Deutsche Telekom wächst und zeigt Schwächen

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom hat für das vergangene Jahr einen deutlichen Zuwachs des Gewinns verkündet. 1,7 Milliarden Euro standen nach Abschluss der Bilanzen unter dem Strich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kein wunder bei den preisen der anderen anbieter...die telekom ist in allen bereichen am teuersten
 
@violenCe: die Telekom ist ja auch Level-1-Carrier mit Netz und Backbone das zu spotpreisen an andere freigegeben werden muss, danke an die Bundesnetzagentur frag mal andere Anbieter was die für Wartungskosten und Gelder in Innovationen stecken ^^ dank der Bundesnetzagentur mit sicherheit nichts ^^
 
@PhilAd: Die Telekom ist eben nicht überall Level 1 Carrier, jedenfalls nicht international. Und das stört Sie ja (sie sind nur Level 2) weil Sie so Geld an die Level 1er bezahlen müssen. Daher die Probleme mit Level 3 und Cogent.
 
@Nero FX: ehm doch ... bis ende letzten jahres war spring nextel der letzte
 
@Nero FX: Ja, Telekom ist definitiv Tier 1 Carrier. Platz 12 weltweit wenn ich richtig informiert bin.
 
@violenCe: Aber auch qualitativ mit am besten. Einige scheinen noch nicht begriffen zu haben, dass Qualität auch kostet.
Wenn die Telekom nicht entwickeln würde und das nahezu allein am Markt, dann sähen die anderen Anbieter auch alt aus (Kabelnetz mal ausgenommen). Aber schimpfen tun sie alle wie die Rohrspatzen und Schuld ist immer die DTag.
 
@violenCe: "So ist auch der Ausblick des Gesamtkonzerns nicht besonders optimistisch. So rechnet das Management damit, dass der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im laufenden Jahr von 19,5 Milliarden Euro auf 19,1 Milliarden Euro sinken wird."

Ist das wirklich der Gewinn? Nicht der Umsatz? Also wenn das wirklich der Reingewinn ist (auch wenn vor Steuern), dann gehts em Laden doch wohl verdammt gut! Das ist ne Menge Holz!
 
nunja, soll die telekomm doch alle mitarbeiter kündigen. dann gibst einmal richtig gewinn, vielleicht auch ein zweitesmal und dann wundert sich der chef und die aktionäre warum sämtliche kunden kündigen .... ach stimmt ja, der kunde kann ja dann gar nicht mehr kündigen. ist ja kein mitarbeiter mehr da, der die kunden-kündigung bearbeiten kann.müssen dann halt die aktionäre und der chef ran. dann tun bengels auch mal was für ihr geld.
 
@karl marx: hab ich was im artikel überlesen?
 
@karl marx: was willst du uns damit sagen? verstehe den content deines komentares nicht...
 
@MaikEF: Ich denke er meinte das man sich auch Gewinn wegsparen kann... Nämlich beim Service ;)
 
Die Telekom könnte NOCH MEHR verdienen wenn sie Internet jenseits der 16000er marke zum gleichen Preis anbieten würden wie Unitymedia.
 
@Tsherno: Wenn Unitymedia dann auch mal was in den Ausbau stecken würde. Machen sie aber nicht. Hier geht rein gar nichts. Von daher ist für mich die Telekom immer noch erste Wahl. Den Service finde ich auch richtig gut. Da kann manch anderer sich einfach ne Scheibe von abschneiden. Lieber etwas mehr zahlen (Telekom/Amazon etc.) aber dafür auch noch Service bekommen.
 
@Tsherno: das siehst du falsch. Denn die Fremdanbieter müssen mit Telekom Vorprodukten in der Lage sein ein Leistungsmäßig identisches Angebot für Endkunden für den gleichen Preis erstellen zu können. Würde Telekom noch weiter runter gehen (35€ für DSL16k+Telefon+Flat) dann müssten Sie die Vorleistungen (Bitstream, TAL) im preis Senken und das ist der Telekom auch jetzt schon viel zu wenig. Außerdem bin ich der Meinung das Call & Surf Comfort für 35€ ein Absolut Fairer Preis ist. VDSL 50 für 45€ ist auch ok wenn da nicht die Drosselung ab 200Gbyte wäre.
 
@Tsherno: Unitymedia ist Kabelfernsehen. Aber bei z.B. United Internet (1&1 und Co), steht jetzt für meine Umschaltung von DSL auf VDSL der FÜNFTE! Technikerbesuch an, bei VDSL der T-Com wäre das, wenn auch bei höheren monatlichen Kosten, nicht passiert, da hätte ein Besuch gereicht.
 
@Tsherno: in einigen großstädten haben die kabelanbieter das problem mit der bandbreite ... alle teilen sich die nämlich ... außerdem ist bei denen auch das backbone schneller überfordert ... gibste denen die kundenzahl der telekom kansnte froh sein wenne 1mbit noch übrig hättest ...
zum anderen kannste du kabelanbieter in deutschland nicht mit der telekom vergleichen ... die telekom ist kein monopolist ... außerdem wird ihnen alles auch preise von der bundesnetzagentur vorgeschrieben ... da die auf dumpingkurs ist bleibt kaum spielraum für investitionen. kabelanbieter sind in ihrem bereich monopolisten, sie stehen außer konkurrenz, wenn sie was auspauen, wissen sie das sie das geld eh wieder reinbekommen werden.
 
@PhilAd: Also ich wohne am Rande von Düsseldorf und meine Kollegen haben allesamt die 32000er von Unitymedia. Die haben God-Like Pings und wenn der Server zum Herunterladen alles gibt stets vollen Saft auf der Leitung. Dummerweise hat unser Vermieter das Kabelnetz auf DVB-T umgestellt und so muss ich weiterhin mit 16000 rumgammeln. Zudem müsste die Telekom lediglich hier im Ort einen Port freischalten und die VDSL Preise mal auf ein akzeptables Niveau bekommen. Das ist was mich so ärgert. Die Telekom schafft es nicht VDS Salonfähig zu machen.
 
@Tsherno: naja ich glaub ich muss jetzt nicht 200x schreiben warum das so ist :-)
 
@Tsherno: Nein, die Telekom könnte noch mehr verdienen, wenn sie dem ländlichen Bereich etwas mehr Aufmerksamkeit schenken und dort nicht bloß max. 1000er DSL anbieten würde.
 
@MaikEF: damit die telekom wieder ausbaut und 1&1 und konsorten sich ins gemachte netz setzen? vergiss es, würd ich auch nicht tun. Solang es nicht ein bestandsschutz für ausbau gibt, bzw wie ab und zu vorkommt, einen zusammenschluss, sind die leidtragenden die kunden - und das leidergottes zurecht. denk mal drüber nach
 
Das alte deutsche Problem, los auf die Großen, wie ich dieses Gemecker über Telekom lächerlich finde, kaum zu beschreiben. Ich auf jeden Fall habe vor paar Tagen eine VDSL50 Leitung + Entertain Paket bei der Telekom bestellt, bin sehr froh das ich nun von 1&1 weg bin, freue mich auf die neue Leitung, und mich kümmern nicht die 20€ mehr im Monat die ich bei der Telekom lassen muss, dafür bekomme ich ein Produkt was es so auf dem deutschen Markt nicht gibt.
 
@Navigator: ja ich warte auch noch auf VDSL und dann werd ich auch auf ein HD entertain Paket umstellen...
 
ui Rumänien hat auch eine unglaublishce kaufkraft da würde ich auch sofort mit einsteigen.....
 
@rush: Wenn man auf längerfristige Stretegien setzt, ist Rumänien nicht die schlechteste Wahl, da dort noch Steigerungen möglich sind. Früh einsteigen sichert gutze Plätze später.
 
Die Angebote der Telekom sind nicht schlecht - Aber der Kundenservice für den Preis ist zum kotzen... Daran sollten die arbeiten
 
Hmmm. Ihr schreibt: "Der Umsatz der Telekom stieg im vergangenen Jahr leicht um 0,4 Prozent auf 62,4 Milliarden Euro."
Heise schreibt: "Der Umsatz ging von 64,6 Milliarden auf 62,4 Milliarden Euro zurück." Ich stelle die Hypothese auf, dass einer nicht das Richtige schreibt.
 
@puffi: Es sollte halt kein Plagiat werden :D
 
Das die US-Tochter ein Schwachpunkt ist,wundert mich nicht.Der Service stinkt zum Himmel und von Flaechendeckung keine Spur,da die immer noch das Netz von Sun.com verwenden. Einmal und nie wieder......
 
Die Telekom ist und bleibt ein schwerfälliger "Elefant". Gäbe es nicht so viele Rentner(hoher kundenstamm), gäbe es die Telekom nicht, denn innovationsmäßig hat die Telekom nichts zu bieten. Ich denke sowieso das das Festnetz veraltet ist.Die Mobilfunkanbieter gewinnen immer mehr an Bedeutung In Zukunft wird sogar mein Toaster oder Kühlschrank eine Simkarte haben. MFG
 
@sersay: Und das ganze über Netz von der Telekom.
 
@sersay: Das Festnetz ist ziemlich alt, das stimmt. Aber leg du überall mal mehr als armdicke Kabel und Glasfaser rein... Das bedeutet EINIGE Straßen aufzuschaufeln ;). Das Netz selbst ist übrigens trotzdem um einiges besser als vieles andere gemanaged. Schau dir mal SDH und PDH an. Synchrone und Plesiochrone Digitale Hierarchie. Über diese Netzwerktechnik läuft einiges bei der Telekom. Sehr teure Technik, aber viel robuster als IP Routing.
 
Die Telekom macht weniger Gewinn, weil einige Verluste abgeschrieben werden müssen. Trotzdem bin ich zufrieden, weil sie eine Dividende von 0,70€ pro Aktie zahlen und das ganze ist noch steuerfrei!!!
 
@tiki.toshiba: den 1 satz geh ich noch mit, beim 2 kommen mir die tränen, bei den zahlen...
 
Na hat sich doch gelohnt das outsourcen der Dienstleistungen an Hungerslöhner in Callcentern. Da muss man sich nicht mal mehr ums Antreiben kümmern, macht alles der "Partner". Dann noch ein bisschen die Werbetrommel anheizen und die Preise hochschrauben.
 
Ich lese hier immer Unitymedia ist ja soviel billiger wie Telekom, aber keiner von euch erwähnt, das ich ja zu dem Preis von Internet noch den Kabelgrundanschluß dabei Rechnen muss ( jetzt mal angenommen man wohnt in einem Einfamilien Haus) dabei sind dann nochmals 18 Euro fällig, so das der Grundbetrag von 50 Euro Telekom mit dem TV auf einmal nicht mehr soviel Teurer ist. Noch besser sieht es aus, wenn ich mal den VDSL 50000 mit dem 128000 Unitymediaanschluss vergleiche, gut der Download ist höher,aber kann man den nutzen. Dieser Anschluß kostet 80 Euro, dann kommt nochmals 18 Euro Gebühr für den Kabelanschluß dabei und 15 Euro für die Zusatzfernsehprogramme, macht also 113 Euro im Monat. Der VDSL 50000 der Telekomm kostet inkl. der Fernsehzusatzprogramm in HD und Normal inkl. Festplattenrecorder 90 Euro im Monat. Also ist die Telekom sogar billiger. Was aber viele vielleicht auch nicht wissen, selbst der schnellste Anschluß bei Unitymedia bietet nur einen Upstream von 5000, der Telekom 50000er Upstream brträgt 10000, Leute die viel Sachen hochladen, werden das zu schätzen wissen, wenn man nur die Halbe Zeit zum hochladen benötigt.

Also mal Diskussion hin und her, man sollte immer gleiches mit gleichem vergleichen und da zählt bei Unitymedia halt die Kabelgrundgebühr auch dazu und die wird immer nicht mitberechnet, weil keiner daran denkt.
 
@Javo: 10mbit? Geil. ++. Ich hab mal gehört (ich arbeite in der EDV der Stadtverwaltung) bei uns will die Telekom Glasfaser ausbauen. Ich hoffe ich bekomm heir VDSL 50k
 
@Javo, genau, die meisten wissen gar nicht das man einen Kabelanschluß bei UM drauf rechnen muß und dann tut sich da nicht mehr viel. Auch immer das Gelaber mit dem schlechten Service kann ich nicht mehr hören. Ich bin seit 2000 bei der Tk und hatte früher auch schon das eine oder andere Problem. Da geht man einfach mal in den T-Punkt und klärt die Sachlage, meistens gibt es noch eine Gutschrift die mit der nächsten Rechnung verrechnet wird. Wenn ich da an die Arbeitskollegen denke die bei 1&1 und anderen Providern sind und öfter Ärger haben, nee Danke...... Letztens sagte mir noch ein Tk-Mitarbeiter '' Wir könnten uns in den Arsch beißen das wir das Kabelnetz verkauft haben''.
 
@Foxyproxy: Welches ich und die anderen steuerzahler denen in den allerwertesten gesteckt hatten?Oder doch nur die uralten leitungen hier bei uns die auch vom steuerzahler bezahlt wurden für das posthorn.Jetzt weinen sie aber das sie selber etwas bezahlen müssen für ihren ausbau mir kommen echt die tränen.Genau richtig das die anderen auch einen teil des kuchens günstig abbekommen.Von wegen die anderen schmarotzen nur.Echt die telekom biegt sich auch immer alles so zurecht wie es sich schön anhört in deren augen.Ohne die staatliche hilfe damals würde es den verein nicht einmal geben.Ein wasserkopf vom allerfeinsten in meinen augen.Naja ist nur meine meinung.Bin froh von denen nicht abhängig zu sein.Die würden mir auch eiskalt die 16er andrehen in der hoffnung das ich nicht merke das nur 1mbit ankommen.Habe letzt einfach einmal testweise angerufen um zu wissen ob die masche bei denen noch aktuell ist siehe da es werden 16 mbit zugesichert und das ist eine dreiste lüge vor dem herrn!
 
@Carp: @die auch vom steuerzahler bezahlt wurden -- ich kanns nimmer lesen diesen unwaren spruch.
 
@Sir @ndy: Aha ich weiß noch genau was damals an die post ging vom staat!Und ja da habe ich schon einige jahre steuern gezahlt.Wo ist da was nicht wahr?!Was war die post nochmal?Die leitungen die hier bei uns liegen sind zu 100% vom staat mitbezahlt worden das ist fakt.Verstehe nicht was daran auf einmal nicht wahr sein soll.
 
@Foxyproxy: Da geht man einfach in den t punkt das war ja ein super witz.Da sind die leute echt super fähig stimmt ich kann echt nicht mehr.Wenn der service wenigstens dem preis entsprechend wäre ok.Dem ist aber nicht so.Unfassbar echt.
 
Oh mann, nun wieder dieses Steuerzahlergelaber! Ohne Deine Steuern hätten die anderen Anbieter kein Netz, merkste was??

Jeder kann kinderleicht im I-Net die Verfügbarkeit abrufen, auch ohne Telefonanruf!

Gemäß Aussage meiner Kollegen reden ''Die anderen'' den gleichen Käse, sagen Leitungen zu die nicht möglich sind.

Gehe einfach da hin wo Du dich wohlfühlst.....
 
@Foxyproxy: Sagt mal merkst du was.Wie kann man denen ihre tränen denn bitte wegwischen.Natürlich gäbe es dann kein net.Aber ohne uns hätte die telekom auch nicht hinbekommen so sieht es doch aus.Nun machen sie seit ein paar jahren mal etwas selber aus eigener tasche und weinen einem an jeder ecke die ohren voll.Natürlich gehe ich dahin wo es mir passt und das ist zu 100% nicht die telekom egal in welchem bereich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte