Besseres Transport-Protokoll für Multimedia-Daten

Forschung & Wissenschaft Forscher der Universität Saarbrücken haben ein neues Transport-Protokoll entwickelt, dass für eine zuverlässigere Übertragung von Datenpaketen über das Internet sorgen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erstmal benutzt man für voice oder video UDP/IP.

und das neue protokoll ist dann sowas wie RTCP für RTP?

ich verstehe nicht wie ein neues protokoll jitter delay oder paket loss verhindern will.

und QoS im internet steht auch nicht zur debatte.

der ganze text gibt nicht wirklich her was die leute wirklich neu erfunden haben.
 
@Dayton: eben. man weiß nicht mal in welche Schicht des OSI-Modells gehört es hin.
 
@Dayton: Hey..das sind Wissenschaftler..die wissen was der Mensch braucht.

Achtung Ironie. ;)
 
@testacc: Wissenschaftler suchen nicht (immer) nach Dingen, die die Menschheit braucht, sondern entdeckt einfach neue Sachen, ob diese dann gebraucht werden bzw. wie genutzt werden ist Aufgabe der Ingenieure ;)
 
@Dayton: Kannst dich gerne hier weiter informieren: http://www.nt.uni-saarland.de/projects/prrt/
 
@Dayton: Du weißt, das bei dem UDP/IP Protokoll keine Information gibt, ob das Paket angekommen ist oder nicht. Das geht wiederrum beim TCP/IP Protokoll, dort hat man jedoch zu viel Overhead, sodass man es für solche Dinge nicht nutzt. Also meiner Meinung nach sollen die einfach nur genügend am Empfängerende Cachen und eine vernünftige Fehlererkennung mit einbauen (z.B. Reed-Solomon)
 
@Dayton: "der ganze text gibt nicht wirklich her was die leute wirklich neu erfunden haben".... Das Rad was sonst ;-)
 
TCP für IPTV. Naja, die können ein noch so tolles Protokoll entwickeln wie sie wollen. Gegen Datenpaketverlust durch schlechte Leitungen wird auch dieses nichts machen können.
 
Also geht es im Prinzip bloß um das vorausschauende Multimedia-Dateien auf Vorrrat laden, dabei ist das so neu nicht, gibt es sogar schon länger als beliebte Java Anwendung.
 
@Feuerpferd: Haha wenn du jDownloader meinst war der gut ;)
 
Natürlich kann man ungenutzte Features, bzw. bestimmte aber ungenutzte Datenbereiche in den bisherigen Protokollen einsparen, aber viel wichtiger wären effektiver Routen bzw. Caches direkt bei den Providern. Es ist schön das sich Leute Gedanken machen, aber den Durchbruch wird man nicht von einen Tag auf den anderen schaffen. Wie hier manche wohl erwarten. Im ungünstigsten Fall fallen halt nur ein paar Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten zu dem Thema ab.
 
@wtf: Dann sollten wir unbedingt "Dr." Guttenberg das überlassen, denn der kennt sich mit dem Kopieren aus.
 
@wtf: chaches gibt es zu genüge. was meinst du wozu es CDNs gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen