Online-Reiseanbieter eher von Älteren genutzt

Handel & E-Commerce Für viele Deutsche beginnt der Urlaub inzwischen im Internet. Über 31 Millionen Bundesbürger haben bereits Reisen im Web gebucht. Besonders beliebt sind Flüge und Übernachtungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt doch auch nichts bequemeres;)
 
@mcbit: Sehe ich ganz genauso. Oft ist es auch noch günstiger als im Reisebüro. Ich glaube die jüngeren hinken da etwas hinterher, weil ihnen das Geld fehlt.
 
@m3ta: Ins Reisebüro gehe ich auch ganz gerne, aber nur dann, wenn ich mir über das Ziel noch nicht im Klaren bin. Und wenn ich mich da schon beraten lasse, dann buche ich auch gleich dort. Ja es ist manchmal etwas teurer, aber die Beratungsarbeit will ich nicht kostenlos haben, schließlich hat mir die Mitarbeiterin dort einen Dienst erwiesen.
 
@mcbit: Stimmt, wenn man die Beratungsleistung und den damit verbundenen vermiedenen Ärger (und damit wieder Kosten) einrechtet, ist es meist günstiger.
 
@m3ta: Ich habe oft im Reisebüro die gleichen Angebote bekommen wie im Netz manchmal sogar günstiger wenn man feilscht. Ist wie bei Media Markt oder Saturn, je teurer das Produkt desto mehr kann man runterhandeln.
 
@JacksBauer: Stimmt. Und wenn man oft genug da ist und "handelt", bekommt man schon von Hause aus nen Sonderpreis;)
 
@JacksBauer: Die Resebüros verkaufen die gleichen Kontingente wie die Onlineanbieter, das wird alles über eine Zentrale in Berlin gesteuert. Große Anbieter wie TUI und Neckermann kaufen die tollen Zimmer mit Meerblick in schöner Lage, der Rest bekommt die 2* Holzklasse am Ballermann und verschruppt das als "günstiges Angebot" im Internet.
 
zum letzten satz: ist doch klar, die wenigsten 14-18 jährigen buchen ihren urlaub selbst
 
Und wie immer die wichtigste fehlende Info: "Zur Methodik: Grundlage für die Angaben ist eine repräsentative Studie der Aris Umfrageforschung im Auftrag des BITKOM, für die im Januar 1.003 Deutsche ab 14 Jahren befragt wurden. Mehrfachnennungen waren möglich. " Quelle: BITKOM http://dj-corny.de/h1FLS
 
Könnte auch damit zusammenhängen, dass die jungen Leute auch noch nicht das große Geld für ständige Urlaube, Hotels und Mietwagen haben! Bis 20 oder gar Mitte 20 sind viele noch in der Ausbildung oder studieren. Wer dann seinen ersten Job, Wohnung, Auto, etc. hat, wird sich nicht gleich als nächstes in einen teuren Urlaub stürzen.
 
@sushilange: Lagerfeuer und Zelten, die erste große Liebe, wer das nicht erlebt hat, hat heftig was verpasst. Dafür braucht es keine online Reisebuchung im Internet, da reicht auch ein Baggersee oder ein Platz am Meer. Pauschalreisen können die Alten auch noch machen, wenn das Zipperlein hin und wieder zwackt.
 
Die Altersklasse ab 65 zählt wohl nicht mehr, oder? Da hat man mich doch glatt vergessen zu fragen.
 
Seitdem Air France mir nach Reisewarnung + Rebellenangriff in meinem Reiseland den Flug nicht stornieren wollte, bin ich von reinen Internetbuchungen kuriert. Sobald Probleme auftreten, ist man mit einem persönlichen Ansprechpartner doch wesentlich besser bedient.
 
Die Preise für Pauschalreisen oder Hotelübernachtungen sind im Internet und Reisebüro genau gleich, wenn das Reisebüro den Veranstalter unter Vertrag hat. Und die
großen und gängigsten Veranstalter und vor allem seriösen Anbieter hat jedes Reisebüro. Lediglich bei Flugpreisen berechnet das Reisebüro eine Service Gebühr, so
dass Internetbuchungen bei "nur Flügen" meist günstiger sind. Dennoch: Wenn ich Probleme hab rufe ich das Reisebüro an und spare mir die teuren Hotlines und habe
einen persönlichen Ansprechpartner.
 
ist aber schon länger so das sich nur Pensionäre und Frühpensionäre so cool 4-5 x im Jahr das erlauben können.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen