Internet Explorer 9 RC: Zwei Millionen Downloads

Internet Explorer Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung des Internet Explorer 9 RC feiert Microsoft einen ersten Erfolg. Im offiziellen IE-Blog heißt es, dass man innerhalb einer Woche über zwei Millionen Downloads registrieren konnte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vermutlich 1,9 Millionen Web-Designer, die wissen wollen, womit sie sich in Zukunft herumplagen müssen.
 
@emantsol: da gehör dann ich fei auch dazu :D -- von mir ein + !! ich weeeiis, alle fans und leidenschaftliche hater werden jetzt über mich herfallen :D
 
@emantsol: Vielleicht auch 1,9 Millionen Webdesigner die wissen wollten wie sie ihre Webseiten anpassen können damit sie besonders gut mit dem IE9 zusammenarbeiten *pwned* ^^
 
@DennisMoore: Auf son Schei* bist du noch stolz.
 
@OttONormalUser: Klar. Du bist doch auch auf ähnlichen Schei* stolz wenn du gegen MS flamen kannst.
 
@emantsol: ja,.. das selbe hier auch. Habe mir testweise den IE9 installiert und bin recht enttäuscht. Alle anderen Browser hier auf dem Rechner stellen die Webseiten korrekt dar. Nur der Browser aus dem hause MS macht wieder mal faxen.
 
@emantsol: Für mich als Webentwickler gab es einen anderen Grund ihn zu installieren: man konnte schauen ob es irgendwelche Probleme bei seinen Webseiten gibt und diese dann an MS reporten. Erspart einem später selber den Fix und anderen Webentwicklern auch. Die Einstellung "die wissen wollen, womit sie sich in Zukunft herumplagen müssen" beim Installieren einer Beta halte ich für falsch, da eine Beta nun einmal zum finden von Bugs dient ;)
 
Hehe... zu den Leute mit IE 8 gehöre auch ich, da wir geschäftlich nur den IE nutzen dürfen und bei XP eben nur die 8er Version. Privat ist zwar auch der 9er installiert aber da nutze ich derzeit eher den Opera. Wobei die Browser da bei mir recht häufig wechseln. Jeder hat so seine Macken oder Vorteile :)
 
Er ist schnell. Rasend schnell. Es gibt aber auch noch (kleine) Probleme. Habe jetzt beispielsweise bemerkt, daß der IE9 RC Webseiten, die mit dem Baukasten von 1&1 erstellt wurden, an wenigen Stellen noch immer nicht richtig darstellt (z.B. Untersteichungen im Text). Ansonsten habe ich noch keine Schwierigkeiten festgestellt. Ob der IE9 dann in der finalen Fassung noch zu einer höheren Punktzahl im Acid3-Test kommt? Zur Zeit schafft er als RC 95 von 100, genauso wie der IE9 Beta. Sein Vorgänger, IE8, dümpelte noch bei 28 von 100 herum. Google Chrome in der aktuellen version schafft bei mir zur Zeit 98 von 100. Bin ansonsten sehr zufrieden mit dem IE9. Wobei es mir allerdings so vorkommt, daß Microsoft sich schon wieder mal zu viel Zeit dafür nimmt. Müßte irgendwie schneller gehen.
 
@departure: Opera schafft, wenn ich mich nicht täusche, 100 von 100 und zeigt mir aber einige Dinge auf z.B. www.merida.de (unter Find-a-Bike) falsch an... im Gegensatz zum IE8 oder FF (aktuelle Version).
 
@pandamir: Opera hat bei mir Mühe mit Online Banking wo ich gerade mal die Hälfte sehe. Und IE9 stürzt bei mir regelmässig ab oder reagiert träge. Solche Probleme hatte ich beim IE8 noch nie. Ich hoffe dass dies in der Final nicht mehr vorkommt. Eine gute Alternative für mich ist Chrome.
 
@elterminatore, Pandamir: Meist liegt es an der Seite, nicht an Opera. Kann man einfach herausfinden, indem man Opera z.b. als Firefox maskiert (F12 -> Seitenspezifische Einstellungen -> Netzwerk -> Browser Identifikation). Auf Amazon wird mir gesagt, das mit Opera die dortige Buchvorschaufunktion nicht funktioniert... ist auch blödsinn: maskieren und plötzlich funktioniert es einwandfrei...
 
@pandamir: Da es wirklich ein Bug zu sein scheint und mal ausnahmsweise nicht durch Browsersniffing verursacht, hab ich es als Bug an Opera gemeldet.
 
Euch ist schon klar, dass wenn eine Seite nicht korrekt angezeigt wird, dass es auch der Seite selbst liegen kann? Es gibt so viele vermurkste Webseiten, wo die Webmaster nur Quatsch gemacht haben und sich an keine Standards gehalten haben. Je nach Browser wird das dann unterschiedlich interpretiert. Manche sind auch strikter und andere lassen vieles, was eigentlich nicht erlaubt ist, durchgehen, sodass der User von den Fehlern nichts bemerkt. Auch kommt hinzu, dass man jahrelang seine Webseiten für die einzelnen Browser gezielt angepasst hat, was ebenfalls bei neueren Browser-Versionen zu Problemen führen kann, wenn diese noch nicht erkannt werden.
 
@departure: Der aktuelle Chrome schafft auch 100/100. Manche Addons verursachen eine niedrigere Bewertung.
 
@departure: das mit den 95 punkten ist so gewollt, "In particular, many of these tests (like Acid 3) include different partial collections of unfinished standards,..." http://blogs.msdn.com/b/ie/
und das die 1&1 Seite nicht funktioniert, die weist in Chrome auch einige Eigenarten auf und ist eben von 1&1...
 
@Lastwebpage & @all: Nach Euren Antworten schließe ich darauf, daß es scheinbar keinen Browser gibt, der wirklich alles restlos Fehlerfrei darstellt, und auch keinen Webseitenersteller, der sich an alle aktuell gültigen Standards hält und diese auch beherrscht. So gesehen ist die ganze Diskussion müßig bis überflüssig und in Bezug auf den IE9 RC kann man dann wohl sagen, daß er hinsichtlich der Einhaltung von Standards eigentlich ganz gut dasteht, jedenfalls nicht generell schlechter als der Durchschnitt der anderen Browser. Ich dachte, der Acid3-Test (der wird ja sehr häufig in Browserdiskussionen genannt) hat mehr Gewicht.
 
@departure: In Zukunft werden die fünf großen Browserhersteller alle den selben HTML5 Parser benutzen und sich somit bei Problemen mit der Seite alle so verhalten, wie es die entsprechende Spezifikation dafür vorsieht. Und natürlich haben alle Browser Fehler. Das liegt auch daran, dass es früher keine Festlegungen gegeben hat wie sich ein Browser in Sonderfällen verhalten soll. Somit macht z.B. der eine etwas anderes als der Rest.
 
@departure: Tja Acid3, diese dubiose MS Testsuite die bei W3C eingereicht wurde, (Siehe gestrigen Artikel über den Firefox Blog), und die 100 anderen HTML5 Tests die man im WWW so findet, jeder Anbieter wird wohl hervorheben wenn man selber den Tests besonders gut abgeschnitten hat und Konkurenten weniger gut, oder eben wie gestern, wenn einer in einem Test besonders gut abgeschnitten hat, wird er deswegen kritisiert und der Test selber angezweifelt. Hinzu kommt noch, dass diese ganzen Tests *EIN* HTML5 Element, irgendwie, testen und dann irgendeinen Wert anzeigen. Diese ganzen Tests sind also mehr oder weniger alle syntetische Testwerte, vergleichbar mit irgendwelchen Benchmark Test. NEIN, ich denke welcher Brower am kompatibilsten und schnellsten ist, wird sich nur bei mehr real existierenden HTML 5 Webseiten herausstellen, die sich genau an die HTML 5 Spezifikationen halten, diese ganze rumtesterei auf irgendwelchen speziellen Testseiten führt zu nichts.
 
@Lastwebpage: Dann stellt sich letztlich nur die Frage: Wie kann ich herausfinden welche Website sich wirklich an die HTML 5 Standards hält? Weil letztlich kann es ja dann doch auch ein Fehler in einer der Browser Engines sein. Dann am besten alle Browser installieren und funktioniert es mit einem nicht, geht es mit dem anderen bestimmt... und falls nicht, dann ist die Seite Rotz ^^
 
@pandamir: tja, das wird schwierig, da hast du Recht, wenn die Seite auf 5 Browsern "richtig" angezeigt wird, und auf einem nicht, kann es ja sein, das nur der eine HTML5 richtig interpretiert. Diese W3C tests testen ja nur den reinen Syntax und nicht die Anzeige, also helfen die da auch nicht weiter.
 
@pandamir: Durch einen HTML5 Validator wie es sie auch früher schon gab. Derzeit sind diese jedoch noch experimentell, da sich an verschiedenen Spezifikationen noch etwas ändern kann.
 
Kein Wunder, denn den liefern sie über Windows Update aus...
 
@earnie240: Hast du eigentlich den Artikel gelesen?
 
@earnie240: Im Artikel steht, daß die angegebene Zahl sich auf Downloads bezieht, die von den Benutzern selbst initiiert wurden, hat also nichts mit Windows Update zu tun.
 
@earnie240: Nur Benutzer der Beta Version bekommen den RC über Windows Update.
 
Kommt es eigentlich auch darauf an,welchen Prozessor man hat,bzgl.
schnelles laden der Webseiten mit dem Browser ?
Ich meine,yeh schneller der Prozessor,um so schneller das laden des
Browsers.
Also schneller Prozessor,schneller Browser ?
 
@Fat Tony: Ein schnelleres System wird auch einen Browser beschleunigen können, zumindest, wenn das System vorher nachweislich Performanceprobleme hatte. Ob das System durch mehr RAM, eine schnellere CPU oder schnellere Festplatten schneller wurde, ist da erstmal wurst. Hinsichtlich IE9 unter Vista und 7 und wohl auch dem kommenden Firefox 4 soll es jedoch speziell von Vorteil sein, eine gute, schnelle Grafikkarte zu haben, da die Webseitendarstellung wohl durch die Grafikkarte beschleunigt werden soll/kann.
 
@Fat Tony: Schneller... sicher hat die reine CPU/der gesamt PC, auch Auswirkungen wie schnell eine Webseite angezeigt wird, aber die sind meinen Erfahrungen nach eher gering. Ich bin mit einem alten Pentium D unterwegs und ich kenne keine Seite die aufgrund der CPU besonders langsam ist. Sollte ich doch mal eine Seite haben die besonders langsam ist, also z.B. irgendwelche Flash basierten Spieleseiten, wird in den entsprechenden Supportforen auch selbiges von i7 Besitzern berichtet. Nein, nach meinen Erfahrungen ist die Servergeschwindigkeit, die Geschwindigkeit der Internetverbindung und wie gut oder schlecht eine Seite programmiert da wesentlich entscheidener.
Vielleicht ändert sich das bei HTML5 basierten Spielen, das weiss ich nicht, aber die wenigen die ich kenne laufen hier flüssig.
 
@Fat Tony: Ja, auch die Rechenkraft der CPU hat Einfluss auf die Geschwindigkeit des Systems. Auch beim Internet sörfen. Benutze zum selbst vergleichen einfach mal ein System mit Quad-Core nicht unter 3 GHz und dann gleich anschließend ein Intel Atom Einkern System mit nur 1,6 GHz zum Internet sörfen. Da merkst Du deutliche Unterschiede!
 
Habe den IE 8 installiert, kann ich den IE 9 RC einfach drüberinstallieren?
Win 7 64 bit
 
@storm62: Ja
 
habe ihn auf meinen 4 windows pcs installiert. muss sagen das ist der beste browser für mich. *thumbs up microsoft*
 
Wann kommt der IE denn endlich auch auf anderen Plattformen heraus, so wie es alle anderen Anbieter machen? ^^
 
@noneofthem: Hofffe das das ironisch gemeint war!
 
@noneofthem: Den IE gab es mal für Macintosh. Müßte Version 4 gewesen sein. Also lange vor MacOS X. Eine Wiederholung ist nur schwer vorstellbar.
 
@departure: IE 5 gab es für den Mac. Das war zu Zeiten von Mac OSX 10.2 und 10.3
 
mag den ie gar nicht mehr :(
 
Ich kann mit dem IE 9 RC nicht auf der Zylom Seite spielen. Java funktioniert nicht. Kann mir jemand einen Tipp geben? Danke!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte