Microsoft zeigt Benutzeroberfläche der Zukunft

Microsoft Microsoft arbeitet ständig an neuen Konzepten, um die Bedienung von Geräten natürlicher zu gestalten. Ein derartiges Projekt aus der Forschungsabteilung des Unternehmens wurde kürzlich einer kleinen Gruppe von Journalisten gezeigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ochnee nicht wieder back to clickibunti
 
@Mardon: Wenn du einen entsprechenden Anwendungszweck hast, macht auch klickibunti Sinn. Als Informationsschirm über Termine, E-Mails usw. im Haus find ich das z.B. besser als ein dröges graues Fenster mit ein paar Textzeilen die die nächsten Termine enthalten.
 
@Mardon: was ist falsch daran, verschiedene bereiche verschieden farblich zu unterlegen? man kann sich die farbliche unterlegung ja auch anpassen (wichtig für leute mit rot-grün farbblindheit)...
 
@karl marx: Daran ist nichts falsch, allerdings ist Kunst bzw. Design immer Geschmackssache. Nicht jeder steht auf große bunte Kreise die von einem Schweif umrollt werden, wenn er nur simpelste Informationen haben will.
 
@Mardon: & @Winfuture
Noch viel schlimmer finde ich das Winfuture immer noch Flash voraussetzt um die Videos anzuschauen!
Seit Wochen habe ich Probeweise Flash deinstalliert und muss mit Erschrecken feststellen, dass Winfuture einer der Wenigen ist, die noch nicht auf html5 Tag umgestellt haben...
Shame on you!
Klickibunti ist ok für Infoterminals oder Overviewpanels aber bezweifle das dies sich jemals als OS GUI etlablieren wird.
 
@TechArea: Der Videoplayer von WF unterstützt bereits seit ein paar Monaten den HTML5 Tag. Probier es mal mit einem anderen Browser.
 
@TechArea: Die Winfuture Videos laufen schon seit längerem auch ohne Flash. Wenn es daher bei dir nicht klappen sollte, wäre es eventuell mal angebracht zu einen vernünftigen Browser wechseln.
 
@Mardon: Es wird für dich bestimmt auch noch eine Eingabeaufforderung geben.
 
@Mardon: Hast bestimmt einen "Schwarz-Grün" Monitor!
 
@Mardon: Wieso willst wieder zurück zu MS DOS ?

Also ich persönlich habe gerne ein buntes farbenfrohes Betriebssystem
 
Das sieht richtig nett aus. Ist sicherlich in Silverlight realisiert. Vielleicht könnte man sowas oder sowas ähnliches als Tablet-Oberfläche nehmen und einen schönen interaktiven digitalen Assistenten bauen. Oder eben - wie im Video - im Haushalt Monitore verteilen und dort immer die aktuellen Informationen anzeigen. Als Computer-OS taugts wohl eher nicht.
 
@DennisMoore: So lange Silverlight nicht als Standard zertifiziert wurde, lassen die meisten Entwickler die Finger davon... da würde ich lieber Ajax nehmen ;).. Zum Thema: Sieht nett aus, leider wurde zu wenig von den Funktionen gezeigt, so kann ich mir natürlich kein Bild davon machen
 
@AlexKeller: Die Funktionen von Silverlight sind ECMA Standard. Wenn den Entwicklern das nicht reicht, dann ist das Pech für die Entwickler.
 
@DennisMoore: Silverlight selber ist kein ECMA Standard! Das für Silverlight verwendete ECMAScript ist ein solcher, aber eben nur ein Teil von Silverlight.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Da Silverlight auf der CLR (CLI) basiert und dazu noch ECMA-Script verwendet ist es wohl eher so dass der wichtigste Großteil standardkonform ist und nur ein kleiner Microsoft-Teil nicht. Zum Beispiel der der sich mit Silverlight außerhalb des Browsers beschäftigt.
 
@AlexKeller: Welcher vernünftige Entwickler, lässt denn deiner Meinung nach die Finger von Silverlight? Da es keine Konkurrenz zu Silverlight gibt, wäre es ziemlich dämlich ...
 
@sushilange: Jeder Entwickler der auf internationale Standards setzt, wird die Finger von Silverlight lassen - also die meisten...
 
@Wollknäuel Sockenbar: Schwachsinn.
 
@AlexKeller: Ist gedacht als Gerätesteuerung, zB Tablett / Smartphone, und NICHT als Webtechnologie, wo es auf Webstandards ankäme. Übrigens ist es eine DESIGNSTUDIE und kein fertiges Produkt.
 
Naja, so prickelnd finde ich die Oberfläche nicht. Sieht mehr sehr nach zu viel Spielerei aus.
 
@Memfis: so in etwa hat man damals sicher auch win95, usw abgestempelt :-) zum glück geht es hier aber erstmal nur um ein konzept und eine mögliche gestaltung.
 
Ergonomie geht auch einfacher. Zum Beispiel, in dem man nicht unnötig in Boxen in Grösse einer Briefmarke auf einem 24"-Monitor herum scrollen muss. Das betrifft einige Fenster und Einstellungen in allen Windows-Versionen (Netzwerk-Eigenschaften, Benutzer-Profile, Startmenü bei W7, etc.).
 
@emantsol: Das ist bestimmt nur ein Konzept oder eine erste Idee. Fände es auch reichlich komisch, wenn die fertige Lösung auch so aussieht.
 
Ja iss klar: Calendar, Cancelled Flight, Business. Auf der Welt leben natürlich nur fette Business-Junkies die genau so eine Show für ihr Ego brauchen. Lächerlich. Was ist mit Gamern und "normalen" Usern oder Programmierern? Die Oberfläche hat für mich jedenfalls nichts Zukunftsweisendes aufzubieten. Es gibt eigentlich nur 3 Hauptwege. Touch, Kinect oder Maus/Zeiger-Steuerung. Bei Touch muss man einfach da weiter machen wo Apple gerade aufgehört hat. Bei Kinect sollten es große Flächen bzw. Fenster sein, auf jeden Fall groß.
Die Maus/Zeiger Steuerung wird wohl keine Weiterentwicklung erfahren. Das sieht man ja oben im Video.
 
@Wizzel: "Was ist mit Gamern und "normalen" Usern oder Programmierern?" ... Beispiele: "Ihr Kontakt "nickNak" hat sich gerade beim Spiel Call of Duty eingeloggt" ... "Ihre Bestzeit bei F1 2011 wurde soeben um 0,6 Sekunden verbessert" ... "SVN checkin in Ihrem Projekt MeineSoftware um 10:23 Uhr von a.maier" ... "Ihr NightlyBuild ist fehlgeschlagen". All diese Meldungen kann man dort als Quasi-Dashboard als Blase einblenden und so faktisch jedem Usertyp die für ihn wichtigen Informationen präsentieren.
 
Hoff mal das es bei einem windows alle gui´s gibt.
 
Die Benutzeroberfläche der Zukunft gibt es doch bereits. Nennt sich "Plasma Desktop"
 
@BajK511: wobei der Plasma-Desktop viel mehr Sinn macht, das was ich bei dem Filmchen sehe, daß man darin recht viel Persöhnliche Daten verwalten kann, jetzt muss da nur noch ne Anbindung an die Clode da sein und Microsoft ist beruhigt für ihr Geschäftsziel.. bahh wiederlich.. spuckspuck.... Wenn QT oder der KDE Desktop bloos nich so viel Resourcen fressen würde... hätte KDE auf noch viel mehr Systemen schon jetzt gewonnen.... -> An das KDE-Team, wenn Ihr das fertig bringt, daß KDE weniger verbraucht als der MS-Explorer, habt ihr schon gewonnen... liebe Grüße Blacky
 
@BajK511: Hab ich mir eben mal angeschaut, das sieht aus wie ne schlechte Kopie von Snow Leopard :D
 
@JacksBauer: Anschauen reicht eben nicht ;-)
 
@OttONormalUser: Videos sollten doch reichen um die Ähnlichkeiten zu sehen.
 
@JacksBauer: Nö, Autos sehen auf Videos auch immer aus wie Autos, davon weiß ich aber noch lange nicht wie sich fahren, was sie können und wie sie sich "anfühlen". BTW ich finde KDE4 Schick, SnowLeopard eher nicht ;-)
 
@JacksBauer: Also ich wusst gar nicht, dass bei KDE4 die Taskleiste oben ist, bzw. die Menüleiste. Son unübersichtliches merkwürdiges Dock hat's auch nicht. Gut, eine Semantiksuche wie Spotlight, aber sowas sollte heutzutage nun wirklich jedes System haben. Sonst noch irgendwas?
 
@JacksBauer: Du meinst wohl, Snow Leopard sieht aus wie KDE4. (Ja ja ich, weiß: Apple hat's wieder erfunden, so wie das Smartphone, das Tablet und die Videotelefonie. Sind halt wieder mal in der Zeit zurückgereist ;-))
 
für solche Aufgaben benutze ich mein Hirn und eventuell ein notizblock. Wer sein Hirn mit DSDS&Co noch nicht verbrannr hat, kann es auch. Und ich brauche dafür weder MS noch sonst wenn mit deren utopischen und völlig in die falsche Richtung gehenden Visionen. Wer Visionen hat, sollte zum Arzt.
 
Oh Blubberblasen, ist neu wird bestimmt gut und wer es nicht will?
 
@Stele: Seit wann fragt ein Konzern wie MS oder auch Apple und Google danach was ihre User wollen?
 
Also bei uns ist "Hände in den Taschen" bei Vorträgen ein absolutes no go, ist das bei den Amis anders? Mit welcher Regelmäßigkeit die linke Hand bei ihm immer wieder in der Hosentasche verschwindet, das grenzt ja echt schon an Taschenbilliard! ;)
 
@ReBaStard: das ist das "hole in one... pocket" syndrom, welches aus dem Golf kommt, kennt ihr sicher von Tiger "Schniedel" Woods...:-D
 
Es ist zwar nur ein Konzept, aber es wird etwas zu viel Eyecandy in Form von Farbe verwendet. MS hat leider häufig ein etwas zu krasses Design finde ich - manchmal wäre ein etwas dezenteres UI einfach besser! Für die neue XBOX könntes das aber was sein :-)
 
@Givarus: Mal abgesehen davon, dass im Artikel und im Video mind. 100mal darauf hingewiesen wird, dass es das ganze so nieeeeeeeemals geben wird und somit deine Bemerkung total überflüssig ist, hat MS noch nie Klicki-Bunti gemacht. Lediglich bei XP gab es einen dunklen Blau-Ton und nen Grünen Start-Button. Ui.... ansonsten hat Windows immer schon einfache und kühle Farben. Lediglich die Icons sind bunt - aber das ist bei jedem Betriebssystem. Das Klicki-Bunti rüht doch nur daher, weil den Linux-Fanboys keine anderen Argumente mehr einfallen und im Verlgeich zu ihren Schwarz-Weiß-Konsolen ist Windows in der Tat Klicki-Bunti.
 
@sushilange: noch nie soviel widerspruch in einem absatz gelesen... (das minus kam nicht von mir)
 
@tann: Wo widerspreche ich mir? Weil ich eine einzige Ausnahme (XP ist etwas bunter geraten) nenne? Bei soooo vielen Windows-Versionen ist stellt sowas eine Ausnahme dar. Ansonsten bedeutet "Klicki-Bunti-Betriebssystem", dass die gesamte UI bunt und verspielt ist und nicht, dass Icons bunt sind. Denn dann wäre - wie ich korrekt angemerkt habe - jedes OS Klicki-Bunti, weil ja Icons eigentlich überall bunt sind. Wäre auch hirnrissig, wenn alles schwarz-weiß wäre. Ich argumentiere also einfach nur gegen die Aussage, dass Windows Klicki-Bunti wäre, wie es ja ständig immer behauptet wird und was völliger Nonsens ist. iOS wäre wenn Klicki-Bunti.
 
Es sieht zwar an sich gut aus, aber wirkt dann doch unaufgeräumt und irgendwie Platz-verschwendend. 75% des Bildschirms werden doch faktisch nie genutzt... also das Drumherum um das aktive Kreiselement. ich bin ja schon froh, dass man hier nicht den typischen 3D Wahnsinn implementiert hat aber ob das hier die Usability Zukunft ist, ich habe große Zweifel.erinnert doch irgendwie an Nokia Bubbles...
 
Na hoffentlich nicht für Windows und wenn dann doch, bitte Abstellbar, ich verzichte dankend.
 
@NI-CE: bei einer Kinext artigen Oberfläce für Leinwände und Displays würde sowas ja sinn ergeben, am PC will ich mit so nem Spielzeug aber nich rumfriemeln.
 
@Rikibu: Richtig, dass ist eher was für eine Console, ein Tablet oder ein Handy. Aber nichts was in einen richtigen PC zum arbeiten und zocken zu suchen hat.
 
Leider ist das Bild etwas unscharf, aber ich meine Erkennen zu können, das es sich bei der grünen Blase um die dargestellte Präsentation selber handelt. Das ist also schon etwas mehr als ein "Forschungsprojekt".
 
[klugscheiß]Oh bitte Ändern: Die BenutzERoberfläche ist sofern ich weiß meine Haut. Hier wird aber von der BenutzUNGSoberfläche gesprochen, bzw. BenutzERschnittstelle[/klugscheiß]

Schön auszusehendes Konzept eines Interfacedesigners, jedoch ist wie man sieht die Platzausnutzung sehr schlecht bei runden Formen. Guckt man sich die Schriftgröße/Inhalte an im Vergleich zur Gesamtgröße des Schirms.
Ich hoffe, dass solch ganz verrückte Ideen auch nützliche Abläufe/Funktionen für das "normale" Windows abwerfen.
 
Sieht nach einem Ergebnis derjenigen aus, die zuviel m&m im Zusammenhang mit Teletubbies konsumiert haben.
 
Da verwechselt jemand Usebility mit Design. Im Geschäftsumfeld ist es wichtig dass die Anzahl Klicks und Leerzeiten minimiert werden können. Design ist zweitrangig (wenn überhaupt).
 
@JTR: Gutes Design ist mehr als nur schickes Aussehen! Es muss aber nicht umständlicher sein, gutes Design sollte eigentlich der Logik helfen z.B. durch farbliche Unterscheidung, was wichtig ist und was nicht. Gutes Design ist gesteigerte Usebility.

Das da oben ist einfach ein schön aussehendes interaktives Expose, was ja aber nicht gleich gutes Design sein muss.
Edit: In Deutschland ist der Designbegriff immer durch schickes, visuell attraktives Aussehen geprägt. Design ist aber weitaus mehr siehe Ergonomie, Nachhaltigkeit (der Rohstoffe), Wirtschaftlichkeit.
 
@Winfuture: werbung schön und gut aber tut´s not das man den werbespot 3x! sehen muss bevor das video kommt? ohman....
zum artikel: naja sieht ganz nett aus, glaub ich aber nicht das sich sowas durchsetzen wird, vllt eher im bereich der htpc´s
 
Wenn ich schon den Typen sehe..... Immer schön die Hände in die Taschen und einen auf dicke Hose machen.
 
Ich finde diese Blubberblasen gar nicht schlecht, passen sie doch ausgesprochen gut zu Hr. Ballmer und Microsoft.
 
Cool, Rechtecken bei WinPhone7 zu Kreisen in der Zukunft. Das ist eine wahre Vision!!! *hust*
 
Sieht mehr wie ne Anwendung aus als das es die Benutzeroberfläche der Zukunft ist. Mich persönlich sprechen die Blasen jetzt nicht so sehr an, auch wenn ich es jetzt selber ja noch nicht ausprobieren kontte. Viel praktischer, weil einfach funktional finde ich da die LCARS-Oberfläche. Hab das mal als Windowsaufsatz/Theme ausprobiert. Geht sogar in der Realität sehr gut, und mit Touchscreen sowieso. Würde ich besser finden als diese Blasen aus dem Film.
 
Was soll das mit dem Video hier...???!!! Ich seh nur die Werbung, dann stoppt das Ganze und das eigentliche Video spielt sich nicht ab - häää???
 
Das kann doch nicht wahr sein: Bei Firefox (mit Addons...)hakt es, mit IE läuft das Teil sogar ohne Werbung?!
 
Alles Neu und "100 neue Patente für Schwachsinnige!" Diese MS - Comic-Geldheuchelei ...
 
zu viele rundungen. sieht aus wie ein comic^
 
"Je nach Aktivität in einem bestimmten Bereich werden diese Blasen größer dargestellt, da sie dem Anwender vermutlich besonders wichtig sind"... also nichts für emotionale Leute wie mich, die viel surfen, Videos gucken und "nebenbei" programmieren. Schon blöd, wenn dann die Browser und Player in XXL den Bildschirm versperren und Editor, Shell etc nicht mehr zu sehen sind ^^
 
fehlt nur mehr ein runder bildschirm. aber sind dann das nicht zu viele "googels"? aber im ernst - das ist ja furchtbar, was da zu sehen ist!
 
fehlt nur mehr ein runder bildschirm. aber sind dann das nicht zu viele "googels"?
 
also auf gar keinen Fall kann ich mir Facebook&Co und Flugpläne auf meinen Desktop vorstellen (nichtmal zu Ostern)..hoffe dieser Plan scheitert.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles