Handys: Weniger Subventionierung, mehr Recycling

Recht, Politik & EU Der Chef des Umweltbundesamtes Jochen Flasbarth hat einen sorgsameren Umgang mit Rohstoffen in der Mobilfunkindustrie angemahnt. Hier wird seiner Ansicht nach bisher zu wenig nachhaltig gewirtschaftet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
[Quote] Als Gegenmodell schlug er vor, Nutzern, die bei einer Vertragsverlängerung gar kein neues Gerät benötigen, als Alternative eine andere kostenlose Dienstleistung anzubieten. [/quote]

Gibt es doch. Wenn ich z.b. bei eplus verlänger ohne ein Handy dazu zu nehmen bekomme ich eine Gutschrift über einen gewissen Betrag.
 
@Ultimaex: aber ich glaube hier ist mehr sowas wie "50 frei SMS im Monat" gemeint.
 
@Beatsteak: Und wenn ich schon eine Komplett-Flatrate habe? o.o
 
@[Dane]: hmm, gute frage. Habe da gerade garkeinen Gedanken dran verloren. Evtl Preisminderung? Z.B. Monatlich 2-5 Euro weniger zahlen. Je nachdem wie es für den Anbieter wirtschaftlich bleibt..
 
@Beatsteak: Geht ja in die Richtung. Ist doch egal, ob ich 50 frei sms bekomme oder für 3 Monate 10€ weniger bezahle und dafür mehr sms schreiben kann ;)
 
@Ultimaex: Jo kenn ich auch so entweder du bekommst ne Gutschrift oder auch mal ne Wii, n Navi oder ähnliches.

Allerdings muss ich sagen das ich es schon gut finde alle 2 Jahre n neues Handy zubekommen.
 
@la_Tensor: bei der telekom bekomsmt du bei einer vertragsverlaerngerung ohne handy eine 10 euro gutschrift jeden monat .. leider geht das nur einmalig .. sonst haette ich jetzt schon eine total flat fuer 10 euro oder so :)
 
@Ultimaex: von vodafone kenne ich das auch "Einmalige Gutschrift pro Neuaktivierung bzw. Vertragsverlängerung bei Verzicht auf subventionierte Hardware" bis jetzt habe ich aber meine alten Handies mit diversen Prepaidkarten weitergenutzt um günstig leute in Fremdnetzen anzurufen.
 
Letzter Absatz gefällt mir sehr gut :)
 
"Die Subventionierungs-Modelle würden die Kunden immer wieder zu Neuanschaffungen drängen." wenn man sieht was da für schlurren angeboten werden kann ich mir das schwer vorstellen,für ein topaktuelles handy zahlt man dafuer ordentlich dazu.
 
@rotti1970: neukunden kriegen auch top aktuelle handys zu spottpreisen, bestandskunden sind meist die dummen. bei uns wird alle 2 jahre gekündigt und neuer vertrag gemacht, weil man dann wenigstens was gescheites bekommt.
 
@rotti1970: also das einzige was heutzutage zur neuanschaffung zwingt ist, dass es nach einem jahr keine offiziellen updates mehr gibt (zumindest beim smartphonemarkt^^) ist ja klar, dass man als kunde dann irgendwann zwangsweise ein neueres modell kauft. Obwohl das "alte" bestimmt noch voll funktionsfähig wär -.-
 
@Sebaer: naja.. frueher hat man auch keine updates fuers handy gebraucht und sie weiter genutzt .. die leue platzen halt vor neid wenn s ie sehen was die anderen dinger alle koennen .. und dass muss dann mit update nachgebessert werden ..
zur neuanschafffung. ist doch klar.. es ist wichtiger neu kunden zu werben als bestandskunden zu halten.. daher werden neukundenvertraege ja auch wesentlich hoeher subventioniert als die vertrage der bestandskunden
 
@-adrian-: Den Schwachsinn zahlen aber die Bestandskunden. Und wir könnten auch in D endlich zu Preisen mobil phonen, wie woanders auch, wenn man diese Handysubventionitis endlich abschaffen würde.
 
Ich frage mich grade,... wieso wird nicht mal eine offizielle "Rückgabestelle" publik? Anstatt im Keller rümdümpeln lassen, oder das Ding beim Sperrmüll reinzufeuern, wäre ne Rückgabestellt viel sinnvoller, oder? Also ich würds nutzen.
 
@onlineoffline: dann brings doch in die bhinderten werkstatt.. da wird bei uns sowas zumindest fachgerecht auseinander gebaut und wenn moeglich zur weiterverwertung gegeben
 
@-adrian-: jetzt ohne Quatsch,.... echt? Das wäre ne alternative.
 
@onlineoffline: Bei uns in Österreich gibt es dafür die Ö3- Wundertüte. Da werden die alten Handys eingesammelt (egal ob kaputt oder gut) und der Erlös kommt Menschen in Not zugute.
 
@nowin: in der wilhelma in stuttgart gibts im affenhaus auch so ein kasten wo man alte handys einwerfen kann.. was der dort jedoch zu suchen hat.. keine ahnung.. vllt werden affen ausgebildet diese zu reparieren
 
@-adrian-: Ich nehme eher an wegen der Menge an Besuchern. Nur ob die alle ein altes Handy zum entsorgen mit dabei haben. :)
 
@nowin: ja.. da war auch irgendeine erklaerung .. habs aber vergessen
 
Ich bin dafür, dass eine Rücknahmeverpflichtung seitens der Hersteller eingeführt wird. Gerade was die Rohstoffe angeht, Coltan z.B., sind für unsere Handys im Westen schon zu viele Leute wegen den Machenschaften der Mafia in Afrika draufgegangen. Wer für ein neues Nokia ein altes abgibt, bekommt halt Rabatt.
 
ecoATM gibts in den Staaten und funktioniert sehr gut!
http://www.gizmodo.de/2009/10/05/ecoatm-recycling-automat-spuckt-bares-fur-alte-handys-aus.html

http://www.ecoatm.com/

Das System funktioniert ganz gut. Fehlt bei uns leider bisher noch.

bebe
 
@bebe1231: Also so wie ich "Ist das Gerät durch jahrelange Benutzung jenseits von Gut und Böse und keinen Pfennig mehr wert, dann informiert dich der ecoATM darüber, dass der Haufen Schrott fachgerecht recycelt und ein Baum in deinem Namen gepflanzt wird. " verstehe, bekommt der Kunde bei reinem Recycling kein Geld dafür - man, das werden viele Leute nutzen.....
 
@DRMfan^^: Wo liegt das Problem?
Wenn du es in die Mülltonne schmeißt bekommst du auch nichts dafür! Dafür dann der Entsorger der den Müll wieder trennt!
Anders herum haben schon viele ihre Telefone aus der Schublade geholt und noch gut Dollars dafür bekommen! Die wären früher oder später auch im Müll gelandet.
 
@bebe1231: Nur weil ein ahndy nichts mehr wert ist heißt es nicht, dass es nicht mehr funktioniert..... Als Nothandy immernoch brauchbar. Ansonsten ist es eh Elektronikschrott, den jeder elektro\ Schrotthändler kostenlos entsorgt\entsorgen muss
 
Es gab schon vor Jahren den Ansatz, die Baugruppen, aus denen Handys bestehen, so zuverbinden, dass diese sich bei unterschiedlichen Temperaturen voneinander lösen. Also erstmal das Gehäuse von der Platine, dann werden die Platinen in einen anderen Prozess geworfen, wo sich bei einer höheren Temperatur die Chips lösen, etc.. Natürlich müssten die Geräte dafür genormte Standarts erfüllen, aber ich halte es für eine gute Idee.
 
@dailydols: Diese Art des Recyclings ist doch schon längst Standard. Alle technischen Geräte mit Platinen werden ohne Gehäuse so erhitzt das man z.b. das Gold der Kontakte etc. zurückgewinnt. Gab es soagr mal einen bericht im TV das in manchen bereichen Asiens die Landstriche in Elektroschrott versinken weil dort die Landbewohner für ein paar Euro diese Tätigkeit übernehmen.
 
@Krucki: Oha, da bin ich wohl nicht auf dem neuesten Stand :-)
Danke Dir für die Info!

Das mit der Arbeit in Asien war mir auch bekannt, was natürlich eine hässliche Erscheinung ist, das sich diese Menschen hochgifigen Stoffen aussetzen. Aber, soweit ich das verstanden habe, gibt es diese Arbeit aus dem Grund, dass dieser Prozess noch NICHT vollständig genormt und automatisiert ist.
Sobald das der Fall ist, dann würden die Firmen ihre Rohstoffe sicher gerne selber billig zurückgewinnen, und viele Menschen würden diese Arbeit verlieren, aber der Natur käme es sicher zu Gute...
 
Kann ja wohl nicht wahr sein....da soll ich dank Pseudogetue E10 tanken, was der Umwelt garnichts bringt, ausser mir mehr Verbrauch, und dann auch noch auf meinen geliebten Rythmus des Handykauf`s verzichten?? Auf Ideen kommen die Leute.
 
@Krucki: Das mit den Handys wäre nur EIN Feld. Die Rohstoffe die man damit zurückgewinnen würde wären nur ein Bruchteil, aber die Schonung der Umwelt durch reduzierte Grabungen nach dem Zeug wäre auch gegeben...
 
subventionierung? gibts doch schon lange nicht mehr ... die händies sind spottbillig geworden in den letzten 5 jahren und bzgl. den laufzeitverträgen und monatlichen fixkosten hat sich nichts geändert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles