Warcraft und Starcraft lassen Vivendi wachsen

Wirtschaft & Firmen Der französische Konzern Vivendi profitierte im vergangenen Jahr vom Erfolg seiner Spiele-Tochter Activision Blizzard und konnte durch ihren Beitrag seine Ergebnisse verbessern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn Diablo III rauskommt, werden die Vivendi Manager for Freude Purzelbäume schlagen - soviel ist sicher ;)
 
@prodigy: Jep, genau das hab ich auch gedacht =)
 
@prodigy: Ohne die Vorfreude dämpfen zu wollen: Vorausgesetzt das Spiel wird wirklich so hammermässig wie die Vorfreude aller Fans ;)
 
@Saiba:
Selbst wenn das Spiel nicht so "hammermässig" wird wie die Fans hoffen, werden die trotzdem so viele Einheiten davon verkaufen, dass der Firmenleitung einer abgeht ^^ Vor allem, da Diablo so viele Fans hat, die das Spiel ungesehen kaufen werden.
 
@prodigy: Najo, es gibt sicher auch viele Leute die von WoW auf D3 wechseln werden. Von daher ist der Zuwachs an Kunden vielleicht gar nicht so gross wie eigentlich angenommen.
 
Ohne Blizzard wäre Vivendi kein Pfifferling wert..
 
@joe200575: na ja ... so krass würde ich es nicht formulieren ... aber im Ansatz hast du schon recht. In dem Konzern wird vermutlich Blizzard mehr Macht haben, als die Mutter selbst. ;)
 
Interessant zu wissen, dass Vivendi hinter Activision Blizzard steht. Ich war der Meinung, dass Activision Blizzard zu keiner übergeordneten firma gehört.
 
@hhgs: Dito, mir war ebenfalls nicht bewusst dass Vivendi 62% der Aktienanteile an Activision Blizzard hält. Andererseits ist es dann wenig verwunderlich, dass eines der Zentren von Blizzard in Paris ist...
 
Nicht Blizzard sollte man danken, sondern uns Kunden. Wir kaufen und hypen schließlich das Zeug ^^
 
@kinterra: Kaufen ja, hypen... nuja ich weiß nich recht. Das hypen überlass ich lieber den Profis von den Gamesseiten und Zeitschriften ^^
 
@kinterra: Vorallem HYPEN muss unterstrichen werden. Wenn man debenkt wie viele mit dem neuen MüllCraft 2 zufrieden sind und meinen es gab kein besseres Spiel davor.
 
@ReVo-: Ich spiele MüllCraft2 ebenfalls sehr gerne und langsam aber sicher ersetzte es bei mir WarCraft3. Ob es davor was besseres gab, kann man nur sagen, wenn man die richtigen Vergleiche zieht. Denke ich mal so. WarCraft3 und StarCraft2 kann man nicht vergleichen. StarCraft mit StarCraft2 schon. StarCraft hatte einige sehr schöne Maps, StarCraft2 hat eher kleinere, schnellere Maps. Kommt halt drauf an, was einem lieber ist. Mir gefällt StarCraft2 doch besser als der Vorgänger. Was man noch so vergleichen könnte, weiß ich allerdings nicht.
 
@ReVo-: Lieber Müllcraft 2 als C&C4 ! :D ... Das 4er war ja der grösste Crap in der Geschichte EAs, meiner Meinung nach :)
 
Ich finde es schön zu sehen, dass eine Qualitätsschmiede wie Blizzard ein so starker Motor ist. Ich würde mich freuen, wenn andere Publisher das ähnlich angehen würden, wir von "Download Content" verschont und uns Titel wie "Der Bagger Simulator 2011" erspart blieben.
 
@felixfoertsch: Naja, auch die Entwickler von "Der Bagger Simulator 2011" haben ein recht auf dem Markt. Ob du es dir kaufst, ist ne andere Sache.
 
@kinterra: Da stimme ich Dir absolut zu. Ich sah diesen fiktiven Titel auch eher als Beispiel für unausgereifte Software.
 
@felixfoertsch: hehe, er ist aber nicht fiktiv, es gibt ihm wirklich! :D http://kURL.de/oyuxi
 
@Ðeru: Es gibt keinen fiktiven simulator mehr... :)
 
@Ludacris: Ich hab noch keinen Zuhältersimulator gesehen :D
 
@MaggiFix: naja zuhältersimulator nicht aber einen xxx simulator
 
@MaggiFix: http://kURL.de/igib :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

StarCraft 2 im Preis-Check