Apple: Neue Cloud-Serverfarm im Frühjahr 2011

Internet & Webdienste Im US-amerikanischen Bundesstaat North Carolina wird Apple im Frühjahr dieses Jahres eine neue Cloud-Serverfarm in Betrieb nehmen. Die zugehörige Ankündigung wurde im Rahmen eines Aktionärstreffens gemacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Sache verstehe ich nicht: Wenn im Sommer diesen Jahres mit dem Bau begonnen werden soll, kann doch das Rechenzentrum nicht schon im Frühjahr 2011 fertig sein.
 
@Ultimaex: Nicht der Start des Bauprojektes, sondern des Cloud-Projektes ist im Sommer geplant. So verstehe ich das zumindest.
 
@Ultimaex: Das Ding ist schon sehr viel länger im Bau.
 
@Ultimaex: das erste Rechenzenrum ist bereits schon längere Zeit fertiggestellt -man hat noch ein zweites Grundstück gekauft, wo nochmal so ein Monster hingestellt wird. Wenn man überlegt, dass es zukünfig Itunes für alle User aus der Cloud gibt, und Mobile me aufgemacht wird - da ist die Kapazität der Rechenzentren schnell am start
 
huch.... Da rührt Apple auch wieder im neuen Jahr gross mit der Kelle an... Möchte aber lieber mal wissen, wann Sie die 60 Mia. Dollar ausgeben ;) Zum Thema: Eine Gratisversion von Mobileme wäre eine echte Alternative zu Googles Dienst und den Live Diensten vom MS (Korrigiert). Siehe Featureslist: http://www.apple.com/chde/mobileme/
 
@AlexKeller: dies scheint langsam Wirklichkeit zu werden denn zumindest Apple die MobileMe Boxen aus dem Handel genommen und sind auch aus dem Store verschwunden
 
@AlexKeller: liest sich so n bisschen wie die live services... (live mesh usw)
 
@0711: stimmt, habe meine Post jetzt korrigiert ;)
 
Also ich denke nicht das MobileMe für jedermann kostenlos wird. Warum sollten Sie dies machen? Finanzierung durch Werbung lohnt sich nicht und gegen Google und Facebook kommen sie nicht an. Siehe den Fehlschlag "Ping".
Vielmehr denke ich das im neuen iOS und MacOS Cloudfunktionen vorhanden sein werden. Wie Online Speicher für die eigenen erzeugten Multimediainhalte und ggf. für gekaufte iTunes-Inhalte, erweiterte Synchronisationsmöglichkeiten wie Online-Homeverzeichnis usw.
Also dass die eigenen Dateien immer und überall verfügbar sind. Desweiteren wären auch Online-Backups mit Versionskontrolle denkbar. Die Möglichkeiten sind also unendlich groß weswegen man ein neues Rechenzentrum bräuchte.
 
@wtf: um die Finanzierung muss sich Apple keine Sorgen machen ;)
 
@wtf: ein kleines me für jedermann und ein großes mit xx GB onlinespeicher für timemachine usw für die zahlenden kunden
 
@wtf: nur mal so nebenbei.. hat man mit dem zunepass nicht auch schon eine "cloudfunktion fuer multimediainhalte"?
 
@-adrian-: Jäin. Die Inhalte werden auf deinem Smartphone Gespeichert und nicht Gestreamt. Solange die Provider nicht fähig sind Ihre Netze richtig auszubauen wird Google Musik so nicht gross werden. Das gilt für die Schweiz....Songs Streamen ist zwar cool aber wenn das Netz lahm ist bringt das nichts.
 
@wtf: Bei Apple kosstet nun einmal alles. Aber Google, Microsoft und auch HTC haben das gleiche bzw. bessere?! Angebot auch! Kostenlos.
 
Ich kanns kaum erwarten,weil: 1. Mehr Konkurrenz mit den Emaildiensten. Google,Live, Mobile Me -> besser für Verbraucher.

2. @me.com, gefällt mir besser als hotmail oder googlemail. viel kürzer Vorteil bei: Visitenkarten druck oder telefonischen Bestellungen.

3. Werde Es auf jedenfall antesten und meine Meinung dazu bilden.Nicht alles was gerade IN ist, muss gut sein :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich