Videoplattform nach Hulu-Vorbild auf der Kippe

Musik- / Videoportale Die beiden privaten Sendeanstalten RTL und ProSiebenSat.1 entwickeln derzeit eine Videoplattform, auf der man zukünftig alle im Fernsehen ausgestrahlten Inhalte abrufen kann. Jetzt meldete das Bundeskartellamt Bedenken an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dies belegt die Meldung von vorhin. http://winfuture.de/news,61642.html
 
Gerade sowas hätte in Deutschland ein wahrer Erfolg werden können. Muss man wohl weiter bei save.tv bleiben und sich den Film dort anschauen oder auf die Mediatheken der Sender ausweichen.
 
schade, wäre bestimmt interressant geworden!
 
mal ganz ehrlich, was hat bitte das Bundeskartellamt auszusetzen?!
 
@iWater: Vielleicht haben die Bedenken, dass sie ihre ÖR dann wirklich dicht machen können. Keine Ahnung.
 
@iWater: Irgendwie müssen sie ja von sich reden machen, wenn man schon seit Jahren keine Auffälligkeiten beim Spritpreis bemerkt.
 
Ja und die ÖR dürfen das XD, wie geil.
 
@Menschenhasser: Wieso? Haben ARD und ZDF eine gemeinsame Mediathek?
 
@tk69: Nein aber sie dürfen ob sie es machen ist eine andere Sache.
 
@Menschenhasser: Dürfen? Woher weißt du das?
 
@tk69: Urteil Mediathek
 
@tk69: Klasse... Fakten, Fakten, Fakten! o_O
 
Bleibt illegal halt weit vorne, schade.
 
Diese News passt perfekt zu der anderen von, die mit "Deutschland ist innovationfeindlich". In den USA gibt es sowas schon so lange und hier haben sich alle so bescheuert... Ist also Unser Staat innovationsfeindlich, oder unser Land...
 
mein gott, wie wärs einfach mal mit "hulu in deutschland" anstatt wieder so nem halbgaren, nicht funktionierenden, billig zusammengeschusterten versuch der lokalen sendeanstalten etwas zu kopieren das schon anderswo prächtig funktinoiert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen