RIM: PlayBook wird Android-Apps ausführen können

Tablet-PC Der Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) will sein Tablet-System PlayBook offenbar mit der Möglichkeit zum Betrieb von Android-Applikationen ausstatten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieder ein grund mehr dass entwickler applikationen für android schreiben! sehr gut!
 
@Real_Bitfox: Mir persönlich täte es um die ganzen Apps leid, die ich auf dem iPhone habe, wenn ich komplett auf ein anderes System setzen würde. Denn in meinen Augen sind die Apps auf dem iPhone bisher zum größten Teil noch!! qualitativ hochwertiger und in größerer Vielfalt vorhanden. Von dem her begrüße ich solche Entwicklungen sehr, die die App-Entwicklung des Android-Marktes vorantreiben!
 
Dann kann Android ja jetzt endlich durchstarten, wenn in naher Zukunft Apps unter Symbian, Windows Phone und so weiter nutzbar sind
 
@BartVCD: Wenn das ganze wirklich flüssig läuft, dann ist das die richtige Richtung und eine Ausweitung auf weitere Endgeräte wäre echt toll ... es ist nämlich einfach Müssiggang, wenn man sich gerade an seine (bspw.) Symbian Anwendungen gewöhnt hat und dann auf Android umsteigen will und man fängt wieder von vorn an, erst ein Pendant zur Symbian Anwendung suchen und dann ggf. wegen Inkompatibilität die Daten neu eingeben ... beim nächsten Wechsel von OS XYZ auf OS ZYX geht das Spiel von vorn los ... :(
 
Ist halt die Frage wie kompatibel das ganze sein wird...
 
ot: bei dem name playbook muss ich immer an how i met your mother denken :D
 
@m4r1uS: der Sporttaucher. :D
 
@MrBonsai: Och nö, schauts euch im O-Ton an ;) Wenn man da einmal drinne ist kann man die deutsche Version nichtmehr hören ;)
And it is on! ^.~
B2T: Als Androidnutzer hoff ich nun auch, dass dieser Schritt von RIM für die ganze Android Community noch Früchte tragen wird :)
 
@m4r1uS: Lorenzo von Matterhorn. And it is on!
 
Sehr gute Idee. Ich find's prima und den richtigen Schritt von RIM und freue mich um so mehr auf das Playbook.
 
Einen ähnlichen Weg wird Samsung mit Bada wohl auch irgendwann gehen müssen. Oder irgendwann wird mal eingesehen, dass Webapps/Widgets der einzig sinnvolle Weg sind.
 
Dann scheint ja Googles Konzept aufzugehen. Wenn inzwischen auch andere Hersteller erkannt haben das man, wenn nicht gleich das kompletette System, man zumindest die Möglichkeit anbietet Android-Apps unter dem hauseigenen System lauffähig zu machen. Und ich glaube auch nicht, das sich nach Apple iOS und Android eine dritte Plattform am Markt durchsetzen kann die genügend Entwickler anspricht. Mich würde es nur freuen wenn die Qualität der angebotenen Android-Apps noch etwas steigen würde. Da gibt es in meinen Augen momentan noch das Problem mehr Masse als Klasse. Apple hat da in meinen Augen einen klasse Schachzug gemacht. Da werden inzwischen zwar alte, aber dennoch sehr bekannte Adventure für das iPhone portiert. So etwas fehlt mir Android noch etwas.
 
>HABe gehört bald kommt auch ein neues Game für Windows Phone 7 !
Copy & Past ka was man da genau machen muss....... uahhhhh
 
Der name Playbook wird vermutlich schnell wieder verschwinden... spätestens nach der nächsten Revision. Der name ist einfach zu Kindlich...
 
@RedBullBF2: Stimme dir völlig zu! Vor allem bei einer Marke die sich im Business-Segment bewegt fragt man sich schon, was sich die zuständigen Personen dabei gedacht haben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!