Windows Phone 7: Yahoo behebt Phantom-Traffic

Windows Phone Der Webmail-Anbieter Yahoo hat seine Server so aktualisiert, dass beim Abruf von E-Mail-Daten per IMAP mit Windows Phone 7-Smartphones keine erhöhten Datenmengen mehr anfallen, die auch als "Phantom-Traffic" bezeichnet wurden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und ich dachte der fehler lag bei microsoft.. jetzt doch auch apple betroffen und so die schuld bei yahoo.. soso
 
@-adrian-: Naja, bei MS lag die Schuld auch, immerhin halten die sich nicht an die Standardspezifikationen bei der IMAP-Übertragung...
 
@XP SP4: also hatte das apple auch nicht?
 
@XP SP4: Quelle?
 
@sushilange: das stand in einer frueheren news hier..da war aber auch noch keine rede von apple.. aber mal ehrlich .. wer durch erhoehten header traffic von emails sein datenvolumen aufbraucht... der hat am falschen ende gespart ^^
 
@-adrian-: Winfuture ist aber keine Quelle :-P Außer in der News stand eine andere Quelle drin, die das belegen konnte. Ansonsten sind das meiner Meinung nach nur wieder wilde Spekulationen gegen Microsoft. Wenn es das Problem auschließlich mit Yahoo gab, war so oder so klar, dass MS da nichts falsch macht. Selbst wenn MS sich nicht an einen Standard gehalten hätte, hieße es ja, dass sich KEINER an den Standard hält, nur Yahoo. Das wiederum heißt, dass im Prinzip das, was Standard sein soll, kein Standard mehr ist :D Aber zum Glück ist es ja nun endlich geklärt, dass Yahoo einfach viel zu viele Daten übertragen hat.
 
@XP SP4: Quatsch mit Soße. Lies mal das hier: http://goo.gl/ieRj3
 
@XP SP4: Wo steht denn in den Standardspezifikationen dass man die vollständigen Header nur an normale PCs schicken sollte, aber nicht an mobile Endgeräte???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum