Android Market wächst 3x schneller als der AppStore

Wirtschaft & Firmen Der App Store für die iOS-Plattform von Apple ist zwar derzeit noch der dominierende Player in diesem Marktumfeld, allerdings lag das Wachstumsmoment in den letzten Monaten bei Googles Android Market. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na International gibts ja bereits ~250'000 apps.
Quelle: http://www.androlib.com/appstats.aspx

jaa minusst mich weg, ich habe android gesagt. -.-
 
@Oruam: Und wieviel davon sind Schrott?
 
@lippiman: weniger als du zu wissen glaubst. ;).
 
@Oruam: Ich weiß es ja nicht ;)
 
@lippiman: wieviele sind im Apple-Store schrott? Braucht man wirklich einen "Furz-Generator"???
 
@Lapje: Meine Frage bezieht sich auf alle Apps und nicht von Apple oder sonst wem!
 
@lippiman: Stell dir mal vor die Apps wären für dich alle interessant und gut. Da wärste bald arm wie ne Krichenmaus und brauchst 100 iPhones (Androidhandys) um alles zu verwenden. Ist schon gut dass ca. 98% aller Apps für einen selbst nicht gut genug sind um auf dem Telefon zu landen.
 
@Lapje: aber ne virtuelle vuvuzuela ist wichtig in deinem leben? es gibt in jedem market schrott apps. niemand weiss wie viele es sind. in beiden findet man aber alles was man sucht (oder erlaubt ist)
 
@Lapje: Mal von den Furz-Apps abgesehen, darf man nicht vergessen, dass bei Android im Market auch riesige Mengen an Wallpaper, Theme-Dateien und Klingeltönen gelistet sind, die als App mitgezählt werden. Das macht einen gewaltigen Unterschied, denn in den Augen der meisten dürfte es sich dabei um keine eigenständige App handeln. Da sollte man erst mal "App" richtig und einheitlich definieren!
 
@Apolllon: Btw zur appzufriedenheit: http://www.androlib.com/appstatsratings.aspx Das sind extrem gute Ergebnisse (meiner Meinung nach)
 
@Oruam: Android-Fanboy, was? ^^
 
@tk69: Sagt der Apple-Fanboy?
 
@Lapje: Ich brauche den. Der sorgt immer für einen Kracher xD
 
@lippiman: wenn man den Schrott und die Apps wegrechnet die man braucht um sein Handy mit Grundfunktionen auszustatten die andere OS in der Firmware integriert haben (und man zu Blöd war diese zu finden), dann bleibt eine zweistellige Zahl übrig ;)
 
@Oruam: der android market wird apples appstore wahrscheinlich überholen, kann mir vorstellen das da die bedingungen, vorraussetzungen und klauseln und son zeug. bei weitem nicht so streng sind wie bei apple.
 
@flipidus: du hast es erfasst. Die menge an apps sagt wenig über die qualität aus. Aber wenn apps wie angry birds gratis angeboten werden und dafür mit werbung versehen sind spiegelt dies ein konzept wieder das für meinen geschmack etwas vernünftiger ist als ein restriktives verhalten den entwicklern gegenüber. aber wie gesagt, mein geschmack. angry birds ist nur ein beispiel, aber längst keine ausnahme mehr.
 
@all: wozu dieser Schwanzlängenvergleich, wer mehr Apps hat? Ich hab als Android-Nutzer im Market so ziemlich für jeden Bereich ein App nach Wunsch gefunden, und ich bin mir absolut sicher, dass es in Apples Appstore genauso wäre. Daher ist es doch völlig egal wer mehr Apps bzw. Schrott-Apps hat, solange für jeden das Passende dabei ist.
 
@moribund: absolut richtig!
 
@Oruam:

diese teile sind einfach nur überbewertet

von euch !
 
Apples appstore hatte am anfang sicher auch nen BOOM an Wachstum, das hat sich mit der Zeit wahrscheinlich gelegt, weil es schon jeden mist drauf gibt. Andriod Market ist jetzt in diesem Wachstumsboom, was auch ganz gut ist.
 
@flipidus: So sehe ich das auch. Demnächst schreibt WF das es einen Boom für WP7 Apps gibt.......
 
@skyjagger: kommt bestimmt, der einzige komplett looser ist der ovi store von nokia, der hats wahrscheinlich nie groß raus geschafft :)
 
@flipidus: Überleg mal, warum jetzt Nokia auf WP7 setzt ?
 
@Oberhausener: ich weis schon, damit sie nicht bald vor die hunde gehen :) wegen symbian und ovi und den ganzen zeug, gut das es ovi maps weiter geben wird, das teil ist der hammer.
 
Da wird ja auch 3mal weniger zensiert :)
 
@OttONormalUser: Ist auch gut so. Deshalb hab ich auf Anrdoid einige Tools, die so bei Apple nie möglich sein würden...
 
Schön hört sich das ja schon an, dass der Android Market so rasant wächst. Leider bedeuten viele Apps auch nicht gleich viele gute Apps... egal ob Appstore, Android Market oder Windows Marketplace
 
Ich kann den meisten Apps nicht wirklich was abgewinnen. Bei meinem Nokia ist das meiste was ich brauche vorinstalliert. Die paar Apps die ich brauche sind der DB Railnavigator und Facebook bzw. nen Multimessenger. Wozu dann Hunderttausende von Apps? Das meiste davon sind nur aufbereitete Widgets oder Lesezeichen zu irgendwelchen Webdiensten die zur besseren Übersicht angepasst wurden und zum Spielen brauch ich kein Handy. Aber jedem das seine.
 
@Cotti1966: Wieso sollen alle zum Spielen sein? Ich habe nur 20% Spiele bei mir drauf, meist Knobelspiele wenn ich irgendwo warten muss. Ansonsten einen guten Terminkalender, ein gutes Backup-App, Email-App, Tagesschau, N24, Dateibrowser, Barcode-Scanner, einen besseren Browser, Pendler (ein App um zu schauen ob mein Zug Verspätung hat), Wecker-App und noch das eine oder andere. Es gibt - wie Du siehst - auch sinnvolle Apps...
 
@Lapje: Ich schrieb nicht nur Spiele. Und ich besitze auch einige praktische Apps. Lesen hilft ;-) zum besseren Verständnis hab ichs nochmal editiert :-) die Digitale Gesellschaft stellt sich immer dümmer an was lesen und begreifen betrifft (nicht persönlich nehmen)
 
@Cotti1966: Nur das mit den "besseren Lesezeichen" stimmt nun mal überhaupt nicht. hasst Du Dich überhaupt schon mal mit Apps auseinander gesetzt? Und selbst wenn es so wäre, dann sind diese wesentlich besser zu bedienen als im Browser. Ich denke da z.b. an das tagesschau-App.
 
@Lapje: das liegt dann aber an den jenigen die die seite zur verfuegung stellen.. hier ist naemlich der mangel an offenheit ggnueber smartphones..
wenn ich GEZ zahle fuer ne homepage die ich nicht nutze und ein mobiltelefon dass ich nicht einsehe .. dann koennten sie wenigstens die seite so gestalten dass ich mit dem smartphone auch in den vollen genuss komme
 
@Lapje: Natürlich hab ich auch Widgets oder Programme wie Tagesschau ausprobiert, aber wie gesagt es ist Ansichtssache und kein Muss, jedem das seine! Der eine kann nicht mehr ohne Apps, dem Anderen reicht der Browser.
 
@-adrian-: Das hat nichts mit der Seite zu tun. Selbst wenn die Seite für mobil optimeirt wäre wäre sie nicht so gut wie das App. Zumal bei vielen Seiten in der Mobil-Version Dinge fehlen, z.B. Kommentare...
 
Ich ziehe es auf meinem Nokia 5800XM auch vor, Facebook über meinen Browser (Opera Mobile) aufzurufen. Insbesondere der Facebook-App traue ich einfach nicht über den Weg.
 
@Lapje: ach .. weil in der mobilen version dinge fehlen .. merkste was.. hierfuer sind apps doch eigentlich nur nen workaround weil hinten und vorne niemand sich auf smartphones richtig einstellen will .. und wie kann die mobile version nicht so optimiert sein? meinste damit touch.facebook.com oder so? :)
 
@seaman: Das mag sein. So etwas habe ich nicht mal drauf. Aber z.B. der Pendler: Ich starte das App, wähle die Richtung und schon bekomme ich gezeigt ob mein Zug pünktlich ist. Das kann ich mit zwei Tipps und im halbhinschauen und mit einer Hand machen. Bei einer Webseite wäre es wesentlich aufwendiger...
 
@Lapje: Ja, das ist mir schon klar. Die Pendler-App ist auch als sehr nützlich und Sinnvoll zu betrachten, aber trotzdem gibt es sehr viele Apps, die im Grunde nur als minimalistischer Browser angesehen werden können, weil sie nur eine Webseite öffnen, welche man auch schnell und einfach über den Webbrowser aufrufen kann. Zusätzlich habe ich bei diesen Apps auch extreme Datenschutzbedenken, weil man häufig nicht weiß, was diese Apps sonst noch (im Hintergrund) so auf dem Smartphone treiben. Genau deswegen, habe ich in meinem anderen Kommentar auch die Facebook-App erwähnt. Die Tagesschau-App finde ich auch sehr gut und nutze sie auch selber, aber trotzdem Frage ich mich, ob es wirklich Sinnvoll war diese App für verschiedene Systeme zu entwickeln oder ob es vielleicht sinnvoller gewesen wäre, eine einzige mobile Variante von www.tagesschau.de zu entwickeln, welche in jedem beliebigen mobilen Browser (egal welches Smartphone) gleich aussehen hätte können.
 
@seaman: Wobei wenn man sich zB. die mobile Webseite der Bahn anschaut, deckt sie schon ziemlich viel ab und der Railnavigator hat kaum Mehrwerte, die Webseite bietet sogar Standortbestimmung an. Die favorisierten Ziele oä. könnte man zB. auch mit Cookies lösen. Es ist schon irgendwie leicht ironisch, einerseits versucht man sich mit HTML5 von der Systemabhängigkeit zu lösen und alles in den Browser zu verlegen, aber anderseits wird versucht bei zB. Nachrichten die Webseite zu meiden und diese in eine Systemabhängige App zu quetschen.
 
@floerido: Ich glaube aber nicht dass ich über die Seite der Bahn mit zwei Tipps zum Ziel komme...
 
@Lapje: die haelfte der apps die du hast sollten bei einem guten smartphone halt auch leider vorinstalliert sein .. also sowas
den rest haette ich spontan jetzt mal als bookmark im browser gelegt.. auch ziemlich clever :)
ok.. backup app .. wers dann noch braucht bei cloud
 
@Lapje: Danke für den Tipp mit Pendler =)
 
@UreshiiTora: Kein Problem..;-)
 
Wenn man dazu noch bedenkt dass Google noch nicht die Infrastruktur besitzt wie Apple (z.B. PrePaid-Karten) und dass viele Länder noch nicht am Checkout beteiligt sind, so dass von dort keine Apps gekauft und Entwickler in dem Land noch nicht ausbezahlt werden können, wird der Google-Market noch um einiges schneller wachsen.
 
@Lapje: Prepaid Karten gibt es auch bei Android / Google Checkout. Nur sind sie nicht wie bei Apple auf iTunes beschränkt, lassen sich überall verwenden und es steht kein Google drauf - die an allen Esso Tankstellen erhältliche Visa 2 Go zum Beispiel.
 
@leif1981: und wie soll ein Jugendlicher diese bekommen?
 
@Lapje: Und wie kommt ein jugendlicher ans Handy? Rechtlich darf man auch ein Prepaid-Vertrag eigentlich erst ab 18 abschließen.
 
@Lapje: Es gibt auch Prepaid Kreditkarten für Jugendliche. Inzwischen gibt es wirklich unzählige Anbieter von Prepaid Kreditkarten die sich alle in kleinen Details unterscheiden. Hier sollte man ein wenig Zeit investieren und das beste Angebot für sich heraussuchen. Manche haben eine geringe Jahresgebühr, manche nehmen eine geringe Aufladegebühr, und dann gibt es noch welche die völlig Gratis sind so lange man sie mindestens einmal im Jahr nutzt. Bei manchen gibt es auch eine entsprechende Plastikkarte um sie in Geschäften nutzen zu können (diese kosten meist einmalig etwas) und bei wiederum anderen bekommt man nur die Nummer was für Android oder allgemein Online Einkäufe völlig ausreicht. Und dann gibt es auch noch Anbieter wo man Wegwerf Kreditkartennummern erhält die immer nur für eine Transaktion gültig sind. Das Angebot ist also riesig und für jeden sollte das passende dabei sein.
 
Bringt mir nicht viel, so lang der größte Teil im Market nur Schrott ist.
 
@snatcher: wie viel zeit investierst du ins apptesten? muss ja furchtbar lange gedauert haben bis du die alle durchhattest.
 
@Oruam: Klingeltöne und Wallpaper muss man nicht erst durchtesten. Dennoch werden die bei Android als App gezählt und gelistet.
 
@Apolllon: klingeltöne suchst du dafür vergebens im appstore.
 
Wenn Google mehr Zahlungsmöglichkeiten (sei es für Checkout.. also ohne Kreditkarte) anbietet wird die zahl für Android noch mehr steigen!
 
@L0rdShrek: Es gibt doch bereits ausreichend Möglichkeiten (siehe O6) und in naher Zukunft kommt dann auch noch das Provider Billing.
 
rechnet doch mal die prozente in absolute zahlen um, da kommt android auf ca 50.000 neue apps und ios auf ca 100.000 neue apps. das relativiert die aussage schon wieder.
 
@backe: Wenn man das weltweit vergleicht sieht es schon mal ganz anders aus. Da wächst Google tatsächlich um einiges schneller. Das Problem ist nur dass Apple weltweit agiert, bei Google einige Länder noch nicht "angeschlossen" sind. Daher wird es noch rasant nach oben gehen.Laut Wikipedian hatte apple im Nov. letzten Jahres die 300.000 erreicht, Android im Feb diesen Jahres die 250.000. Also wächst der Android Market doch etwas schneller...
 
@Lapje: na gut, das habe ich nicht gewusst. aber wie wir merken kommt es immer darauf an, wie man eine sache betrachtet. ob prozentzahlen oder absolutwerte, länderspezifisch oder weltweit... ;)
 
@backe: Wie schon mal von mir geschrieben ist es auch schwierig es weitweit zu sehen, da in einigen Ländern es noch nicht möglich ist Apps zu kaufen - daher werden dort auch noch keine Apps entwickelt. Wenn das gleich ist, wird Google schnell überholen...
 
Es hätte eigentlich so schön sein können :) Jeder freut sich für den anderen, das er was tolles nutzt. Stattdessen, Neid und Mißgunst, hier bekriegen sich die Äpfelwürmer und die Androidtaliban gegenseitig. Scheinbar ist der lachende dritte der Ewiggestrige. Sein System ist nichts, kann nichts und schon jetzt zum Untergang verdammt, neigt jedoch wie der Pinguinkommunist, große reden schwingen und die Revolution anzukündigen und bis aufs den letzten Nerv zu verteidigen... Früher was sowas lustig, heute bin ich dem wohl entwachsen, also eher nervt es einen. Geht nach draußen spielen :)
 
@kinterra: Fragt sich nur wer was immer als erstes schlecht macht. Mir fällt hier (und nicht nur hier) immer wieder auf, dass gerade Apple-User sehr schnell dabei sind andere Dinge schlecht zu machen oder Apple über alles zu stellen. Zudem scheinen Apple-User recht Kritikunfähig zu sein. Ich sage nicht dass alle so sind, aber wenn ich manche Spezialisten hier erlebe...mir käme es niemals ind en Sinn mein SGS generell über ein iPhone zu stellen, nur hat es halt für mich den einen oder anderen Vorteil, dafür hat das iPhone andere Vorteile die ich durchaus akzeptieren kann...
 
Da geb ich dir Recht. Das Winfutureforum ist ein Forum voller Besserwisser die die Meinung anderer nicht respektieren können und Ihre Meinung durchdrücken wollen. Ich bin zwar nicht von gestern, brauch aber nicht für jeden Mist ne App. Manchmal tuts die mobile Webside auch ;-)
 
@Cotti1966: Deswegen ^^beteiligen sich einige nicht mehr an Diskussionen weil es teilweise wie im Kindergarten zugeht
 
Naja, langfristig wird der Android Market den App-Store wohl überholen. Alleine Apples asoziales Verhalten den Entwicklern gegenüber ist ausreichend. Es ist lächerlich, dass ich (sehr viel) Geld bezahlen soll um mit meinen (Gratis-)Anwendungen die Marktmacht des Apples zu stärken. Google weiß, dass ein System nur so gut ist wie seine Software - daher gibt es kostenlose (, plattformunabhängige) SDKs und IDEs. Daher gibt es unter Android auch (subjektiv) mehr hochwertige Freeware. Beim iPhone muss man fast immer blechen, da jeder Entwickler seine Ausgaben ausgleichen möchte.
 
@web189: Vor allem dass man zum entwickeln schon zwingend einen Mac braucht - bis das Geld erst mal drinnen ist...
 
@Lapje: Hm... Windows Rechner starten, VM Ware starten, OSX starten, iOS SDK starten und kreativ werden.
 
@Traumklang: Ja, dafür muss man alles erst einrichten, sich mit der VMWare auseinandersetzen und was weiß ich. In der Zeit hätte ich schon eines Programmieren können...
 
@Lapje: Wenn man sich diese Mühe einmal macht spart man gute 1000 Euro für einen Apple Rechner. Da würde ich mich gern mal eine Stunde mit dem Setup beschäftigen.
 
@Traumklang: Sicher geht es irgendwie - dennoch wäre deine Lösung für Apple ein Dorn im Auge (laut Nutzungsbedingungen). Ich wollte nur ausdrücken, dass Apple den Entwicklern (von denen der Erfolg ihrer Plattform abhängt) unsinnigerweise Steine in den Weg legt und recht dreiste Forderungen stellt.
 
@web189: so unsinnig ist das aus deren Sicht ja nicht: Viele kaufen sich gerade dafür einen Mac - was wieder Geld bedeutet. Ob das wirklich fair ist ist eine andere Sache...
 
@web189: Ja das will ich natürlich nicht bestreiten. aber es gibt halt auh wege dem Kauf eines Apple Rechners aus dem Weg zu gehen wenn man es drauf anlegt.
 
Vor einiger Zeit hat man herumgehackt, dass es nicht nur bei Apple einen AppStore gibt. Nun wird hier in der Überschrift aber genau das suggeriert. o_O Komisch...
 
Nicht mehr lange, Apple kauft 60% aller Tablet-Touchscreens auf (http://winfuture.de/news,61510.html).
Sry, den konnt ich mir nicht ersparen ;)
 
@Kuschi82: Und? Dafür werden im Vergleich mehr Android-Smartphones verkauft...das gleicht sich aus...;-)
 
@Kuschi82: Vielleicht hätt ich das Ironiezeichen zum markieren kaufen sollen, dann gäbe es nicht die (-).
 
@Kuschi82: Ich habs schon als solches Verstanden..;-) Aber von mir ist das Minus nicht...
 
@Lapje: Das sollte auch ncith auf Dich bezogen sein. Zum Glück wandert das nicht auf mein Konto...
 
app-app-app wo bleibt das brain app für alle handys
 
Nur eines verstehe ich hier sowieso nicht: Warum wird hier so mit den Zahlen rumgeworfen? Ob jetzt 250.000, 350.000 oder 5 Millionen...ab einer gewissen Summe spielt dass doch nun wirklich keine Rolle. Der Android-Market hat vielleicht ein paar weniger, aber es ist doch egal ob es jetzt 50.000 Kalender-Apps gibt oder 100.000 - selbst bei 5000 sollte doch eigentlich jeder was passendes finden. Ich habe bis jetzt eigentlich alles für mein Galaxy S bekommen. Ist das jetzt hier das berühmte "meiner ist länger"-Spielchen? Sichelrich sollte man sich an die Fakten halten. Aber mir ist es egal ob Android hinter Apple hängt, bei der Anzahl wird auch für mich immer das passende dabei sein...
 
Wieso Boss, D&G oder Armani Anzüge kaufen wenn auch Kik Anzug gehet? Weil die Medien immer noch bestimmen was in und out ist.
Apple Produkte gehören zum Lifestyle und wer dazu gehören will kauft sie.
 
@DaywalkerX:
Sehe ich anders...ICH bestimme was in und out ist immernoch selber...ich lasse mir doch nicht von jedem dahergelaufenen moechteger designer vorschreiben was mir zu gefallen hat...soweit kommts noch...Ich hatte iCrap 1, 3G, 3GS und 4...hab alle nach max. 4 wochen innerhalb der family verschenkt...die meisten IN oder LUXUS artikel sind aussen hui und innen pfui...siehe iCrap...hab $400 bezahlt und war zu NIX zu gebrauchen, ausser angeben, weil manche shmucks darauf abfahren wenn sie es sehen...PS: Wer dazu gehoeren will kauft sie ebend NICHT, das ist viel cooler...meine 17jaehrige tochter hat jetzt mein 4er...denkt wunder was sie jetzt is...ich lach mich jedesmal TOT ueber sie wenn sie krampfhaft versucht damit anzugeben...
 
@DaywalkerX: schlechter Vergleich, vor allem weil ich bei KIK keine Dumping-Löhne unterstütze will, zudem sollte man sich fragen wie lange ein Pullover für 5 Euro wirklich hält. Nur bekommt man gute Qualität auch irgendwo zwischen den von Dir genannten Marken
 
Bitte tut allen ein Gefallen und minimiert die Anzahl Apps pro Kategorie auf ein paar hundert. Oder anders gesagt: werft Müll nach und nach der sich nicht verkauft aus dem Verkaufsprogramm. Niemand braucht zehntausende von Apps zur Auswahl. Dann findet man vor lauter Müll die Perlen nicht.
 
Der Appstore braucht dringend deutlich mehr Filtermöglichkeiten, um die Suche nach sinnvollen apps in dem riesigen Schrotthaufen zu durchsuchen (sortieren nach Anzal der downloads, nach userbewertung (mindestens 100 Bewertungen, sonst rutscht trotzdem müll nach oben), nach Datum etc. am besten noch kombinierbare Kriterien).... Dann wäre es mal gut...
 
@bowflow: Welchen meinst du denn jetzt? Android- oder Apple-Appstore? Zumindest ist über iOS im Apple-Appstore Filter vor kurzem hinzugefügt worden. Das ist soweit ich das einschätzen kann, ausreichend.
 
Das ist doch irgendwie logisch! Erst seit dem iPhone wird auf sowas wie "Apps" geachtet und jeder will welche haben...
 
Naja, kann man ja auch logisch und praxisnah erklären. Macht mal euren Market auf, geht zu den Spielen und dann auf ganz neu. Nun scrollt nach unten und zählt wie oft dort Puzzle, Sound oder Pics steht.
 
wieder mal typische spielchen mit der statistik - erstens ist es nicht 3x schneller (= 4x so schnell) sondern 3x SO schnell, zweitens ist es vollkommen normal von einer sättigungskurve auszugehen, deren sättigungsbereich iOS nun früher erreicht (weil früher gestartet und weil mehr apps bereits verfügbar sind). also bietet diese news keinerlei neue erkenntnis.
 
49233 neue Apps bei Android und dagegen 106944 neue bei iOS.
Da würde ich glatt behaupten das doppel so viele Apps fürs iPhone geschrieben wurden! Ein etwas aussagefähigere Zahl wäre bei so einem Bericht schon wünschenswert und keine X%, darunter kann man sich garnichts realistiches vorstellen!
 
richtig so. zerstört das billige apple monopol
 
Zitat: "Durchschnittlich schickt jeder Entwickler 4,8 iOS-Apps beziehungsweise 6,6 Android-Apps ein" Dies ist genau der Grund, warum es so viele Krap-Ware gibt!! Die erste App ist sicher nur im Store, um diese Plattform zu testen (eine programmierte Uhr, oder so), die zweite App ist sicher so ein mini-Spiel, dass in max. 20 min fertig gespielt ist, natürlich gratis... die Dritte App ist eine richtige App.. zum Beispiel eine Todo Liste, oder ein Einkaufszettel und ist zum Preis von 2-7 Euros zu haben... die vierte App ist eine Gratisversion von der Todo Liste, um zukünftige Kunden zu akquirieren (auf Kundenfang gehen)... etc.. und bei der 7 oder 8 App wird es entweder einen Scientific-Calc von 8-15 Euros oder eine GPS Kartenführer mit Offline-Modus von 5-20 Euros... eben, ich kenne schon solche Spiele ;)
 
@AlexKeller: sehe ich nicht ganz so dramatisch, zumal nicht mal eine Zeitangabe dabei steht. Man kann sich kein vernünftiges Bild machen in welchem Zeitraum was stattfindet. Selbe also wie mit den Prozentangaben und 3 mal schneller, alles nur dahergeredet. In Wirklichkeit kamen mehr als doppelt so viele Apps für iOS auf dem Markt als für Android!
 
@dozer1980: okay, stimmt natürlich auch wieder...
 
wow ist ja auch ein wunder. im app store gibts ja schon fast alles. der android store hat ja auch gut 200.000 weniger klar das es da schneller wächst.
 
ja die fart apps sind auch wirklich recht angesagt im android market, aber es alleine auf fart apps zu beschränken wäre natürlich unfair von mir, natürlich sind die wallpaper auch sehr beliebt.
 
@kompjuta_auskenna:
Fart Apps: wer hot`s erfuunde? Richtig die Iphone`s war`s.
Wallpaper: Wir haben wenigstens welche !... oh, der war fiess.... ;-)
 
Bei Apple ist ja auch jedes eBook eine App. Von daher kann man die Anzahl der tatsächlich vorhandenen Apps stark kürzen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles