LG Optimus 3D mit 3D-Kamera und 3D-Display

Handys & Smartphones Der Elektronikhersteller LG hat heute auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Dabei handelt es sich um das LG Optimus 3D, das eine sehr umfassende 3D-Erfahrung bietet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Herrlich, wenn englische Nachrichten 1:1 übersetzt werden: "das eine sehr umfassende 3D-Erfahrung bietet" :D
 
@sushilange: Ich kann solche Kritik nicht nachvollziehen. Was soll daran schlecht sein, wenn ein Artikel 1:1 übernommen wird, wenn er inhaltlich korrekt ist und alles aussagt was der Leser wissen muss? Das Rad muss doch nicht jedes Mal neu erfunden werden! Im Gegenteil, ändert man den Artikel ab, kommen gleich die Vorwürfe, dass es nicht korrekt wiedergegeben wird. Die Fakten kann man so, oder so nicht ändern, darum ist es auch egal, solange es erlaubt ist, dass sich WF Copy&Paste bedient.
 
@Rumulus: Weil man Englisch nicht 1:1 ins Deutsche übersetzen kann. Das geht einfach nicht, weil viele Wörter mehrere Bedeutungen haben oder bei uns gar völlig andere. "Experience" heißt zwar auch "Erfahrung", aber in diesem Falle übersetzt man es doch z.B. eher mit "Erlebnis", was sogar ebenfalls eine korrekte Übersetzung des Wortes wäre.
 
@sushilange: Ob man jetzt Erfahrung schreibt, oder Erlebnis ist nun wirklich etwas kleinlich von dir. Für mich macht es keinen Unterschied. Wenn du es hier nicht in Gespräch eingebracht hättest, hätte ich darüber keinen Gedanken verschwendet! Schliesslich ist eine Erfahrung auch ein Erlebnis und umgekehrt.
 
@Rumulus: Ich darf mich doch dennoch darüber amüsieren, dass ein Text mal wieder 1:1 übersetzt wurde. Das geht ja nicht mal gegen Winfuture, sondern allgemein. Da kommen halt so komische Formulierungen bei raus. Erfahrung != Erlebnis. Im normalen Sprachgebrauch hat Erfahrung eine andere Verwendung als Erlebnis. Zumal man mit Erfahrung meist etwas einmaliges verbindet, ein Erlebnis kann ich aber immer wieder haben. Und diese 3D-Erfahrung mache ich ja nicht nur einmal, wenn ich das Handy habe ;-) Sondern mir wird permanent ein 3D-Erlebnis dargeboten. Auch wenn es Korinthenkackerei ist, finde ich schon, dass man nach einer wörtlichen Übersetzung (die ja schon eigentlich falsch ist!) wenigstens noch einmal drüber liest.
 
@sushilange: Als ich zum ersten Mal in ein 3D Kino ging, war das für mich eine aussergewöhnliche Erfahrung und ein neues Erlebnis Filme anzuschauen. ----- Als ich zum ersten Mal in ein 3D Kino ging, war das für mich ein aussergewöhnliches Erlebnis und eine neue Erfahrung Filme anzuschauen.----- Inhaltlich bleibt die Aussage gleich, auch wenn ich jetzt nur so schreibe:Als ich zum ersten Mal in ein 3D Kino ging, war das für mich ein aussergewöhnliches Erlebnis. Oder so: Als ich zum ersten Mal in ein 3D Kino ging, war das für mich eine aussergewöhnliche Erfahrung. --- Aber ich bin Schweizer, unser Deutsch unterscheidet sich von dem DE Deutsch. Edit. im Englischen ist die Bedeutung von Erfahrung und Erlebnis genau gleich wie im deutschen Sprachgebrauch, also kann es kein Übersetzungsfehler in sich sein, bezüglich mehreren Bedeutungen.
 
@Rumulus: Im allgemeinen Sprachgebrauch hat Erfahrung eben nicht mehr dieselbe Bedeutung wie Erlebnis. Ursprünglich schon, aber im allgemeinen macht man eine Erfahrung nur einmal, denn beim zweiten Mal kenn ich es schon. Ein und das selbe Erlebnis kann ich immer wieder haben. Ich kann zwar "Erfahrungen sammeln", aber nicht mehrfach von exakt ein und derselben Sache ;-) Deshalb hört der Satz auch für viele komisch an ;-) Weil man das so eigentlich nie sagt, auch wenn die ursprüngliche Bedeutung von Erfahrung von der eigentlichen Bedeutung her irgendwie passend wäre. Aber das ist ja auch nur ne Suche nach einer Ausrede :D Experience wurde halt einfach zusammenhanglos in Erfahrung übersetzt. Wer auch immer das gemacht hat.
 
@sushilange: Ich will auch mal :D - Also erstmal kann man Erfahrungen mehrfach sammeln. Ich besuche einen Film und sammel Erfahrungen zum Thema x, ich besuche einen zweiten vll. mit mehr Eindrücken zum Thema x versehenen Film und sammel gleich noch mehr Erfahrung - tadaaaa. Was ein Zauber des deutschen Sprachgebrauchs. Aber genauso kann ich ein Erlebnis auf eine einmalige Sache beschränken. Ich denke da spielt wohl der Kontext und der persönliche Sprachgebrauch eine Rolle, denn jeder von uns hatte wohl schon einmalige Erlebnisse oder? Verdammt wars ne Erfahrung fürs leben? Wollen wir das Thema also schließen und uns darauf einigen, dass es eine reine subjektive Ansicht darstellt ob der Begriff korekt ins Deutsche übersetzt wurde? ;D
 
@D3r_Pilg3r: Du schummelst aber gerade. Dass es auch einmalige Erlebnisse gibt, schließt nicht aus, dass man ein Erlebnis auch mehrmals haben kann. Eine Erfahrung kann ich nur einmal machen. Du schummelst mit einem falschen Beispiel :P Du guckst dir erst Film X an und danach guckste Film Y an. Dass Film Y thematisch gleich X ist oder das Thema von X tiefgründiger angeht, ist unerheblich. X != Y. Wenn du jedoch dank Film X eine bestimmte Erfahrung gesammelt hast, kannst du die gleiche Erfahrung nicht noch einmal beim selben Film sammeln, weil du sie ja schon gesammelt hast. Dass du zusätzlich noch weitere Erfahrungen beim 2. Mal schauen sammelst, ist wiederum etwas anderes. Die Erfahrung wie 3D auf dem Handy funktioniert und aussieht kann ich nur einmal in meinem Leben machen. Danach kenn ich das. Ich kann aber immer wieder ein Erlebnis damit haben und ich kann mit einzelnen Apps, Spielen oder Filmen neue 3D-Erfahrungen sammeln. Aber immer für das jeweilige nur einmal.
 
@Rumulus: Grundsätzlich stimme ich dir zu, aber "3D-Erfahrung" hört sich sehr fremd für mich an. 3D-Erlebnis wäre hier besser. Allerdings ist das eh nur Korinthenkackerei. ;)
 
Ansonsten hier ein kleiner Bericht ;)
http://www.engadget.com/2011/02/14/lg-optimus-3d-hands-on/

Edit: Hauptsächlich wegen den Bildern.
 
Also zum Video... Ich kann auf meinem doofen 2D-Fernseher auch nie erkennen in welche Richtung z.B. jmd. den Arm ausstreckt... Eine wahre Alltagserleichterung dieses 3D!
 
@>>Daniel: Ohne Mädel wär die Werbung für mich totaler Blödsinn. Ich bin auch der Meinung, dass mir ein 3D Handy nicht so ein "Erlebnis" bietet wie alle es meinen. Für Fotos mag es ganz nett sein, aber alles andere ist doch quark. Was will ich mit ner statusleiste, die mir 2 meter ins gesicht ragt, die buttons alle nach hinten verschwinden und die fotogalerie wild im kreis wirbelt (überspitzt). Diese ganzen effekte mindern doch nur die übersicht im vergleich zu ner 2D oberfläche. wo es tatsächlich sinnvoll sein kann ist, wenn der stereoskopische effekt sehr dezent eingesetzt wird, um zB dinge hervorzuheben (rechtsschreibfehler im text, alerts usw...)
 
@ANSYSiC: Und falls das Mädel der Werbung auch Probleme mit dem Kamasutra hat bin ich gerne bereit ihr ohne Optimus Prime die richtigen Stellungen zu zeigen :D
 
hmm nette spielerei aber ist dieser 3D Effekt wirklich gut auf nem Smartphone? würde es gerne selber mal in der hand haben... kann mir nicht vorstellen das es der Burner ist... nichtmal am TV/Kino ist er gut.. und auf dauer seeeehr anstrengend für die augen... Aber die Möglichkeit 3D filme zu erstellen ist schonmal gut ;)
 
das video ist doch echt mal gay xD
 
Wie groß ist die Stereobasis? 1cm? Kaum zu gebrauchen, ausser für nahaufnahmen...
 
@obiwahn: und da haste dann das problem, dass die bisherigen 3D techniken gift für das räumliche sehen sind. stichwort: vorgeschriebener fokus durch makroaufnahmen, obwohl das auge im 3d sehen selbst den fokus vorgeben sollte . . .
 
In der Samsung News hab ich noch an LG gedacht, und tadaaaa, da ist es. An 3D konnte ich mich zwar nicht mehr erinnern, aber hey, wieso auch nicht...
 
bin enttäuscht, vom Namen her dachte ich man könne das Dign wie ein Transformer umbauen *g*...
 
tolle erfindung ! da kann einem die frau oder freundin mal ihre brüste in 3d mms'en während man in der arbeit ist .

das bietet eine "umfassende 3d erfahrung" für abends dann ;)
 
Ich weiß nicht was ihr davon haltet, aber 3D-Technik in jedem zukünftigen Gerät - Nein, danke. Ich fands toll, als es die 3D-Technik nur im Kino gab. (schon vor Avatar^^) Es ist auch wirklich aufregend wenn plötzlich etwas aus der Leinwand fliegt, aber zurzeit wird wirklich damit übertrieben. Ein Fernseher mit 3D geht ja gerade noch, aber jetzt nun auch Smartphones und Tablets mit 3D!?! Wir brauchen kein Schnickschnack-3D-Menü, keine 3D-Bilder, keine 3D-Videos, .... "SO TOLL" sind 3D-Inhalte auf einem 4,3 Zoll auch wieder nicht.
 
Soviel zu "Nintendo hat sein Copyright auf dieser Art der 3D Technik".

Bin mal gespannt ob die neue PSP und kommende TV Geräte das auch haben werden.
 
Was fürn bescheuerter Werbespot.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!