Cisco macht Jabber zur Kommunikationszentrale

Kommunikation Der Netzwerkausrüster Cisco hat eine deutlich erweiterte Version des Instant Messaging-Protokolls Jabber vorgestellt, die vor allem das Tor zur Business-Welt öffnen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das geht doch schon lange! Jabber ist aber eine tolle sache
 
wieso habe ich zuerst JAVA gelesen ^_^???
 
@C.K.Nock: vielleicht hast Du -5,5 Dioptrien oder zu viel gesoffen :p
 
@Cleanhead: ALAAF!!! :D
 
Das Protokoll heißt doch XMPP oder?
 
@mfroot: ja das stimmt
 
@mfroot: wiki sagt, dass das eine veraltete Bezeichnung ist. Ich kenn es auch nur unter JABBER-Protokoll.
 
@mfroot: XMPP ist das standardisierte Protokoll, das aus Jabber hervorging. Im "Volksmund" ist es aber bei "Jabber" geblieben, weil es einfach ein 'schöneres Wort' ist als "XMPP"
 
@Ebukadneza: ist nicht nur ein schoeneres wort..man kann es auch aussprechen weil vokale darin vorkommen :)
 
@-adrian-: Okay, es IST ein Wort, im Gegensatz zu XMPP ;-)
 
Ein professioneller Jabberclient wäre mal was. Die bisherigen von Offenheitsidealismus geprägten Clienten sind entweder arg spartanisch oder man ersäuft in Optionen, einen Mittelweg finden Firmen oft besser.
 
@Kirill: Ich finde das Miranda das ganz gut hinbekommen hat.
 
@gibbons: wollte ich auch gerade anbringen .. miranda ist doch sehr praktisch im umgang mit jabber
 
@gibbons: Ich nicht. Miranda selber ist extrem spartanisch, da fehlt eigentlich alles, bis auf das reine Tippen. Und die Distributionen, die es da so gibt, sind wiederum stark überladen. Klar, man kann sich selber Plugins zusammenstellen, aber das wiederum ist Aufwand.
 
@Kirill: Was fehlt denn? Wenn Miranda irgendetwas nicht ist, dann ist es spartanisch. Wenn es dir den Aufwand nicht wert ist, ein Programm gescheit zu konfigurieren, beschwere dich über deine eigene Faulheit, nicht über das Programm.
 
@gibbons: Jup, typisch Freetard. "Wenn du es nicht konfigurieren willst, bist du doof und nicht der Programmierer, der keine sinnvolle Vorkonfiguration einrichtet".
 
@Kirill: sinnvolle Vorkonfiguration ist subjektiv. Miranda ist der Firefox unter den Messengern. Du bekommst eine anständige Basis auf die du bauen kannst.
 
@gibbons: Also doch spartanische Ausstattung, sag'sdoch gleich.
 
@Kirill: was fehlt dir denn an miranda was es spartanisch macht?
 
@-adrian-: Dateiversand, Mikrofonchat, Webcamchat sind schonmal wichtig. Ein Whiteboard, wie es der Live Messenger bietet, ist für diverse Fernsupportsessions essentiell.
 
@Kirill: und was haben deine neuen features im protokoll jetzt mit miranda zu tun? wenn es jabber bisher nicht unterstuetzt hat.. wie soll da miranda schon vorkonfiguriert sein?
 
@-adrian-: Warum fragst du mich? Ich habe mit Miranda nicht angefangen. Miranda ist allerdings ein gutes Beispiel dafür, wie eine vermeintlich offene Entwicklung einfach nur umständlich ist, während vergleichbare semikommerzielle Produkte das ganze Zeug von Haus aus können. Genau deshalb hoffe ich ja, dass Cicso aus dem ganzen Jabberumfeld was macht, womit nicht nur Purusten und Pluginwühler glücklich werden.
 
@Kirill: Ich finde es nicht spartanisch und auch nicht kompliziert.
 
@gibbons: Kann Miranda in der Basisaustattund denn das alles?
 
Wird das jetzt ne Alternative zu MS Lync?
 
Kann das der MS Office Communicator nicht schon laengst?
 
@Winfuture: Die Firma hieß "Jabber, Inc" http://en.wikipedia.org/wiki/Jabber,_Inc. Nur damit das nicht zu missverständnissen führt..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte