Google Mail bekommt intelligentes Filtersystem

Internet & Webdienste Google hat seinem E-Mail-Dienst eine neue Funktion spendiert. Da das E-Mail-Aufkommen für die meisten Nutzer im Laufe der Zeit immer größer wird, soll ein automatisches Filtersystem für Ordnung im Posteingang sorgen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gmail wird immer besser
 
@Spaceboost: Du meinst wohl *immer gefährlicher*
 
@Spaceboost: Seit ich vor fast 5 Jahren zu Google Mail gewechselt bin, hab ich nicht eine Veränderung mitgemacht. Schön dass es weiter geht, aber mir persönlich ist es relativ schnuppe. Hauptsache die Mails kommen auf meinen Rechner per pop3 und der GoogleSpamFilter arbeitet wie er soll.
 
@KlausM: Klaus, das ist die alte Arbeitsweise.
 
Ich setzte gmail jetzt schon ne ganze Weile ein, aber irgendwie kann ich mich an das ganze gelabel nicht gewöhnen. Irgendwie fand ich die klassischen Ordnerstrukturen deutlich schneller und übersichtlicher.
 
@Johnny Cache: muss man ja nicht nutzen
 
@Johnny Cache: Was unterscheidet Labels denn von Ordnern? Letztendlich ordnen Labels die Mails auch, bei einem Klick aufs Label bekommt man nur die dazugehörigen Mails angezeigt - genauso wie in einem Ordner.
Der mir ersichtliche Unterschied ist halt noch, dass man einer Mail mehrere Labels zuteilen kann.

Finde das System soweit gut. Das alte Ordner Denken ist noch typisch für Windows Nutzer - die volle Kontrolle über alle Dinge, indem man sie in einzelne Ordner schiebt zum Katalogisieren, anstatt sie anständig zu Taggen und damit zu verwalten :>
 
@m1schi: Naja, die Labels haben leider den entscheidenen Nachteil daß sie ewig lang werden wenn man eine komplexe Ordnerstruktur anlegt. Und irgendwie war ich bisher zu doof dafür zu sorgen daß die gelabelten Mails im Posteingang nicht mehr angezeigt werden.
 
@Johnny Cache: "Posteingang überspringen (Archivieren)" ist das Zauberwort beim Einrichten des Filters...
Man kann einen Filter auch auf schon vorhandene Mails anwenden, dementsprechend werde diese auch verschoben.
 
@DerXero: Ah, jetzt... ja! Danke für den Tip, kann ja kein Mensch ahnen daß man gmail so selbstverständliche Dinge extra sagen muß.
 
@DerXero: Dann wird man aber nicht benachrichtigt z.B. über Android GMail sondern leise nur dem Label zugeordnet, oder?
 
@rancor187: Du wirst bei neuen E-Mails ganz normal benachrichtigt. Nur dem E-Mail wird eben das Label zugeordnet.
 
@Johnny Cache: Ein Label ist nichts anderes als ein "Tag". Man kann einer Nachricht mehrere Labels/Tags zuweisen und dann eben alle Nachrichten mit diesem Label/Tag anzeigen. Bei Ordnern wird die Nachricht physikalisch in diesen Ordner verschoben - also so, als würde man sie bei GMail zB in den Papierkorb verschieben. Denn sonst gibt es ja nur die Ordner Posteingang, Entwürfe und Alle Nachrichten. Finde die Labels aber sehr praktisch und möchte sie nicht mehr missen - so muss man sich nämlich nicht für einen Ordner entscheiden - man weißt einfach beide Labels zu wenn wo etwas nicht eindeutig ist.
 
Edith hat mir grad meine Frage beantwortet... nevermind.
 
Meinen die da die Priority-Inbox? Die hab ich schon seit ewigkeiten aktiviert...
 
@FiX49: Nein, hier geht es um die Labels. Das sind zwei komplett verschiedene Dinge. Was ein Label ist siehe o2:re:6
 
@gorko122: Aber Labels gibt es doch auch schon seit eh und je? Damit sieht man doch gleich auf anhieb seine Struktur im Posteingang :)
 
@FiX49: richtig, die Labels gibts schon lange. Nur mit diese neuen Funktion musst du mehr keine Filter definieren - Google Mail ordnet deinen Mails automatisch Labels wie Werbung, Benachrichtigungen, etc. dazu bzw. versucht die Mails dementsprechend zu identifizieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen