Nokia mit Windows Phone 7: Weitere Hinweise

Wirtschaft & Firmen Seit Tagen wird darüber spekuliert, dass Nokia zukünftig auf Microsofts Windows Phone 7 setzen könnte, um im Smartphone-Geschäft nicht in die Belanglosigkeit abzudriften. Jetzt verdichten sich die Hinweise. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß nicht, gefällt mir nicht die Idee. Ein Gerät, welches kein Multitasking, keine SD Karten unterstützt, soll zukunftsträchtiger sein als Symbian, welches Multitasking und SD Karten unterstützt? wo soll der Vorteil von Windows mobile 7 sein? mail und navigaton + musik is ja dann wohl ein Wunschtraum... ob man damit Kunden erreichen kann? ich glaube nicht...
 
@Rikibu: Ach je, schon wieder die alte Leier. Die meisten WP7-Modelle HABEN in der Tat SD-Karten drin, allerdings werden sie anders angesteuert als bei anderen Systemen - sie bilden zusammen mit dem internen Speicher einen großen Pool, und man kann sie deshalb nicht zur Laufzeit wechseln. Das System hat Vor- und Nachteile. Und was das Multitasking betrifft: Natürlich hat WP7 Multitasking, intern, jetzt schon. Musik läuft beispielsweise parallel zu jeder anderen Anwendung, Mailempfang auch. Es gibt derzeit aber keine API für Drittanwendungen, die eine Nutzung erlauben. Das entsprechende Update (Mango) ist für dieses Jahr angekündigt.
 
@cgd: es ist trotzdem fraglich auf ein zugpferd zu setzen, dessen Zukunftsmusik noch nicht zuende gesungen oder zumindest komponiert ist. die Zahlen von Windows Phone 7 schaffen in mir kein Vertrauen, und die Zahlen sehen ja so schlecht aus weil die Funktionalität an irgend ner Ecke die Kunden nicht überzeugt... und darauf will man Nokia neu ausrichten? das kann ja auch nach hinten losgehen...
 
@Rikibu: Ob die Zahlen schlecht oder nicht sind, ist ein Frage der Erwartungen vorher. Mir scheinen 2 Millionen seit der Markteinführung im November nicht so schlecht. Und wenn's nach solchen Zahlen ginge: Schau dir mal die Zahlen von Android an, im selben Zeitraum nach Markteinführung. Nach deiner Logik müsste Android längst tot sein. Über den langfristigen Erfolg entscheidet neben dem grundsätzlichen Potential vor allem das am-Ball-bleiben des Herstellers. Mir als Benutzer gefällt das, was ich bis jetzt sehe, den Rest wird die Zukunft zeigen.
 
@cgd: Kann mich dir nur anschliessen. Auch wenn WP7 noch kein C&P und richtiges Multitasking "noch" nicht unterstützt, so hat das OS durchaus Potenzial. Wie gesagt, die Zukunft wirds zeigen.
 
@Rikibu: natürlich kanns nach hinten los gehen...kann jede neuausrichtung...genauso könnte nokia im android wettbewerb untergehen. Allerdings interessiert den großteil der anwender die angesprochenen funktionen wohl nur nebenher. Einige freunde finden z.B. wp7 voll toll auf meinem hd2...nur empfinden sie die verfügbaren geräte als hässlich so dass sie nicht in frage kommen (aufgrund des aussehens). Ein "sexy" aussehen macht in dem markt bedeutend mehr kunden als eine technische featureliste
 
@Rikibu: es ist aber abzusehen, dass Multitasking etc.pp. in naher Zukunft auch bei WP7 implementiert werden. Im Moment ging es den Entwicklern aber um Stabilität und Integrität die durch derartige Eingrenzung erreicht wird. Ich finde den Schritt von Nokia richtig und gut. Irgendwas muss da langsam passieren, sonst wird die Luft dünn.
 
@Rikibu: Ich fände es gut wenn Nokia auf WMP7 setzten würde. Symbian ist so gut wie tot, da müsste schon was großes passieren das das wiederkommt. Symbien hat in meinen Augen den Markt schon zu lange aufgehalten. WMP7 geht neue Wege und Konkurenz belebt das geschäft, zumal ich es schön finde ein OS zu haben was so simpel ist und einem direkt die News gibt die man haben möchte. Weitere schöne sache ist, das neben Android nun ein weiteres System da ist was das grässliche Iphone angreift.
 
@Clawhammer: Ich finde es superscheiße, dass sich Nokia Intel und Microsoft anbiedert. Intel und Microsoft haben schon so viele Unternehmen geschluckt oder vernichtet!
 
@Rikibu: Wenn das tatsächlich eintritt und Nokia im großen Stil WP7 Smartphones raus bringt, werden sie bei den Verhandlungen mit Microsoft sehr wahrscheinlich auch gewisse Bedingungen gestellt haben. Nokia hätte also durch aus die Macht Microsoft zu Änderungen zu bewegen die fehlende Funktionen betreffen.
 
@markox: Naja, du hast zwar schon irgendwie recht, aber ich glaube, dass Nokia MS mehr braucht, als MS Nokia. Nokia ist auf dem absteigenden Ast und Symbian wurde von der "alten" Chefetage gegen die Wand gefahren und wird diesen Crash wohl nicht überleben und bezüglich MeeGo tut sich auch absolut gar nichts -> die Entwicklung von MeeGo stagniert im Moment. ___ Sicherlich profitieren letztlich beide (Nokia und MS) von der Zusammenarbeit, aber ich glaube nicht, dass Nokia die nötige "Macht" hatte, um bei MS "großen" Einfluss auf WP7 zu nehmen oder gewisse Bedingungen zu stellen. Aber sicherlich gab es Diskussionen, wie man WP7 noch verbessern könnte und darauf wird MS sicherlich auch reagieren, wenn ihnen die von Nokia gewünschten Änderungen gefallen. Aber wie bereits angedeutet denke ich, dass Nokia bei den Verhandlungen am kürzeren Hebel saß bzw. sitzt.
 
Ehrlich gesagt glaube ich, wenn Nokia noch eine Chane haben will, sollten sie schleunigst auf Android setzen - mit diesem Ansatz hier kommen sie vermutlich auch nicht weit genug um sich auf Dauer halten zu können.
 
Oh man, wenn du mithalten wollen dann würde ich doch gleich auf dem Andorid-Zug aufspringen (iOS geht ja nicht), was will man mit WP 7, damit läuft man den anderen beiden auch nur hinterher.
 
@herby53: fraglich, ob google ein besseres navigationssystem als ihres dulden würde... android ist ja bei aller liebe sehr google lastig und das wäre sicher kontra wenn nokia die ovi dienste weiter ausbaut... oder gibt es android geräte, die gänzlich auf die google id verzichten und eigene dienste vom anbieter integrieren? kenne mich bei android nicht so aus weil mir das konzept dahinter nicht gefällt.
 
@Rikibu: warum sollten sie nicht. Offline-Navi gibts ja für Android genauso.
 
@ayin: ich könnt mir vorstellen, dass genau das ein Reibungspunkt bei den Verhandlungen war...
 
@Rikibu: Google sperrt keine Dienste von anderen Anbietern ! Das machen Apple und Microsoft !
 
@herby53: "wenn du mithalten wollen" .... möge die Macht mit dir sein, Yoda.
 
obwohl ich android nicht so gern mag, halte ich es für eine bessere wahl als wp 7
 
@GibtEsNicht: Und für eine Begründung hat die Zeit nicht mehr gereicht?
 
@cgd: Für android gibt es mehr apps, niemand schreibt dem Hersteller vor wie sein smartphone auszusehen hat, Android hat einen höheren Marktanteil ...
 
@chrisrohde: Das kann man aber auch ein Nachteil sein, siehe Android. Wenn jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht, egal ob Software oder Hardware, hat häufig die Kompatibilität das Nachsehen. Ich nutze aktuell WP7 und Android. Jedes hat seine Stärken und Schwächen. Klar, für Android gibt es momentan (viel) mehr Apps, aber ob das wichtig für den jeweiligen Konsument ist, muss dieser selbst entscheiden. Mittlerweile könnte ich nicht mehr sagen, dass mir Apps bei meinem WP7 fehlen. Das ein oder andere App könnte noch verbessert werden (Youtube) und eventuell noch Flash nachgerüstet werden. Da ich ein "Bastel-Freak" bin, tendiere ich aber mehr zu Android. WP7 ist ein sehr gutes OS und hat meiner Meinung nach seine Daseinsberechtigung.
 
@cgd: Welche Kriterien sprechen denn für einen Umstieg auf WP7?
 
@mcbit: Ganz einfach: MS wird die geringsten Anforderungen stellen, weil sie ihr WP7 an den Mann bringen wollen. Das hat Google nicht nötig. Für uns Nutzer ist das letztlich nicht legitim, aber so läuft das. Das wäre meine Vermutung. Davon abgesehen begrüße ich diese Entscheidung. Ich bin für eine schnelle Weiterentwicklung und einen höheren Marktanteil von WP7. Mir gefällt's...
 
@smoky_: Für mich als Nutzer sind das aber keine Kriterien. Als ehemaliger WM-Nutzer ist WP7 ein Rückschritt, nicht was die GUI betrifft, aber der Rest.
 
@mcbit: Ich sagte ja, dass wir Nutzer das nicht nachvollziehen können. Zum Thema WM6: Meinste nicht, dass Andoid dieses System abgelöst hat? Wer basteln will, muss wohl zu Google. Für mich ist WP7 durchaus ein Fortschritt, weil ich mich zwei Jahre über mein HTC Diamond geärgert habe. Jetzt habe ich ein schnelles und unglaublich stylisches System von meinem Lieblingsunternehmen. Ich gebe zu mir fehlen ein paar Features. Aber nichts davon fehlt so stark, dass ich mir das OS schönrede (wie ich es bei WM6 oft getan habe). Ich bin WIRKLICH zufrieden damit.
 
@smoky_: Was heißt, nicht nachvollziehen? Vieles, was Nutzer unter WM6.x genutzt haben, bringt WP7 einfach nicht mit. ich habe mich übrigens nie über meinen Diamond geärgert, lief gut das Ding. Ich würde z.B. das Synchen mit Outlook vermissen, meine Navisoftware würde nicht laufen, ich kann nicht einfach die Speicherkarte heruasnehmen und den Inhalt auf einem anderen WM-Gerät nutzen, C+P, Multitask. Es geht um richtiges Nutzen. Wenn Dir die in WP7 fehlenden Sachen nicht wirklich fehlen, hast Du WM6 nie im großen Umfang genutzt. Ich bin inzwischen vollständig auf Android umgestiegen, weil WM6 ein sterbender Ast war und mir Android weitaus mehr bieten kann. Ich habe damals aufgeregt auf WP7 gewartet und wurde enttäuscht.
 
@mcbit: also ich habe unter wm6.5 quasi nie c&p genutzt...multitasking hat mich oft genervt (wie auf android). Sorry ich nutze es relativ intensiv aber ich brauch folgendes: rufnummern sollen möglichst überall automatisch erkannt werden (macht es), ich will mich nicht mit tasks rumschlagen müssen, ich will mailen, surfen, telefonieren. Die 3 hobby apps die ich drauf hab (wm, andoird oder wp7) gibts überall. Outlook sync ist für viele privatanwender durchaus ein kriterium aber mit exchange sync brauch ich dieses feature einfach nicht, so dass es mich nicht tangiert
 
@0711: Was an Multitasking nervt denn? Und vor allem bei Android?
 
@smoky_: Welche geringen Anforderungen!? MS muss jedem Hersteller die hohen Standardanforderungen aufzwingen, sonst kriegen HTC, Samsung und Co Probleme mit der Kompatibilität und wenn Nokia irgendwelche Sonderboni bekommt, machen Samsung, HTC und Co erst Recht Stunk! WP7 ist die falsche Entscheidung und wird nur gewählt, weil der dumme CTO von M$ kommt! Hoffentlich geht Nokia unter ...
 
@Beobachter247: Wow! Welch Missgunst. Aber kenn ich. Geht mir mit Apple und Google genauso. Zu den Anforderungen: Es gibt ein wenig mehr Verhandlungsbedarf als Hardwarespezifikationen, wenn zwei Unternehmen versuchen sich über eine Geschäftsbeziehung zu einigen. xD
 
@mcbit: dass die akkulaufzeit je nach anwendung die im hintergrund läuft rapide in den keller sinkt, teilweise auch das gerät merklich bremst wenn man es 3+ monate konstant nutzt und die anwendungen nicht bewusst beendet...ja es gibt advanced task killer und derartige spässe, weiss ich. Ich will mich aber auch schon gar nicht damit beschäftigen ;). Sprachsteuerung ist auch ein punkt der unter android nicht so gut funktioniert wie unter wp7 (im auto z.B.)...zwar ist android um welten besser als ios (das bei mir fast nichts erkennt) aber doch noch weit schlechter als wp7 bei der erkennung.
 
@0711: Wer redet denn davon, irgendwelche Apps im Hintergrund laufen zu lassen? Es geht darum, die Möglichkleit zu haben, 2-3 oder 4 gebräuchliche Apps gleichzeitig aktiv zu haben, das hat mit dem Taskkiller gar nichts zu tun, dernn der wäre dabei irgendwie witzlos. Die Balance von Akkulaufzeit und Komfort muss jeder für sich entscheiden. Also bei mir funktioniert die Sprachsteuerung ganz gut, nutze sie aber auch höchst selten. Habs nur mal getestet und ist für mich daher kein Entscheidungskriterium. Was mich an WP7 stört, ist das Design und dass ich es nicht nach meinen Vorlieben anpassen kann.
 
@mcbit: niemand aber es ist ein mit einhergehendes "problem" von multitasking unterstützung...es nutzen auch viele programme die es gar nicht nötig hätten und bleiben im speicher (opera als beispiel auf android). Ja das mit dem design ist geschmackssache...und deswegen (soll/)gibts ja auch auswahl. ich habe auch hauptsächlich auf den punkt hier reagiert "Wenn Dir die in WP7 fehlenden Sachen nicht wirklich fehlen, hast Du WM6 nie im großen Umfang genutzt. " dem ich absolut nicht zustimmen kann.
 
@0711: Also ich habe Opera ausprobiert, der bleibt nicht im Speicher. Bei Nichtbenutzung geht der auf 0% CPU und Hintergrund. BTW, wer WM 6 lediglich nur zum Fonen, Simsen und mal ne Mail schreiben verwendet hat, der hat es nicht im großem Umfang genutzt. WM6 konnte ein Vielfache mehr. Das den leuten natürlich wen ig bis gar nichts fehlt in WP7 kann ich verstehen.
 
@cgd: Seit der Einführung von WP7 hat sich NULL geändert. Der Trend spricht noch immer für Android und iOS. WP7 dümpelt genua wie schon WinMobile auf den hinteren Plätzen rum. Es haben schon mehrere Analisten gesagt das WP7 nix am Markt verändern wird und es auch nicht getan hat.
 
@root_tux_linux: Du wirst aber doch bitte zuegeben, dass dein Kommentar garnichts aussagt, oder? Es ist einfach zu wenig Zeit vergangen. Kommt mir jetzt nicht mit Verkaufszahlen der Konkurrenz. Sogar MS selbst sagt aus, dass man auf eine langfristige Strategie setzt. Alles andere ist unrealistisch. Schauen wir uns die Marktanteile in zwei Jahren nocheinmal an und hören endlich auf über die Zukunft von WP7 zu mutmaßen.
 
Unterstütze ich auch nicht unbedingt, da ich wp7 nicht allzu schätze.
Jedoch wäre der Umstieg von Nokia auf Windows Phone 7 für Microsoft ein grosser Schritt vorwärts, da Nokia nach wie vor sehr viel verkauft, und als Marke weit bekannt ist.
 
haha... ich habs doch gesagt, Wolle...
 
Ich hätte wenn ich ehrlich bin und ich bei Nokia was zu sagen hätte auf das WebOS gesetzt mit einen wirklich starken Partner HP, den das was die gestern gezeigt haben ist aller wert und wird sich auf den Markt gut positionieren, da bin ich mir sicher und Nokia hätte auch gleich die Möglichkeit gehabt ein Tablet mit zu entwickeln auf dieser Plattform......aber ich habe nichts zu sagen und somit wird es wohl WP7.
 
@hope13: Dass Nokia webOS unterstützt und HP, vorausgesetzt, webOS an Nokia lizensiert, wäre die viel bessere Entscheidung gewesen. Nokia ist halt ein Golem und Golems verbinden sich mit anderen Golems ! Was nicht immer besser ist !!
 
@hope13: WebOS hat sich doch schon als Rohrkrepierer entpuppt. Ob HP das nochmal rausreißt, muss sich erst zeigen. Die Pläne mit WebOS auf Druckern und jetzt ganz neu auf irgendwelchen Notebooks scheinen zumindest irgendwie alle noch etwas wirr. Da ist Microsoft meines Erachtens der bessere Partner. Nokia hat trotz allem Gerede immer noch eine riesige Marktmacht und wenn man bei Nokia jetzt den Smartphone Bereich auf WP7 ausrichtet, dürfte das die Verbreitung gewaltig anschieben. Was dann wieder mehr Entwickler anlockt, was sich fürs gesamte WP7 Ökosystem positiv auswirkt. Noch viel wichtiger: HP will selber WebOS Hardware verkaufen, ist somit irgendwo Nokia Konkurrent. Das kann keine sinnvolle Partnerschaft sein.
 
Nokia wühlt dann im Markt mit als ein zusätzlicher Konkurrent zu HTC, LG und Konsorten und deren WP7-Linie (Deren Verkäufe der WP7-Smartphones auch nicht gerade der Überbringer sind).

Was ich persönlich mochte sind die strikten Hardwarevorgaben die MS bei Phone 7 macht(e). Somit entgeht man der starken Fragementierung der Geräte wie es bei Android der Fall ist. Und es ist wichtig fürs Öko-System der App-Anbieter das möglichst viele Apps auf sehr vielen Geräten läuft.

Würde Nokia komplett auf WP7 umsatteln müsste MS entweder die Hardwarevorraussetzungen anpassen (und damit eine starke Fragmentierung eingehen) oder Nokia ihre "Billig"-Handy-Sparte einstampfen.

Denkbar wäre eher das Nokia im höherpreisigen Smartphone Bereich auf WP7 setzt und für Featurephones sowie normalen Handys weiterhin auf Symbian setzt. Alles andere wäre Schwachsinn. Zumal es wahrscheinlich in 2-3 Jahren sowieso nur Smartphones gibt und normale Handys keinen mehr interessieren würde. Damit würde sich Symbian quasi selbst überflüssig machen. Die Zeit wirds zeigen. ;)
 
@Kammy: es sagt ja auch niemand, dass Nokia in Zukunft nur noch WP7 verkaufen wird. Aber ich gehe mal aus, dass Projekte wie MeeGo damit gestorben sind und Symbian halt als S40 etc. weiter auf allem laufen wird, was kein Smartphone ist. Wenn man denn nicht noch alles ganz anders macht.
 
Bye bye Nokia, hättet ihr blos auf Android gesetzt oder eure Ressourcen in Meego gesteckt! Btw. Laut mehreren Analisten spielt WP7 keine Rolle am Smartphone Markt.
 
@root_tux_linux: kann sich ja ändern (auch mit dem einstieg von nokia), und bye bye nokia sowieso nicht, die werden nicht auf einen schlag alles auf WP7 umstellen.
 
@pope: Das Problem mit WP7 ist, dass es nur für hochpreisige Smartphones geeignet ist! Nokia verkauft aber großteils im Niedrig- und Mittelpreisigen Markt. Deshalb der große Marktanteil. Und hier müssen sie weiter mit Symbian gegen Android antreten .... und verlieren! Android wäre die richtige Entscheidung gewesen. WP7 und Microsoft ist die Falsche !
 
@Beobachter247: das OS ist nicht nur für hochpreisige Hardware geeignet, sondern könnte auch problemlos in der Mittelklasse eingesetzt werden. Bei der Veränderung des Marktes auch kein Problem, wenn wenn Nokia auf WP7 setzen sollte, brauchen die ja auch noch etwas Zeit, um die entsprechenden Geräte in den Markt zu bringen. Bis dahin haben sich Preise und Leistungen weiter verändert.
 
@root_tux_linux: Noch nicht... Und das ist auch das Problem, Nokia hat nicht, wie andere Hersteller, die Zeit zum aussitzen. Ich finde Phone 7 toll, z.Z jedoch nur für Einstiegsmodelle, für mehr ist es noch nicht gut genug, verlangt aber gleichzeitig heftige Hardware, was die Geräte insgesamt für den Einstieg zu teuer macht. Denke das geht in die Hosen...
 
Samsung im Nacken welche mit Bada das OS seit Smartphone Einführung auf auf Anhieb 3% in 6 Monaten Einfuhr, besser noch als damals iOS oder Android und was deutlich am meisten zulegen kann, Android als Software Gegner NR 1. gegen sich hat, und mit Appel sein iOS weas die Hochpreisklasse für Nokia zerstörte kann da smit WO/ schlicht nichts werden. Das ist einfach nur traurig weil es in Finnland und anderswo Arbeitsplätze kosten wird. Statt mit HP drüber zu verhandeln ob man sich nicht zusammen schließt und ein gutes OS, WebOS zusammen puscht und beide was von hätten, ja gar für Nokia Hardware Zugriff bedeutet hätte und ein gutes OS und für HP ein noch besseren Angriff auf den Desktop Markt mit WebOS...aber nein. Ich sagte es schon 2008, Nokia ist tot und jetzt können wir zunageln. :( Egal, Samsung wird schlicht nachrücken und so richtig alles Aufrollen. Ganz im Sinne von Arbeitsplätzen in Korea.
 
@triangolum: Samsung Bada? Davon hab ich noch nie gehört, scheint wohl ein Sologang von Samsung zu sein. Wenn das OS nicht lizenziert wird, seh ich kein Erfolg für das "Ökosystem", weder für Bada, WebOS noch Maemo. Einzig Android und WinPhone7 haben hier die Chance auf eine große Verbreitung für die Masse. Der Handyhersteller selbst, tritt immer mehr in den Hintergrund. Man kauft sich heute nicht ein "Nokia-Handy" sondern man spricht von "Android-Handys" ...
 
"Ein internes Memo hatte bereits gezeigt..." Und woher weiß Winfuture, dass dieses Memo echt war? Kam ja aus einer anonymen Quelle.
 
Hört doch endlich mit den verdammten Gerüchten auf! Das nervt unglaublich. Schreibt doch wenigstens dazu, dass alles nur geraten ist und auf Aussagen von "anonymen Quellen" beruht. Oder recherchiert doch einfach statt Gerüchte abzuschreiben. Dann würdet ihr z.B. sehen dass in letzter Zeit jede Menge Symbian und Meego Leute eingestellt wurden aber kein einziger C# Programierer den man für Windows brauchen würde. Ist das denn so schwer? Wenn ihr das nicht könnt wartet bis morgen und erfindet nicht am Vortag neue Gerüchte. Das regt mich echt auf. Ist ja nicht nur bei Nokia so. Überall nur Gerüchte und Meinungen von Analysten. Schreibt über Fakten, nicht über irgendwas das irgendwer aus einer Glaskugel gelesen hat!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles