Google-Dienste bekommen neue Bedienelemente

Internet & Webdienste Gegen Ende des letzten Jahres testete Google vereinzelt neue Bedienelemente für seine zahlreichen Dienste. Gemeint ist die schmale Leiste am oberen Bildschirmrand, die diverse Einstellungen und Verknüpfungen enthält. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
versteh ich nicht. Bei mir sieht das schon seit Wochen so aus wie auf eurem Screenshot. Was ist daran neu? Ok, das Zahnrad oben rechts ist neu das ist bei mir Text aber der Inhalt ist gleich.
 
@klausing: Ich habe mal einen Screenshot der alten Navigationsleiste in die Meldung aufgenommen, so dass man den direkten Vergleich hat.
 
@xylen: Ist es eurem Leser Klaus Neumann recht, dass seine Email-Adresse abgebildet ist?
 
@jaja_klar: Warum bekommt jaja_klar Minus für seinen Kommentar? Er hat doch Recht, seht euch die Screenshots an, auf zwei davon ist die email-Adresse mit etwas Fantasie auf den Tabs lesbar. ------------edit: Ah, hab übersehen dass auf einem Screenshot die Adresse sogar komplett aufscheint
 
@Windows-User: Vermutlich, weil ich den unglaublichen Fauxpas begangen habe, das hier zu posten, anstatt einen Hinweis einzusenden.
 
@jaja_klar: Hab ich mich auch gefragt, wenn er die ersten 300 SPAM-Mails hat sicher nicht mehr^^
 
das ist ja mal ne bahnbrechende news.
 
Ganz prima, ich muss jetzt zweimal klicken, um mich bei Google Mail auszuloggen. Super Fortschritt!
 
@kron: komisch .. ich nicht :)
 
@-adrian-: Tja, dann hast du die neue Oberfläche noch nicht. Du siehst es doch in den Screenshots, man muss auf "Klaus Neumann" klicken und erst dann kommt ein Drop-Down-Menü mit der Auslogmöglichkeit, andere Optionen gibt es in dem Menü übrigens auch nicht, also ein klarer Rückschritt in der Bedienungsführung.
 
@kron: Da stimme ich dir zu, ich mochte diesen Plain-Link-Style. Da haben sie auch bei der letzten Aktualisierung in Gmail schon Drop-Down-Menüs eingeführt, die alles etwas komplizierter machen. Als Stammnutzer weiß man zwar, wo man was suchen muss, aber es ist eben nervig, plötzlich zwei Aktionen auszuführen, wo vorher eine gereicht hat. Und neue Nutzer haben nicht mehr diesen ultraleichten Einstieg, der Google eigentlich auszeichnet.
 
klaus neumann .. die raeum mal deine inbox auf:)das is ein posteingang kein archiv:)
 
@-adrian-: 11 Emails ist noch nix. Schon Leute mit dreistelligen Zahlen dort gesehen.
 
@sibbl: Meine Mutter zum Beispiel, die klickt jedes Mal nach dem Lesen auf "Als neu behalten", man kanns ja nochmal gebrauchen. Hat schon über 300 Mails im Posteingang
 
@-adrian-: nää das is zu kompliziert, wenn man doch nur irgendwelche halb sinnvollen emails bekommt reichts wenn man alles unnötige löscht und der rest bleibt wie er is, leider bei mir mitlerweile genauso geworden aber wohl ein allgemein bekanntes problem ^^
 
@DataLohr: wenn man auf "archive" klickt werden die Mails aus der Inbox umgelabelt und im label "all mail" gefuehrt. Viele wissen das gar nicht -.-
 
@-adrian-: Bei mir liegen alle E-Mails im Posteingang... na und?
 
@dodnet: macht ja auch sinn.. ich lass auch alle brief in meinem birefkasten liegen .. auch wenn ich sie gelesen hab :)
 
@-adrian-: Das wäre ja grundsätzlich kein Problem, wenn dein Briefkasten täglich größer wird. Allerdings bezweifel ich, dass dein BK eine Suchfunktion besitzt, die das Auffinden des gewünschten Briefes erleichtert. Das ist nun mal ein großer Vorteil der elektronischen Post.
 
@tommy1977: ich kann meinen briefkasten ja mit meiner faust komprimieren :) ... naja.. ein posteingang ist nunmal kein archiv:) wird schon ein grund fuer den button geben :)
 
@-adrian-: lol, warum sollte man anfangen seine Mails von Ordner zu Ordner zu verschieben. Ich habe in meinem Posteingagn 4900 Mails. Statt jetzt 4899 Mails einfach ins Archiv zu verschieben, was mal absolut nichts bringt?! Kannst du Labels vergeben, so dass neber der E-Mail die Kategorie steht zu was sie gehört z.B. "Arbeit", "Familie", "Freunde" oder was auch immer du für Sortierungsregeln einrichten möchtest. Das bringt dir eine saubere strukturierte Übersicht über deine E-Mails anstatt von Ordner zu Ordner springen zu müssen! Aber was man nicht versteht oder nicht kennt, dann kann man ja erst mal drauf rumbashen und andere dafür kritisieren, dass sie es nicht genauso machen wie du selbst, auch wenn das bedeuten würde das es so wie du es machst schlechter wäre -> dein Verhalten: lächerlich, setzen 6!
 
@Yogort: labels vergeben.. da das prinzip von googlemail ueber labels abgehandelt wird .. dass eine vergleichbare struktur wie ordner damit entsteht .. ist dir schon klar, oder? waurm macht sachen belabelt und aus einem 4900 mail posteingang raus nimmt? zum einen dass man nicht jedes mal die 4900 mails zur anzeige laed wenn man in den posteingang wechselt.. dann weil man grundsaetzlich gelehrt wird eine ordnung in seine datenhaltung zu bringen. windows mit eigene dateien machts dir vor.. dein lehrer in der schule machts dir vor ... alles schoen thematisch sortieren .. oder hast du alles auf einer festplatte liegen .. ohne struktur? weil .. man kanns ja indiziert suchen .. klasse argument ^^
 
@-adrian-: Was du da bringst sind keine Argumente, sondern aussagelose hinkende Vergleiche. Das soll jetzt nichts gegen dich persönlich sein, aber wenn du erstnhafte Diskussionen führen willst, musst du auch bei der Sache bleiben. Polemische Vergleiche sind nur Argumente für die Dummen! Ein genauso leeres Beispiel wie deines: Wenn du in deinen Baumarkt gehst, was siehst du dort Labels! Suchst du Holz gehst du zu dem riesen Schild auf dem Holz steht, suchst du Schrauben dann auf zu dem Schild auf dem in großer Schrift Schrauben steht. Findest du etwas nicht, dann fragst du einen freundlichen Mitarbeiter des Baumarkts, der über den Index des Warenbestands genau bescheid weiß. Gehst du in deinen Supermarkt, was siehst du dort? Genau Labels, die dir bei deinem Einkaufen helfen die Übersicht zu bewahren und dich nicht dazu zwingen für jedes Produkt einen anderen Laden aufzusuchen. Du siehst, dein Baumarkt macht es dir vor, dein Supermarkt macht es dir vor, also musst du dies auch auf deinen E-Mail Posteneingang einsetzen. Merkst du nicht was für inhaltslose Vergleiche das sind, die du da ständig bringst?! Es macht einfach keinen Sinn alles in getrennte Ordner zu stecken, nur weil dein Postbote in der rechten Hosentasche seine Geldbörse und in der linken sein Handy aufbewahrt?! Und auf deiner Festplatte liegt alles ungeordnet dort, deine Ordner, die dir von deinem Betriebsystem vorgegaugelt werden, sind nichts anderes als Labels!
 
@Yogort: ja.. aber wenn du auf deine festplatte blickst blickst du auf den gelabelten output ... wenn ich in den posteingang geh will ich den posteingang sehen und nicht sehen was mir vor 4 jahren irgendjemand mal zufaellig rueber geschickt hat .. wenn du auf ebay gehst haste auch nicht alles hingeklatscht .. da sind labels(kategorien) die dir eine logik vorgeben um sich zurecht zu finden ... du kannst natuerlich auch alles in nen ordner klatschen ist ja sehr uebersichtlich .. mal angenommen du suchst jetzt alles was mit rechnungen zu tun hat.. kannste ja mal bei 5000 mails suchen ..

ich hab hier ja nicht gesagt dass das label prinzip kacke ist.. ich hab gesagt dass er das sortierungsystem nutzen soll.. finde labels fuer datenhaltung auch gut so hat man eine daten in zb 3 " ordnern"
 
@-adrian-: akzeptier doch einfach, dass weder deine Sortierungsmethoden noch dein Ordnungssinn das Maß für andere sind. Wenn du deine Mails in Themenordner schiebst, ok ... wenn jemand seine Mails labelt, ok ... wenn jemand gar keine Sortierung anwendet, ok! Auf deinen boshaften Kommentar "raeum mal deine inbox auf:)das is ein posteingang kein archiv:)" hättest du wirklich verzichten können, zumal du hier jemand mit Klarnamen von deinem Pseudonym aus anonym angreifst.
 
@Yogort: ich bin nicht anonym .. ich hab nur meinen nachnamen nicht angegeben .. und wer seine screenshots im internet zur verfuegung stellt.. der braucht sich ja nicht wundern.. soll ich ihm jetzt nen fakename zuteilen?..und wer diesen kommentar als boshaft ansieht .. also cheez.. da sind sogar 2 smiley drin .. man kann sich auch kuenstlich ueber alles aufregen .. und ob meine methode jetzt mass fuer andere ist .. ist mir wayne.. dass das prinzip von google verpasst wurde.. ist ja offensichtlich..aber hey.. hauptsache anti anti
 
Uuuuh, eine Aero-Like Spiegelung im Balken und ein Icon anstatt des "Einstellungen"-Textes. Die Google Tüftler sind ja echte Füchse... Mal sehen, wann bing wieder SO DREIST kopiert und ebenfalls ein Icon da hinsetzt... (und wer meinen Kommentar auch nur ansatzweise ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen ^^)
 
Ich fand dieses einfache Design irgendwie schicker. Diese Hintergrundwölbung kann ich langsam nicht mehr sehen und kostet auch nur zusätzlichen Traffic - grade wenn man mobil unterwegs ist.
 
@Mudder: echt wie viel mehr?
 
@Mudder: der balken ist geschätze 6px hoch und 1px breit und wird gedehnt. vermutlich sogar im sprite mitgeschickt welches immer daherkommt, insofern nicht mal zusätzlicher traffic.

hab mal nachgeschaut. hier ist das sprite welches google für die bar nutzt: http://ssl.gstatic.com/gb/images/b_5dae6e31.png
 
@wischi: Hmm und nun wird nur der 6x1 Pixel große Bereich aus der Sprite-Datei heruntergeladen? Nein die Datei ist >7kb groß und dazu kommt der HTML/CSS-Code um die Leiste zu präsentieren.
 
vom Design her gefällt es mir, aber bin nicht so sicher, ob ein Social network wirklich notwendig ist.
 
@sersay: Google verliert sicher viel an FB... Vorallem wenn FB eine Email-Funktion anbieten wird. Wer braucht dann noch Googlemail?
 
man kann übrigens jetzt seine googlemail.com-Adresse in eine richtige gmail.com-Adresse übertragen.
 
@Brannigan: bin zwar nicht aus deutschland, bzw. habe dieses problem nicht, aber ich bin mir sicher wenn jemand eine mail auf deinen-namen@gmail.com schickt die trotzdem ankommt. einfach mal tesn.
 
@wischi:
das stimmt. Jedoch war die Absenderadresse und auch der Anmeldename (siehe Screenshots oben) immer eine googlemail.com-Adresse.
 
@Brannigan: Sich als eine andere Mailadresse ausgeben und auch eine andere Reply-Adresse anzugeben ist seit Jahren möglich.
 
@ouzo: siehe o9 ;)
 
@Brannigan: gab es nicht rechtliche probleme mit gmail.com in deutschland? wie kann man denn jetzt "übertragen"?
 
@iZo: das würde mich auch interessieren! Über einen .uk-Proxy, oder wie?
 
@schnitzeljaeger: das habe ich grade versucht. scheint nicht zu klappen :(
 
@iZo: ueber proxy kann man es schon immer registrieren als gmail.com

uebrigens is der anmeldename nur der name der adresse..
ob da jetzt @gmail oder @googlemail dainter steht is egal..
einfach nur klausneumann und passwort ..
btw.. kann man nicht nur an @gmail und @googlemail mails empfangen sonder nauch mit . getrennte namen eingeben und ist immer der gleiche empfaenger.
also klaus.neumann ist der gleiche posteingang wie kl.aus.neu.mann und klausneumann
 
@-adrian-: Danke, aber das wusste ich vorher auch schon alles ;) Es ging mir nur darum, dass Brannigan meinte, es sei möglich googlemail.com-Adressen in gmail.com-Adressen zu übertragen. Im Prinzip geht es also nur darum auch als xy@gmail.com eMails zu verschicken. Nein, ich will keine Frickellösung über ein zweites Googlemail-Konto. Im Absender "im Auftrag von XY" stehen zu haben, ist für mich nicht akzeptabel.
 
also bei mir ist so ein Switch-Button:
http://goo.gl/2274l

(man kann auch wieder zurückwechseln)
ups: Anwortbutton nicht gedrückt, sorry
 
@Brannigan: dachte das wäre nur bei UK-Konten möglich oO
 
@iZo: wahrscheinlich ist es eines :)
 
@Brannigan: scheint eins zu sein...., ist bei mir naemlich leider nicht möglich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles