Ungeeignet: Samsungs Abschied von 7-Zoll-Tablets

Tablet-PC Keines der zukünftigen Tablets des südkoreanischen Herstellers Samsung wird noch einmal im 7-Zoll-Format angeboten. Das sagte Won-Pyo Hong, Chef der Mobilsparte des Konzerns, gegenüber 'Pocket-Lint'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, ... 7" sind irgendwie auch nix kleines abba auch nix grosses... somit eben auch nix g´scheides... Eine gute Entscheidung, wie ich finde.
 
@Planaxator: 10 zoll sind auch nix kleines und nix grosses.. :)tablets machen erst ab 15 zoll spass
 
@-adrian-: echt? musst du wohl mal apple erzählen!
 
@bamesjasti: und was wuerde dann passieren? die wissen selbst dass nen ipad nix kleines und nix grosses ist .. macht dir da mal keine sorgen
 
@Planaxator: ABBA war eine schwedische Popgruppe der 1970er und frühen 1980er Jahre und eine der weltweit populärsten Musikgruppen dieser Zeit. Mit fast 400 Millionen[1] verkauften Tonträgern gehört ABBA zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Quelle: Wikipedia
 
@F98: und mit ner gei*en Leadsängerin "Agnetha Fältskog"

mein heute ist sie nicht mehr so "schön" xD aber damals in den 70'er eine Augenweide *raarw*
 
@Planaxator: Jiop, deshalb habe ich mir ja auch ein iPad gekauft. Auf dem iPhone war mir nichts gross genug und die Bedienung auf Webseiten die nicht auf mobile Geraete angepasst sind grausam. Das Galaxz Tab hat mir shcon gut gefallen nur nach dem Test im Laden war mir schnell klar dass auch hier das Display etwas zu klein ist... Deshalb habe ich auch da wieder auf das Apple-Produkt zurueckgegriffen.
 
...und Apple wusste es vorher :P Uh, das wird nicht lange zu lesen sein ;)
 
@Yamben: Wenn ich mich recht erinner hat Jobs das sogar in einer Keynote mal erwähnt. Dort meinte er man habe viele versuche mit DIV. Zoll ausprobiert und 7 Zoll als nicht praktibel befunden und sich dann abschließend auf 10 Zoll festgelegt.
 
@Yamben: Dachte ich mir auch. Apple ist eben nicht auf den Kopf gefallen. In den meisten Dingen stecken Jahre voll Arbeit im stillen Kämmerlein. Auch wenn technisch nicht auf der Höhe der Zeit (iPhone, diverse Macs etc.) oder mit Restriktionen belegt (u. a. iTunes-Zwang) so hat doch jedes Produkt entweder profunde Erfolge feiern können oder eine ganze Produktsparte maßgeblich geprägt. Und ich war mal Apple-Gegner. ^^
 
Ich habe das Gefühl das Tablets sich auf dem Markt schlechter halten werden als Netbooks. Ganz egal wie brauchbar das vereinzelte finden, die Dinge sind teuer, sehr begrenzt einsetzbar und bei größer als 7" auch nicht wirklich in Hosentaschengröße. Dann doch lieber ein Netbook, mit richtiger Tastatur und einem richten OS mit anständiger Software. Die 10 Sekunden zum Aufklappen gebe ich mir. Ich denke das Touch-Netbooks wesentlich Sinnvoller wären. Dort kann man nach ermessen auch auf Tastatur und Maus Steuerung zurück greifen.
 
@gibbons: 10 Sekunden zum aufklappen? ^^ Das geht unter 2 Sekunden :D
 
@muffdog: Aufklappen, justieren, zurecht schieben... doch, das dauert schon deutlich länger als 2 Sekunden.
 
@gibbons: Das denke ich eher nicht. Ich sitzte lieber mit nem Tablet auf der Couch als mit nem Netbook.
 
@djrebell2006: ich sitz lieber mit der freundin auf der couch als mit nem computer .. warum soll ich mit nem tablet auf der couch sitzen wenn ich es quasi ueber den "fernseh" regeln koennte? mal so kinect maessig wenns unbedingt gesture sein muss
 
@-adrian-: Und ich habe lieber meine Freundin auf mir sitzen als ein Tablet oder nen Netbook ^^
 
@pandamir: das spielchen koennten wir noch endlos weiter treiben .. aber lassen wir mal das niveau so stehen wie es momentan ist :)
 
@pandamir: und jetzt werden sich viele der kids hier fragen was du damit wohl meinst hehe ...
 
@djrebell2006: Mir bringt kein Computer auf der Couch was, mit dem ich nichts anfangen kann. Alleine einen Kommentar hier bei Winfuture zu schreiben, auf dem Display, ist eine Geduldsprobe.
 
@gibbons: Also ich bin auch noch nicht so überzeugt von den Tablets, für mich zeichnet sich da noch nicht der enorme Nutzen ab. Viele reden davon wie toll die Dinger angeblich sind und man braucht nicht immer den Laptop mitzunehmen aber im Endeffekt machen die meisten damit eh nicht mehr als surfen und zocken, was auch mit nem vernünftigen Smartphone ganz gut klappt. Zudem kosten die Teile vergleichsweise einfach einen Haufen Geld, für das was aktuelle Tablets kosten bekommen ich schon einen vernünftigen Laptop mit dem ich dann alles machen kann. Wenn ich dann überlege, dass ich meinen Laptop, mein Smartphone und für zwischen durch noch ein Tablet mit mir rumschleppen müsste, sehe ich nur viel Ballast für wenig "mehr an Komfort". Da kauf ich mir lieber gleich ein tolles Smartphone und ein guten Laptop und spare mir das teure Tablet.
Für Zuhause auf der Couch mag das ja ganz gut sein, aber dafür hab ich auch schon einen Desktop, ein MediaCenter am TV und ne Xbox.
Wobei der Haben-Will-Effekt bei dem HTC Flyer oder anderen Android 3.0 Tablet schon vorhanden ist :D
 
@gibbons: Ich sehe das anders. Für mich ist ein Netbook nichts halbes und nichts ganzes. Da hab ich lieber ein 13" oder 15" Notebook und mein iPad. Das iPad ist für mich so praktisch und ich benutze es wirklich jeden Tag - einzig der Preis ist ein wenig hoch aber nachdem Apple vorgelegt hat sind ja alle Mitbewerber noch teurer. Und das 7" zu klein hab ich vorher schon gesagt.
 
da hätte man aber auch eher drauf kommen können.
 
Und das ist auch gut so - für diese Art von Geräte. Kann dem also nur zustimmen. Dann kann man sich gleich ein Smartphone zulegen.
 
Wenns so weiter geht, ist 7" ja auch bald Smartphonestandard ;)
 
@prodigy: ein smartphone mit 7" wäre genau was ich gerne hätte (nicht das galaxy tab aber das liegt am OS). wahrscheinlich will ausser mir aber keiner ein so grosses handy...
 
@Matico: wie haelt man denn sowas ans ohr? du genie? und in welcher hose soll ich das verstauen? hast du dann auch ne maenner handtasche?
 
@-adrian-: ich genie? dich hab ich eh gefressen. kein kommentar.
 
@Matico: ja.. haste schon mal nen 7" klops ans ohr gehalten und ? haben die dann nen griff ?
 
@-adrian-: Es ist ein Wunder der Technik, aber es gibt so Plöppel, die propft man sich ins Ohr und da kommen die Stimmen raus, die haben auch magische Löcher die deine Stimme einfangen können! In so ein Tablet/Handy könnte man auch einen Einschub unterbringen und wenn man mit telefonieren will, könnte man dieses Geisterding benutzen. Du phantasieloses Genie! :P
 
@-adrian-: keine Ahnung wie alt Du bist aber wie haben die wohl früher die ersten Handys bzw. MOBILFUNKTELEFONE ans Ohr gehalten ?! Die waren auch mal locker 7 Zoll von der Größe her und ich hab keinen gesehen, der dafür extra ne Männerhandtasche oder nen Griff benötigt hat. Theoretisch könntest dir ja auch das Ohr vergrößern lassen - machen Frauen mit ihren "Ohren" doch auch :)
 
@KennyNet: also ich weiss nicht was du fuer mobilfunktelefone schon hattest.. aber mein siemens D10 und mein nokia shclag mich tot mit auziebarer antenne hatte keine 7" quer .. die waren vllt lang.. aber man konnte sie bequem mit der hand "greifen" .. will mal sehen wie du 7" umgreifst -.- und da ist ja noch rand am screen und dann haste auch noch ne entfernung von lautsprecher zu micro zwischen ohr und mund
 
@Yamben: nen headset.. also jedesmal wenn ich jemand mit sowas seh muss ich lachen, weiss gar nicht wieso..
 
@-adrian-: Vielleicht weil es (in Deutschland) ein ungewohntes Bild ist, dass jemand redet ohne "etwas in der Hand zu haben" aber praktisch ist es nun mal. Und wenn man die Freisprecheinrichtung im Auto nutzt lacht inzwischen auch keiner mehr, war vor 6-7 Jahren auch noch anders wenn jemand neben einem an der Ampel stand und wild gebrabbelt hat... :) Wie auch immer, steht dir alles frei, auch über andere zu lachen, aber vielleicht solltest du akzeptieren das es auch "anderes" auf der Welt geben kann und was dir unnütz errscheint für andere aber gut ist ;)
 
@-adrian-: Wohnst du auf nem Dorf? Hier in Hamburg ist das Standard.
 
@JacksBauer: ja ich komm vorn nem 130000 seelen dorf .. hier isses halt standard dass das handy komische music abspielt .. aber da denk ich mir auch schon meinen teil
 
@-adrian-: In anderen Ländern ist das telefonieren mit Headset in der Öffentlichkeit oder auch sonst gang und gäbe. ich persönlich find es zwar auch noch etwas ungewohnt, aber ich denke das wird sich noch ändern :)
 
Ich persönlich finde eher das 16:9 Format vieler Tablets unpraktisch. Zum Filme ansehen super, aber das Tablet wird irgendwie unhandlich.
 
@EddieErpel: Sehe ich auch so. Als das iPad herauskam dachte ich mir erst, "wie bitte, 4:3, spinnen die?" aber dieser Formfaktor macht schon Sinn. 16:9 ist natürlich für Filme besser, aber für alles andere einfach unschön. Ein 16:9-Tablet sieht einfach komisch aus. Naja irgendwann gibt es flexible Nanomaterialien und das Tablet zieht sich wenn man einen Film startet einfach in die Breite, wenn man den Film stoppt schrumpft es dann wieder zusammen :-)
 
@exocortex: da gabs mal so displays die man auf einem papier unterbringen konnte.. das konnte man dann so rollen ..sowas waer da doch praktisch .. oder holo projektionen in 3d
 
@-adrian-: Meinssu das? http://goo.gl/vkO5l
 
@Brechklotz: ja ich glaub das war so eins davon
 
@exocortex: das der typische Schnellschuss der Konkurrenz, der allerdings nach hinten losging. Hauptsache 16:9!
 
Und wenn die sich auch noch von den 600 Zeilen verabschieden, dann könnte es mal was in Gescheit werden! Format 16:9 und mindestens 720 Zeilen ist einfach ein Muss.
 
Ich finde die Tablets sind zwar ne nette Spielerei und in der Bahn oder auch zuhause auf dem Sofa sicherlich bequemer zu handhaben als ein Netbook. Nur erschließt sich mir deren Sinn noch nicht wirklich. Auf kurzen Strecken, wie zur Arbeit nutze ich mein Smartphone um mir z.Bsp. einen schnellen Nachrichtenüberblick zu verschaffen. Bin ich arbeitstechnisch länger unterwegs brauche ich ein Gerät mit dem ich auch mal, bequem, im Hotel etwas längere Texte verfassen kann. Also wird das Netbook eingesteckt. Ein iPad inkl. Schutzhülle nimmt in einer Tasche auch nicht so viel weniger Platz ein als ein Netbook. Und wenn ich dazu wieder ne Dockingstation + Tastatur mitschleppen muss ist der Sinn des Tablets eh dahin. Und als Spielerei zum privaten Vergnügen sind sie mir derzeit einfach noch zu teuer. Die hohen Verkaufszahlen des iPads sagen ja nicht unbedingt etwas über den Bedarf aus. Es ist neu, es ist hipp. Man sollte mal ne Umfrage machen zu welchen Zwecken die Konsumenten das Pad einsetzten.
 
@leviathan11: Surfe mit einem netbook und surfe mit einem iPad, und du wirst die Frage nicht stellen auf welchem gerät du das in Zukunft ausschließlich machen möchtest. Ich habe es auf einem netbook immer gehasst und ich liebe es auf dem iPad.
 
@balini: Das ist ja auch ein Vorteil den ich durchaus einsehe. Aber verfasse mal eine DIN 4 Seite Text mit dem IPad und dann mit einem Netbook. Ich habe ja nix gegen Tablets nur sehe ich deren Einsatzgebiet momentan eher noch im privaten Bereich. Und dafür sind sie mir momentan noch zu teuer.
 
@leviathan11: Wie immer sollte man sein Device danach aussuchen, was man damit alles machen möchte. Ich surfe viel, Maile, sehe sehr viel Sendungen,Filme,Reportagen an, die mein Mac aufgenommen hat. Dazu ist es super easy diese auf das iPad zu syncen. Zocken tu ich auch ganz gern. dafür ist das iPad für mich wie geschaffen. Wer hauptsächlich Seitenweise Doktorarbeiten tippt, programmieren möchte, oder hauptsächlich ein Device als Ebook reader nutzen mag, dem kann man vom iPad nur abraten.
 
@leviathan11: Dinge, die ich mit dem iPad durchführe: Mails abrufen, Surfen incl. RSS, Organisieren von Terminen mit dem Kalender, Chatten, Online-Banking, Musikhören, Videos und Fotos anschauen auf dem Pad oder als Weiterleitung an den Fernseher per Airplay, berufliche Vorbereitungen mit der Textverarbeitung und gelegentliches Ausdrucken per AirPrint, Instrumente bedienen, Navigation und Reiseinformation incl. Buchung, Shopping, ScreenSharing, Lesen und Nachschlagen in Lexika, Lesen von Büchern, Zeitschriften und selbsterstellten PDF's sowie natürlich auch Spielen. _____ Genügt das?
 
Als nächstes bitte "Ungeeignet: Samsungs Abschied von Tablets"
 
Es kommt wohl darauf an, welchem Nutzen man das Tablet zuführen möchte. Ich habe sowohl ein iPad als auch ein Galaxy Tab. Wenn ich mich den Tag über in der Stadt rumtreibe und einfach nur mal komfortabel was im Netz nachsehen möchte, ist mir das tab wesentlich lieber als das iPad. Für umfangreichere Anwendungen wie Textverarbeitung oder Mindmapping greife ich grundsätzlich zum iPad, da der Screen-Estate auf dem tab definitiv nicht ausreich. Das Problem ist nicht die Auflösung sondern Ergonomie und synästhetische Wahrnehmung. Außerdem ist der Touchscreen des kleineren Samsung sehr unpräzise.
 
Die so-was schon gekauft haben, sind jetzt die Doofen?
Diese "neue Elektronik" wird zum Glücksspiel ...

Die Alpha-Tester bekommen kein Geld, sondern müssen dafür bezahlen?
 
@Sighol: Tipp: immer Version 2.0 kaufen, wer 1.0 kauft ist selber schuld...
 
@AlexKeller: Also die Beta?
 
Im Unterschied zu Apple scheint Samsung den Endkunden testen zu lassen, was praktikabel ist, anstatt das vorher selbst auszuprobieren. Und die anderen Hersteller machen es genauso! Die Tabletankündigungen lassen sich kaum noch zählen... für jeden Sinn und Unsinn sind die Hersteller zu haben, solange es ein Tablett ist. Ich denke der Kunde hat beim Galaxy Tab in Form von Kaufverweigerung und Rückgabe entschieden. Ich bin ja mal auf die "echten" Verkaufszahlen des Galaxy Tabs gespannt. Die Erfolgsmeldungen von 2 Mio. waren ja eher mal Vertriebskanäle vollpushen! ___ Auf jeden Fall müssen doch mal ein paar Hersteller von Apple lernen oder? Ich will keine 37 Modelle in jeder Ausstattungsvariante, soldern ein Modell das wirklich sinnvoll, praktikabel und durchdacht nutzbar ist! Und vor allen sollte der Hersteller auch länger als 5 Monate hinter seinem Produkt stehen!!!
 
@Givarus: Was für weise Worte! (+)
 
Da kommen sie aber früh drauf :-)

Für den hohen Preis hätte das erste Modell schon 10 Zoll bieten können
 
Ich habe das Galaxy Tab getestet. Technisch ein Meisterwerk und Luxusartikel - aber eben genau die Probleme: zu groß für die Hosentasche (und eigentlich auch für die Jackentasche) und zu klein um vernünftig zu browsen. Es gibt auf vielen Seiten eben doch mal kleine Links oder Buttons - oder auch hier bei Winfuture die Buttons zum Bewerten, und wenn man dann nur mit dem Finger arbeitet, muss das alles etwas größer sein, wenn man nicht ständig rein- und rauszoomen will.

Aber eben weil das Gerät an sich richtig gut war, bin ich auf das 10" gespannt.
 
Liebe mitlesenden HTC Mitarbeiter: Meinen herzlichsten Glückwunsch zum neuen 7" HTC Flyer Tablet. Eure "Marktbegleiter", verlassen nach eurer Produktankündigung, fluchtartig das Vertriebs-Schlachtfeld! ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles