Motorola: 100% Android, kein Windows Phone 7

Windows Phone Für den Handyhersteller Motorola kommt nach eigenen Angaben auf absehbare Zeit neben Googles Android kein anderes Betriebssystem für seine Smartphones in Frage. Windows Phone 7 erteilte man eine Absage. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau die richtige Richtung :-)
 
@EpSlasH: Genau! Monokulturen brauchen wir!
 
@ZappoB: solange es nichts besseres gibt und solange es nichts anderes gibt, was opensource ist, warum nicht. Ich will nicht, dass Microsoft und Apple ganz oben in der Liste stehen.
 
@ProSieben: du lieferst g00gl€ also lieber deine privaten Informationen freihaus? ok... Finde das genauso lustig wie das Einsetzen des Browserw von denen. Aber ja: es ist meine Sichtweite
 
@Stefan_der_held: leider gibt es derzeit nichts vergleichbares, also hat man oft keine Wahl. Aber wer noch warten will was sonst noch kommt, der nutzt halt weiterhin ein älteres Handy Model mit einem unbedeutendem Betriebssystem (ich hab noch ein Sony Ericsson W610i).
 
@ZappoB: Ich finde so ein fragmentierten Markt gar nicht gut. Ich würde es befürworten wenn sich bald mal ein OS durchsetzen würde, damit ich meine Entscheidungen für ein Gerät nicht mehr nach dem System abhängig machen muss.
 
@gibbons: Und Frau Merkel soll nur noch ein Automodell zulassem, diese große Auswahl überfordert ja total. Man nehme mir bitte diesen Fluch, Dinge selbst entscheidenzukönnen.
 
@AcidRain: Du hast die Entscheidung lange genug, denn von Heute auf Morgen wird sowas ja nicht entschieden. Ich ziehe halt Beständigkeit vor. Ich möchte mich, bei der Wichtigkeit, die Smartphones heute ja haben, darauf verlassen können, das meine Software vom vorherigen Gerät auch auf dem nächsten funktioniert. Derzeit sticht das eine das andere aus. Entweder System oder Hardware, selten glänzt beides und eigentlich nie kann ich mir das System zum Gerät auswählen. Denn das wäre eine sinnvolle Freiheit. Solange es diese Freiheit nicht gibt, soll sich das bessere durchsetzen. Eine Fragmentierung von Betriebssystemen ist einfach Mist.
 
@gibbons: wie soll sich denn bitte das bessere Betriebssystem durchsetzen wenn es nur ein Betriebssystem gibt. Wettbererb unter den Betriebssystemen ist gut, dann werrden die Betriebssysteme schnell weiterentwickelt und immer besser.
 
@chrisrohde: Nun, mit Android und WP7 gibt es ja nun schon 2. Sowie das Nokia eigene Dingen und das Samsung eigene Dingen, das iphone geht auch einen eigenen Weg, also da ist mehr als nur ein System auf dem Markt.
 
@gibbons: Aber denkst du nicht, dass jedes OS eigene Vor- und Nachteile mit sich bringt?. Klar, das Gerät was ich mir heute noch kaufen werde ist meist an das OS gebunden, aber ich habe die Freiheit, mir die Hardware - Software Kombi mit den meisten Vorteilen für mich auszusuchen.
 
@ZappoB: Nein, wir brauchen eine "Moto"kultur ^^
 
@ZappoB: xD ich denke bei lieferanten auf multivendering zu setzen wäre nicht schlecht ... ich kauf mir bei motorola jedenfalls kein gerät bei der updatepolitik ... da sollen sie doch ihre geräte anpassen bis sie schwarz werden ... am liebsten hätte ich jedes androidgerät AOSP ... LauncherPro/ADW.Launcher und wie sie alle heißen zeigen ja das dies modular ohne weiteres möglich ist ... es ist garkein problem z.b. beim samsung den launcher zu entfernen und nenn anderen zu verwenden oder paralell laufen zu lassen ... wegen solchen sachen kriegt man dann keine updates ... weder bezüglich sicherheit, noch neuerungen ...
 
@ZappoB: Ich denke das ist Motorolas entscheidung, genau so wie es deine ist welchen hersteller DU kaufst...
 
@EpSlasH: Naja, Ich finde es ein heikles Thema...vorallem Bei Motorola. Vor ca 1,5 Jahren stand die Firma kurz vor dem Aus hat aber dank ein paar wirklich guten Smartphone's den "anschluss" wieder Gefunden. Nur weil ein paar Geräte sich gut Verkauft haben sollte man dennoch nicht ein anderes OS ausschliessen. Solange Sie noch die Chance hätten sich mit Windows Phone 7 im Markt zu Etablieren sollten sie diese auch Nutzen. Wie man sieht bei genügend anderen herstellern Sieht kann man auch auf 3 Verschiedene Betriebssysteme Setzen. Aber wir werden sehen. Vielleicht sieht es im Herbst schon anders aus.
 
@Edelasos: Sie schliessen WP7 ja nicht aus sondern setzen derzeit voll auf Android. Ich finde das sinnvoll. WP7 hat einen geringen Marktanteil, Android wächst ransant und es gibt viel mehr Apps. Android-smartphones verkaufen sich gut. Momentan spricht mehr für Android. Sollte WP7 trotz der zeitlichen Verspätung und weniger Funktionen erfolgreich werden können sie ja immernoch auf WP7 setzen.
 
Wer will denn Motorola noch, wenn die Ihre Bootloader signieren?
 
@ConiKost: Erstens ist der Anteil der sein Smartphone selbst mit custom Roms bestückt verschwindend gering, zweitens wenn ich mein Motorola Milestone 2 wirklich anders als vom Hersteller vorgesehen verwenden will, dann schaffe ich das auch.
 
@Balkoth: Nur macht Motorola es halt unnötig mühsamer. HTC ist die Marke meiner Wahl für Android.
 
@Balkoth: Das mag sein, dass der Anteil sehr gering ist, aber wozu dann das ganze?
 
@slave.of.pain: damit klein peter sein telefon nicht brickt und dann jammernd zu papa rennt! papa wiederum schickt das telefon ein und bekommt ein neues. Rate mal wer auf den Kosten sitzen bleibt.. Richtig Onkel Moto!! :-)
 
@fufo: Blödsinn.... 1. Wenn die Anzahl der Leute, die ihr Smartphone flashen wirklich so gering ist, dann ist das ganze doch lächerlich. 2. Seit wann kommt der Hersteller für Kosten auf, wenn der Kunde keine Garantie mehr hat?
 
@slave.of.pain: Oh gott.. weil Kunden auch erst nach Gartentieende anfangen zu flashen? Deine Naivität möchte ich haben....
 
@fufo: HÄ? Gerät rooten = keine Garantie mehr!
 
@slave.of.pain: Das ist richtig, aber schalt einfach mal deine Zellen ein. Wenn das Telefon tot ist, dann kann der Anbieter nichts unternehmen. Es ist normal, dass etwa 70% der Telefone durch Eigenverschulden defekt reklamiert werden, ohne das so anzugeben. Also bitte einfach mal aufwachen...
 
@fufo: Der "Anbieter" kann es dem Hersteller zur Reparatur schicken, hat der Endkunde "glück", merkt der Hersteller nichts von den "Machenschaften". Das mag sein, aber ich denke (ohne konkrete Zahlen zu haben), dass es meistens "unsachgemäßer Umgang" ist, also Gerät fällt aus der Tasche o.ä. und nicht durch einspielen von CustomRoms. Die Zahl der (total) Defekte, wo sich wahrscheinlich nicht mehr feststellen lässt, ob der Kunde daran schuld ist, liegt mit Sicherheit im einstelligen Prozentbereich. PS: Ich weis ja nicht ob du Erfahrung hast mit flashen, root und CustomRoms, aber stellt man sich nicht total bescheuert an, bekommt man ein Gerät nicht so leicht, wenn man es nicht darauf anlegt.
 
@ConiKost: Der NormalKunde, was ja immerhin 98% der Weltbevölkerung ausmacht?!
 
@ConiKost: Das ist wohl wahr. Die Sache mit dem Signieren ist unschön und unnötig, ebenso wie der Zwang zu Motoblur. Aber nach wie vor gilt: Motorola hat mit dem Defy und co. derzeit das beste Preisleistungsverhältnis in Bezug auf die Hardware - damit wird auch HTC (teuer!!) locker geschlagen. Insofern nicht alles grün, aber in Teilaspekten immer noch besser als die Konkurenz.
Die FIxierung auf Android wird denen dennoch Marktanteie in Zukunft sichern, halte ich für vernünftig.
 
@nize: Seit wann ist Motoblur zwang...???...ich hab ein DEFY mit original Motorola Deblur rom...
 
Na, also ich kann sowas nicht nachvollziehen! Motorola hat sich zwar nun gefangen, aber auf nur auf ein Betriebssystem zu setzen ist ein falscher Ansatz. Je mehr Möglichkeiten, je mehr Konkurenz desto mehr Innovation für den Endkunden! Bin selber Android Nutzer!
 
@Da Gummi: Hast Du die MWC Messe und eine andere vorher im Januar beobachtet. Überall Android! Android wird sich durchsetzen! Beim Windows-Monopol schauen hier die MS-Fanboys weg, aber Apple oder Android uii Monopole sind schlecht ! Ich finds klasse, dass MS so immense Probleme hat.
 
Wenn wenigstens 100% Android drin wäre, dieses "tolle" Motoblur können sie schön für sich behalten.
 
@Balticsyndikat: Motoblur nur optional und offene Bootloader, dann wäre Motorola bei ihren Preisen ganz schnell Marktführer bei Android-Smartphones.
 
"Motorola hat [...] vor allem wegen der geschlossenen Natur von Windows Phone 7 Bedenken gegenüber Microsofts Smartphone-Betriebssystem. "

Ja genau... und deshalb schließen sie ihr Android auch ab. Doppelmoral
 
@matterno: Übersetzt soll das nur heißen dass Motorola zu wenig am System rumspielen und rumfummeln kann um es auf den "MotoStyle" anzupassen
 
Nun reiht sich Motorola hinter Siemens und Nokia ein.
Tschüß Motorola!!!
 
@power01: Warum? Sind doch wirklich geradezu gegenteilige Tendenzen!?!
 
Motorola? ich dachte die seien ausgestorben... Naja MS kein Grund traurig zu sein...
 
@RoyalFella: Ausgestorben waren sie in DE FAST...in den USA sind und waren sie schon immer mit ganz oben...jeder 2. auf der strasse den ich sehe hat ein Motorola in der hand...danach Blackberry und dann der rest...
 
Ist ja auch super, mit jedem Release einer neuen Android-Version kann man wieder tausende neue Handys verkaufen und falls die eigene Softwareabteilung doch mal recht zügig, so nach einem Jahr oder so wenn es bereits 2 neue Versionen von Android gibt, das Update freigibt. Na dann schickt man die Jungs lieber noch mal in Urlaub :D
 
Dazu kann ich nur sagen: 100% Android, 100% kein Motorola
 
Motorola setzt zu 100% auf Android. Das tönt auf den ersten Blick gefährlich, erscheint aber mit einem zweiten Blick auf die Marktlage logisch! Windows Phone 7 kennen die meisten Leute noch zu wenig, daher ist noch nicht genügend Vertrauen da. Und das OS vom iPhone wird Motorola wohl kaum verwenden dürfen, also bleibt nur eine logische Konsequenz.
 
Schlechte Entscheidung: ich bin begeisterter Android-Benutzer, aber wer nur eins nutzt, betreibt Inzucht und dass ist nicht gut. Besser ist es, wenn sich verschiedene Systeme gegenseitig "befruchten".

jm2c
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte