HTC stellt 7 Zoll großes Android-Tablet Flyer vor

Tablet-PC Der Elektronikhersteller HTC, der vor allem für seine Smartphones bekannt ist, stellt heute auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona das erste eigene Tablet vor. Dabei handelt es sich um das 7 Zoll große Flyer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
htc hatte doch schon einige solcher geraete.. da war die hardware auch schon so aehnlich .. shift und advantage ..
 
mit dem stift?das ging doch mit kapazitiven displays nicht mehr.ist da jetzt wieder so ein "altes" drin., welches auf druck reagiert?
 
@xerex.exe: Da biste aber falsch informiert. Gibt auch für das iPad Stifte, wenn man das Verlagen danach haben sollte.
 
@xerex.exe:
Ein kapazitives Feld wird garantiert nicht drin sein, diese Folien wirken einfach viel zu billig.

Möglicherweise, wobei leicht überdimensioniert, ist ein WACOM Stifteingabeteil eingebaut. Mit Spulen hinter dem Bilidschirm etc.

Wenn das so wäre, würde ich mir es zu 100% holen :) Gibt nichts besseres zum Notizen machen.
 
@mrhwo: Was redet ihr denn alle da? :-) klar hat das Teil einen kapazitiven Touch. Nebenbei sollten sich auch mal htc Patent aus dem Jahr 2009 ansehen. Dieses sieht einen Stift für kapazitive Bildschirme vor.
 
@balini: ääääh sorry, du hast natürlich recht, resistiv und nicht kapazitiv war das mit den Touchfolien :)
 
http://www.engadget.com/2011/02/15/a-closer-look-at-the-htc-flyers-screen-and-stylus-aka-htc-scri/

Echter Stylus von N-Trig.

Gekauft.
 
@xerex.exe: Bei einem kapazitiven Touchscreen gibt es zwei Möglichkeiten der Stifteingabe: 1. Ein Stift, welcher genau wie ein Finger den Strom leitet, sodass das Display eine Eingabe registriert. z.B. indem ein Tropfen Wasser vorne in der Stiftspitze ist. Dies dürfte bei HTC der Fall sein, da die so einen Stift irgendwann mal patentiert haben. 2. Ein Digitizer Pen. In diesem Falle ist die Technik hinterm Display und im Stift eingebaut. Sobald der Stift auf dem Display liegt, erhält der Stift durch Induktion seinen Strom und kann die Informationen ans Display zurück liefern. Unter anderem gibt es neben der Position auch noch die Info, wie stark oder leicht der Stift gedrückt wurde, sodass man z.B. beim Zeichnen wie in echt unterschiedlich starke Striche ziehen kann.
 
:D wenn da htc drauf steht würde mich doch mal die Spezifikation des Akkus interessieren
 
@Flex145: 4000 mAh
 
Die Stifte für kapazitiven touchscreen müssen dafür ausgelegt sein (reagiert ja auf elektrische impulse)
 
@Flex145: so. is halt n stylus mit batterie :o) so wie bei Grafik-Tabletts und Tablett-PCs üblich
 
Also ich weiss ja nicht. Ich bin echt kein Freund con 16:9 Tablets, egal von welchem Hersteller
 
Ich habe von einem HTC Tablet irgendwie mehr erwartet. Hmm bin ich zu anspruchsvoll? Optisch schön, ok | Das Format ist schön, ok | 1 GB RAM und 32 GB interner Speicher, zeitgemäß | 1,5 GHz CPU, ok... Aber irgendwie fehlt mir das, was mich zum Kauf animieren würde. Farzit: Solide Daten, mehr nicht...
 
@Antiheld: mir fehlt bei jedwehigem tablet irgendwie etwas was mich zum kauf animieren wuerde :O
 
@-adrian-: wow... ganze 9 Treffer auf Google
beim Wort "jedwehigem" :-) zum Thema: Vielleicht ein ultradünnes Tablet ohne Kabel/Anschlussgedöns!? IST KORRIGIERT
 
@AlexKeller: Wieviel Treffer bekommt man wohl bei dem Wort "ultadünnes" ??? Ich denke mehr Treffer bekäme man bei dem Wort "ultradünnes" -also mit "r" hinter dem "t" ! Wie war das? Wer im Glashaus sitzt....
 
@Uechel: Okay..... mano (habe mich gerade blamiert)
 
@AlexKeller: ... das Wort "jedwehigem" hat bei uns in der Firma gerade eine wirklich interessante Diskussion ausgelöst. Die Hälfte meinte, das Wort wäre doch ganz normal, die andere meinte, sowas gibt's gar nicht. Bis schließlich Panni rein kam und nur blöd sagte "Das ist ja nicht mit anzuhören. Ihr meint alle 'jedwedem', 'jedwehigem' gibt's nicht!" Wir kamen uns alle noch nie so dämlich vor, das war der größte "Aha-Effekt", den ich je hatte :D
 
@AlexKeller: Kann passieren, war auch nicht so todernst gemeint!
 
@eN-t: haha! Ja das kann ich mir gerade sehr gut vorstellen :D Musste aber auch wirklich überlegen obs das Wort gibt :D
 
@Antiheld: aber ist doch ok. ich bin ein kleiner htc fan weil trotz unspektakulärer hardware die Geräte immer gut funktionieren. oft besser als motorola oder samsung die mit sonst was werben. vieleicht punktet htc nicht immer mit tollen verlautbarungen, aber ihre geräte sind gut. Wozu so ein Gerät gut ist, sollte man vieleicht mal bei Apple und den anderen Herstellern einfach mal nachfragen. :)
 
zu klein, zu klein, zu klein...
 
@bumabuma: Richtig, richtig, richtig! Gerade gestern ein 7"-Tablet getestet. Für eine virtuelle Tastatur ist der Bildschirm zu groß für eine Hand und zu klein für zwei Hände. Da sind ca 10" einfach die bessere Größe. Und obwohl ich schon viele Tablets in der Hand hatte, das iPad ist (noch) das beste von allen. Hoffen wir, dass bald 10"-Tablets mit Android 3.0 kommen, die dann wirklich überzeugen. Das größte Manko ist und bleibt bisher Android 2.x auf Tablets...
 
also ich dachte, dass das ipad ein aufgeblasenes iphone wäre...aber hey leute...no offence htc.. ich steh auf htc, aber mal ehrlich, das teil sieht echt aus wie ein aufgeblasenes desire hd oder sonstige smartphones von htc...vor allem von hinten
 
Und wieder mal HTC Sense, kanns schon nicht mehr sehen :( Samsumg machts mit dem neuen Galaxy Tab richtig und liefert es mit einem normalen Honeycomb aus, ohne Touchwiz etc.. Habe selbst ein HTC Desire und mittlerweile Android 2.3 installiert, weil ich mir die Sense Oberfläche nicht mehr ansehen konnte :s
 
@mfroot: Mir gefällt HTC Sense sehr gut, da die widgets genau das zeigen, was ich sehen will und das ganze schön aufgemacht ist. Ist natürlich jedem sein geschmack...
 
@Ultimaex: Jap klar, ist nur meine Meinung, die Widgets sehen ja auch ganz nett aus, und die HTC Tastatur is auch gut, mir hat es nur nicht so recht gefallen, aber wohl auch weil HTC Sense relativ viel Speicher und Ressourcen frisst, jetzt mit dem Android 2.3 (Oxygen) hab ich ca. das doppelte an internem Speicher frei (bei gleicher Zahl an installierten Apps, wobei hier auch zu erwähnen ist dass App2SD besser funktioniert), auch RAM ist bei weitem mehr frei!
 
@mfroot: Das ist bei meinem HD2 auch um längen besser ohne HTC Sense.. Bei Windows Mobile konnte man schon fast nicht drauf verzichten weils sonst einfach bescheiden aussah und schlechter zu bedienen war; Android hingegen sieht so einfach schonmal besser aus und ist auch sehr leicht zu bedienen.
 
@mfroot: HTC Sense (gerade HD) ist um Welten geiler als die standard GUI von 2.3.
Dieses Tablet Sense sieht auch mal richtig fett aus, da kann kein GalaxyTab oder iPad mithalten.
Bei 3.0 weiß ich noch nicht genau, Sense sieht halt frischer und wärmer aus aber 3.0 eben moderner und technischer.
Müsste man mal direkt vergleichen. Mit Android 3.0 werden dann auch die Tablet optimierten Apps (Google Mail) in voller Größe dargestellt. Leider find ich Tablets noch immer total unnütz und werde mir daher keins kaufen (außer vielleicht wegen der GUI).
 
"Zudem wird die Android-Version 2.4 vorinstalliert, die im Vergleich zu Android 2.3 kaum Neuerungen mitbringt. So kann sie die Apps ausführen, die für die Ausführung auf einem System mit zwei CPU-Kernen entwickelt wurden. "
Bin ich blöd oder was? Was hat Android v2.4 mit CPU kernen zu tun, und welche Android Version kann Dual Core zeugs nicht öffnen?
 
@T-One: Das Problem besteht in einer inkompatibilität zwischen neuer honeycomb sdk und alten android versionen. 2.4 soll honeycomb programme möglich machen.
 
@T-One: Was ist denn Dualcore-Zeugs? Ich wüßte keine Software die ohne zwei Kerne den Dienst verweigert.
 
@DennisMoore: genau das ist der punkt den ich auch nicht verstehe, bring 2.4 eine funktion in der SDK mit die auf dualcores ausgelegt ist und solche apps dann auf singlecores nicht laufen? wäre vielleicht eine erklärung, hab aber dazu nie was gelesen.
 
@T-One: Da müßte Google aber schon sehr boshaft sein wenn sie sowas machen. Man kann Funktionen auf Parallelität auslegen. Aber ob nun 2 Threads von 2 Kernen oder nur von einem verarbeitet werden dürfte dem Programm/Betriebssystem erstmal wurscht sein.
 
Die HTC Leute am MWC: "Was wir bauen keine 7 Zoll Tablets mehr? Was ist Honeycomb?" <- WAS SOLL DER MÜLL?
 
Stiftbedienung auf einem Pad - einfach cool und DAS Feature für professionelles arbeiten! OnLive auf einem Pad - auch richtig cool und DAS Feature für Gamer! Beides sind wirkliche Innovationen auf einem Pad. 1 Kern Prozessor, geschenkt, wenn alles wirklich flüssig läuft interessiert das keinen. ABER HEY HTC: 7" Display? Android 2.4? Nur 4 h Akku Leistung? Ich glaube, dass die Verkaufszahlen hinter euren Erwartungen zurück bleiben werden. 10,1" (1280*800) mit Android 3.0 und 10h Akku, zusammen mit Handschriftenerkennung und OnLive, DAS wäre der Hammer...
 
@fred8: "ABER HEY HTC: 7" Display? Android 2.4? Nur 4 h Akku Leistung? Ich glaube, dass die Verkaufszahlen hinter euren Erwartungen zurück bleiben werden. 10,1" (1280*800) mit Android 3.0 und 10h Akku," Genau das hab ich mir auch gedacht ... ganz besonders der 4000er Akku ist n Witz.
 
Die heutige "GROSSE ANKÜNDIGUNG" stößt wohl nicht gerade auf viele Freunde. Man sehe sich nur mal die Kommentare auf der HTC-Facebookseite an. Da spricht man von "dissapointed" und "fail". Wenn ich ehrlich bin... geht mir irgendwie genauso. Habe mir da schon einen Knaller erwartet. Schade HTC
 
Naja gut bis auf Android 3.0 zu Beginn finde ich jetzt nichts,was dagegen spricht. Ich muss sagen, dass ist (bis auf Android 2.3) das erste Tablet, was mir zusagt.
 
Gefällt mir. Aber ohne UMTS 500 Tacken, dann lieber nen Galaxy-Tab
 
@mcbit: Du meinst Galaxy Tab II? Sonst ist dir nicht zu helfen, mein Guter. Das erste Galaxy Tab ist und bleibt ein Haufen Müll, was an 7" und an Android 2.x liegt. Da macht Samsung mit dem neuen 10,1" ja alles richtig bisher.
 
@eN-t: Ich denke, Du kannst mir ruhig zutrauen, dass ich hervorragend selber entscheiden kann, ob ein Gerät für meine Zwecke ausreichen würde. Ich habe das Galaxy Tab mit 7 Zoll testen können, und für meine Bedürfnisse würde es reichen. Zumal der Preis dafür weit unter dem des Galaxy Tab 2 liegt. Bei dieser Entscheidung muss ich mir von Dir nicht helfen lassen. Ich bastel mir auch keinen i7 in den PC, um MP3 zu hören. Also bleib mal aufm Teppich. Edit: Da ich in der Lage bin, C-Roms zu flashen, ist mir das egal, ob da nur 2.2 drauf ist.
 
Gut, 7 Zoll mag ja noch akzeptabel sein. Aber bist du sicher, dass du das Galaxy Tab schon ausreichend getestet hast? Oder spezifischer gesagt, Android 2.x auf einem Tablet genug getestet hast? Das ist einfach ein Grauen, wer was anderes behauptet, der lügt oder kennt es nicht besser. Man kann auch am falschen Ende sparen. Wer sich ein Tablet kauft (sprich, es braucht oder es sich einfach leisten kann, ein paar hundert €uro am Rande auszugeben), der sollte nicht daran sparen. Ist ein gut gemeinter Rat, nimm' mal ein iPad mit 4.2 in die Hand und danach ein Galaxy Tab... ich will hier niemanden bashen, aber das ist einfach Fakt. Android 2.x auf Tablets ist Müll. EDIT: Sollte [15 re:3] werden.
 
@eN-t: Ich bediene mein Smartphone auch mit A 2.3. Auf dem Tabelle ist es das Selbe nur 3 Zoll größer. Warum lüge ich, wenn ich sage, ich komme damit klar und für meine Bedürfnisse wäre es ausreichend? Hältst Du mich für unmündig?
 
@mcbit: Nein, du lügst nicht, aber offenbar hattest du noch nie wirklich ein iPad in der Hand. Das sind Welten, die dazwischenliegen. Wenn du dir ein Tablet kaufst, das ebenso teuer oder gar teurer als das iPad ist und auf dem Android 2.X läuft, hast du einfach nicht verglichen _oder_ deine Ansprüche sind wirklich unterirdisch tief, was ich nicht erwarten würde. _____ @2-HOT-4-TV: Nun ja, ein vergrößertes iOS ist etwas anderes als ein nicht-vergrößertes Android. Nur, weil augenscheinlich die gleichen OS auf iPhone und iPad laufen, ist das noch lange nicht so. iOS für iPad wurde bis in die letzte Ecke auf das iPad angepasst und zugeschnitten. Das Fundament und die Optik mögen die Gleiche sein, was wohl der Einfachheit halber getan wurde und so sehr vielen Benutzern einen mehr als schnellen Einstieg bot, aber die Bedienung und die Ausschöpfung des Multitouch-Bildschirms sind einfach etwas ganz anderes als es auf iPhone oder einem Android-Gerät sind. Wirklich erklären kann ich das nicht, aber, wie gesagt, ich besitze ein iPhone und ich habe schon oft und lange auch iPads, Android-Tablets und Android-Smartphones in der Hand gehabt. Darum, so glaube ich, kann ich sehr gut recht objektive Aussagen treffen. Android 2.X auf Tablets ist nicht unbedingt _schlecht_ (besonders im Hinblick auf P/L, einige Tablets kosten weniger als 250€ und bieten trotzdem einiges), aber meilenweit weniger gut als iOS auf dem iPad.
 
@eN-t: Ich hatte auch ein iPad in der Hand, mehrmals. Und ich habe mich trotzdem dafür entdschieden, im Falle der Fälle ein Android-Tablet zu kaufen. Warum 2 Systeme einsetzen? Ich habe nunmal auf Android gesetzt. Du kannst meine Entscheidung offenbar nicht nachvollziehen, warum auch immer. Und objektiv ist Deine Aussage schon gar nicht, wenn Du der Meinung bist, nur Lügner können mit einem Tablet+Android 2.x klarkommen. Sorry, hier endet mein Interesse an dieser Diskusion.
 
@mcbit: Damit klar kommen würden wohl viele, aber warum nicht mehr bekommen für's gleiche Geld? Android 2.X ist auf Tablets einfach unausgereift. Man kann viel tun, das bestreite ich nicht, aber es ist einfach umständlich und unschön. Da bietet iOS auf iPad bisher mehr. Wenn du dir ein günstiges Tablet im Bereich von unter 300€ mit Android 2.X kaufen würdest, wäre das verständlich (P/L). Aber warum ein Tablet kaufen, dass im gleichen Preissegment wie das iPad liegt, aber viel weniger bietet? Ich glaube, ich habe mich einfach die ganze Zeit unpräzise ausgedrückt... tut mir Leid.
 
@eN-t: Auf dem iPad läuft auch nur ein vergrößertes iOS, was ist an einem vergrößerten Android 2.X dann so schlimm? Manche messen hier wohl mit andrem Maß.
Ich würde aber eher zu Flyer oder einem (anderen) 3.0 Tablet greifen.
 
Ich habe auch neulich ein Android Tablet gekauft.

Bei http://www.virtualvillage.de/android-tablet-pc gibt es diese echt günstig und auch in überraschend guter Qualität. Kann ich euch nur empfehlen.
 
@juliarobin: Die Seite ist doch nicht Dein ernst, oder?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles