Opera: Testversion mit Hardwarebeschleunigung

Browser Nachdem die norwegische Browserschmiede Opera vor ungefähr drei Jahren eine erste Implementierung von 3D-Canvas gezeigt hat, steht nun eine Testversion von Opera 11 mit Unterstützung für WebGL und Hardwarebeschleunigung zum Download bereit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was macht das eigentlich in Bereich Akkulaufzeit auf Notebooks aus?
 
@frust-bithuner: würde das nicht eigentlich eine positive Auswirkung haben, da sich CPU und GPU aneinander "helfen"?
 
@ProSieben: Sagen wir es mal so, wenn sie mehr arbeiten muß schluckt auch die GPU mehr Strom, die frage ist halt immer ob es sich im Vergleich zur CPU lohnt. Ich hatte beispielsweise bei FX4 den interessanten Effekt daß die CPU-Last (max. 45W) gesunken ist, dafür hat aber die GPU (max. 115W) gemeint sie müßte allein deswegen den Takt anheben, was natürlich zu einem massiven Anstieg des Stromverbrauchs geführt hat. Ob es sich lohnt muß man im Einzelfall entscheiden... und natürlich ob die beschleunigte Darstellung akzeptabel ist, was für mich bei IE und FX definitiv nicht der Fall ist.
 
@Johnny Cache: Die GPU hat im Leerlauf mehr Leistung für die Berechnung von Vektoren, als die CPU unter Volllast. Deswegen sinkt der Verbrauch, weil die CPU weniger Arbeit hat. Meine GPU ist auch mit Hardwarebeschleunigung im Leerlauf.

und TDP != Maximalverbrauch.
 
@klink: Ja, im Leerlauf, wie du schon so schön gesagt hast. Und wenn die GPU dann auch im Leerlauf bliebe wäre das alles richtig, aber zumindest meine GPU taktet allein beim Starten des Browsers schon so hoch daß der Verbrauch höher ist als es die CPU je verursachen könnte. Wenn ich den Maximalverbrauch der Komponenten wüßte würde ich ihn auch verwenden, aber leider geben die Hersteller nur den TDP an.
 
@frust-bithuner: da auch compiz oder aero keine negativen auswirkungen haben, sind sie hier auch nicht zu erwarten. GPUs als special purpose Prozessoren machen dass, was sie können einfach effizienter als CPUs
 
@frust-bithuner: Hardwarebeschleunigung bedeutet im wesentlichen, dass anstatt die CPU für alles zu benutzen, dafür geeignete Aufgaben auf die GPU ausgelagert werden, was sich positiv auf die Laufzeit auswirkt (Stichwort "spezialisiert")
 
Schade, mein Intel(R) Q45/Q43 Express Chipset kann das nicht :(
 
@bluefisch200: Was erwartest du? Die Treiber für die Intel Grafikkarten, haben den schlechtesten Support. Intel ist bei den Grafikkarten,wie Creative bei den Soundkarten.
 
@klink: Dummes Zeug
 
@Schnubbie: Nix Dummes Zeug, es ist eine Traurige Tatsache.
 
@klink: Ich rede auch davon die grottigen Intel Grafik Treiber mit Creative auf eine Stufe zu setzen. Das ist nur plumpes Creative Bashing.
 
@Schnubbie: Vergleich die Creative Spielzeugkarten mal mit professionellen ASIO-Recording Karten - dann merkst du welchen absolute Schrotttreiber Creative dir andreht. (Creative hat mit der Marke E-MU eine eigene Pro-Linie) Die Soundblaster Dinger, oder wie die so heissen, sind reine Enduser-Karten - für professionelle Audioproduction oder Mastering nicht zu gebrauchen.
 
@Schnubbie: Creative Treiber Support ist einfach be...scheiden. Sie können bis heute keine fehlerfreien 64bit Treiber für die X-Fi bereitstellen, obwohl diese schon seit 6 Jahren auf dem Markt sind.
 
@bluefisch200: Der nächste build sollte (wieder) DirectX unterstützen. Vlt geht das.
 
Das geht mit Firefox auch unter Linux, warum man es zur Zeit lieber deaktiviert hat steht hier: http://goo.gl/aWAr3
 
1:0 Für Open GL. Unter win7 mit einer ATI HD 5770 ist die Schrift nicht so verschwommen wie zB bei firefox 4 beta.
 
@omg: Firefox 4 ist bei mir überhaupt nicht verschwommen. Kein Plan, was du falsch eingestellt hast.
 
@Mister-X: Was kann man denn an ein Häkchen setzen bei "Hardwarebeschleunigung verwenden" falsch machen?
 
@omg: WebGL hat auch nichts mit der Schrift zu tun, und wenn du meinst, dass es daran liegt, scheinst du nicht zu wissen, dass auch der Fx4b auf WebGL setzt.
 
@OttONormalUser: So viel ich wusste, nutzt Firefox doch Direct2D, also directx?
 
@omg: Direct2D aber nur für die Hardwarebeschleunigung. WebGL basiert auf OpenGL.
 
@klink: yein, webGL ist zwar synatx mäßig an OpenGL angelehnt, wird von Firefox aber um mangelhafte OpenGL treiber unter windows zu umgehen zur laufzeit in Direct3d/2d umgesetzt, was irgendwie ganz schön seltsam ist
 
@omg: schalte doch mal die 3d-Einstellungen im Grafiktreiber auf qualität... Die Graka arbeitet im 3d-Modus....
 
@frust-bithuner: Habe ich jetzt gemacht, Firefox stellt Schrift immer noch verschwommen dar.
 
@omg: Das Problem von Firefox und soweit ich weiß auch vom IE ist, daß im beschleunigten Modus kein Subpixel Hinting möglich ist, weswegen im Gegensatz zu ClearType besonders die vertikalen Linien nicht korrekt auf die Pixel gerendert werden, was zu massiven Farbverfälschungen führt. Auf der anderen Seite muß man aber sagen daß ClearType die Schriften nicht korrekt anzeigt, weil es sie immer in das Pixelraster zwängt.
 
@omg: Mit WebGL kannst du zb Quake II im Browser spielen, Direct2D sorgt dafür dass die CPU dabei nicht verglüht sondern die Grafikkarte den Job übernimmt. Quake II im Browser: http://crystalin.dyndns.org:8080/GwtQuake.html
 
@lutschboy: Nochmal, WebGL hat nichts mit Direct2D zu tun.
 
@omg: Dass die Schrift verschwommen aussieht, liegt nicht am Firefox 4 oder IE9, sondern an Schlechten Monitoren für den PC. Die Pixeldichte ist viel zu gering, gute Smartphones haben 3-4 mal so hohe Pixeldichte wie die Besten PC Monitore.
 
@omg: vollkommen korrekt. Leider haben hier viele keine Ahnung. Ich weiß nicht genau wie OpenGL das macht, aber FF (und auch Opera sobald das DirectX backend aktiv ist) verwenden DirectWrite, welches durchaus subpixel rendering verwendet, aber das hinting weniger aggress und mehr auf sehr hochauflösende displays ausgerichtet ist. Somit ist das rendering theoretisch besser, nur leider sind unsere Bildschirme zu schlecht, so dass das alte verfahren noch besser aussieht.
 
funktioniert das Web jetzt auch in 3d mit einer Nvidia 3d-Brille?
 
@frust-bithuner: Dann können endlich die Online-Virtual Reality-Welten kommen, die die verschiedensten "Hacker"-Filme schon seit Jahren prophezeien, in denen man Seiten in den tollsten 3D-Welten durchsurft ;)
 
@dodnet: naja... ich stell mir gerade sowas wie Second-Life in 3d vor
 
@frust-bithuner: In 3D kannst du SL seit Jahren "spielen". Nur war mir SL bisher zu öde, hab bereits ein funktionierendes Leben.
 
obwohl ich von Opera nix halte (erst recht nicht nach der Klageaktion)... Aber hier wird es richtig gemacht: Es wird auf OpenGL gesetzt was Platformübergreifend verfügbar ist. Der IE beispielsweise setzt rein auf DirectX und somit anderen Platformen verwehrt bleibt (was nur ein Beispiel darstellt)
 
@Stefan_der_held: IE gibts doch wieso nur für Windows.
 
@Stefan_der_held: Gibts doch nicht! Du hast dich wohl nicht informiert, wer dies alles Unterstützt hat! Immer dieses Halbwissen!

Opera hat doch ganz klar "größeres" vor bzw. einen konkreten Plan im Hinterkopf. Sie möchten einen Browser den man auf sämtlichen Plattformen verwenden kann, ob auf dem Fernseher, PC(Windows/Linux), Handy etc. Dieses Konzept fehlte ihnen wohl vor ein paar Jahren. Schlecht war der Browser nie ist jedenfalls meine Meinung.
 
@Stefan_der_held: Ähm dein Vergleich hinkt etwas! Der IE ist von Microsoft und Microsoft hat sicherlich kein Interesse daran, den IE auch jemals für Linux und MacOSX anzubieten. Demzufolge kann es uns sch....egal sein, ob der IE DirectX, OpenGL oder XYZ verwendet. Wenn du diesbezüglich vergleichen willst, dann kannst du das (derzeit) nur zwischen Opera, Firefox und Chrome.
 
@seaman: Bis 2005 hat MS einen IE für MacOS angeboten. Jedoch stimmt was du sagst heute ;)
 
@seaman: Naja, ein IE mit hohem Marktanteil beeinflusst aber auch die Webseitenersteller, und wenn die DirektX nutzen, stehen alle anderen Plattformen im Regen, also sollte es uns schon kratzen wenn MS sich OpenGL verweigert. WebGL ist ein offener Standard, wenn auch nicht W3C, den man ohne weiteres unterstützen kann.
 
@OttONormalUser: Wow Verwechsle nicht WebGL mit dem was der Browser zum Rendern benutzt
 
@Christo_1989: Keine Angst, das tue ich schon nicht.
 
@OttONormalUser: Du meinst wohl mit Ausnahme von [o4][re:2]? (omg schrieb von Open GL und deine Antwort war, dass WebGL nichts mit der Schrift zu tun hat) ;)
 
@Patata: Hat es ja auch nicht, und in der News geht es nun mal um WebGL, schätze mal das omg da was verwechselt.... vll. hab ich ihn auch nur falsch verstanden, weil in der News auch die HW-Beschleunigung erwähnt wird ;-)
 
@OttONormalUser: Eben, es geht ja sowohl um WebGL als auch Hardwarebeschleunigung (unter Verwendung von OpenGL) ;)
 
@seaman: IE fiel mir halt diesbezüglich als erstens ein deswegen auch nur BEISPIELSWEISE angegeben.
 
Ein Direct3D-Backend wird es später neben dem OpenGL und Software-Rendering ebenfalls geben. Zur Zeit ist die oben verlinkte Version die allererste, öffentlich verfügbare Version mit Hardwareunterstützung, momentan nur für Windows erhältlich und wird noch nichtmal als Alpha-oder Snapshot-Build bezeichnet.
 
Hat schon jemand die Version installiert? Ich bekomme sie unter Windows 7 nicht installiert. Opera wird extrahiert ... und dann passiert nicht, außer dass mein Bildschirm dunkel wird, und Windows sich meldet, dass die Anzeigentreiber nach einem Fehler wiederhergestellt wurden.
 
@Prince Porn: Bei läuft es, aber die Performance ist unter aller Sau.
 
@Prince Porn: dann solltest du dein GrKa Treiber aktualisieren. Ansonsten kannst du die Opera Installation einfach mit 7Zip entpacken.
 
@Hades32: Ich kann nichts aktualisieren, wovon es nichts neueres gibt. :confused:
 
Also bei mir läuft alles wunderbar. Alte Opera Version entfernt und diese

installiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum