Signalen zu suchen. Es wäre IMO die größte wissenschaftliche Entdeckung, die man sich vorstellen kann, auch wenn man sie vielleicht nicht gleich irgendwie für irgendwas verwenden kann.
 
@legalxpuser: Warum willst du überhaupt in der nächsten Galaxie nach Leben suchen, lass uns doch mit unserer eigenen anfangen.... und der nächste Stern ist 4,3LJ von uns entfernt, also wäre das Signal gar nicht mehr so alt ;-) Unsere Vorfahren dachten auch sie würden über den Rand fallen, wenn sie zu weit aufs Meer raus fahren.... was wissen wir Menschen schon, die im Alter des Universums nicht mal einen Wimpern schlag alt sind?
 
@OttONormalUser: hmm die Größe der Erde und mit über den Rand hinausfallen usw..., kann man nun aber wirklich nicht mit der Größe des Universums und der Milchstraße vergleichen. Das ist wie mit Äpfel und Birnen. Ich glaube manche haben überhaupt gar keine Vorstellung davon WIE groß und gewaltig das ganze überhaupt ist. Man ey 1 LJ ist ne eeeewig weite Strecke, das liegt außerhalb jeglicher Vorstellungskraft, und ja selbst wenn es Leben in "nur" ca. 20000, 30000 LJ Jahren Abstand gibt, was übrigens ein realistischer Abstand ist, dann werden wir nie irgendwie mit denen Kontakt aufnehmen können, es sei denn wir überwinden das Dilemma der Lichtgeschwindigkeit. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit doch sehr gering, da es in unserer Galaxie nur wenige Stellen gibt wo so ein System bestand hätte. Wenn wir Glück haben ist es genau auf der anderen Seite also im gegenüberliegenden Spiralarm, und das ist wie gesagt viel zu weit weg....
 
@legalxpuser: Mir musst du nichts über Entfernungen oder Wahrscheinlichkeiten erzählen, aber wir Menschen wissen schlicht und ergreifend einfach zu wenig, als das wir einschätzen könnten was da draußen ist, wir glauben lieber an den lieben Gott. Wir sind gerade erst dabei die ersten Exoplaneten zu entdecken, von denen dachte man auch es gäbe viel weniger. Auch darf man nicht den Fehler machen, mit unserem Wissen etwas als unmöglich anzusehen...... wir werden es aber aller Wahrscheinlichkeit nach eh nicht mehr erleben, von daher.....
 
@OttONormalUser: Das Problem ist wohl unsere derzeitige Physik -- diese hat Grenzen und erklärt uns Menschen nur ein kleines Puzzleteil.
 
Habe früher auch meinen PC dafür zur Verfügung gestellt. Hat Spass gemacht, in der Highscore Punkte zu sammeln. Heutzutage stemple ich das trotzdem als unsinnig ab :p
 
@PCTechniker: mit BOINC hat man die Möglichkeit sich auch an anderen Projekten zu beteiligen, wenn man sich für die Suche nach außerirdischem Leben nicht begeistern kann. Und eigentlich hat auch der unsinnigste dieser Projekte (wobei mir da gerade keiner einfällt, den ich als solchen ansehen wurde) mehr Sinn als der Idle-Prozess. Nur sollte man das nicht als Jagd nach den Credits betrachten, was leider viele machen, sondern als die Möglichkeit sich an solchen Projekten zu beteiligen und eben diese, die man selber interessant oder aus welchen Gründen auch immer unterstützungswurdig findet, mit den ungenützten Rechenkapazitäten unterstützen. Müssen ja nicht gleich ganze Crunching-Farmen sein.
 
@Link: Seti und Co sind für die Allgemeinheit gestorben, als Energiesparende CPUs eingeführt wurden. Ich muss nicht 100Watt mehr verbrauchen, nur um SETI zu supporten. Dann lieber idle Prozess...
 
@Zombiez: es ist halt ein Hobby, der eine raucht ein Päckchen am Tag, der andere lässt für das Geld seinen PC 24/7@100% laufen.
 
@PCTechniker: Stimmt vollkommen, wenn man bedenkt wieviel Energie für diesen Nonsense ausgegeben wird...für mich auch mehr als sinnlos.
 
Das sollten sie irgendwie spielerisch aufbereiten, sonst klingt dass nicht grade spannend..
 
Suche nach Aussserirdischen. Und solche Leute wollen auch noch Wissenschaftler sein. Schön ja es wird ziemlich sicher weiteres Leben im Universum geben, aber Kommunikation oder ein Treffen liegt technisch in weiter Ferne und wird es wohl noch für Jahrtausende bleiben. Da sollten wir lieber unsere Rechenpower in dringendere Probleme investieren wie der Krebsbekämpfung. Daher: SETI nein danke!
 
@JTR: Genau, man kann die Rechenpower ja in Bildschirmschoner, Crysis 2 oder so stecken, dass dient der Welt und Wissenschaft auch viel mehr! Lass Leute doch eigene Hobbys und interessen haben. Man kann zu allem und jedem auf der Welt sagen dass dies oder jenes viel sinnvoller wäre, macht aber halt keinen Sinn. Hättest du lieber mal statt einen Kommentar zu schreiben die Zeit zur Krebsforschung investiert, ... Daher: Kommentare nein danke!
 
@JTR: wenn du deine Rechenpower in die Krebsforschung stecken willst, ist das OK. Aber dafür dass du die Möglichkeit dazu hast (BOINC), kannst du dich bei Seti bedanken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum