Western Digital kauft Hitachis Festplattengeschäft

Wirtschaft & Firmen Der Festplattenhersteller Western Digital hat heute die Übernahme des Festplattengeschäfts von Hitachi angekündigt. Für Hitachi Global Storage Technologies werden rund 4,3 Milliarden US-Dollar gezahlt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm.. und wieder ne firma geschluckt... bin mal gespannt was Samsung und Seagate machen.. Preiskampf??
 
@dergünny: Denke nicht, dass da viel Luft nach unten ist. Obwohl... man weiß ja nie. ;)
 
@FFX: naja.. weißt doch.. kauf jetzt ne platte und bekommst ein wochenende auf Hawai dazu.. oder ein wohnmobil.. ;)
 
@dergünny: ich hätte gern nen Porsche :)
 
@Corsafahrer: auch das ist möglich.. ^^
 
@Corsafahrer: Mir wär ein EuroMillion-Gewinn lieber :D
 
Das war es dann wohl mit meinen Hitachi Festplatten schade. WD kommt mir nicht mehr ins Haus, hatte ich bisher immer Pech mit Ausfällen. Muss zwar nicht wieder passieren aber ein gebrantes Kind scheut das Feuer!
 
@dozer1980: Schreib sowas nicht. Bekommst nur Minus für. (Wobei ich deine Erfahrungen teile und inzwischen sogar auf Hitachi auszuweiten getraue.)
 
@dozer1980: Naja, ich hatte schon so ziemlich mit allen Herstellen mal Probleme. Weil mir das auf den Geist ging bin ich vor 2 Jahren auf SSDs umgestiegen und benutze zwei große gespiegelte HDDs als externe Platten mit dem ganzen kram drauf den man nicht wirklich braucht. Klappt gut. Ich hatte sie das letzte Mal vor ca 6 Monaten an meinem Laptop.
 
@dozer1980: also Hitachi ist nun wirklich kein Qualitativer Hersteller aber die dinger laufen (wenn auch langsam). Aber WD? Verbaue hauptsächlich Samsung weil Preis/Leistung besser ist aber in der Firma nutzen wir als Ersatz (für Seagate Platten, der letzte Dreck ausfälle im Stundentakt) nur WD und 0 Probleme.
 
@dozer1980: Verstehe nicht, wie sowas geht. Ich habe meine ext. Festplatte von WD mit 1 TB seit einem Jahr und hatte bis jetzt kein Problem. Von welchen Problemen sprechen denn Leute immer bei Festplatten? Datenverlust? Muss man nicht aufpassen, dass die Festplatten nicht hinfallen oder, dass kein Magnet in die Nähe kommt?
 
@s3m1h-44: Meine wurden irgendwann nach einem Reboot nicht mehr erkannt oder SMART meldete Fehler. Fairerweise gingen meine WDs immer mit Vorwarnung kaputt aber den Stress mit Daten kopieren usw. hat man ja trotzdem - vor allem bei Systemfestplatten.
 
@s3m1h-44: Na wie soll so etwas wohl gehen?!Also zb bei mir die letzten jahre verhielt es sich folgendermaßen: 1. seagate: Hdd macht keinen mucks mehr wird nicht erkannt zu 100% nicht mehr ansprechbar(hdd 8 monate alt). 2. Wd extern: Externe hdd wird angeschlossen dateisystem "zerschossen"-unter win aber auch unter linux keine möglichkeit an die daten zu kommen.Versuch hdd nochmal zu formatieren mit teilerfolg jedoch 60% defekte sektoren(hdd 13 monate alt und nur als backup benutzt soll heissen sehr selten benutzt).Verstehst du jetzt wie es gehen kann? ;).Im moment laufen noch alte maxtor hdd's im raid ohne probleme.Auch wenn maxtor jetzt seagate ist.Davon hat mich bis jetzt noch keine im stich gelassen.Letzt kam mal wieder eine fabrikfrische wd in meine hände und siehe da von anfang an defekte sektoren.Naja eingeschickt neue bekommen die läuft bis jetzt auch rund im mediacenter.Sei froh wenn du keine probleme hattest bis jetzt.Das kann aber schneller gehen als du dich umsehen kannst.
 
@Carp: Hab ich auch. Raid (Stripe oder Spiegel) geht gar nicht. Könnte am buggy ControllerChip oder Treiber liegen. Allein laufen meine Platten alle perfekt.
 
@dozer1980: Jup muss dir Recht geben, Habe ähnliche Erfahrungen gesammelt. In 6 Monaten 4 Samsung Platten abgeraucht, eine war sogar frisch aus der RMA. Vorher WD drin ähnliche Probleme wie du. Dann alle Systeme auf Hitachi umgestellt und bis heute keine Probleme mit den Platten gehabt. Für mich die Besten Platten vom Preis-Leistung Verhältnis.
 
@dozer1980: Kann Deine Meinung nicht teilen, da ich mehr Probleme mit dem ehemaligen Marktführer Seagate hatte und WD absolut zuverlässig läuft. Habe in der Verwandtschaft eine WD800JB verbaut die ich mir 2002 (!!) gekauft hatte - ob Du's glaubst oder nicht, das Ding läuft immer noch ohne auch nur einen fehlerhaften Sektor und das nach fast 10 Jahren Laufzeit! Samsung ist aber auch sehr gut und ebenfalls langlebig und Hitachi habe ich selbst auch erst seit kurzem im Einsatz und hatte da bisher auch keine Probleme mit. Man sollte bei Festplatten eben genau wie bei anderen Dingen auch nicht ausschließlich auf den Preis achten, denn gute Qualität behält auch die Datein bei sich :)
 
Schade, und das jetzt, wo ich geplant hatte, die neuen Ultrastar 3 TB zu kaufen. Dann mal lieber abwarten, wie es sich mit den Hitachi Produkten entwickelt. Immerhin bietet WD wenigstens einen Vorabtausch an (natürlich gegen Kreditkarte).
 
Ist doch großartig, Hitachi war eher duchnitt bei festplatten, gut das WD Hitachi aufgekauft hat.
WD machen die besten festplatten, die verkaufzahl ist bei WD höher als bei den anderen Samsung, Seagate.
 
@BestQuality: Naja mit den WD-EARS platten hat sich wd aber letztes jahr nicht gerade mit ruhm eingedeckt.Da hatten die aber massive probleme und gerade bei xp nutzern war das größte problem die sektorengröße.Ohne das wd align tool unbrauchbar für xp nutzer.Ausserdem große unterschiede bei der produktion von 3 oder 4 plattern.Des weiteren ist auch die intelli park funktion bei mir deaktiviert.Denn die green versionen parken ja bei inaktivität alle 8 sekunden.Dadurch hast du dann ganz schnell üble werte im power cycle count.Wenn die intelli park funktion aktiv ist kann man davon ausgehen das mit der angegebenen betriebsdauer die platte nach 22 monaten schluss macht.Ich selber habe jetzt eine frische WD-EARS Version im mediacenter die aber auch ganz frisch gebaut wurde.So wie es aussieht haben sie es in den griff bekommen das sie nicht nach ein paar wochen den dienst quittieren.Obwohl wie oben schon geschrieben war die erste die ins mediacenter sollte sofort beim ersttest mit defekten sektoren behaftet und wurde zurückgeschickt diese war aber auch noch von mitte 2010.Die jetzt wie gesagt von 12/2010 und läuft.Wenn die laufen ist der 64 mb cache natürlich schon zu merken und die benchmarks machen für das geld auch was her das muss ich zugeben sonst hätte ich mich auch nicht gewagt nochmal wieder zu wd zu greifen.Es ist alles nicht so einfach wenn man sich damit mal richtig auseinandersetzt.Edit: Nur um mal einen kleinen einblick einer WD-EARS zu geben liegt die durschnittliche transferrate bei 94 mb/s und die zugriffszeit bei 14 ms.
 
@Carp: "Ohne das wd align tool unbrauchbar für xp nutzer." --> Ja, Windows XP ist leider auch ein relativ altes System, für "IT-Verhältnisse" schon sehr alt. Was nicht heißen soll, dass ich XP nicht mag, aber es ist alt und es kann einfach nicht alles neue unterstützen. Und dass HDDs mit 4K-Sektoren unter XP nicht richtig laufen, ist kein Western Digital-Problem, tritt bei allen anderen Herstellern auch auf, wenn es sich um eine 4K-Platte handelt.

_____________________________________________________

Zum Thema: Ich denke mittlerweile, alle Platten sind nahezu gleich anfällig:

1xHitachi 160 GB defekt
2xSamsung 200 GB defekt

Und das bei mir zu Hause im letzen Jahr. Im vorigen Jahr hat eine Seagate den Geist aufgegeben.Beide genau 3 Jahre alt, geht gerade noch. Dank Backups nicht so schlimm.

Momentan bin ich bei WD angelangt, noch keine Probleme, aber wer weiß, wann sich das ändert. ;-)
 
@BestQuality: Hatte alle möglichen HDDs in meinen PCs aber ausgerechnet die 1,5 TB WD macht mir am meisten Sorgen (Rattern)...
 
Hitachi (bzw IBM) sind bei mir die Platten mit der höhsten Defektrate - klar gehen alle Platten mal kaputt (erfahrungen mit WD, Samsung, Maxtor) - aber von IBM/Hitachi haben alle den geist aufgegeben.
 
@DRMfan^^: Hitachi war einst IBM. Und mit grausen muss ich noch ein meine IBM Plattten von einst denken.
 
Die einzige Festplatte die mir kaputt ging, war eine IBM DTLA 40GB (tja das war eben die Fehlerserie).
Ihr könnt also ruhig weiter rumheulen und euren Hersteller loben.

Hatte bisher weder mit Seagate, Samsung, Hitachi oder WD Probleme.

Und wenn eine mal den Geist aufgibt, dann heul ich nicht rum, weil ich weiß, weshalb sie den Abgang gemacht hat.
 
@HardlineAMD: Du weißt also warum die platten nach ein paar monaten im normal betrieb den dienst quittieren?!Schön zu wissen solltest dich evetl. bei der nächsten uri geller show anmelden mit 1000 festplatten in der tasche.Und dann sagst du wann welche ausfällt.Du bist ja echt ein scherzkeks.Oder noch besser bei neun live oder solchen sendern kannst du ja anstatt esotherik geschafel an den mann/frau zu bringen einfach festplattenbeschwörung anbieten.Mit rumheulen hat das nichts zu tun.Echt ein paar hellseher hier teilweise.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.