IBM stellt neuen 5,2-Gigahertz-Prozessor z196 vor

Prozessoren Der IT-Konzern IBM hat seine Prozessoren für die Mainframes der z-Serie auf eine Taktfrequenz von 5,2 Gigahertz beschleunigt. Der Vorgänger der neuen z196, der z10, arbeitete mit 4,4 Gigahertz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sind erst mal auf 45 nm umgestiegen? Dann wäre es doch was in diese Richtung weiter zu pushen um 35 nm hin zu bekommen. Macht ja die Wärmeentwicklung auhc besser.
 
@sinni800: Und du meinst auf diese Überlegungen sind die Leute bei IBM noch nicht gekommen?
 
@ouzo: Klar sind sie das. Aber vielleicht nicht jeder der auf Winfuture liest ;).
 
@sinni800: Weil nur jemand der nur auf Winfuture liest auf die Idee kommt es würde 35nm Herstellungsprozesse für Server CPUs geben. Der nächste Schritt ist 32nm
 
@sinni800: So ein Mainframe ist ein ganz anders Kaliber, wie die Büchse unter dem Schreibtisch. Ist nicht ungewöhnlich, dass solche Mainframes zehn Jahre oder länger durchhalten. Und das ist auch gut so, bei den Anschaffungskosten für das schwere Eisen.
 
@boofh: ;-) das "schwere Eisen" .. ich hab auch schon einmal das Glück gehabt an einem Z (remote) arbeiten zu dürfen.. beeindruckend
 
@torsten.burschka: ich durfte son ding schon mal anfassen : "uuuh, i'm touching it!" :D
 
@boofh: Naja, meine "Büchsen" sind weder von der Stange, noch stehen sie unter dem Schreibtisch... Vielleicht halten sie deswegen solange durch :)
 
achtung humor - wenn ich mal im lotto gewonnen habe, stell ich mir auch so ein mainframe in keller und laß den windows home server drauf laufen.
 
@karl marx: Nicht mal Nelson würde für dein Kommentar ein HaHa aussprechen :/
 
@Impact™: wenigstens hat er nicht crysis geschrieben..
 
@vires, @imparct: +
 
@karl marx: Dein Win Home Server wird da aber nicht drauf laufen! Da gehen nur irgendwelche UNIX Derivate. Ach ja, 'ne GUI gibt's da auch nicht!
 
Dann sollen sie auch gleich dazusagen was sie dafür abgreifen dass sie eine solche CPU in einem Mainframe freischalten. Die Kosten stehen IMHO in keinem Verhältnis zur Leistung.
 
@DennisMoore: gibts dafür keine Jailbreaks? :D
 
Naja, die zEnterprise gibt's aber scho'n bissle...

Ich glaub die meisten halten den Host immer noch für einen veralteten Dino, der kaum noch wo zu finden ist... Dabei sind die Maschinen technisch eigentlich absolut UpToDate.
Einfach nur geil mit zu Arbeiten. :-)
 
Sind sie schon besser als die Natur? Hat man nicht unlösbare Probleme, Silizium über 4 GHz zu takten?
 
@Sighol: Welches Problem soll sich deiner Meinung ergeben? Die 4GHz bei der x86-Architektur rührt eben ihres selbst. IBMs z196 läuft konstant auf 5,2GHz, benutzt aber eine andere Architektur und Kühlung als ein x86-Prozessor. Das Problem liegt nicht am Stoff (Sillizium), sondern an dem Aufbau von x86-Prozessoren und deren Kühlung, je mehr Transitoren immer häufiger Kippen, desto mehr Wärmeverlust..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen