Nokia-Aktionäre wollen Elop und Microsoft absägen

Wirtschaft & Firmen Aktionäre des finnischen Handyherstellers Nokia wollen die Kooperation mit Microsoft auf der kommenden Jahreshauptversammlung Anfang Mai zum Thema machen und dort den Aufstand gegen Konzernchef Stephen Elop organisieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann sollen sie mal machen.... nur eine Frage der Zeit, bis Nokia in die Geschichtsbücher kommt und auch dort bleibt.
 
@Islander: ob microsoft wohl mehr kapital spenden kann als die aktioninaere momentan haben
 
@Islander: Ich lass sie schon immer machen. Hab mich denen auch immer erfolgreich verweigert ^^
'98 mit einem Siemens Handy angefangen, dann SE und seit letztem Jahr HTC. Hatte auch das Nokia N8 meines Bruders mal in der Hand. OK Geschmackssache, aber ist nix für mich..
 
@UreshiiTora: du bist also der grund wieso das werk in bochum geschlossen wurde .. haetten sie mal mehr umsatz gehabt
 
@UreshiiTora: in sachen produktsupport ist nokia allerdings um welten besser als se. Allerdings kauf ich seit der wekrsschlieslung auch keine nokia geräte mehr.
 
@0711: Lieber Produkte aus Asia? :)
 
@iSpot: ist mir relativ wurst (die haben schlieslich auch eine wirtschaft die unsere ankurbelt)...ich schaue zwar danach dass ich möglichst einen hersteller mit mindestens europäischen standorten zu nutze (sofern die geräte nicht denen der konkurenz hoffnungslos unterlegen sind - bzw gilt das für jegliche produktsparte, auch z.B. für autoreifen) aber im zweifel kannes auch ein asiate sein. Was gar nicht geht sind hersteller die große werksschlieslungen nicht gerade "sozialverträglich" durchgeführt haben (hier spielt allerdings für mich persönlich nur was eine rolle, was sich in d abspielt). Dazu gehört für mich u.a. nokia und benq. Das mögen nicht 100% rationale gründe sein aber ich hab das gefühl als kunde etwas macht ausüben zu können.
 
@0711: " ist mir relativ wurst (die haben schliesslich auch eine Wirtschaft, die unsere ankurbelt)..." Ja, das wird oft vergessen. Gut, daß mal jemand auf diesen Gesichtspunkt aufmerksam macht. Zumal man letztlich sowieso nicht mehr genau sagen kann wer wo was produziert! Nur weil Nokia seinen Sitz in Finnland hat, heißt das lange nicht, daß die Produkte nur in der EU hergestellt werden.
 
@0711: Mit Support hatte ich zum Glück nie Probleme. Egal ob Siemens, SE oder HTC, meine Handys hatten nie Probleme gemacht. Hier schien also die Qualität gestimmt zu haben oder ich hatte einfach Glück... immerhin ist ein Handy immer 2 Jahre im Einsatz bei mir.
@-adrian-: Was kann ich dafür das deren Handys mir einfach nicht zusagen? Wenn ich schon die Möglichkeit hab mir ein Handy vor dem Kauf anzusehen und zu testen tu ich das auch und entscheide mich dann für das jeweilige Gerät was mir am besten gefallen hat. ^^
 
@0711: Und wieso kaufst du nix mehr von Nokia? Du kaufst doch sicher auch von Siemens, Bosch, AEG, IKEA, Continental, Philips, Panasonic, etc, die Liste könnte man noch sehr lange so weiterführen. Denkst du Nokia hat das Werk in Bochum gebaut weil die denken Bochum ist die schönste Stadt der Welt? Nö wir haben noch erpresst. Wenn du unsere Wirtschaftsform unterstützt brauchst du auch nix gegen solche Werksschließung wie die von Nokia zu sagen.
 
@desire: Hätte ich einen konkreten Grund die Firmen zu meiden?arm Nokia wurde erpresst? Ahja
 
@0711: Diese Firmen haben auch schon Werke in Deutschland geschlossen und ins Ausland verlagert. Ja klar wurde Nokia erpresst in Form von Fördergelder oder denkst du Nokia wäre freiwillig nach Deutschland gekommen?
 
@desire: Allein aufgrund von werksschlieslungen meide ich keine firma, das wie macht den ton... und ja nokia ist freiwillig gekommen und hat gerne die kohle eingesackt, als sie gezwungen wurden hier was aufzubauen was sie gar nicht wollten, is klar
 
@0711: So ein Schwachsinn, wenn Nokia keine Fördergelder bekommen hätte, dann wären sie gar nicht nach Deutschland gekommen!
 
@desire: und das ist erpressung? rofl da haben wir definitiv unterschiedliche definitionen von...glaubst du anderstwo gibt es keine "fördermittel"?
 
@desire: Also doch eher "Bestechung" als "Erpressung" oder?
 
@Schmengengerling: Ja stimmt sry;)
 
@0711: Kaufst du auch keine Produkte von Siemens mehr? Die Werksschließung in Bochum ist doch nur ein ein Beweis dafür was für Versager wir in der Politik haben. Hast du mal ein eigenes Geschäft in Deutschland aufgemacht? Hier wird man ja dafür bestraft und durch irgendwelche fraglichen Vorschriften schickaniert. In anderen Ländern wie Östereich, z.B. ist das nicht so. Hier wird man von der Gemeinde/Stadt beraten und unterstützt, damit alles reibungslos laufen kann.
 
@Madricks: Ich hab lediglich ein nebengewerbe und damit hab ich bei deutschen Behörden kein Stress. Ich seh bei der Nokia werksschliesung kein versagen der Politik...
 
@UreshiiTora: Hatte nur einmal ein Siemens Handy und das empfand ich als Katastrophe.
 
@Islander: Nokia hat Mobilfunkgeschichte geschrieben und ist bereits in den Geschichtsbüchern.
 
@Islander: ich finds auch geil ... seit jahren hängen die an maemo/meego und symbian ... die software taugt einfach nichts und scheint so aufwendig in der umsetzung und anpassung zu sein, dass es einfach solange dauert geräte auf den markt zu bringen ... schön das die aktionäre noch länger an dem gleichen stil festhalten wollen ... von mir aus hätte nokia ein neues OS bringen können oder android oder sonstwas ... aber der zug für Meego und Symbian als Hauptplattformen ist ja wohl abgefahren. Symbian³ ist ein reinfall ... außer der doppelklickproblematik hat es nichts gebracht ... und maemo auf dem n900 war auch nicht das wahre ... und meego kommt auch seit jeher kein gerät ... die namen sind unten durch ...
 
@PhilAd: Analyse seines Schülers? Maemo rennt doch super. Meego ist sehr potent und ich hoffe das zumindest ein Smartphone mit diesem OS auf den Markt bringt. Ich hallte Nokias jetzigen Plan für absolut hirnrissig.
 
"um noch möglichst hohe Gewinne aus der Plattform zu ziehen".....und dadurch die Firma komplett in den Sand zu setzen. Aber vorher noch rasch die Aktien verkaufen falls man noch einen dummen findet. Schade um die Firma aber die Kooperation mit MS ist die einzige Chance nicht komplett unter die Räder zu kommen.
 
@Tomato_DeluXe: Android hat einen wesentlich höheren Marktanteil als WP7. Da wären die kurzfristigen Chancen für Nokia besser gewesen.
 
@chrisrohde: Richtig und nun vergleichen wir mal wie lange Android schon auf dem Markt ist und wie lange WP7 auf dem Markt ist… ;)
 
@chrisrohde: Deshalb ja gerade kein Android. Nokia hat ja während der Erklärung gesagt, das sie damit unter anderem ein Monopol bzw. Dipol verhindern wollen weil ein gesunder Oligopol für die Zukunft des Welt Mobil Marktest wesentlich gesünder ist.
 
@markox: Ich frage mich, wieso Nokia nicht auf viele verschiedene BS setzen will...dann hat der Kunde die Wahl...was sich nicht rentiert wird eingestampft...Ich mein zur Not können se ja auch Android Handys raus brigen, die direkt von Google mit Updates versorgt werden...haben se dann auch einen Kostenfaktor weniger und die Kunden sind glücklicher, weil se nicht auf Updates warten müssen...wenn se denn überhaupt kommen...Auf Meegoo kann man auch noch setzten...da ja auch Android APPs auf dem System laufen sollen...(http://goo.gl/m3HNX). Aber auf ein BS allein setzten...
 
@chrisrohde: Der Meinung bin ich auch. Hab mich schon lange gefragt warum Nokia kein Android Smartphone im Angebot hat. Die Möglichkeiten zur individualisierung sind da ja schon sehr gross. WP7 wäre für mich als grosser Handyhersteller nicht unbedingt erste Wahl. Symbian ist tot. Das verstehen anscheinend aber die Aktionäre nicht diedas beibehalten wollen.
 
@Tomato_DeluXe: Ich denke mal, dass genau dafür die vielen Milliarden gedacht sind, die von MS an Nokia fließen sollen. Um den vorübergehenden, absehbaren Verlust an der Börse auszugleichen. MS wusste genau, dass diese Kooperation nicht ohne finanziellen Verlust über die Bühne gehen wird und hat deshalb wohl eine hohe Summe auf das Angebot gelegt. Und wenn alle Stricke reißen, kann Nokia immer noch zum kostenlosen Android switchen. Die Hardware ist ja bei WP7 und vielen Android-Geräten sehr ähnlich.
 
Sauber, jetzt gehen die Aktionäre gegen vor. Find ich richtig den Schritt, nur weil der Suppenkasper von MS kam, kriegt er noch lange nicht den Dirigentenstab. Daumen hoch !!!
 
@onlineoffline: nicht? man koennte meinen der konzernchef darf sowas
 
@onlineoffline: 9 stück mit unbekannt hohen anteilen an nokia? wie viele der aktionäre die idee wirklich für doof halten wird sich noch zeigen
 
@0711: eben.
 
Solange Microsoft das Geld bringt, hat NOKIA nichts zu entscheiden
 
@AlexKeller: Du tust gerade so, als ob Nokia im Moment Liquiditätsprobleme hätte und Geld von Microsoft bräuchte. Das ist natürlich blühender Unsinn, schau dir mal die aktuellen Gewinne bei Nokia an.
 
@AlexKeller: Ganz im Gegenteil, Nokia scheint sogar das meiste Sagen zu haben und deutlich mehr als die Konkurrenz die WP7 einsetzt. Nokia kriegt Milliarden, Nokia erhält Platz um Werbung zu schalten, Nokia kann wesentliche Veränderungen am System diktieren, Nokia zahlt keine 15 USD pro Lizenz wie die Konkurrenz, sondern wohl nur <10 USD, Nokia muss sich kaum an Auflagen halten an die sich Konkurrenten halten müssen,.... und und und. Nur man so eine Zusammenfassung der Meldungen der letzten Tage ;-)
 
Immer diese pessimistische Stimmung. Sollense halt ihre Aktien verkaufen, wenn sie mit dem Kurs nicht zufrieden sind. Ich kann auch nich rumheulen, wenn mein Blumenladen nur noch braune Blumentöpfe statt gelb-lila gepunktete hat. Hat die ja niemand gezwungen ihr Geld in die Firma zu stecken. Dabei wird das Potential aus dieser Allianz vollkommen verkannt und unterschätzt. Wenn man es richtig anstellt, hat man ein hochwertiges Gerät mit Windows basierten Anwendungen, einem Top Browser, Navigation, Office, einer Xbox Live Connectivity... was will man mehr? Also bei allen Unkenrufen, ich freue mcih auf die Geräte. Die Schwachstellen von WP7 werden ausgemerzt... es kann doch eigentlich nur bergauf gehen? Und kommt mir jetzt bitte nicht mit dem Android Geheule...
 
@Rikibu: wenn du aber dem geschaeftsfuehrer des blumenhauses 50000 euro gibst und sagst.. hier..leih ich dir... und du willst unbedingt diese gelb lila gepunketen blumentoepfe .. dann hast du schon bissl einfluss ob die da jetzt kommen oder nicht.. weil mit 50000 weniger kapital .. muss man schon mal beim blumenladen aufpassen:)
 
@-adrian-: Es gäb genauso viele kritische Stimmen, wär Nokia einfach nur ins Google Becken esprungen und da aufgrund der "alles ist gleich" Strategie untergegangen. So hat man aber die Möglichkeit, was vollkommen anderes, neues zu machen... was Wachstumspotential hat, wenn man es richtig anstellt. Ich kann auch das Geheule der Entwickler nicht ab die jetzt wegen Symbian ist doch open source usw. rumheulen. Eines ist Fakt, Microsoft bietet sehr gute Dev-Tools, nicht nur für Xbox sondern auch für PC und mobile... und den Endanwender interessiert es nicht was für eine Plattform es ist, auf der die Probleme des Alltags gelöst werden, solange sie zufriedenstellend gelöst werden. Bei einer Kooperation fließt nun mal Geld und Sachleistung in beide Richtungen... ist nun mal so...man sollte erstma abwarten, aufregen kann man sich immer noch.
 
@Rikibu: ich habe auch nicht geasgt dass es schlimm ist.. sondern gesagt wie die aktionaere einfluss auf entscheidungen haben .. dass nokia sich fuer wp7 entschieden hat unterstuetze ich .. bzw isses mir gleichgueltig.. ich werde meine windows smartphones weiter von htc kaufen :)
 
@Rikibu: Aktionäre sind die Eigentümer von Nokia und haben Mitspracherecht.
 
@chrisrohde: richitg, MITSpracherecht... sie dürfen natürlich zu den Versammlungen sprechen, solange sie Optionen halten, aber das heißt nicht, dass deren Sichtweise Gesetz ist und auch umgesetzt wird. Da zählt immer noch die Mehrheitsentscheidung. Ist ja nicht so dass Nokia zu 51 % aus Fremdbesitzern in Form von Aktien besteht.
 
@Rikibu: ich bin einfach nur froh das du deine halbwahrheiten "nur" im internet verbreiten kannst. Was ich hier von dir lese ist absolut naives wunschdenken. Elop hatte absolut niemals vor mit Android zu arbeiten. Elop hat seit er zum boss gemacht wurde nur auf ein Ziel hin gearbeitet: Abhängigkeit zu seinem Arbeitgeber Microsoft schaffen. So wie du die Dinge darstellst wird der bittere Nachgeschmack übertspielt. Sätze wie: " Am Ende hat der Kunde ein Top-Gerät blabla..." sind absolut nicht relevant. Ein Aktionär ist nicht nur Kapitalgeber und haben im besten Fall mehr zu sagen als eine Konzernleitung!
 
"nine young Nokia shareholders" - schnelle rendite ist mit dem plan wohl auch nicht zu erwarten
 
@0711: um was renditewürdiges zu schaffen, muss man eben auch mal investieren... man kann nicht ständig gewinn-kapital abziehen. aber komischerweise sind Aktien nur dazu da, Geld rauszuziehen und Aktien sind nur solange gut, wie es das eigene Steueraufkommen senkt...aber das ist wohl auch der Grund, warum das System neulich gekippt ist...
 
@Rikibu: Aktien sind dazu da Geld einzusammeln die dem Unternehmen zugute kommen. Wer Aktien an der Börse kauft oder verkauft nimmt dem Unternehmen nichts weg sondern tauscht Firmenanteile gegen Geld.
 
@chrisrohde: aber es muss auch investiert werden und ohne Investment, keine Rendite... daher ist es utopisch und naiv zu denken, jedes Jahr kommt eine fixe Rendite raus...
 
@Rikibu: Die Dividende kann ausgezahlt werden, muss aber nicht. Es ist sinnvoll das verdiente Geld ins Unternehmen zu stecken. Dann steigt auch Aktienjurs. Nokia hat auch viel Geld in die Forschung gesteckt. Darum ist es ja nicht nachvollziebar dass sie jetzt nicht auf das selbst entwickelte MeeGo sondern auf ein fremdes Betriebssystem setzen.
 
Erst streiken die Nokia Angestellten, jetzt die Aktionäre, der Aktienkurs bricht nach der Bekanntgabe des MS Deals ein und die Presse zeigt sich auch nicht zuversichtlich. Das sollte doch zu denken geben!
 
@GlennTemp: also was ich im fernsehen gesehn hab war eher zuversichtlich als pessimistisch.
 
@GlennTemp: Das sagt mir maximal das es viele Leute gibt die keine Ahnung haben. Nokia Hardware plus Phone 7 als Software ergibt ein super Gespann, je mehr die jetzt unterschätzt werden, desto größer werden hinterher die tränen derer die jetzt ihre Anteile verkaufen...
 
@cathal: wenigstens einer, der das theoretische Potential dieser Kombi erkennt... man muss es halt nur gut durchdacht anbieten...
 
@cathal: WP7 hat weniger Funktionen als Symbian. Tethering funktioniert nicht, man kann keine Speicherkarten verwenden ....
da wechseln viele Kunden zu android, da haben sie weiterhin die gewohnten Funktionen.
 
@chrisrohde: Bis das erste Nokia WP7 Produkt fertig ist sind die Genannten Funktionen verfügbar! Siehe Ankündigungen.
 
@GlennTemp: An der Börse wird eben die Zukunft gehandelt. Microsoft hat bis jetzt keine grosse Rolle im Handybereich gespielt und Google und Apple sind schon etabliert. Um Erfolg zu haben muss man schon besser sein.
 
@chrisrohde: Hehe, erst zitierst du die Funktionsweise der Börse richtig, und dann sagst du, dass der Nokia Kurs einbricht, weil Microsoft in der VERGANGENHEIT kein erfolg in diesem Segment hatte :-/
 
@markox: Man nimmt Erfahrungswerte aus der Vergangenheit und extrapoliert in die Zukunft.
Apple hatte Erfolg weil sie einige neue Ideen haben und was vom Marketing verstehen.
Google ist eine erfolgreiche Internetfirma die viele Dienste kostenlos anbietet und das Konzept auf die Smartphones ausdehnt.
Beide sind mit unterschiedlichen Konzepten am Markt vertreten.
Microsoft kommt zu spät, es gibt weniger Apps und keine neuen Funktionen. Sie haben es schonmal mit Handies probiert, waren aber nicht so erfolgreich wie Nokia, Google und Apple. Warum sollen die jetzt erfolgreich sein ?
Nur weil es was neues ist ?
 
Ich glaube, dass Nokia und Microsoft das Zeug hätten, wirklich die besten Mobiltelefone herzustellen. Die zwei Firmen hätten zusammen alles Nötige bereits vorhanden! Gute Nokia-Verarbeitung, kostenlose Ovi-Karten und Ovi-Navigation, Windows Dienste, Synchronisation mit Windows Live Diensten (hoffentlich auch mal mit Outlook direkt), Xbox-Games, Business-Funktionen (VPN, Server-Client, etc.). Die gute Windows Phone Software (die ja sicher noch viel besser wird) etc. Und das alles super kompatibel mit Windows, dem meistverbreitetsten PC-Betriebssystem. Android, iOS etc. können Teile davon auch, aber die Nokia/MS-Kombination könnte das alles abdecken. Das müsste doch eigentlich dann die eierlegende Wollmilchsau werden! Stellt euch vor, die hätten das 1 Jahr vor Apples iPhone schon gebracht, dann hätte Nokia/MS jetzt 85 % Marktanteil... MeeGo hat doch praktisch keinen Marktanteil. Dann ist es doch besser auf WP7 zu setzen, das Potential ist riesig. Nokia und Microsoft müssen nur beweisen, dass sie das auch in wirklich tolle Produkte umsetzen können. Dann sind die Erfolgschancen durchaus da.
 
@jackattack: eben, so sehe ich das auch. das Potential ist da, man muss es nur nutzen und auf die User hören. und Nokia hat dazu ein tolles Geflecht an Blogs usw. um auf die Kunden einzugehen. es ist toll dort zu kommunizieren... auch betalabs usw...die Koop hätte schon viel früher einzug halten sollen...aber die unterschätzten hat man immer belächelt, nur so konnte Google und Apple so groß werden und ich denke, dass irgendwann der große Wurf gelingt mit Nokia als Hardware + Microsoft als Plattformlieferant...
 
@Rikibu: Ja, aber genau diese Kommunikation mit dem Kunden könnte jetzt wieder leiden. Bei Symbian und MeeGo hast du über genannte Kommunikationswege quasi direkt mit den zuständigen Entwicklern / Abteilungen und co. kommunizieren können. Wenn jetzt erst die Kommunikation an Microsoft weiter gereicht werden muss ist das sicherlich nicht förderlich für die Sache.
 
@jackattack: Ein Jahr vor Apples iPhone...also 2006...da war die Hardware noch lange lange nicht so weit, wie heute. Selbst wenn Nokia gewollt hätte, wäre vieles nicht möglich gewesen, was du als positiv beschreibst. Und wenn man es versucht hätte, wäre es wohl doch nur halb ausgegorenes Zeug gewesen. Zumal für Nokia 2006 die Welt ja noch in Ordnung war. Ohne nennenswerte Konkurrenz oder einen Grund, handeln zu müssen, hätte man wohl auch von Nokia vieles nicht so gesehen, wie es heute am Markt ist. Die hätten doch nie im Leben kostenlose Ovi-Karten auf den Markt gebracht. Und damals schon eine Kooperation mit MS? Wow, wo war MS 2006? Hatten die ein innovatives, intuitives System anzubieten? Und wie lange hat MS gebraucht, um sein System halbwegs konkurrenzfähig zu bekommen? Glaubst du wirklich, MS hätte im Jahr 2006 Nokia einen so großen Vorsprung verschaffen können? Wohl kaum, denn das, was wir heute bei MS und bei Nokia sehen, sind nunmal Resultate aus der gewachsenen Konkurrenz, die das iPhone nunmal erst 2007 ins Rollen gebracht hat. Ob man es wahr haben will oder nicht, durch diesen Anstoß haben wir heute (auch bei Nokia und bei MS) Produkte und Dienste, die wir sonst in solcher Form nicht hätten. Ideen mag Nokia haben, aber es hat die letzten 5 Jahre der Schneid gefehlt, die Ideen schnell und effizient umzusetzen. Und auch wenn man kundenfreundlich bei Nokia ist, man hat dennoch nicht auf die Kundenbedürfnisse und -wünsche rücksicht genommen, wie man es mit der wachsenden Konkurrenz im Rücken eigentlich hätte tun müssen...
 
@jackattack: Schöne Worte, aber Microsoft baut ja nicht einmal Mäuse die kompatibel zum eigenen Betriebssystem sind. Musste vor kurzem eine MS 4000 W7 "zertifizierte"Maus zurückschicken, weil das Rad einfach nicht mit Windows 7 funktioniert. Es gibt dazu eine Menge Foreneinträge auf die MS bis heute nicht reagiert hat. Die neue Treiberversion hatte das Problem sogar verschlimmert. Nokia und vor allem die Mitarbeiter tun mir leid.
 
@jackattack: "Synchronisation mit Windows Live Diensten" also das sehe ich eher als Nachteil. Ich Nutze lieber Google Dienste unabhängig vom System. Wenn ich also ein Nokia WP7 Smartphone kaufe und da dieser ganze Windows Live / MSN dreck vorinstalliert, vorkonfiguriert und mit dem System verpflochten ist ist das irgendwie dreckig, wenn man das alles nicht nutzen will und gezwungen ist über den Browser Google oder andere Dienste nutzen zu müssen.
 
Mich wundert es das überhaupt noch leute Handys bei Nokia kaufen, gerade im Smartphonebereich steht nich mal ein vernünftiger Kalender zur Verfügung. Ich denke das win phone 7 eine riesen Chance ist für nokia wieder auf die Beine zu kommen und im oberen Markt mitzumischen!
 
@dozer1980: was heißt "vernünftig"? also ich hatte seit dem Nokia 3510i, über 6210 Navigator, 6710 Navigator, n97 mini, n8 - nie Probleme mit dem Kalender... sogar der wecker klingelte wann er sollte, was er ja bei so manchem Gerät mit Obst drauf, nicht tut...
 
oh, oh, das ist sehr unklug... Irgentwie scheint man noch zu glauben, Nokia hätte alle Zeit der Welt und man könne sich so einen Zirkus erlauben. Wenn jetzt im ersten Halbjahr 2011 keine Geräte auf den Markt kommen, welche mit Android und iOS auf Augenhöhe sind, dann ist der Drops endgültig gelutscht. Die sollten froh sein, dass da endlich mal jemand versucht Nägel mit Köpfen zu machen, sonst bleiben wirklich nur noch der Handy-Billigramsch und Gummistiefel...
 
@Vollbluthonk: Naja, Nokia verkauft ja auch noch Handys und anderes Gedöns. Smartphones sind zwar wichtig, aber wenn es noch etwas dauert geht Nokia trotzdem nicht gleich pleite. Höchstens der Aktienkurs könnte noch weiter leiden und die Dividende vorübergehend zusammen gekürzt werden.
 
Das wird jetzt erst richtig lustig bei denen. Solange die sich nicht einig werden, kanns den Konkurrenten nur besser gehen.
 
@tk69: traurig aber war (+1)
 
Ich verstehe nicht, warum Nokia sich nicht für Android entschieden hat...
 
@blisss: ich schon weil wp7 massen tauglicher ist. z.b. auch für mütter und girlies. Die sind doch mit android größten teils überfordert
 
@gordon2001: Und ich verstehe nicht warum Nokia sich nicht auf MeeGo konzentriert hat. Das was ich bisher gesehen habe halte ich für vielversprechend. Allein die Möglichkeiten die sich auftuen, wenn mein Fernseher mit Meego läuft, mein Handy, mein Auto. Keine Zusatzsoftware von Dritthersteller, weil alles kompatibel ist und es ist offen! Ich frage mich, was Nokia in den letzten Jahren gemacht hat. Die Entwicklung von Meego war ja mehr als langsam und bei Symbian gab es auch nicht wirklich etwas Neues... naja, für mich persönlich wäre eine Weiterentwicklung von Meego perfekt. Was für Nokia am besten ist... keine Ahnung, da ich von sowas auch keine Ahnung habe ^^
 
@AcidRain: hm ja die Frage ist ja nur wann kommt das den marktreif raus? Da das niemand abschätzen kann denke ich ist der umstieg auf eines das tatsächlich marktreif existiert sinnvoller. kann hier auch nur orakeln ^^ bin auch keiner deieser "analysten götter"
 
@AcidRain: Und was ist wenn dein TV, deine Xbox, dein HTPC, dein PC, dein Notebook, dein Server, dein Handy und dein Auto mit Microsoft/Windows läuft?
 
@AcidRain: Wenn Meego so toll wäre wie du annimmst, dann wäre davon auch mal was durchgesickert. Im Wesentlichen findet Meego aber noch nicht öffentlich statt. D.h., neben allen anderen Problem stünde Nokia auch noch vor der Notwendigkeit, eine komplett neue Plattform in der öffentlichen Wahrnehmung zu etablieren. Da hat ja sogar HP mit WebOS weniger Probleme...
 
@cgd: Das ändert nichts an der Tatsache, dass ich Meego für ein OS mit sehr viel Potenzial halte. An der schleppenden Entwicklung ist allein Nokia Schuld. Als würden alle schlafen. Grundfunktionen eines jeden Handys konnte man immer noch nicht durch ein Update nachreichen bei dem N900. Das letzte Major Update war ja mal ein Witz. Es passiert einfach nichts.
 
@cgd: Na, das ist ja keine Ausrede, das Problem mit der Öffentlichen Wahrnehmung hatten Apple und Google ja wohl auch. Und die Konsumenten die bis jetzt noch nichts vom MeeGo gehört haben werden auch eher Nokia als Marke bei Smartphones wahrnehmen, als das OS was auf ihrem Gerät läuft. Und somit hätte es Nokia in der Hinsicht sogar leichter als Google und Apple weil man Nokia im Gegensatz zu den anderen schon mit Handys assoziiert.
 
@blisss: weil in WP als plattform - muss ja nicht 7 zwangläufig sein - viel mehr Potential im Massenmarkt steckt. IE,Xbox Live,Maps,Office,+ business funktionen wie exchange, cloud dienste usw.... zwar geht man damit den Linuxern offensiv aus m Weg, aber das würde man andersrum mit Android gegenüber Windows Usern ja auch nich anders machen. Android bieten genug firmen an - und die unterscheiden sich nich wirklich. Ist gut, dass Nokia sich auf eigene Beine stellt und eben was anders macht, sonst gäbs ja nur zwischen iOs und Android zu wählen, und ich kann mich weder mit dem einen, noch mit dem anderen anfreunden - und würde wohl mein Symbian 3 N8 nutzen bis es verrottet... oder ich gar kein Handy mehr habe... das verschenkte Potential von NIchtkäufern wäre immens... gibt sicher auch viele die wie ich kein iOs oder Android mögen...und für die kommt der dritte Ansatz gar nicht verkehrt.
 
[ironie]Konzeptionelle Geradlinigkeit, Zukunftorientiert, dem potentiellen Kunden die Ernsthaftigkeit bei den Entwicklungen demonstrierend, Wegweisend, Weitsichtig...[/ironie] *facepalm* herrje Nokia -.- wie kann man sich nur selbst das Schild "kick me" auf den Rücken kleben ;)
 
Genau...feuert einen Chef der endlich etwa tut und nicht nur redet und stosst ein System ab das viel Potential hat. Führt Symbian weiter das nicht mehr Konkurrenzfähig ist (Symbian ist nicht schlecht) und Umterstützt eine Plattform die nicht einmal ansatzweise fertig ist. Meego hat Potential...aber es steckt noch viel Arbeit dahinter. Wenn Ihr dass schaft...sehe ich Nokia nicht mehr lange...
 
@Edelasos: Naja, Symbin weiter führen kann man ja so nicht sagen. Über 5+ Jahre langsam auslaufen lassen finde ich sehr vernünftig. Das hätte sich sogar mit Windows Phone verbinden lassen. So würden bis zu den ersten Produkten auch nicht so viele potentielle Kunden aus Zukunftsangst abspringen.
 
@markox: soviel Zeit hat Nokia nicht mehr. Jetzt sind es halt 2 Jahre und nicht 5.
 
Das ist das erste Mal das Aktionäre das Unternehmen an dem sie Anteile halten absichtlich an die Wand fahren. Also soweit ich weiß. Wenn Megoo noch nicht mal marktreif ist, dann möchte ich mal wissen wann die Herren gedenken mit ihrem System richtig in den Smartphonemarkt einzusteigen. Dann wenns zu spät ist? Und mit Symbian kann man nun wirklich keine großen Sprünge mehr machen, geschweige denn Android oder iOS angreifen.
 
@DennisMoore: Naja, schau dir mal Symbian³ und das N8 an. Da fehlt gegenüber einem iPhone nicht viel. Symbian krankt meiner Meinung nach nur am Mangel an Apps und der etwas langsamen Weiterentwicklung.
 
@TiKu: Also wenn WM6.5 nicht mehr salonfähig ist, dann ist es Symbian auch nicht. Die nehmen sich nicht viel. Hab grad ein Video dazu angeschaut. 2 dynamische Softbuttons unten und die gewohnte Scrolltechnik plus althergebrachte Menüstrukturen.
 
@DennisMoore: Hast du dir ein Video zu Symbian oder eines zu Symbian³ angeschaut? Symbian³ hat Dinge wie Multitouch. Sowas hat WM6.5 nicht, oder irre ich mich da?
 
@TiKu: WM6.5 kann natürlich auch Multitouch, sofern es das Handy und die Anwendung unterstützen. Das Video war angeblich Symbian3 auf einem Nokia N8.
 
Herrlich, ich amüsiere mich köstlich!! Bin schongespannt was es morgen für News aus dieser Ecke gibt ! Nokia wird den Bach runter gehen und Microsoft wird Win7P begraben , so siehts aus. Alles andere ist dummes geschwätz ! Man liest sich in aehm sagen wir 2 Jahren wieder ! Dann werdet Ihr sehen das ich und viele andere recht hatten !
 
@vectrex: Und ich sage dir dass genau das Gegenteil passieren wird :) Wir werden sehen....
 
@vectrex: Ganz ehrlich wird sich wahrscheinlich schon nächste Woche niemand mehr an diese Konversation erinnern... :-)
 
@vectrex: Nokia wir nicht mehr der grösste Handy-Herstelle sein und WP7 wird es auch geben. Das wir irgendwie um die 10 % Marktanteil rumdümpeln. Android wird den Markt dominieren, auch weil viele Kunden von Symbian zu Android wechseln. (mehr Apps, tethering und speicherkarten erlaubt ...)
 
@chrisrohde: "tethering und speicherkarten erlaubt" lernt es doch mal, das erste Nokia Windows Phone wird diese Funktionen definitiv schon besitzen!
 
@markox: Bis jetzt gibt es kein WP7-Phone das diese Funktionen bietet. Ich vermute eher dass Microsoft voll auf die Cloud setzt und nicht auf lokale Datenspeicherung. Der Vokgänger windows Mobile hatte diese Funktionen auch. Warum wohl WP7 nicht ?
 
@chrisrohde: Es gibt aber WP7-Phones die diese Funktionen in naher Zukunft noch kriegen werden und zwar alle. Warum nicht WP7? Du hast es ja oben schon gesagt. Microsoft war mit seinem alten Handy OS nicht sehr erfolgreich. Die Zeit hat gedrängt. Entweder sind sie nicht fertig geworden, haben nicht essentielle Funktionen hinten angestellt und reichen diese jetzt mit der Zeit nach. Sowas ist stark in Mode, bei Sat Receivern an der Tages Ordnung, da werden fast nur noch unfertige Produkte auf den Markt geworfen und die Features dann nach und nach nachgereicht. Apples OS ist ja auch evolutionär und nicht gleich mit vollem Funktionsumfang ab der ersten Minute gestartet. Eine andere Erklärung wäre, das MS sich da gegen entschieden hatte, aber auf drängen der User dieses Feature nun doch entwickelt um es nach zu reichen.
 
Nokia hatte mit Maemo doch schon ein gutes System.
Alleine das sie dieses mit dem N900 auf den Müll geworfen haben, war ihr Fehler...

Es wäre kein großer Aufwand gewesen, einige fehlende Telefon-Funktionen einzubauen und es fingerfreundlicher für kapazitive Screens zu designen und man hätte etwas in der Hand gehabt.

Aber so... Nokia wird sich jetzt selbst zerstückeln und die Patent-Geier und Unternehmensaufkäufer werden sich freuen, dass sie einen Konzern spalten können...
 
@draco.bdn: Nokia hat versäumt das N900 als Smartphone zu verkaufen. Maemo ist fertig, wieso nicht übergangsweise Maemo nutzen und Später auf Meego? Wir werden sehen was Nokia und MS davon haben. Aber zuversichtlich bin ich da eher weniger.
 
Sind das irgendwelche repräsentativen Aktionäre? Diese Revolutionsversuche gibt es auch immer wieder auf Aktionärshauptversammlungen großer Konzerne. Der Gehalt dieser Nachricht ist somit zu gering, um weitere Schlussfolgerungen zu ziehen. Eigentlich ist es so eine Nullinformation. Wischi, Waschi, jemand hat gesagt, sein Onkel hat gesagt, dass jemand von den Nokia-Aktionären gerne eine andere Unternehmenspolitik machen möchte.
 
@probex: Genau das dachte ich auch beim Lesen. Ein paar Details wären schon nützlich gewesen. Wie groß ist der Anteil dieser Aktionäre und um was für eine Art Aktionäre handelt es sich (Privatanleger, institutionelle, Nokia Angestellte,...)?
 
Also meine Meinung zu diesem Thema ist einfach zu umfangreich um sie hier nieder schreiben zu können. Aber um noch mal etwas zu schreiben was ich hier noch von keinem gelesen habe: alle sprechen immer von entweder oder. ABER! Gerade HTC, aber auch Samsung und LG haben ja eben Android auch zusätzlich WP7 Geräte und teilweise noch andere System im Angebot. Warum also soll Nokia als scheidender Marktführer mit einem vielfachen an Angestellten und Geldern im Mobil Geschäft sich denn ausgerechnet komplett auf ein einziges System festlegen. Sie könnten relativ schnell Android Geräte auf den Markt schmeißen, weil das System fertig ist und einfach noch auf die Hardware gepackt werden muss. Gleichzeitig könnten sie an WP7 Phone arbeiten und diese kurze Zeit später zusätzlich auf den Markt schmeißen. Und dann hätten sie auch genug Zeit MeeGo bis zur Marktreife zu bringen. Später könnten dann beispielsweise 25% WP7, 25% Android und 50% MeeGo angeboten werden. Symbian mal außen vor gelassen könnte noch eine Zeit lang neben her weiter laufen, dabei kontinuierlich reduziert werden und ganz langsam auslaufen. Bei diesem gewaltigen Personal Apparat sollte das doch kein Problem darstellen. So könnten sie fast alle Kunden bedienen die auf Nokia Hardware stehen aber unterschiedliche Wünsche zum OS haben. Wenn sie sich zwischen Symbian, MeeGo, Android, WP7 entscheiden verlieren sie in einem sehr theoretischen Fall 75% Kunden wenn auf jedes der 4 Systeme gleich viele Fans abfallen würden.
 
@markox: Ich stimme dir voll und ganz zu. Nokia ist der grösste Hersteller und sollte verschiedene Betriebssysteme anbieten.
Aus dem eigenen Haus haben sie das weit verbreitete Symbian. Das kann man weiter pflegen und langsam auslaufen lassen. Android hat einen hohen Marktanteil und wächst rasant, da sollte man dabei sein. WP7 kann man zusätzlich anbieten, das könnte vielleicht mal ein Konkurrent zu Android werden.
Vor allem sollte nokia aber auf das eigene zukunftsträchtige system MeeGo setze.

Voll auf WP7 zu setzen halte ich für sehr riskant. Was macht Nokia wenn WP7 ein Fehlschlag wird ?
 
@chrisrohde: Selbst wenn Nokia + WP7 Erfolg haben wird, irgendwann ist der Markt für diese Kombination gesättigt. Mit mehreren Kombinationen ließen sich deutlich mehr Marktanteil zurück erobern weil man viel mehr verschiedene Geschmäcker bedienen könnte. Ich vermute mal ein Hauptgrund für die geplante fast WP7 Portfolio Exklusivität werden wohl die geflossenen Milliarden seitens Microsoft sein. So ein Einmal Effekt ist für Nokia gerade jetzt in der Übergangszeit zwar sehr schön, aber auf lange Sicht eher deutlich nachteilig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles