LaCie zeigt externen Speicher mit Thunderbolt-Port

Speicher Der Speicher-Spezialist LaCie hat mit der Little Big Disk eines der ersten externen Speichermedien vorgestellt, die mit der gestern von Intel vorgestellten Thunderbolt-Schnittstelle ausgestattet sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LaCie, Thunderbolt und SSD. Das sind gleich drei Argumente für die Vermutung, dass der Spaß nicht billig wird.
 
@Mister-X: LaCie reicht aber schon als Argument aus, um da einen möglichst großen Bogen drumherum zu machen. :-)
 
@Feuerpferd: Kann ich nicht mitreden. Mich hat der Preis immer vor der Nutzung abgeschreckt, obwohl mich das Design eigentlich schon teilweiße ansprach.
 
http://www.theregister.co.uk/2011/02/24/thunderbolt_mac_threat/ <- und damit wäre das Ding gestorben?
 
@bluefisch200: dein link ist wohl auch gestorben "404: PAGE NOT FOUND", was wollte er uns wohl mitteilen ?:|
 
@krusty: Geht bei mir perfekt...aber bitte: http://tinyurl.com/4phqrs5
 
@krusty: winfuture haut vors c bei mac einen bindestrich hinein
 
"LaCie zeigt externen Speicher mit Thunderbolt-Port" Und auf dem Bild zeigt man das Gerät in Frontansicht, wie lustig! :D
 
@marcol1979:
Da steht ja auch zeigt Speicher mit , nicht zeigt Thunderbolt an.
 
@marcol1979: http://www.lacie.com/de/technologies/technology.htm?id=10039 Da haste mehr zu sehen ^^ und bei engadget gibts auch noch ein paar bilder ^^ gidf ;-)
 
Haaa, da schlägt das Technikerherz höher ;) "Habewill-Faktor 10 von 10"
 
@AlexKeller: Kann dich gut verstehen mir geht es ganz genau so!
 
@AlexKeller: also mich lässt dieser drecksanschluss volkommen kalt - einfach schon aus dem grund weil es nicht abwärtskompatibel zu USB ist, was USB3.0 schon ist...
 
@Ludacris: Wie heute schon jemand so treffend sagte: Wozu Schmittchen (USB 3.0) haben wollen, wenn man einen voll ausgewachsenen Schmitt (Thunderbolt) haben kann. Davon abgesehen wird es natürlich TB-USB 3.0 Umsetzer geben. Und das feine daran: man kann MEHRERE USB 3.0 Geräte mit Full Speed an einen TB Anschluss anstecken.
 
@Thunderbyte: Nun ja, bei Schmittchen kann ich dir nicht die HDD über den damit seriell geschalteten Beamer komplett auslesen...bei Schmitt hingegen geht das ohne Probleme...
 
@Thunderbyte: ja klar wird es einen übersetzer geben, weil es ja fast das gleiche ist... nur würde ich gerne eine externe HDD sehen die wirklich die angepriesenen 10GB/s schafft... TB ist einfach unnötig und wird genau wie DisplayPort mehr oder weniger untergehen
 
@Ludacris: Eine HDD nicht aber genug andere Produkte wie Monitore, externe Grafikkarten, Adapter zu 20 USB 2.0 mit Fullspeed an einem Notebook, oder 2 USB 3.0. Also ich finde es klasse alles an einem Anschluss mit den selben Kabeln zu betreiben.
 
@fraaay: kabelsalat olé... wenn du dann drei geräte mit dem selben kabel hast und eins anstecken willst kannst du alle drei durchprobieren
 
@fraaay: Nachtrag. Ich habe heute zum ersten mal meine externe festplatte (USB3.0) am USB 3.0 anschluss meines laptops angeschlossen und mir eine 50 GB datei raufgezogen - das resultat waren 45.7 mb/sec.. jetzt will ich eine platte sehen die die doppelte geschwindigkeit (90.4 mb/sec mit thunderbolt) schafft
 
Oh Gott, was wollen die schon wieder mit ner neuen Schnittstelle, die sollen erstmal ihren USB 3.0 Murks fixen. Z.B. Die quadra 2GB mit USB 3.0 geht nach 30min inaktivität in den Standby und kann dann nur noch durch auseinstecken der Stromversorgung wieder reaktiviert werden.
 
@[U]nixchecker: Nun thunderbolt hat USB gegenüber eine Menge Vorteile. Ich bin froh, dass diese nun verfügbar ist.
 
ich finde Thunderbold gar nicht so schlecht, vorallem da man Geräte in Reihe schalten kann. Das hat USB nicht... Wäre super, wenn man die ganzen Geräte, die eh nicht viel bandbreite brauchen hintereinander schalten könnte und so weniger Kabelsalat hat. Ein Kabel vom PC zum Monitor und daran dann halt Maus und Tastatur oder was weiß ich...
 
@tavoc: theoretisch gehen ja 127 USB geräte parallel. =) und mit hubs werden die usb-kabel auch übersichtlicher. =) aber thunderbolt ist schon genial. ich warte schon auf die ersten PCs die sowas standardmäßig drin haben ^^
 
@tipsybroom: Aber auch wirklich nur theoretisch, meist beeinflussen sich schon zwei bis drei Geräte am selben Controller, so kann z.B. die Maus die Festplatte ausbremsen. Wie schon bei Firewire und SCSI kann das bei Thunderbolt nicht passieren, da hier die Geräte direkt mit einander kommunizieren und nicht immer die CPU als Vermittler brauchen. Ein Kabel für alle Geräte halte ich allerdings für Lächerlich: Maus und Tastatur werden wohl nie über Thunderbolt angeschlossen werden, zumal selbst heute noch viele Computer mit PS/2 Tastaturen ausgeliefert werden
 
@tavoc:thunderbolt unterstützt standardmäßig die Schnittstellen displayport und pci Express
 
@balini: momentan ja. Aber es ist ja geplant das zu erweitern auf mehrere Schnittstellen.
 
@tavoc: Muss man aber gar nicht: Da heut zutage alle Geräte sowieso schon PCIexpress Anschlüsse (und damit auch das Protokoll) unterstützen, muss man nur noch für die Physikalische Anbindung des bestehenden Boards an den Thunderbolt Controller sorgen, und schon sollte das Gerät funktionieren. Für das Gerät selbst sieht es dann so aus, als wäre es direkt an einem PCIexpress Slot angesteckt worden.
 
Und von wegen weniger kabelsalat..kann mich noch gut an die Zeiten erinnern als man Scanner und Drucker in Reihe schaltete..Drucker links, Scanner rechts und den ganzen Kabelsalat hin und her geschliffen..Nee
Und mal erlich..wer braucht so ne Bandbreite für externe Geräte??
Meine Meinung..genau so ne Totgeburt wie Firewire...
 
@Gerbil: Datenspeicher ??? HD Streams etc.
Nun mich interessiert eher wie Thunderbolt im Rechner angeschlossen wird... läuft das über SATA (so wie usb 3.0) oder über pci express (das wäre super!) bzw. welcher BUS wird intern halt genutzt. Davon hängt dann ja ab ob das was taugt und man die Datenraten überhaupt nutzen kann.

Edit: läuft wohl über pci express :) http://newsroom.intel.com/servlet/JiveServlet/downloadImage/38-2035-1453/Thunderbolt_Technology.jpg
 
@jdoe2k5: intern wird PCI Express benutzt.
 
@Gerbil: Nun damit thunderbolt zufunftssicher ist, muss da auch ne ordentliche bandbreit zur Verfügung stehen. Ich benutze meinen Mac auch auch tv aufnahmestation, um die Filme/Sendungen dann auf iPad oder tv weiterzugeben. So ne Stunde hd sind da gern mal gute 4gb. Da kommen schnell gewisse größen zusammen. Auch bei der Durchführung von Backups ist thunderbolt klasse
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links