Wirtschaft übergibt Geodaten-Kodex an de Maizière

CeBit August-Wilhelm Scheer, Präsident des IT-Branchenverbandes BITKOM, hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière heute in Hannover den unterschriebenen Datenschutz-Kodex für Geodatendienste überreicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein guter Schritt in die richtige Richtung, auch wenn ich immer noch nicht so ganz nach vollziehen kann, warum sich so viel Leute über diese Dienste aufregen.
 
@craze89: Umsatz mit deinem Eigentum ohne zu fragen.
 
@Menschenhasser: Umgekehr würde man von der Wirtschaft sofort verklagt werden...
 
@Menschenhasser: Halte ich so nicht für korrekt... die Fotografieren dein Haus von außen und es gibt kein Gesetz, das dies verbietet... so what? Wenn ich den Eifelturm fotografiere und das Bild verkaufe, hat die Stadt Paris ja auch kein Recht mich auf Schadensersatz zu verklage. Manche Leute hier haben echt verdammt seltsame Ansichten
 
@craze89: mach das mal...
fotografier den eiflturm, aber bitte bei NACHT, und dann stell das foto irgendwo online... und dann sieh zu, wie schnell es wieder weg ist :P

(bei tag darfst du ihn ablichten, kein thema, bei nacht allerdings NICHT)
 
@martin_mt: Ok war ein schlechtes Beispiel... zugegeben... Aber wer hat bitte schön ein Urheberrechtsanspruch auf die Fassade eines Hauses? Die Franzosen sind einfach nur irre... :D //Edit\\ Noch ein kleiner Anhang... Man darf auch Nachts Bilder vom Eiffelturm machen und die veröffentlichen, solange die Lichter nicht an sind ^^. Es ist also nicht die "Fassade" als solche Urheberrechtlich geschützt, sondern lediglich die Beleuchtung
 
@craze89: Weil es mein Geld ist weil es mein Werk ist.
 
wenn ich die fetten Spalten sehe beim Blocksatz des ersten Absatzes, muss ich mich echt schämen... das liest sich total besch...
 
Die Bitkom.. beim knipsen der Öffentlichkeit (!) bringen sie einen Datenschutzkodex, beim ausschnüffeln der Privatsphäre in Internet kann man da wohl noch lange drauf warten :)
 
@lutschboy: *hust* Interessenverband *hust* :D
 
Geodaten-Kodex = "Selbstverpflichtung der Wirtschaft" = FÜR DEN ARSCH! Was passiert eigentlich bei Verstößen der Firmen?? Ohne gültige Gesetze die auch harte Strafen bei Verstößen vorsehen ist der Rest nur schwachsinnig! Diese Geodaten-Kodex Kram hat man nur gemacht um den Gesetzgeber zuvor zu kommen. Den selben Schachzug hatten doch damals die Banken gemacht, als die Politik am überlegen war gesetzlich festzulegen, das Banken JEDEM zumindest ein Guthabenkonto einrichten MÜSSEN! Um dem zuvor zu kommen hatten die Banken auch so eine tolle "Selbstverpflichtung" gemacht und voilà...Banken können sich noch aussuchen ob sie dem Bürgen ein Konto einrichten oder nicht oder auch bestehende Kunden einfach rauskicken.
 
@aladdin: Wenn die Bitkom als Interessensverband der Wirtschaft dem Innenminister, der selbst ja sooooviel von Datenschutz und Privatsphäre sowie Bürgerrechten hält (ich sag nur Internet-Perso, Websperren und VDS - alles wurd und wird von ihm gefordert), einen "Kodex" mit Dackelblick überbringt dann erübrigt sich eigentlich jeder Kommentar, dass ist ohne Worte und spricht für sich.
 
Kodex ?!? Simmer bei Piraten der Karibik? Naja,... fast.
 
wasn das fürn ein mist? maßgebliche unternehmen das ich nicht lache! das einzige maßgebliche unternehmen bei geodaten ist google und die sind nicht mit dabei...
 
@bamesjasti: Zitat:unterzeichnet: Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, ED Encourage Directories, Google, Microsoft, Nokia, Panogate und Panolife.

Zähl mal bis vier....
 
@JUPSIHOK: xD hab wohl was überlesen - sry
 
Sehr cleverer Schachzug.... unsere Wirtschaft lernt. Wiederspruch vergessen pech gehabt... das ist wie eine selbstgebackene Generalvollmacht.... jetzt brauchen wir nurnoch 17.000 Briefkastenfirmen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!