Vorratsdatenspeicherung per Mashup demonstriert

Datenschutz Die Wochenzeitung 'Zeit' hat eine Visualisierung veröffentlicht, aus der deutlich wird, wie aufschlussreich die bei der Vorratsdatenspeicherung gesammelten Informationen sein können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soll mir der Bericht jetzt sagen wie toll man mich auf Schritt und Tritt verfolgen kann und wieviel Blatt ich beim kacken gebraucht habe um mir den Arsch zu wischen? Ist das jetzt eine tolle News? Weil ich vermisse da etwas Kritik... oder müssen wir uns darüber freuen?
 
@marex76: Dein Toilettenpapierverbrauch lässt sich sehr leicht über das Toilettenpapiereinkaufsverhalten verfolgen.
 
@marex76: es soll klar machen was für möglichkeiten die VDS bietet und was alles nachgewiesen werden kann. wenn man jetzt weiterdenkt kann man erkennen wie viele angreifbare breitseiten jeder hinterläßt...
 
@marex76: Brauchst Du immer jemanden, der Dir sagt, ob Du etwas gut oder schlecht finden sollst, oder bist Du manchmal auch fähig, Dir aufgrund von Fakten selbst eine eigene Meinung zu bilden?
 
@moribund: du kommst dir jetzt bestimmt furchtbar intelligent vor und denkst du hast einen coolen spruch gemacht, aber da muss ich dich enttäuschen :-) das hat schon seinen grund warum ich so scheinheilig frage.
 
@marex76: Wieso? Ich hab Dir nur eine einfache Frage gestellt, zu etwas, das selbstverständlich sein sollte. Das erfordert kaum Intelligenz. BTW: sagst Du uns auch den "Grund" für Deine "scheinheilige" Frage, den Du hier so andeutest?
 
Wers bisher nicht geglaubt hat, VDS macht jeden von uns kontrollierbar. Was für eine Vorstellung ? Wenn das kommt, dann ist es hier auch kein Stück mehr besser als in Rußland oder China. Man kennt das ja. Das wird mit der Begründung der Terrorismusabwehr eingeführt und nachher zur Dingfestmachung von Parksündern eingesetzt. Gib einen Polizisten irgendein Werkzeug in die Hand und es wird benutzt und zwar willkürlich.
 
@Micky_G: Also ich unterscheide stark zwischen den Ausdruck "Kontrollierbarkeit" und "Nachvollziehbarkeit". Denn die VDS bestimmt in keiner Weise meine Handlungen.
 
@gibbons: Doch sie bestimmt indirekt die Handlungen von Menschen. Beobachtete Menschen verändern ihr Verhalten das ist ein Fakt!
 
Also ich erkenne erstmal nichts, was jetzt unmittelbar in meine Privatsphäre eindringt. Letztendlich ist es auch ein Werkzeug für die Polizei und nicht für jedermann, daher finde ich das auch legitim. Es wird eine gewisse und sehr wichtige Grenze nicht überschritten und das sind die Inhalte.
 
@gibbons: Danke, wenigstens einer hier, der nicht nur polemisch rumschreit.
 
@gibbons: Die Polizei handelt leider willkürlich es sei denn es kommt mal wieder ein Auftrag unserer CDU. Dann handeln sie gezielt nur leider dann erst recht gegen das Volk. Irgendwann können so auch Staatsfeinde erschaffen und verfolgt werden siehe Assange.
 
@Shadow27374: Wenn Assange tatsächlich seiner Straftat überführt wird, dann ist es gut so, das es solche Mittel gibt. Letztendlich muss sich Assange seinem Risiko bewusst sein, wenn er als geheim markierte Daten der Öffentlichkeit Preis gibt. Ob mir die Daten gefallen oder nicht, es ist eine Straftat seinerseits und er wird sich dafür verantworten müssen.
 
@gibbons: ach ist das schön wenn man so obrigkeitshörig sein kann. Du schläfst bestimmt wie ein baby weil papa staat so toll auf dich aufpasst ^^ Und morgen früh ganz schnell zum fenster gelaufen um zu sehen ob nicht fahrradfahrer auf dem bürgersteig fahren. Zum glück brauchen wir dich da nicht mehr, denn jetzt denunziert papa statt mit hilfe von vds
 
@gibbons: Gute Nacht Vaterland. Die Inhalte sind ebenfalls offen - nur wurden sie von der Zeit zensiert. In den Daten sind enthalten: Telefonnummern (angenommene, abgesetzte), SMS (Nummern UND INHALT). Also wenn das für Dich ok ist. Dann melde Dich doch freiwillig ein GPRS um den Hals zu Tragen samt Mic und Cam.
 
@gibbons: inhalte? reicht der mail-betreff nicht? und es is nur eine frage der zeit bis der vorschlag kommt die inhalte doch gleich mitzuspeichern.. den rest hat man ja schon
 
@vires: Es wird kein Betreff bei der VDS gespeichert, nur Ein- und Ausgang.
 
@gibbons: nochmal lesen.. bei emails wird der header gespeichert.. und da is der betreff drinnen
 
In der DDR vor 20 Jahren ist man auf die Strasse gegangen und hat das "Regime" (welch blöder Begriff, designed by Kapitalist) zum Teufel gejagt. Eigentlich wäre es mal wieder soweit das neue Berliner "Regime" ebenso zum Teufel zu jagen. In Nordafrika klappt das doch im Moment hervorragend, da kann sich der faule, fette, dumme Europäer mal eine Scheibe von abschneiden!
 
@marcol1979: Leider machen unsere Landsleute sowas nicht. Zu wünschen wäre es.
 
@marcol1979: Du übersiehst - in der DDR ging man auf die Strasse, um unser System zu erlangen. Nenn doch mal wo ein "auf die Strasse gehen" hinführen soll - einfach nur "will nicht!" zu schreien ohne eine bessere Alternative zu bieten ist kontraproduktiv. Und Nordafrika als schöne Vorstellung anzuführen ist verfrüht, denn die Lage dort hat sich mitnichten stabilisiert und es ist nicht klar, was danach kommen wird - vielleicht ein (möglicherweise sogar zunächst demokratisch gewähltes?) islamistisches, restriktives neues System? Auch die Nationalsozialisten kamen an die Macht, weil sie zunächst gewählt wurden (plus Druck auf der Strasse durch Schlägertrupps) und die Leute mit der damals existierenden Demokratie unzufrieden waren. Soviel zu der Vorstellung, ein Umbruch der Regierung würde zu was "besserem" führen... er kann, muss aber nicht. Man sollte sich schon vorher überlegen, wie es weitergehen soll... was möchtest Du denn statt des derzeitigen Systems? Und wie soll ein "auf die Strasse gehen" jenes Ziel erreichen?
 
Ich seh' das äusserst entspannt. Die Behörden haben also irgendwelche Daten - toll! Und wo ist jetzt das Problem? Ich erinnere mal höflich daran, daß erst vor 2 Wochen ein 17jähriger Münchner von einem Vollhonk erschossen wurde, weil er ihm das mitgebrachte Geld für einen Autokauf in Fulda abnehmen wollte. Der Täter ist innerhalb von 48 Stunden eingebuchtet worden. Unter anderem, weil seine Handy-Verbindungsnachweise vorlagen und weil er von einer Überwachungskamera erfasst wurde.
 
@Alter Sack: du sagst es.. unter anderem.. für mich ist der preis für die erfolge aber zu hoch.. siehe uk.. da gibt es nur studien das belegen das die kameraübwachung bzgl. aufklärungsrate keinen einfluss hat..
 
@vires: Welcher Preis? Ich meine, was ich immer so endlos dämlich finde sind die Leute, die irgendwelche Foren (nicht dieses) mit systemkritischen Äusserungen vollpinnen oder halt auch mal von einem Wasserwerfer vollgestrullt werden aber dann ernstlich glaube, irgendwer würde sie ernst nehmen und sie tatsächlich überwachen! Das ist eher lustig, weil, dann kannste jeden Spinner von jeder Demo überwachen. Das interessiert aber einfach niemanden, was die in ihrem Leben treiben. Die einzige Person, die nicht wissen sollte wo ich manchmal bin, ist meine Frau.
 
@Alter Sack: welcher preis? hm.. nehmen wir preis mal wörtlich.. das sind meine steuergelder die da drauf gehen.. und das ist es mir schon mal nicht wert
 
wenn man das ganze jetzt noch mit diesen angeblichen Rabattkarten bei Tankstellen und Supermärkte bündelt und vor allen noch das Surfverhalten und Mail Kontakte dazunimmt....denke da währe jeder von Verbrechern gelenkte Staat wunschlos glücklich....
 
@LaBeliby: was heisst "angeblichen" Rabattkarten - Du bekommst ja Rabatt :) Dafür musst Du im Gegenzug Dein Kaufverhalten analysieren lassen... ist ja freiwillig, der Nutzer wird mit seiner Gier ("Geiz ist geil") geködert... wer sich hinreissen lässt...
 
hmm, also doch volksüberwachung... schade, dieses land verkommt langsam wieder zu dem was es mal war... danke CDU/CSU!!!!! aber das wollen die ja... macht um jeden preis...siehe gutenberg!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte