Entschädigung für Internetnutzer aus Ägypten

Internet & Webdienste Für die Unterbrechung des Internetzugangs zwischen dem 28. Januar und dem 2. Februar dieses Jahres wollen die großen Internet Service Provider (ISP) in Ägypten die betroffenen Internetnutzer entschädigen, berichtet 'Reuters'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch vorbildlich!
 
Find ich cool - hätten genauso sagen können, dass alles die Schuld der Regierung war und dann nichts erstatten :P
 
@DasFragezeichen: naja das steht "wollen" ... ;-)
 
@DasFragezeichen: Das könnte in Deutschland nie passieren! In Deutschland haben immer die Bürger den Schaden! Während die Firmen Steuermilliarden geschenkt bekommen.
 
naja, könnten auch direkt nen monat daraus machen^^
 
@hausratte: Besser n halber als garkeiner - gut dass sie überhaupt entschädigen ;)
 
Achtung Achtung, am 15.2.2011 fällt der Mond auf die Erde und wird alles Leben auslöschen. Für alle DSL-Flat Nutzer die schon für den gesamten Februar 2011 gezahlt haben bekommen bis spätestens 14.2.2011 die Hälfte des gezahlten Betrages zurück. Dies geschieht aus Kulanzgründen um uns vor Regressansprüchen ab dem 15.2.2011 zu wahren.
 
wie großzügig...erst Mubarak gehorchen und wenn schiefgeht lächerliche Entschädigung ...diese Großkonzerne sollten endlich zerschlagen werden wenn die Welt noch weiter Interesse an Überleben hat....
 
@LaBeliby: Es ist immer wieder erstaunlich, wie "mutig" die Leute sind, wenn sie zu Hause vor ihrem PC gemütlich im Sessel sitzen. Die Frage ist, ob sie es auch noch wären, wenn das Militär mit Panzern durch die Straßen fährt und der Staat mit beliebigen gesundheitlichen wie wirtschaftlichen Konsequenzen droht... Pantoffelhelden.
 
@marcol1979 + LaBeliby: seid ihr wirklich so ignorant oder tut ihr nur so? *koppschüttel*
 
@mutantXxX: gehören wohl zum kleinen Stamm der NDP wähler...
 
Sehr fair! Die Anbieter, die man hier in Deutschland kennt, hätten sich vermutlich auf "höhere Gewalt" berufen.
 
@JanKrohn: Außer Etisalat...ich finde den Namen einfach witzig. Aber man sagt ja, dass Salat gesund ist.
 
@JanKrohn: Ach was, in Deutschland hätten Konzerne ein Milliarden Euro Rettungspäckchen von der Politik aus des Steuerzahlers Geld spendiert bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen