Google I/O: Tickets zu Mondpreisen auf eBay

Weitere Messen Eintrittskarten für die Entwicklerkonferenz Google I/O werden inzwischen in Dimensionen gehandelt, die denen eines seltenen, aber beliebten Konzerts in nichts nachstehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verrückte Welt...
 
@fred8: Eher normal nenne ich sowas. Was sind schon 5000 Euro für ein Unternehmen, um dafür an wichtige, evtll. zukunftsweisende Informationen zu kommen? Nichts!
 
@maxi: 'Normal' ist sicher übertrieben, aber von Sport-Events kennt man das Phänomen auch. Da bezahlt man eher das "ich bin dabei gewesen, hab was zu berichten, bin wichtig und interessant".
Deshalb (und weil man so auch mal aus dem Büro kommt) fährt man halt mal zur Cebit.. Bringen tut's wenig. Die Infos in Fachpresse und Internet sind viel ausführlicher, teilweise eher verfügbar u. kostenlos.
 
@fred8: Naja, für Firmen sind das teilweise Peanuts. IT-Berater haben teilweise einen Tagessatz von 1000€. Ich glaube kaum, das überhaupt eine Privatperson sich so ein Ticket gekauft hat, ein großteil der Tickets wird eh über Firmen bezogen/bezahlt.
 
Wer dafür soviel bezahlt wegen einem kostenlosen Smartphone dessen Rechnung geht nicht auf. Aber hätte man es gewusst, hätte ich auch ein ticket geholt.
 
@cxpain: Es geht wohl viel mehr darum persönliche Kontakte mit Google und anderen Firmen zu knüpfen. Dafür lohnt sich selbst das Zahlen dieser "Mondpreise".
 
was sind eigentlich mondpreise
 
@-adrian-: Die Preise der dunklen Monseite.
 
@Menschenhasser: Dunkle Seite des Monds? --> www.ironsky.net
 
@Menschenhasser: Es gibt keine dunkle Mondseite, sagt dir Neumond etwas? ;)
 
@JacksBauer: "Die ständig erdabgewandte Rückseite des Mondes ist natürlich nicht immer dunkel, sondern unterliegt dem entsprechend versetzten Phasenwechsel – bei Neumond wird sie vom Sonnenlicht vollständig beschienen." Also bei Neumond hell...In den Konstellation "Mond--Erde--Sonne" auf einer Linie ist die erdabgewandte Mondseite dunkel. (Quelle: "http://de.wikipedia.org/wiki/Mond"). Gruß an K.T.v.G.:))
 
@mäkgeifer: Dunkel im Sinne des Unbekannten, wohin das Licht des menschlichen Wissens noch nicht vorgedrungen ist *philosophier*
 
@mäkgeifer: Ich dachte immer, der Mond würde sich mitdrehen beim bewegen? Heißt das, wir haben die andere Seite des Mondes noch nie gesehen?
 
@s3m1h-44: genau das heißt es...
 
@Real_Bitfox: Aber erst, wenn sie sich nicht mitbewegt sehen wir sie oder was? Aber das kann doch gar nicht sein, wenn der Mond eine viel kleinere Masse hat, dreht sie sich egentlich schneller als die Erde.
 
@s3m1h-44: das hat mit masse nichts zu tun. gib mal bitte mondphase bei wikipedia ein. rechts oben kannst du animiert die mondphasen sehen und dass der mond etwas eiert. dabei dreht er der erde jedoch immer die selbe seite zu. mfg
 
@JacksBauer: autsch. stimmt, bei neumond sollte man dann nicht vor die Tür gehen, wenn man keinen Sonnenbrand will
 
@-adrian-: Kannste googlen. Gibt Grundstücke mit Blick zur Erde, und ohne. Die mit Blick sind natürlich erheblich teurer.
 
@-adrian-: was ist ein "seltener Konzern"?
 
@ThreeM: da steht doch konzert.. dass sind auftritte von musikalischen gruppen oder personen welche so rar sind dass sie tickets teuer gehandelt werden .. quasi ja dann zu "mondpreisen"
 
@-adrian-: Joa, da hab ich mich verlesen und dann den Comment vergessen. Nix für ungut, mein fehler. Btw. ich weiß was ein Konzert ist.
 
"Wer sich eine Eintrittskarte sichern konnte, nun aber doch nicht zu der Konferenz reisen kann, kann sich zumindest mit einem hohen Wiederverkaufspreis trösten" ... Ich würde eher sagen: Wer sich auf Verdacht eine Eintrittskarte gekauft hat kann sich jetzt über die Trottel freuen die ihm diese Karte für das zigfache aus den Händen reißen. Aber diese Art Schwarzmarkt gibts ja nicht nur bei der Google I/O sondern bei jedem größeren Event.
 
@DennisMoore: kann sowas nicht unter umstaenden illegal sein? edit: ein nein als antwort wuerde langen. aber ich meine da gibts es doch themen wie finanzamt die bei gewinn durch an und verkauf da irgendwie reinpfuschen wollen, oder
 
@-adrian-: Diese Minusklickerei verstehe ich nicht. Die Frage ist doch berechtigt. Zur Antwort: Nein. Näheres u. a. hier: http://www.wer-weiss-was.de/theme64/article4564642.html
 
@-adrian-: Jein - Wenn du nur ein paar Karten verkaufst, hast du eben Glück - Wer will dir nachweisen, dass du nicht wirklich selbst hin wolltest.
Das Finanzamt wird nur ein Problem, wenn du das offensichlich geschäftsmäßig machst (zB 20 Karten gekauft hast)
 
@DRMfan^^: Nicht nur dann. Es gibt einen Freibetrag von 500€ pro Jahr für private Veräußerungsgeschäfte, jeden weiteren Gewinn müsstest du versteuern, egal ob du vom Verkäufertyp als privat oder gewerblich eingestuft wirst.
 
Ich meine mich ganz dunkel erinnern zu können, dass sich die Einladungen zu GMail mal im selben Preisrahmen bewegten.
 
War die Google IO früher nicht immer kostenlos? Ist doch im Prinzip eine Werbeveranstaltung von Google. :-)
 
Ach fu, jetzt hab' ich doch "Tickets zu Mondreisen auf eBay" gelesen und hab' mich gefreut, dass so eine Reise doch tatsächlich möglich wäre.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Google I/O: Video-Stream der Keynote

Google Nexus 5 Preisvergleich