WorldWideWeb: Der Web-Browser wird morgen 20

Browser Der Web-Browser feiert morgen seinen 20. Geburtstag. Unter dem Namen "WorldWideWeb" brachte der CERN-Physiker Tim Berners-Lee seine im vorhergehenden Herbst entwickelte Software an die Öffentlichkeit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein hoch auf das CERN!, die machen super Forschung :-)
 
@R-S: Man überlege sich dass das www ja quasi nur als "tool" entwickelt wurde, was die Jungs und Mädles sonst noch so alles machen :D
 
Ich find es gut das es verschiedene Browser gibt zumal dadurch die Entwicklung zugunsten des Kunden geschiet.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Die Briten...
 
ois Guade!
 
Hm, wenn der Browser morgen 20 wird, wäre die News auch morgen angebrachter
 
@balini: Jaja... damit du dann motzen kannst, dass es dir nicht jemand früher gesagt hat, weil am Samstag viele Geschäfte zuhaben, und du dann wiedermal dein Geschenk an der Tanke kaufen musst... ;)
 
@balini: aber wir brauchen doch alle zeit, um die große www-überraschungsparty vorzubereiten :D
 
Und damit meint ihr natürlich gestern, weil ihr blind von einer nicht-aktuellen Quelle abgeschrieben habt... :P
 
@RandomGuy: Ob es nun der 26. Februar 1991 oder der 25. Dezember 1990 war, da streitet man sich. Aber sicher war es jedoch nicht der 24. Februar 1991... (http://www.w3.org/History.html und http://de.wikipedia.org/wiki/WorldWideWeb)
 
Was mich an der ganzen NEws wundert: laut verschiedener Seiten wurde der WordWideWeb Browser bereits am 23. Dezember 1990 veröffentlicht. Was denn nun?
 
@Slurp: http://de.wikipedia.org/wiki/WorldWideWeb
 
Haha, Google hat das Wort "Nexus" geklaut :D
 
@Golum1289: Weil es das Wort ja auch auf gar keinen Fall schon vor dem Browser gab, vor allem nicht im lateinischen... omg
 
@Slurp: mein Kommentar war auch eher ironisch gemeint, naja egal....
 
@Golum1289: Und Apple hat das Wort Apple geklaut
 
Vielleicht hätte man noch erwähnen können dass Marc Andreessen Entwickler von Mosaic war und danach Netscape gründete. Netscape war daraufhin so erfolgreich dass Microsoft das Internet als Geschäftsfeld entdeckte und erst dann kam der Browserkrieg.
 
Ich kann jedem die Dokumentation "Die Internet Story" ans Herz legen, im ersten von vier Teilen geht es um eben diesen Krieg der Browser. ;)
 
ich stell nachher noch ne pulle sekt kalt und lass morgen die korken knallen ;) happy birthday, du urgestein!
 
Wie schnell doch die Zeit vergeht. Bin auch schon 19 Jahre online, wenn auch erst 15 davon im Internet. Erstaunlich was sich in den Jahren alles getan hat und vor allem wie viel dennoch beim alten geblieben ist.
 
Ohje, "Opera" wurde nicht erwähnt. Passt auf das die euch nicht verklagen :D
 
@Kolibri: dazu müsste WF eine Marktbeherrschende Stellung haben und diese auch noch ausnutzen
 
@Kolibri: Oben wurden ja auch nur Browser mit signifikanten Marktanteilen genannt. Mit grad mal etwas mehr als 2% ist Opera da nicht wirklich bedeutend...
 
@Slurp: Es wurden wie immer nur die dem Autor bekannten Browser erwähnt. In Deutschland und Europa hat Safari keinen signifikant höheren Marktanteil.
 
@ouzo: Naja, aber läuft auf dem iPhone nicht auch der Safari? Ich meine, viele werden doch wohl den Standard-Browser de iPhones nutzen und wenn dieser sich als Safari ausgibt, dann hätte Safari doch im allgemeinen einen relativ großen Marktanteil.
 
@seaman: Ja läuft er. Wie und ob die Analyseunternehmen die Browser überhaupt korrekt erkennen ist sowieso die Frage. In der Vergangenheit gab es immer wieder Beispiele, dass es nicht korrekt erkannt wurde oder mal die mobilen Versionen von Browsern zu den Desktop-Browsern dazugerechnet wurden und mal nicht. Es gibt auch keine Aufschlüsselung welche UserAgent-Strings die "Sonstigen" haben. Um nochmal auf Safari zurückzukommen: Ja, ich denke den allergrößten Bereich von Safaris Marktanteil dürften die mobilen Geräte ausmachen.
 
NeXT Computer Inc. wurde von Steve Jobs gegründet und es kommt kein Kommentar dazu, jetzt bin ich aber paff.
 
@nowin: Ich auch.
 
@nowin: das hat jetzt genau was mit dem thema zu tun? xD
 
@jim_panse: Überlege mal was das bedeutet, es steht alles nötige dazu im 2 Absatz.
 
@nowin: das nextstep war damals den heimanwender-pc's um welten voraus. genauso wie heute die rechnerfarmen bei pixar deinem pc zu hause in ihrer leistung voraus sind. erklär mir mal, was das bedeutet, ich versteh es irgendwie nicht ^^ berners-lee ist forscher - kein wunder, dass der die neuste hard- und software bekommt um was zu entwickeln :)
 
@jim_panse: Die Macs sind den PCs doch auch Welten voraus, auch wenn das viele hier nicht lesen wollen. ;) Ich glaub hier sind wenige Win Rechner mit 30 Zoll (2560x1600) und 32GB Ram.
 
@JacksBauer: Ich glaub hier sind noch viel weniger mac rechner mit 30 Zoll (2560x1600) und 32GB Ram.
 
@JacksBauer: also wirklich, wer sich so einen pc kaufen will, der kann es auch heute schon tun! das hat nichts mit pc/mac zu tun. macs sind derzeit den pc's in sachen rechenleistung überhaupt nicht mehr voraus, ganz im gegenteil. macs haben ihre vorteile vorallem in der portablen segment (macbook, macbookpro), wo sie im gegensatz zu pc-notebooks längere akkulaufzeiten haben. es kommt immer darauf an, was man als endnutzer überhaupt benötigt. ich persönlich bin der meinung, dass derzeit keine durchschnittliche privatperson einen rechner mit über-full-hd und 32 gb ram BRAUCHT - egal ob pc oder mac.
 
@jim_panse: Wer redet hier von Privat Anwendern, das sind wir hier wohl alle nicht. Ich bin 3D & 2D Senior Artist und kann meine angesprochene Punkte mit Beweisen vorlegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles