Internet Explorer 9 von neuer Lücke nicht betroffen

Internet Explorer Microsoft hat nach Berichten über eine Umgehung der Sicherheitsmaßnahmen beim IE8 unter Windows 7 mit einer neuen Methode klargestellt, dass der Internet Explorer 9 von der Lücke nicht betroffen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wahr eigentlich schon von Anfang an klar, denn wenn nicht, hätte Stephen Fewer sicherlich davon berichtet. Kann mir nicht vorstellen, dass er beim Versuch den IE9 nicht auch getestet hat.
 
ja ja klar. also ihr döddels die noch mit ie 7 und 8 da rumgurken, vielleicht auch noch xp nutzen, rann an win 7 und ie 9. war klar das solche sprüche kommen werden.
 
@snoopi: Warum nicht einfach nen anderen Browser nutzen, bis MS den IE8 gepatcht hat?
 
@snoopi: Ja klar, ich benutze immer Betasoftware, weil die ist halt auch immer viel zuverlässiger als Finale. Picard lässt grüßen. Und andere Browser hatten natürlich auch nie Sicherheitslücken.
 
Da kommen schon noch einige darauf zu ...
 
Also ich finds schon ziemlich beeindruckend was MS mittlerweile für ein Sicherheitsmechanisman-Sammelsurium eingeführt hat. Man bendenke: Man muß erst durch DEP um dann an ASLR vorbeikommen zu können um dann noch aus der Sandbox auszubrechen um dann schlussendlich Code ausführen zu können. Angesichts der Tatsache dass es keine zu 100% sichere Software gibt, finde ich dass das oben beschriebene schon ziemlich dicht ans Optimum rankommt.
 
@DennisMoore: Jop, wohl wahr. Bzw. ganz meine Meinung. Lückenfreie Software kann es schlicht nicht geben (obwohl es Trottel gibt, die meinen dass bei offenem Quellcode keine Lücken vorkommen weil ja alle beim Fixen mitmachen), sicher ist also die Software, die einem das Ausnutzen von Lücken so schwer wie möglich macht.
 
@Kirill: Wieder so Stammtisch-Weißheiten von Kirill :D .... "Lückenfreie Software kann es schlicht nicht geben" - Mein hello world Programm ist sicher, auch eine statische HTML Seite bietet keine Angriffsmöglichkeiten. Fakt ist, je komplexer eine Software mit umso mehr Fehler muss gerechnet werden. Komplexe lückenfreie Software zu schreiben ist nicht wirtschaftlich!
 
@MyWin80: Eine statische Hello World-Seite ist auch keine Software. Wenn du Javascript einbaust, wird da eher was draus.
 
@DennisMoore: Man bedenke, dass >80% Windows nutzen, ~65% den IE, 99,9% aller Viren, Malware und Bösewichte es auf Windows abgesehen haben, und trotz Sicherheitsmechanismen-Sammelsurium immer noch >99% aller Botnetze Windowskisten sind...... da ist es bitter nötig endlich etwas zu tun, besser wäre allerdings gewesen, man hätte es erst gar nicht soweit kommen lassen, weil man unerfahrene User Jahrelang als Admin auf die Reise geschickt hat..... aber lieber spät als nie...... und für deinen Befürworter hab ich noch nen <')))))>< weil er entweder nur Trottel kennt, oder diese einfach nicht versteht.
 
@OttONormalUser: + für den Fisch an unseren Kirill-Troll.
 
Naja, so eine Sicherheitslücke für den flammneuen Internet Explorer 9, der nächsten Dienstag veröffentlicht werden soll, die wäre ja auch viel zu wertvoll, um sie bei einem Wettbewerb gleich zu verballern. Die könnte wohl wesentlich wertschöpfender über lange Zeit ganz still und heimlich benutzt werden.
 
@Feuerpferd: Ich würde sie glatt am Mittwoch publik machen ;-)
 
@OttONormalUser: Da viele Windows Benutzer immer noch den Internet Explorer benutzen, wäre das aber aus kapitalistischer Sicht völlig falsch. Viel mehr Gewinn wirft es doch ab, solch eine Lücke im flammneuen Internet Explorer 9, der nächsten Dienstag veröffentlicht werden soll, über Monate und Jahre ganz still und leise gewinnbringend zu benutzen, ohne auf solche Sicherheitslücken lautstark aufmerksam zu machen.
 
@Feuerpferd: Also wenn du sagen würdest: Nutzer die NOCH den IE6 verwenden ok, aber gleich alle ist ne Frechheit, zumal die neuen IEs nicht schlecht sind/waren. Die neuen Browser stehen sich in nichts nach. Der eine mag schneller sein und sich besser an einige bestimmt Standdards halten, dafür brauchen sie elendich lange zum starten. Da punktet wiederum der IE, wobei an der standardtreue hier viel gearbeitet wurde. Meine Seiten brauchen sowohl für den IE8, den IE9, sowie alle anderen Browser keine seperaten Anpassungen mehr. Und das der IE 6 scheiße ist, ist unumstritten.
 
@Feuerpferd: Kommt immer darauf an wer sie findet! Nicht alle sind nur an den eigenen Vorteilen interessiert. Der wahre Hacker sucht Lücken um eine System sicherer zu machen. In der News steht ja dass MS es nachgeprüft hat, also sind wir doch einfach einmal postiv und glauben an das Gute, denn solche die nur das Schlechte sehen wollen, gibt es ja zu Genüge, selbst dann, wenn es für ihre Theorie keinen Beweis gibt.
 
Ich finde es erschreckend, das fast wöchentlich neue Sicherheitslücken rauskommen. Meinet wegen, soll ein Teil von Windows verschlüsselt oder sicher ausgelagert werden. Mann muss auch bedenken, durch das ganze rum gepatche, können neue Probleme entstehen(Erfahrungssache). Das kann doch nicht, das man jede Woche auf die Patchjagd gehen muss. Für mich als Verbraucher, ist es vollkommen unverständlich und fahrlässig von Microsoft.
 
@sanem: Windows ist verschlüsselt.
Wenn eine Software populär genug ist das sich jemand damit befasst werden ständig Sicherheitslücken entdeckt, niemnd ist vollkommen auch eine Software nicht.
Wenn du nicht jede Woche nem Patch hinter her jagen willst installier dir Linux, da kriegst du jeden zweiten Tag nen Patch automatisch installiert(manchmal sogar täglich).

:-)
 
@dediee: " da kriegst du jeden zweiten Tag nen Patch automatisch installiert" - nur wenn du das so einstellst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!