iPhone 5: Ein Prototyp mit physischer Tastatur?

Handys & Smartphones Das taiwanische Blog 'tw.apple.pro, das in der Vergangenheit einige Leaks zu kommender Apple-Hardware verbuchen konnte, berichtet darüber, dass es drei verschiedene Prototypen des iPhone 5 gibt, zwischen denen sich das Management jetzt entscheiden muss. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...jedoch über verbesserte Hardware verfügen..." - Wow! Sehe ich zwar eigentlich als normal an dass sich ein Nachfolger gegenüber seinem Vorgänger verbessert aber okay, man kann auch etwas besonderes daraus machen...
 
@[Dane]: "man kann auch etwas besonderes daraus machen..."

ich vermisse die Zeiten wo ein Mobiltelefon 5 Tage lang bei dauernder Benutzung hielt.
Klar weiss ich auch dass die neuen Techniken mehr Strom verbrauchen, dennoch finde ich es ätzend morgends den Stecker raus zu ziehen und dann in den Abendstunden das IPhone nur noch zweckweise zu Bedienen, damit der Akku hält bis dass es wieder an der Buchse ist!

Einen besonderen Unterschied gibt es bzgl der Akkuleistung des 3G/GS gegenüber den IPhone 4 nicht... eher wird man dazu "gezwungen" den Bildschirm so dunkel wie möglich zu stellen und bloß nichts an der mobilen Dateneinstellung "3G" zu hantieren.

somit @ Dane, besonders würde ich es schon finden wenn der Akku wesentlich besser wird ;-)

Grüße
 
@Tendas: +
 
@[Dane]: [+]
 
@Tendas: bezüglich der Akkulaufzeit, wenn ich bei meinem iPhone alle Funktionen abschalte und es nur noch als Telefon benutze dann hält der Akku auch 5 Tage :D
 
@20th: genau deswegen habe ich ja auch ein smartphone ... um genau dies zu tun ... für sowas investiere ich gerne 600€+ ...
 
@PhilAd: Leider ist dies kein iPhone-eigenes Problem, sondern zieht sich, meiner Erfahrung nach, auch bei Geräten von RIM und anderen Herstellern. Man muss sich, in einem gewissen Rahmen, einfach überlegen, was einem wichtiger ist: Reine Leistung und Features oder eben Akkulaufzeit. Für diverse Geräte gibt es ja auch zusätzliche/größere Akkus. Die vergrößern zwar das Gerät, aber dafür hat man eben eine längere Laufzeit.
 
@PhilAd: ich wollte nur damit klar machen, dass die früheren Handys nicht mal annähernd soviel Features hatten wie die jetzigen Smartphones :)
 
@LostSoul: das ist absolut korrekt, wollte ich damit auch nicht ausschließen ^^ In meinem Umfeld haben von 10 Leuten so ca. 8 ein Iphone ... ich muss schon sagen das mein SGS und vorallem mein Omnia7 doch besser sind was akkulaufzeit angeht. Und das trotz pausenlosem IM und E-Mail Push. Dennoch würde man sich wünschen, dass sie besser ist. RIM kann ich nicht beurteilen. HTC verbaut aus Prinzip schwache Akkus und ist auch nicht grad unbekannt. Im SGS2 wird ein 1650mA Akku zu finden sein.
 
@Tendas: Nokia C3-00 hält länger als 5 Tagen.
 
@Tendas: Mein HTC Herald hält seine 300h Standby ein (~12 Tage). Ich lade es jeweils am Wochenende auf. Un'nu?
 
@Tendas: Nur zur Info, nicht das iPhone alleine leidet an der "geringen" Akkuleistung > Schau dir mal HTC, Samsung etc. an, nicht die einfachen Telefone, die leistungsstarken Smartphones meine ich ;) Ich hatte davon in den letzten Jahren eine menge und weiß was ich zum Vergleich ranziehen kann. ABER Apple ist mal wieder der dumme, alles klar . . . Ach, im übrigen, mein iPhone 4 hält trotz 3G und zwischendurch daddeln und Musik hören 2 Tage.
 
@Mr. Finch: dann dürftest du wohl nicht viel machen, denn z.b. mein vater muss sein iphone mehrmals am tag laden da der akku so "lange" hält
 
@krauthead: MEHRMALS AM TAG...halte ich für gelogen! ...oder der Akku ist defekt. @Wohlstands...Twitter nutze ich nicht, kann ich gar nichts zu sagen ABER ich habe zB PUSH Nachrichten für Ebay, Facebook + Email abruf etc. aktiviert, da kommen täglich ne menge Meldungen rein, der Akku hält trotzdem 2 Tage. Ich habe vorletzte Nacht mein iPhone 4 in der Radiodockingstation geladen. Gestern recht wenig benutzt das Teil, heute schon Musik gehört und ne halbe Stunde Bejeweled gezockt > Akku ist bei 72% Mein "altes" 3GS war da wesentlich schlechter, das hielt MAXIMAL einen Tag durch bei normaler Nutzung.
 
@Mr. Finch: Die Flaggschiffe von HTC und Samsung halten deutlich länger als das iPhone 4G. Wenn man beim iPhone Twitter verwendet ist es garantiert das der Akku am Abend wieder leer ist. Genauso ist es bei meinem Milestone von Motorola. Wer gerne richtig viel Geld verdienen möchte, muss nur eine deutlich bessere Akku-Technologie entwickeln ;)
 
@Tendas: und das problem das telefon dann abends wieder aufzuladen besteht genau wo ?
 
@Al13: Probleme gibt es da nicht, doch wer aufmerksam mitgelesen hat, hat erkannt dass der Akku zu späten Stunden keine großen Aktionen mehr möglich macht und das sehe ich als Problem an!
Noch nie verreist oder nen Abend außer Haus ohne Ladegerät gewesen, keine Freunde oder keine Phantasie?
 
@Tendas: Ne besonderheit bei Apple wär, endlich mal was zu bauen, was auch mit anderen Herstellern komuniziert. Ich frage mich, was ein Iphone mehr kann als ein samsung oder htc oder...
und diese geräte sind lange nicht so teuer. Außerdem hält der Akku seine 2 bis drei Tage. bei otto normal benutzung. Und mindestens 24 Stunden bei Wireless Lan und internet verbindung. Zumindest ist das beim HTC Wildfire so. Und beim Samsung S 5320Star hat der Akku 2 Wochen gehalten im Standy und eine knappe Woche, wenn man pro Tag damit so circa 4 Stunden Musik gehört hat. Und diese beiden Handys sind ziemlich günstig. Und was kann ein Iphone mehr als ein HTC Wildfire? Vielleicht ins Internet gehen? Telefonieren? SMS schreiben? Fotos schießen? Filme aufnehmen? Navigieren per GPS? Internen Kompass? und das ist noch nicht alles. Was kann das Iphone nun mehr, das es auch berechtigt ist, so teuer zu sein? Oder dass es hochgelobt werden muss? Oder jeder haben muss? Und somit wäre es eine besondere Leistung für Apple endlich mal was Kundenfreundliches und auch ordentlich funktionierendes zu bauen.
 
@[Dane]: Was ist das für ein dämlicher Kommentar? HTC haut Modelle raus wie nix, da verbessert sich auch nix oder nur geringfügig was...
 
Gäääähhhhhhn! The same procedure as every year! Die Gerüchte mit der Tastatur nörven so langsam. Es wird niemals ein eiPhone mit physikalischer Tastatur geben.
 
Liebe Jungs und Mädels, dies ist ein klares Gerücht... Vielleicht gibt es ja ein iPhone 5 mit Bootcamp (Dualboot mit Android) ;)...
 
@AlexKeller: Wer weiß, wer hätte damals gedacht das man mal Windows nativ ohne Probleme auf einem Mac installieren kann ;)
 
@AlexKeller: Damit AngryBirds auf beiden System gespielt werden kann? Das wird genauso wenig erscheinen, wie die physische Tastatur.
 
Eine Tastatur gehört nicht in ein iPhone. die nimmer nur platz weg.
 
@Slider: nachdem apple mit dem iphone vorgemacht hat das es ohne tastatur geht haben viele nachgezogen .. wenn apple nun wieder eine tastatur einbauen sollte (was ich für ziemlich unwahrscheinlich halte) ziehen dann die konkurrenten auch da wieder nach ? :D
 
@Balu2004: Nein, hier würde die Konkurrenz wohl kaum nachziehen, da viele diesbezüglich schon längst vorgelegt haben. Gott sei Dank, persönlich bevorzuge ich eine Tastatur absolut.
 
@Balu2004: Genau, Apple hat es mal wieder vorgemacht... *rollseyes*
 
@klein-m: Ja, apple hat es vorgemacht. SChau dir die Smartphones zu der Zeit an... ;) Die sahen anders aus, weit anders! In diesem Punkt war Apple wirklich vorreiter!
 
@SpiDe1500: Dann schau dir mal das LG Prada an und vegleiche mal, wann es vorgestellt wurde und wann das iPhone vorgestellt wurde. Also was ist nun mit Vorreiter?
 
@SpiDe1500: schau dir mal das htc tytn tytn 2 touch pro tochpro 2 und das mda vario 1 an .. wer war jetzt vorreiter?
 
@klein-m: Ja. Vorher gabs noch keine Onscreen-Tastaturen auf Smartphones. Eigentlich gab es vorher keine Smartphones. Vielleicht wird die Erinnerung an Onscreen-Tastaturen und bereits existierende Smartphones auch einfach auch dem Langzeitgedächtnis gelöscht wenn man zum Appleglauben konvertiert ^^
 
@DennisMoore: smartphones gibt es schon lange.. nur waren sie teurer und eher in der geschäftswelt verbreitet (blackberry usw.) das was "neu" dazukam waren die touchscreens
 
@klein-m: es ist mir schon bewusst/bekannt das smartphones ohne tastaturen auch bereits verfügbar waren als das iphone rauskam, jedoch hatte bis dahin niemand eine auf touch optimierte/entwickelte oberfläche. lediglich aufsätze auf windows mobile 6 gab es. ich hatte damals ein xda orbit2 und dieses war grotting von der fingerbedienung weshalb ich es nach ein paar wochen wieder verkauft hatte. von den technischen features konnte das orbit auf dem blatt zumindest wesentlich mehr .. aber von der bedienung ...
 
@Balu2004: Weil HD7Pro, Desire z und ähnliche Modelle von HTC und anderen Herstellern nur Illusion sind, gelle?
 
@mcbit: ich rede von ende 2007 .. da war das xda orbit2 z.b. aktuell.. da war auch weit und breit noch nix von android zu sehen
 
@Balu2004: Du hast von Tastatur geredet, und da gabs 2007 auch Modelle.
 
@mcbit: zeig mir bitte mal wo ich geschrieben habe das es in 2007 keine smartphones mit tastatur gegeben hat. ich habe lediglich darauf hingewiesen das 2007 als das iphone rauskam apple mit einem touch only entwickelten gerät den weg geebnet hat für viele andere. die bis dato erhältlichen touch geräte waren imho grottig zu bedienen.. als apple mit touch only einen solche grossen erfolg hatte sind auch andere herzsteller auf den touch only zug aufgesprungen.. insbesondere wurde auch android entwickelt. stand heute gibt es im smartphone sektor imho mehr touchbasierte geräte als mit tastatur... sollte apple nun wieder salto rückwärts machen (was ich wie gesagt bezweifele) und sie erfolg haben könnte ich mir vorstellen das die mitbewerber wieder nachziehen. im übrigen rede ich von smartphones nicht von handys !
 
@ balu2004: ... aber die ernstzunehmenden Konkurrenten brauchen nicht "nachziehen", sie haben bereits Geräte mit Tastatur im Programm, auch wenn Touchscreen gerade überwiegt.
 
@Slider: ich finde eine tastatur sehr praktisch, mit meinem N97 kann ich mittlerweile fast so zügig tippen wie am pc, das schaffst du mit der virtuellen denke ich nicht.
 
@Steiner2: Beim N97 braucht man auch eine Tastatur, da die Touchumsetzung von Nokia so was von mies ist. Nokia hätte die Touchscreens besser aus ihrem Symbian gelassen.
 
@~Chris~: Quatsch, Touch mit Keyboard ist die beste Kombi ever.
 
@onlineoffline: Klar, wenn die Touchfunktionalität so mies umgesetzt ist wie bei Symbian braucht man vielleicht eine Kombi. Beim iPhone macht ein Keyboard keinen Sinn.
 
@~Chris~: Und wieder Quatsch, es gibt Leute die haben dicke Finger, die sind mit Tastatur besser bedient, was hat das mit Symbian zu tuen. Selbst dafür gibts Softwaremässige Keyboardumsetzungen die bestens funktionieren. Desweiteren gibts sehr viele die "fühlen" wollen was sie tippen, und nicht per Touchscreen eingeben wollen, weill 3xf, oder 3xn oder so gedrückt wurde.
 
@Steiner2: Der Schnellschreiberekord wird übrigens auf einem iPhone gehalten: http://tinyurl.com/2dq8bvb ____ Platz 2 ist eine Swype-Bildschirmatastatur und Platz 3 wieder ein iPhone. Hardwaretastaturen kommen irgendwann weit dahinter. Das diese schneller sein sollen als eine Bildschirmtastatur ist also nur ein langsam sterbender Mythos.
 
@Steiner2: Das hängt alles davon ab wie schnell man sich an sowas gewöhnt. Ich hatte zu beginn auch Schwierigkeiten auf einer Touch-Tastatur zu tippen, aber mittlerweile bin ich schon recht schnell und tippe auch schon fast blind... Aber das ist auch Geschmackssache, der eine mag es so der andere so... Und wie andere schon vor mir gesagt haben, spielt das Touchscreen eine erhebliche Rolle wie gut es klappt oder nicht ;)
 
@Slider: Ich frag mich grade warum Slider ein minus nach dem anderen bekommt. Der hat doch nur seine Meinung geäußert. Wobei man sagen muss, dass er schon recht hat. Es geht nunmal in die Richtung alles schmaler zu machen und eine physische Tastatur nunmal viel Platz wegnimmt und das Gerät dadurch dicker und schwerer wird^^
 
Irgendwie ists aber ganz lustig sich die Ankündigung vorzustellen. "We've done something amazing. The physical keyboard! People will LOVE to use this! This is great! This is magic!" :-DDD
 
@ChrisMaster: hat mit der Videotelefonie auch funktioniert^^
 
@DeltaOne: und alle jubeln wieder bei der Konferenz sind erstaunt dass apple das Keyboard neu erfunden hat xD.
 
@ChrisMaster: So siehts aus, kein MMS supprt und all den Kram, was Telefone bis dahin schon seit Jahren hatten. Tut man als unwichtig ab, dann v2 iPhone, plötzlich MMS und der andre Kram und man tut so als wäre es NEU, im Grunde egal, nur das die ganze Apple Fanboys darauf noch anspringen, ist sooooo Peinlich und traurig. Reden sich dann sogar selber das Zeug ein und glauben es dann auch noch am Ende. Fremdschämen pur.
 
@nodq: Echt? Zeig doch mal die Ausschnitte der Präsentation oder den Teil auf der Webseite oder die Werbung oder sonst irgendwo eine Behauptung von Apple oder einem User, wo gesagt wurde MMS ansich wäre etwas total neues? Oder wo die gleiche(!) Person erst sagt das es unwichtig wäre und dann das es das tollste wäre!? Habe ich bis heute nichts zu gesehen. Es wurde lediglich gesagt, dass das iPhone jetzt MMS kann und es somit bei der neuen OS Version neu ist. Was ja auch stimmt. Oder sollen sie es verheimlichen? Oder sollen sie es gar nicht erst einbauen, damit sie es dann auch nicht erwähnen sollen? Diese ganzen Unterstellungen kommen nur von der Haterseite, die das zwischen den Zeilen lesen wollen. DAS ist wirklich Peinlich, da hast du recht. :)
 
@Rodriguez: MMS und Co wurden als neue Features BESONDERS hervorgehoben. Nicht nur bei der Konferenz. Das ist Fakt.
@DennisMoore:Genau. Keynote in 180 Sekunden zusammenfassbar: http://www.youtube.com/watch?v=1ZS8HqOGTbA
 
@johannsg: Es wurde hervorgehoben das es ein neues Feature beim iPhone ist. Das stimmt ja auch, oder nicht? Wo ist also das Problem? Was hätten sie denn machen sollen? Es nicht erwähnen bzw. zeigen sollen? Es nicht einbauen sollen?
 
@johannsg: Ich frag mich echt was daran so schlimm ist? Man muss es vielleicht auch mal anders sehen. Das iPhone war das erste Handy bzw Smartphone von Apple. Dafür war es schon sehr gut gelungen. Als nächstes wer war die Zielgruppe?! Der Businessbereich... Brauchen die MMS?! Eher weniger... Aber mal ehrlich, wer versendet denn bitte MMS?! Ich habe sehr selten bis gar nicht MMS'e versendet^^ Aber das ist meine Subjektive Meinung, die nicht jeder nachvollziehen muss... Mag sein, dass der ein oder andere mehr den MMS Dienst nutzt, aber ich persönlich finde dies bei einem Business Telefon etwas was man auch weglassen könnte...
 
@TT: Schlimm ist, dass was Apple teilweise abzieht und die Leute für dumm verkaufen will und für ALLES, was sie machen, als "revolutionär" bzw "einzigartig" dahinstellen! Das mit der MMS liegt einfach nur daran, weil sie teilweise mit immer noch mit 0,39 EUR unverschämt teuer ist! Wenn ich überlege, ich hab dann auch noch die 300 kb Einschränkung. Mit Emailfunktion ist man da deutlich besser dran (den richtigen Datentarif vorausgesetzt). Da kann ich je nach Emailanbieter 10 MB und noch mehr versenden. @Rodriguez: Nimm mal Deine rosarote Applebrille ab und rede nicht immer alles schön! Fakt ist, was Apple da mit dem iPhone hingelegt hat, ist alles schon da gewesen mit dem Unterschied, dass bei anderen die Preis/Leistung besser stimmen! ;)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Warum wird dieses Marketing-Gebrabbel eigentlich nur bei Apple so hoch gehangen? Wenn man mal im TV irgendwelche CDs beworben bekommt, heißt es auch dort grundsätzlich "DIE CD des Jahres", "Der Top-Hit...", "Der beste Künstler" etc. Ebenso bei allen anderen beworbenen Produkten - immer ist es "neu", "noch besser", "einzigartig", "am gesündesten", ... Ich habe noch nie jemanden sagen gehört: "Joar, dieses Jahr haben wir mal eine neue Produktgeneration heraus gebracht, die exakt nirgendwo besser ist, als die alte Version. Sie ist gänzlich durchschnittlich und unterscheidet sich auch nicht von der Konkurrenz. Bitte kaufen sie es!". Der Mann wäre seinen Job los. Dass Steve Jobs sich mit dem Unternehmen und den Produkten identifiziert ist bekannt, ebenso, wie weit er bis ins Detail an den Geräten mitarbeitet - es sind also letztlich seine Geräte, wie er sie sich vorstellt. Was soll er denn anderes sagen, als dass er es für "amazing" hält? "Stupid crap"?
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Naja nicht alles wird als einzigartig hingestellt. Aber du hast schon recht. Das ist aber die Marketingstrategie von Apple und weil es so gut aufgeht, machen die es weiter. Ich mein wer ist daran Schuld wenn der Endverbraucher sich was aufschwatzen lässt was er eigentlich nicht braucht. Da kenn ich in meinem Umfeld leider viele, die eins haben, aber es eigentlich überhaupt nicht brauchen. Nun gut jeder wie er will. Aber da ist nicht Apple dran Schuld sondern die, die es sich aufschwatzen lassen. Aber genau wegen diesen Personen, die es nicht brauchen aber haben, die es dann als Statusobjekt überall zur Show stellen, wird es so gesehen wie es heute gesehen wird. EDIT: Wer die Präsentationen vom Apple krass übertrieben findet, sollte sich mal das hier ansehen... - http://www.youtube.com/watch?v=rsl97vZHOJk
 
@LostSoul: Tja weil Apple "böse" ist XD Die Leute können es einfach nicht verstehen, dass Apple aus Unternehmenssicht ALLES richtig macht. Sie wissen genau wie sie sich Verkaufen können und machen das auch sehr gut. Wenn du mit Marketing erfolgreich sein willst, musst du nunmal dein Gewissen ausschalten. DAS IST FAKT! Da musst du alles schön reden!!! Wie mein Wirtschaftslehrer schon immer gesagt hat. Wenn du eine Präsentation vorträgst, dann muss das Produkt nicht unbedingt Perfekt sein, du musst es nur so aussehen lassen. Die Frage ist dann ob der Endverbraucher, sich am Ende für das Produkt entscheidet. Wenn er es nicht braucht, aber trotzdem geholt hat, hat das Unternehmen aus Marketingsicht alles RICHTIG gemacht!!! KEIN Unternehmen würde sein Produkt schlecht reden bzw "Neuerungen" schlicht weg nicht erwähnen.
 
@TT: Ja dem stimme ich zu. Ist ne schlechte Strategie von Apple, aber die geht leider auf.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Was genau ist denn an der Strategie schlecht? Sie bedienen sehr erfolgreich einen Markt und verdienen sich eine goldene Nase. So schlecht kann die Strategie wohl nicht sein.
 
@TT: Der Zielbereich des ersten iPhones (iOS 1)waren eben nicht die Business User, denn damit hat Apple die fehlende Exchange Anbindung und möglichkeit Zertifikate für WIFI Authentifizierung hinzuzufügen für nichtig erklärt
 
@ChrisMaster: Du hast "Amazing" nur ein mal verwendet. Das ist deutlich zu wenig für 5 Sätze.
 
@ChrisMaster: hehe das war auch mein erster Gedanke ;P "It was never be done before! Only on the iPhone smartphone with keyboard!!!!
 
@ChrisMaster: da fehlt noch das "look what AMAZING thing we have invented after dozens of hours on the iPhone - a Physical keyboard!...
 
iPhone Gerüchte: Unendlich-viele-Affen-Theorie, ich taufe es jetzt um in Unendlich-viele-Blogger-Theorie, irgendjemand wird wohl Zufällig Recht haben was die Next-Gen iPhones angeht. Kleiner? Gleich? Größer? Mit Hard Tastatur? Ohne Hard Tastatur?
 
Muss man denn jedes noch so dämliche gerücht hier abdrucken? Es ist doch mehr als klar, dass es beim iPhone Never eine Hardware Tastatur geben wird. Und mit was? Mit recht. Das ist logisch, dazu muss man kein Glaskugel Schorsch sein. Das das iPhone 5 sich auch nur marginal zum iPhone 4 verändern wird ist ebenso total logisch.
 
@balini: ist doch cooles marketing :D
 
@balini: Es hat sich hier in der Vergangenheit ja immer deutlicher gezeigt, dass Applenews, egal wie Sinnfrei, leider zu gut ankommen. Dann haste hier immer diese ewige trollerei von einigen Experten und diese Kurzsichtigkeit von den Applefans. Das bringt unterm Strich Streit und erzeugt so Klicks bei den News von Apple...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ja da haste leider recht.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Dein Weltbild ist schon "interessant" - um nicht zu sagen albern. Auf der einen Seite gibt es also "einige Experten" und auf der anderen "Applefans". Nun, wenn dich ein solch stereotypes Weltbild glücklich macht, bitte. Aber eigentlich gehörst genau du zu den Leuten, die im Kern überhaupt erst das "Problem" zwischen Apple- und (z.B.) MS-Nutzern ausmachen, indem sie blind versuchen auf "Dummheit" o.ä. abzustellen und sich nicht differenziert mit dem Thema auseinander setzen können.
 
@LostSoul: Das hat mit Weltbild nichts zu tun! Ich halte weder zu Apple, noch zu Microsoft! Leute wie Du provozieren regelrecht den Streit! Was ich geschrieben habe stimmt nunmal. Lese hier mal bitte alle Applenews und dann reden wir weiter! Es ist nunmal so, dass bei Apple alles schön geredet wird, egal was ist! Dann wenn sachliche Kritik kommt, dann will das ein Rodriguez zb nicht wahr haben und redet alles wieder kunterbunt! Ich halte mich eigentlich generel aus solchen Dingen raus, nur es kann nicht sein, dass hier nur ständig die Applejünger Recht haben, egal wie sehr Apple mist gebaut hat! MS ist auch kein Kind von Traurigkeit, dass weiß ich und die Fans von MS müssen sich auch viel anhören und da wird genauso geflamt. Man sollte neutral sein und die News nüchtern betrachten und nicht ständig iwelche Tatsachen verdrehen und dadurch Hetzkattacken anzetteln. Mehr sag ich dazu nicht!
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Wenn du natürlich von einzelnen Nutzern auf die Allgemeinheit überträgst, ist das ebenso unsinnig. In beiden Lagern gibt es "Dummpfosten", nur sollte man diese eben nicht exemplarisch für alle Nutzer eines Systems sehen. Es nur eben so, dass du eben jene Differenzierung *nicht* vornimmst. Du versuchst hier anderen Leuten vorzuwerfen, dass sie für den Streit verantwortlich wären, dabei bist du es ursprünglich (hier in re2) gewesen, der das Thema überhaupt so undifferenziert und pauschal in seinen Vorwürfen auf den Tisch gebracht hat - und nicht "Rodriguez", ich oder sonst wer.
 
@LostSoul: Ich werfe es nicht auf die Allgemeinheit. Und wenn es doch so rüber kommen sollte, tut es mir leid! Das Thema war: "iPhone 5 mit physicher Tastatur..." Da kam irgendwo die Sache mit der MMS-Funktion und die Tatsache, dass es Apple nicht für nötig hielt, es im iPhone reinzubauen. Egal, müssen die ja selber wissen. Aber dann fing das schon an: In der nächsten Generation war MMS im iPhone verfügbar. Auch egal, ABER es wurde wieder schön geredet und hochgelobt, dass Apple ne MMS Funktion nachgereicht hatte, obwohl andere Hersteller das schon länger als Standard eingebaut hatten. So, achte mal bitte bei DIESEM Artikel ab: [o5] [re:3] ... Da fing das doch schon alles an. Und wenn man dann gewisse User drauf hinweisst, kommen dann unsachliche Kommentare, als es mal so hinzunehmen, wie es ist. Und zur Sache Windows zb, da nehme ich auch zb hin, das Linuxuser sagen, die Leute bekommen es mit dem Kauf von nem neuen PC aufgeschwatzt! Ja mein Gott: Recht haben die Linixfreaks auch! So und sachlich würde ich kommentieren: Dann baue ich mir oder lasse ich mir ein PC zusammenstellen und mache da zb Linux drauf und gut ist. Dann sehe ich das auch ein...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: du "vorverurteilst" doch direkt mit deiner aussage: "einigen Experten und diese Kurzsichtigkeit von den Applefans" was ist an diesem satz falsch zu verstehen. für dich sind apple user fans anstelle user. einige experten gibt es in allen lagern. ich für meinen teil bin mit apple produkten sehr zufrieden (ipad/iphone/appletv/macbook) .. arbeite auf der arbeit mit windows 7 + xp/2003/div linux distributionen usw. privat habe ich für mich irgendwann festgestellt das ich null probleme mit der infrastruktur habe
 
@Balu2004: Falsch! Ich verurteile nur die Leute, die ständig Recht haben wollen, obwohl sie unrecht haben! Ich verurteile nicht jeden! Ich komme übrigens auch mit allem klar! Egal ob Windows, Linux oder Apple. Würde Apple es erlauben, deren BS auf normalen PC´s zu installieren, so glaub mal, ich würde auch Apple nutzen. Mir bleibt unter Windows nur iTunes und den nutze ich, weil mir persönlich gefällt er! Soviel dazu. Ich meine MS schafft es ja auch ein BS zu entwickeln, was auf fast allen Platformen läuft. Apple macht das nicht, nein, man muss sich leider ne teure Kiste ins Haus stellen, um in den richtigen Genuss von MAC OSX zu kommen. Und dann wird gelobt, ach wie toll MAC OSX läuft und keine Viren usw. Alles belanglos. Ich bin bis heute immer noch der Meinung, wenn Apple genaus verbreitet wäre wie Windows, wäre MAC nicht besser dran mit Viren und andere Dinge... Ich selber habe gegen keinen was, nur wenn jemand Scheisse baut, muss er dafür grade stehen!
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: In diesem Fall solltest du dir Aussagen wie die obige in ihrer Pauschalität sparen. Aber zum Thema: Natürlich wird eine später hinzugefügte Funktionalität als Feature verkauft. Dazu wurde auch oben schon etwas geschrieben. Apple wäre, wie jeder andere Hersteller auch, mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn sie es nicht täten - das ist Marketing. Ob die Funktion von Anfang an mit Absicht oder tatsächlich aus dem Glauben heraus, dass es nicht gebraucht würde, nicht integriert wurde, darüber lässt sich vortrefflich streiten - und ich glaube, dass es, je nachdem um welches Feature es geht, jeweils gute Gründe für als auch gegen die Behauptung gibt. Jedoch muss man zwei Dinge auch einfach festhalten: Zum einen wird niemand gezwungen ein Produkt von Apple zu kaufen. Wem der Funktionsumfang nicht passt, lässt es eben bleiben - deswegen habe ich mir damals auch privat einen Blackberry und kein iPhone geholt. Wer es sich dennoch holt, den können die Einschränkungen offensichtlich nicht genug stören. Zum anderen: Apple ist nicht dafür bekannt, halbgare Features in die Produkte zu integrieren - und auch das ist vielen Nutzern sehr lieb. Man kennt es auch anderen Bereichen, von es eine seitenlange Feature-Liste gibt, von denen reell jedoch nur ein Bruchteil ordentlich funktioniert, vieles ansonsten nicht ordentlich ineinander übergeht etc. - all das ist bei Apple, wenn sie etwas integrieren nicht der Fall, da läuft es einfach und wirkt ordentlich und passend. Was jedoch den Wunsch nach irgendwelches "Notwendigkeiten" betrifft, so erinnert mich das immer an den u.g. Link: Die Leute behaupten zum einen immer, dass das was *sie* brauchen auch stellvertretend für alle anderen Nutzer sinnvoll wäre - was im Großteil der Anwendungsfälle gänzlicher Blödsinn ist. Das sieht man auch bei Netbooks etc., wo zum Teil gänzlich krude Dinge gefordert würden, die, wenn sie alle eingebaut würden, das Gerät wieder unendlich groß, schwer und teuer machen würden. Und nun zum Link, an den mich das erinnert: Würden die, die hier der Meinung sind, dass sie die Apple-Produkte "verbessern" könnten, es auch tun, würde es wohl wie bei dem Versuch von Homer enden, ein Auto zu designen - es wäre alles drin, aber unsäglich hässlich und niemand würde es mehr haben wollen. http://moderateinthemiddle.files.wordpress.com/2008/12/thehomer.jpg
 
@LostSoul & Balu2004: Vielleicht will es einfach nicht in meinem Kopf rein, warum einige Leute (nicht alle!) bereit sind, für weniger (Funktionen oder Features) (nicht bei allen Geräten!) mehr von seinem hart verdienten Geld auszugeben... Ja Qualität kann es nicht alleine sein, weil Nokia, Samsung, Sony und andere Firmen liefern ja auch sehr gute Qualität...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: siehste und genau an diesem punkt klink ich mich aus. genauso könnte man über andere sachen diskutieren warum ein golf der teuereste in seiner klasse ist und der am meist verkaufte.. das verstehst du dann sicherlich auch nicht. ich bin schlichtweg zufrieden mit apple produkten und hatte zuvor auch windows im einsatz.
 
@Balu2004: Na aber logo verstehe ich das. Das hat auch ein bissl was mit Statussymbol zu tun. ;) Weil man für sich persönlich zufrieden ist mit dem betroffenen Produkt, deshalb wird es gekauft. Und wenn man für sich selbst nur positive Erfahrung gemacht hat mit dem Produkt. Ist wie bei nem Verein: Der kann noch so schlecht sein, aber treue Fans halten zu ihm. ;) Du bist nen eingefleischte Applefanatiker vermute ich mal. Ist Dein gutes Recht. Jeder soll das benutzen, was er für sich am Besten hält. So sehe ich das auch nur es gibt halt Leute, wenn man denen was sagt, fühlen die sich gleich auf dem Slips getreten ohne Kritik einzustecken...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Lassen wir mal die Leute außen vor, die sich das Produkt nur wegen der Wirkung als "Statussymbol" kaufen, dass ist über die Gesamtmenge der Käufer nicht der Hauptteil, insbesondere dann nicht, wenn man auch noch andere Apple-Produkte mit einbezieht. Einen Teil hat Balu schon in re12 gesagt: man könnte die Diskussion auch über z.B. den Golf führen. Im Gegensatz zu einem Auto, kommt bei den Apple-Produkten aber noch was anderes dazu, was ich schon andererorts hier angesprochen habe: Die Kunden bekommen etwas geliefert, was auch tatsächlich funktioniert. So traurig das auch ist, aber wenn man sich mal die Artikel zu vielen anderen Geräten die auf den Markt geworfen durchliest, findet man immer irgendwas wie "bestimmte Funktionen standen nur im Testmodus zur Verfügung", "eine Bereiche waren noch sehr mit Bugs versehen" etc.. Eben das gibt es bei Apple nicht. Die Produkte kommen auf den Markt und dann funktionieren sie eben so, wie sie es sollen und wie man es erwartet. Ob man dann gerne noch weitere Features hätte, darüber kann man diskutieren und ggf. werden sie auch später noch hinzugefügt, aber zumindest ist nichts enthalten, was nur halbgar implementiert wurde - und das ist vielen Leuten einfach mehr wert, als 1000 Features, von denen nur sechs tatsächlich so funktionieren, wie man es erwartet. Dazu kommen dann noch Fragen der Verarbeitung, des Designs etc., die sicher nicht zu vernachlässigen sind, aber die - subjektiv - durchaus auch von anderen Herstellern geliefert werden, sodass es hier vor allem um den subjektiven Anspruch geht und der Aspekt etwas vernachlässigt werden kann.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: falsch .. bin weder applefanatiker noch brauch ich apple produkte als statussymbol. ich habe die produkte weil ich zufrieden damit bin und mit windows (was mein anwendungsspektrum angeht) nicht war. aber ansonsten haste recht: jeder soll das benutzen womit er zufrieden ist.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Dafür dass du es in einem anderen Beitrag leugnest bzw. es von dir weist, tust es hier in re13 ja schon wieder - ein pauschaler "Angriff" auf Balu und die Bezeichnung als "Applefanatiker". Was soll das? Nicht jeder, der einen Golf fährt, ein iPhone hat oder Windows als OS installiert hat und mit dem jeweiligen Produkt zufrieden ist und dieses daher auch vertritt und dessen Vorzüge (und Nachteile) nennt/kennt und postuliert, ist deswegen gleich Fanatiker. Oder sollen die Apple-User nun wieder anfangen, die Windows-Nutzer als zu arm für einen Mac und als Hartz4-Empfänger bezeichnen? Das ist genau so albern. Nebenbei untergräbst du mit sowas deine eigene Glaubwürdigkeit.
 
*armheb* für Variante 2.
 
Variante 3 ist kugelförmig und reagiert auf Anbrüllen!
 
@Luxo: Das was du meinst nennt sich Ehefrau ;-) (Kleins spässle)
 
Ich verstehe Apple überhaupt nicht mehr, das Design vom iPhone ist ok, was ändern müssen ist ihre veraltete UI und genau da ist doch der Knackpunkt und wo Android sie Mittlerweile schon längst überholt haben, aber es sieht so aus als lässt Jobs hier einfach nichts machen...so wird das auf dauer nichts und sie werden weiter an Boden verlieren und müssen sich später gegen WP7 behaupten müssen, das ist zwar für viele hier undenkbar, aber wartet mal ab ihr werdet es nächstes Jahr erleben dürfen.
 
@hope13: Diese Aussagen sind ebenso alt, wie das iPhone selbst und komischerweise behauptet es sich immer noch mehr als gut. Und das mag eben auch daran liegen, dass Apple eben nicht jedem Blödsinn hinterher rennt, sondern die Dinge, die sie tun lieber richtig als nur halbgar erledigen. Dass andere Hersteller sich die Bedienkonzepte von Apple abgeschaut haben und nun ihre "Homescreens" etc. mit hunderten weiteren Icons, Informationen etc. zupflastern, so dass man sich letztlich wie bei Windows Mobile 6 fühlt und einen Stylus zu brauchen glaubt, ist hingegen kein Vorteil ggü. der Apple-GUI - ganz im Gegenteil.
 
@hope13: warum verliert Apple an Boden?Der iPhone-Hersteller vergrößerte seinen Marktanteil bei den Smartphones um 4,3 Prozent auf knapp 20 Prozent.
 
@hope13: ...sagte der große Analyst hope13, der voll die Ahnung hat
 
@Turk_Turkleton: Lese noch mal mein Posting genau, der Deal zwischen Nokia und MS ist sehr gut für beide Firmen und die werden nächstes Jahr anteile von Apple nehmen.

Zu UI, nun ich habe alles Versionen vom iPhone mitgemacht und habe einen Direkten vergleich zwischen iOS, Android und WP7 und da muss man klar und deutlich sagen das Apple zwar die Erfinder der Bedienbarkeit waren ohne frage, aber die Mitbewerber haben aus den Möglichkeit die dadurch entstanden sind deutlich mehr raus geholt und genau das meine ich und Apple wird sich erst dann verändern wenn Steve Jobs nicht mehr am Ruder ist...das haben auch die Aktionäre Mittler weilen begriffen und wollen die Nachfolge geklärt haben.........Augen mal auf und etwas mehr über den Tellerrand schauen, würde den ein oder anderen nicht schaden.
 
Die meisten würden ein iPhone auch kaufen, wenn die Hülle aus Pappe wäre. Apple kann fast alles tun, was die wollen, die können immer ihre Teile für übertriebene 600 € - 900 € verkaufen.
 
@Blackspeed: Wenn die Produkte nicht gut wären würde das ganze Konzept nicht funktionieren.
 
@Chris81: Klar sind die Produkte gut, das steht ganz außer Frage. Aber ich die sind keine 600-900€ wert. Da verarscht Apple einfach nur seine Kunden und Fanboys, indem die den kleinsten Müll als Neuheit vermarkten (siehe o5 re:3).
 
@beias: Was *konkret* sind die Produkte denn bitte wert? Und das ganze bitte *begründet* und nicht einfach nur deinem subjektiven Empfinden nach.
 
@Blackspeed: Du hängst einer traurigen, verblendeten Weltansicht an, deren Einfältigkeit und Eindimensionalität einfach nur traurig ist. Aber, bitte, wenn du es brauchst.
 
@Blackspeed:
Hier, weil du ja anscheinend etwas neidisch bist: http://tinyurl.com/635udyu
 
@Blackspeed: 900€ schon lange nicht mehr. Dann müssten andere Hersteller genauso übertriebene Preise anbieten. High End Geräte von HTC z.B. kosten auch ihre 500€ ohne Vertrag.
 
So einen Sch... wirds nicht geben. Extern schon, aber nicht im Gerät selbst. Es wird irgendwie anders werden!
 
Ich vermute stark das, das neue Iphone sich kaum vom alten iphone unterscheidet. Denke das eine neue bessere Cam verbaut wird und hardwaremäßig ein wenig nachgerüstet wird. - und fertig ist das neue 700€ Smartphone.... und die Leute werden es lieben....Amazing! ;)
 
Hmm Apple ist sehr darauf bemüht Geräte immer kleiner und kompakter zu bauen. Das iPhone 4 ist sehr dünn im Vergleich zu anderen Smartphones und ein Slidermechanismus würde es wieder dicker machen, insofern glaube ich nicht recht daran.
 
@GlennTemp: Das iPhone ist genau so dick wie ein HTC HD7 oder ein HD2 oder mein Touch Diamond
 
Eine Tastatur in der Grösse eines Smartphones ist immer "nett", aber leider auch nicht mehr. Ich weiß nicht, warum irgendwer BlackBerrys kauft, aber an der Tastatur alleine kann es wohl nicht liegen. Das ist für Mails ein absoluter Notbehelf. Der Miniaturisierung sind Grenzen gesetzt.
 
Da hat HP / Palm einen Trend gesetzt ;)
 
aber denke das es under GARKEINEN umständen jemals ein iPhone mit einer physikalischen tastatur geben wird! ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles