Israelischer General: "Stuxnet ist mein Verdienst"

Viren & Trojaner Die bisherigen Annahmen, dass Israel an der Entwicklung des Stuxnet-Wurms beteiligt war, haben sich offenbar bestätigt. Das geht aus einem Bericht der israelischen Tageszeitung 'Haaretz' hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja aber sicher
 
Entweder Israel oder die USA? Die stecken wohl beide mit drin.
 
Wie kann so ein Schädling ein Projekt um mehrere Monate verzögern?

Haben die keine Backups? Kennt sich damit jemand aus?
 
@gizzle: Stuxnet hat die Zentrifugen für die Urananreicherung durch Manipulation von Steuerinformationen über einen längeren Zeitraum physisch zerstört. Da solche Zentrifugen recht teuer sind, hat man davon in der Regel nicht so viele Backups.
 
@gizzle: Stuxnet hat keine Daten zerstoert, sondern Hardware. Und das ueber einen laengeren Zeitpunkt und unbemerkt. Wie weit das iranische Atomprogramm dadurch zurueckgeworfen wurde ist allerdings Spekulation. Ein paar Monate definitiv, aber vielleicht sogar ziemlich viele Monate.
 
@gizzle: Die Zentrifugen in solchen Anlagen sind so empfindlich, dass man die nicht mal mit der bloßen Hand anfassen darf. Allein ein wenig Fett vom Finger kann da eine Unwucht reinbringen, die alles zum Auseinanderfliegen bringt. Bei sowas mal ein bisschen die Steuerung manipulieren kann da schon viel Chaos machen.
 
@ckahle: Ich verwette zehn Gratiskommentare drauf, dass die Zentrifugen aus Deutschland kommen. Und eine Bitte: Verschiebt die News bitte in die Rubrik "ältere news"! Stand schon vor 'nem Monat hier: http://tinyurl.com/6evdtk7
 
@Metropoli: und was genau steht da? dass sich der general bruestet mit der verantwortung ueber stuxnet
 
@Metropoli: Zumindest die IT kam von Siemens, ja. Ansonsten ist das nicht alt, was du da verlinkt hast, ist ne andere Sache.
 
@ckahle: Ähm, stimmt. Das der General damit geprahlt hat steht da nicht, der Rest aber schon.
 
@Metropoli: dass sich ein mitglied des israelischen militärs dazu bekennt ist aber nicht ganz unerheblich, da solche aussagen vom iran durchaus ernst genommen werden können und die stimmung anheizt.
 
@Metropoli: Und was wäre daran schlimm, dass sie aus Deutschland kommen? Es liegt kein Embargo auf dem Iran.
 
@Qnkel: Lass uns die Frage nochmal diskutieren wenn der Iran die Atombombe hat. Ob die Welt dadurch sicherer wird darf wohl auch außerhalb von Israel stark bezweifelt werden.
 
@Qnkel: Kein Embargo ? Woher weißt du das ? Seit 2008 gibt's Resolution 1803. Und auch Zentrifugen werden von vielen Staaten mitgezählt. Vor paar Monaten gab es auch ein Bericht, wo ein normaler Geschäftsmann seine Waren nicht mehr verschicken durfte. Und das waren harmlose Waren.
 
Stuxnet war ein Meisterwerk, kein Wunder dass jemand dafuer die Lorbeeren haben moechte.
 
@Valfar: Die Israelis haben verdam mt gute Leute. Die Architektur von Intels besten CPUs wurden auch von deren israelischer 'Filiale' entworfen und maßgeblich mitentwickelt.
 
@Valfar: Was war daran ein Meisterwerk? Im Gegenteil. Die Idee und Umsetzung viele verschiedene Lücken und Techniken zu kombinieren gab es schon Anfang/Mitte der 90er. Und das von osteuropäischen Hobby-Hackern, wenn ich mich recht erinnere. Und selbst die Umsetzung von Stuxnet wurde schon mehrfach bemängelt von Leuten, die sich damit auskennen.
 
@ouzo: :D Die ganzen Spezialisten haben erstmal Monate benötigt, um überhaupt zu verstehen was der Code macht und wie er eigentlich funktioniert. Das ist der Sinn hinter dem Ganzen. So schlecht kann es also nicht gewesen sein.
 
@2-HOT-4-TV: Die "Spezialisten" haben sich darum geprügelt irgendeine Pseudo-Info rauszuhauen, damit sie in den Medien als supertolle Sicherheitsfirma genannt werden. Wenn man es gewollt hätte, dann würde der Kram auch nach nem Jahr noch nicht geknackt sein.
 
@Valfar: Es mag ein Meisterwerk der Technik gewesen sein, auf der anderen Seite allerdings war es pure Dummheit da inzwischen der Quellcode bekannt ist und auch Hackern bereits vorliegt wie Anonymous letztens ja schön verdeutlicht hat. Ein paar kleine Änderungen und *ups* hat sich da aus versehen ein amerikanisches AKW abgeschaltet? Das tut uns jetzt aber Leid. (Bei Bedarf ersetze amerikanisch durch x-beliebiges Land)
 
@Antimon: So leicht geht das nicht. Stuxnet war sehr spezialisiert. Soetwas klappt nur einmal. Mit seiner Entdeckung hat Stuxnet seinen Schrecken verloren. Die Luecken die ausgenutzt wurden sind jetzt geschlossen. Wenn man wieder einen aehnlichen Coup landen will ist wieder ein enormer Entwicklungsaufwand noetig.
 
@Antimon: Abgeschaltet? Ich dachte es ging darum das es irgendwann bumm macht.
 
sein "Verdienst"?? na ich weiß ja nich. das kann, wenn es lorbeeren einzuheimsen gilt, jeder behaupten. gehts schief wills keiner gewesen sein.
 
ich lass jetzt die bombe platzen, ich war es, ich hab das ding entwickelt.
 
@Navigator: oh, ein rohrkrepierer...
 
@Navigator: Ich war's... Hab ich nebenbei gemacht, als Schulrprojekt.
 
@Hennel: Chuck Norris war's
 
@blisss: Nein, Sarah Dingens war's, beim Testlauf im Dschungelcamp.
 
@blisss: Chuck Norris hat keine Angst vor Stuxnet, Stuxnet lässt sich gegen Chuck Norris impfen.
 
In dem Namen kommt "Gabi" und "nazi" vor...
 
@tommy1977: Und "Ken" und "Abi"
 
@tommy1977: Eigentlich macht man über sowas keine Witze, aber dieser Nachname bei einnem israelischen General ist schon zum i.d. Ecke werfen.
 
@Metropoli: Aschkenasi oder auch Aschkenazi ist die Bezeichnung für Juden aus Mittel- und Osteuropa.
 
@Metropoli: Wer über sowas keine Witze macht hat einen langweiligen und harmlosen Humor.
 
@JacksBauer: Harmlos lass ich durchgehen, bin doch ein ganz lieber. Aber langweilig lass ich nicht auf mir sitzen! ;o)
 
Ein scheidender General - so so, ahja! Wieder so ein Wald- und Wiesen-Bekenner, der von der Materie wahrscheinlich soviel Ahnung hat, wie ein Troklodyt von Kernspaltung.
 
@Hellbend: Wenn du es besser weisst, dann klär uns bitte auf!
 
@Hellbend: Na, wenn man hier schon klugpupsen muss, dann bitte richtig - "Troglodyt" heisst das. Mit weichem "g" und nicht mit hartem "k". ;)
 
mit Linux wäre das nicht passiert :) *duck*
 
@blisss: Auch wenn deine Aussage natuerlich eher scherzhaft gemeint ist: Das Ziel von Stuxnet waren die iranischen Atomanlagen. Daran hat vermutlich ein ganzes Team von sehr guten Programmierern ueber Monate gearbeitet. Die haetten sich von keinem Betriebssystem oder anderer Software aufhalten lassen. Jede Software hat Luecken und wenn bei der Entwicklung einer Malware Geld keine Rolle spielt (Stuxnet hat vermutlich mehrere Millionen gekostet) kann man ALLES ueberwinden.
 
@Valfar: Nein, er hat Recht. Unter Linux läuft weder Siemens WinCC noch PCS7, der Virus hätte sich also nicht in die S7-Software einklinken können.
 
Das erinnert mich irgendwie an die Windows 7 Werbung im Fernsehen :).
 
@Blackspeed: Inwiefern? "Ich bin ein israelischer General und Stuxnet war meine Idee"??? ;)
 
@Mordy: Ja ganz genau daran habe ich gedacht. Irgendso ein Idiot der gequält-gekünstelt in die Kamera grinst und seinen Satz sagt. :)
 
Isreal darf wohl alles machen was Sie wollen.
Die sind mit Abstand die schlimmsten Aggressoren da unten..
---
Anstatt denen immer Zucker in den Arsch zu blasen gehört da mal en Machtwort gesprochen.
 
@Landes: Aufpassen sonst hast Du wegen so einer Aussage gleich nen Brief vom Verfassungsschutz im Briefkasten.
 
@Navigator: Da ist sicher grad der Bundes-Trojaner beantragt worden. Naja irgendwie müssen die ja auf ihre Quote kommen, ne ;) @Landes - was meinst'n mit Machtwort? Aus oder Sitz?
 
@Navigator: Du meinst die lesen Winfuture-Kommentare? Obwohl, so 'gut' wie die informiert sind kann das durchaus sein ;-)
 
@Landes: "Isreal darf wohl alles machen was Sie wollen" Ja, darum sind sie ja auch in aller Welt so bliebt *räusper* *hüstel* ;) Und wenn sie mal nicht machen dürfen was sie wollen, dann erinnert gern irgendjemand an die dunklen Jahre der Verfolgung und alle setzen ne betretene Mine auf und sind still.
 
@Landes: "Isreal darf wohl alles machen was Sie wollen. Die sind mit Abstand die schlimmsten Aggressoren da unten.."...die hamas, fatah und die hisbollah wollen die ausrottung und die beseitigung israels...und werden solange kämpfen bis israels ausgelöscht wird... kann jeder in deren offiziellen(!!) chartas nachlesen...(!!!)...finanziert werden sie vor allem vom iran...der auch schon die gleichen wünsche geäußert hat... aber was solls...
 
@Tacheles: naja ich weis nicht genau wo du lebst, aber sagen wir mal du hast ein nettes haus 100 km von der polnischen grenze und jetzt auf einmal kommt ein oberfutzi daher und sagt, weil die polen im zweiten weltkrieg von deutschland angegriffen und ausgebeutet wurden, bekommen sie jetzt das gebiet dort und dürfen dort leben - in deinem haus. Das essen kochen sie in deinem geschirr und essen auf deinen tellern mit deinen gabeln und messern. Im sommer schwimmen sie in deinem pool und im winter sitzen sie in deiner sauna. Stell dir mal vor wie das wäre. - der vergleich hinkt jetzt ein wenig, weil die polen einen eigenen staat haben und auch dort genug platz, im gegensatz zu den juden die man einfach dort unten hin verfrachtet hat - aber das mit dem haus usw ist 1:1 wie dort, da verstehe ich gut dass man einen hass auf sie hat aber wehe jemand sagt einmal was gegen israel, schon ist man der böse. ______________ ANMERKUNG: nein, ich habe kein problem mit juden, israel oder sonstigen menschen die nicht in dem land geboren sind in dem ich lebe (Volksmund: Ausländern), ich finde nur, dass in den letzten 65 Jahren so einiges mit Juden falsch gelaufen ist (sowohl unter hitler, als auch danach im komunismus und auch jetzt, wobei jetzt das volk israels das ist, das sich nicht korrekt benimmt, denn die Sabotage eines Atomkraftwerkes und einer Wiederaufbereitungsanlage ist etwas, was man einfach nicht machen darf, egal wie sehr man ein land hasst oder wie sehr das land gehasst wird, denn das ganze kann - wenn es erfolg hat - ähnlich wie eine atombombe enden - oder wie Tschernobyl und die Wiederaufbereitungsanlage Majak (Majak ist 11 Jahre vor Tschernobly "explodiert" und die absolut folgenschwerste Atomkatastrophe - das gebiet dort ist noch schlimmer kontaminiert als die gegend um tschernobyl). So genug geschrieben und genug geschwafelt, und genug meinung kund getan
 
Ich wette wenn Schäuble besoffen auf ner Party prahlt dann sagt er auch dass der Bundestrojaner sein Verdienst ist ^^ ... Also echt. Partyprahlerei als News. Ich weiß ja nicht.
 
@DennisMoore: Vielleicht ist es ja sein Verdienst?! Das du paranoid bist heisst noch lange nicht, dass keiner hinter dir her ist^^
 
@Metropoli: Schäuble veranlasst höchstens das "Roll"out (^^) des Trojaners wenn er meint das es nötig ist. Mehr hat der damit nicht zu tun.
 
Naja Isreal wird genauso wenig offiziell zugeben das sie die Atombombe haben :-) da wundert es mich bei dem Stuxnet auch nicht das sie es nicht zugeben wollen
 
@Balder: Und trotzdem weiß es jeder. Selbst wenn sie es rigoros leugnen würden, würde es ihnen keiner glauben.
 
Vorm Verfassungsschutz hab ich keine Angst ^^
--
Ich kann nicht verstehen, warum der Rest der Welt etwas dagegen hat das der Iran seine Atompläne weiter verwirklicht. Die haben dort das gleiche Recht in die Richtung zu forschen wie Amerika, Frankreich und Israel. (oda Deutschland)
--
Wenn man sich mal anschaut was die USA alleine schon mit seinen Atomwaffentests angerichtet und zerstört hat, können die es kaum schlimmer machen.

Zumal es Ihnen eine gewisse Sicherheit im Berich der Energie gibt und eine Absicherung gegen Amerika und die anderen Aggressoren..

Nur die Angst vor Atomwaffen würde die USA dauerhaft davon abhalten einfach in den IRAN zu marschieren und dort "Demokratie" zu verbreiten.
 
@Landes: Wenn ich sowas schon lese...., echt fass dir mal an den kleinen Kopf und denk mal nach, bevor du sowas schreibst. Das kling sowas von verbohrt und verhasst, das einem fast schlecht wird. Warum gehen in immer mehr Ländern die Meschen auf die Straße und demonstrieren ihre Regieme weg (auch im Iran)?!? Ich würde warten und hoffe dass das auch dort klappt, dann wird die Welt auch gern bereit sein dem Iran seine Atomforschung selbst zu überlassen.
 
@Landes: Können wir es kaum schlimmer machen? Hast du im Geschichtsuntericht geschlafen? Im gleichen Jahrzehnt als die Amis ihre zwei A-Bombem fielen liesen, haben die DE ein Vielfaches an Toten verursacht und die Welt in einen Krieg verwickelt. Schon sehr Kurzichtig den Amis ihre Fehler vorzuwerfen und die eigenen, die noch viel schlimmer waren zu ignorieren. Ich war gegen dein Irakkrieg, aber beim Iran kann ich die Gründe sehr wohl nachvollziehen, sollte es soweit kommen. Denn jedes weitere Land die ein A-Bombe hat ist eine ernsthafte Gefahr für die Menscheit, ja ich habe Menscheit geschrieben und absichtlich politische Grenzen nicht erwähnt, denn die Strahlengefahr hält sich nicht an Grenzen.
 
@Landes: Iran? Iran? Aaah...IRAN! Das ist doch dieses Land mit dem durchgeknallten Fanatiker an der Spitze, oder? Ist aber auch egal, lass ihn doch mit seinen Atomen spielen, wird schon nix passieren...Think positiv! Wie verblendet kann man eigentlich sein, ohne blind zu werden?
 
Egal wer es war, Glückwunsch!
Jedenfalls besser so, als gleich in den nächsten Krieg.
Denn wenn es stimmt, dass die Schadroutinen sehr genau auf die Steuerungsgeräte für die Zentrifugen zielt, gab es auch keine unmittelbare Gefahr für Zivilisten in der Umgebung.
 
Wieviel Jahre Knast drohen denn nun?
Israel als Rechtsstaat wird ja diesen Fall sicherlich verfolgen und die Verantwortlichen wegen vorsätzlichen Computermanipulationen in besonders schwerem Fall (Hacken von Atomanlagen) zur Verantwortung ziehen.
 
Zählt das jetzt als Angriff?
 
@ESmazter: Nein, da Israel Stuxnet gegen den Iran eingesetzt hat zählt das als Verteidigung, wäre es umgekehrt gewesen würde man diese Tat wohl als versuchten nuklearen Erstschlag deuten und dann mit Nuklearwaffen zurückschlagen.
 
@frickler: Ein wirklich sehr intelligenter Kommentar, gefällt mir. Zudem ist es die Wahrheit.
 
Hat der israelische General auch das tote Meer erschlagen?
 
Da werden die fähigen Programmierer jetzt aber Überstunden machen müssen und zwar für die Abwehr von Angriffen aus den unbeliebten Nachbarländern. Man stelle sich mal vor: In Ägypten sind 52% der Bevölkerung unter 25 Jahre. Wieviel fähige Hacker es da wohl gibt, die nun wohl auch ungehindert ins Web kommen? Hoffentlich sind die Atomanlagen Israels nicht ans Netz angeschlossen! Und all die anderen "befreundeten" Staaten werden da wohl noch kommen.
 
@Paulchen0: Egal ob der General mit Stuxnet etwas zu tun hatte oder nicht, was damit losgetreten wurde, kann man eigentlich noch gar nicht überblicken. Wenn der gute General mit seiner Karre in eine andere fährt, weil "irgendjemand" die Ampelschaltungen manipuliert hat, wird der auch erkennen, dass er sich besser nicht mit Stuxnet gerühmt hätte. Man stelle sich nur vor, einige fähige Programmierer arbeiten nun für ihr "Heimatland" an Lösungen, um die Infrastruktur im "Ausland" zu stören usw. Ich darf gar nicht daran denken, was dadurch weltweit für ein Unheil angerichtet werden könnte.
 
kommentierte ich schon öfter,nun sieht man wohl das Israel auf neuen Krieg aus ist...die einzige unbeantwortete Frage ist noch ob USA Israel regiert oder umgekehrt?...letzteres erscheint aber wahrscheinlicher wenn man sich die Namen der US konservativen Kriegsfreunde ansieht......
 
ha ha... israel... war doch logisch... ist jetzt keine ironie: israel ist an den meisten kriegen in der region schuld. ich bin nicht gegen die menschen in israel, aber gegen den staat israel, dessen anerkennung 1948 ein großer fehler war, denn zuvor hatten palestinenser und "israelelis" friedlich zusammen gelebt...das endete 1948 mit der anerkennug von israel.
 
etwas an der israelitichen Regierung kann man aber mit viel Sarkasmus als positiv bewerten...in ihren eingezäunten KZ Palästina werden Grundnahrungsmittel durch UN Lieferung hin und wieder vor Ablauf des Haltbarkeitsdatum durchgelassen....täte die Weltgemeinschaft nicht liefern würde die Bevölkerung wie im Warschauer Ghetto damals quallvoll verhungern....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles