Videotelefonie fristet kein Nischendasein mehr

Telefonie Videotelefonie scheint derzeit tatsächlich den Durchbruch zu schaffen, nachdem entsprechende Systeme seit Jahrzehnten nie über ein Nischendasein hinausgekommen sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
beim titel dachte ich gleich an die mobile videotelefonie... aber nein, skype... übers www kommunizieren menschen schon seit jahren auch per webcam, was iss daran jetz besonders oder ein durchbruch?
 
@asd332222: Das frag ich mich auch, war wohl wieder das Werk eines Experten.
 
@asd332222: Dachte ich auch........... mobil wird der Durchbruch noch auf sich warten lassen, so lange es immer heftigere Datenlimits in den Tarifen gibt, und sogar die neuen Technologien noch drastischer beschnitten werden als die alten....... seltsame Entwicklung!
 
Skype kostet ja auch nichts...
 
doch tut es jedenfalls die echte "Telefonie"!
 
@iSUCK: bei der "echten" Telefonie wie du sie meinst, gibt es aber keine Kameras an den Telefonen...
 
@tann: handys? ich weis ja net was du so machst aber ich benutz mein handy größtenteils zum telefonieren und da is ne cam dran...
 
Videotelefonie wäre was feines... bei dem Gesicht was ich da meistens mache hätte ich bald keinen Stress mehr. ;)
 
Das liegt schlicht und ergreiend daran, dass früher die wenigsten schnelles Internet hatten, die WebCams damals alle schlecht waren und die Software meist auch noch nicht ausgereift war. Und im mobilen Bereich kommt noch hinzu, dass es erst seit 1-2 Jahren bezahlbare "Flatrates" gibt und es daher vorher keinen Sinn gemacht hat.
 
ich möchte gar nicht das jemand mein gesicht sieht, weil ich voll hässlich bin
 
@GibtEsNicht: Bestätige ich ungesehen!
 
@Fallen][Angel: warum??
 
@GibtEsNicht: Da dacht ich erst gedacht in deiner [re:3] ist ein Fragezeichen abhanden gekommen. Aber siehe da, es ist einfach nur in deine [re:4] runtergefallen! :)
 
@GibtEsNicht: vielleicht solltest du anfangen daran etwas zu ändern :-)
 
@fufo: was soll ich den machen.
 
@fufo: Enthauptungen sind verboten! :D
 
Videotelefonie war einfach bis anhin zu teuer, vor allem wegen dem Roaming (Deutschland zu Österreich) und die Netzabdeckung war bis jetzt auch nicht erste Sahne...
 
Bekanntlich wird ja bei Videotelefonie mit Skype gerne mit dem Bundes-, Bayern und Rheinland-Pfalz-Trojaner eingebrochen, Windows verseucht und die Kinder von den Spannern klammheimlich beobachtet und belauscht. Da oben im Artikel darüber berichtet wird, dass es sich bei den Skype Benutzerinnen und Benutzern um 14 jährige Kinder handelt, warum tut den keiner was gegen diese Pädophilen mit ihren Bundes-, Bayern und Rheinland-Pfalz-Trojanern? Denkt den keiner an die Kinder? Da ist doch jedes 5. Kind quasi ein potentielles trojanisiertes Kinderpornoopfer!
 
@boofh: Du solltest Dir unbedingt irgend etwas gutes verschreiben lassen... An anderer Stelle der Webseite nur so Unix-blaa; hier so paranoides Geschwätz... Vlt versuchst es halt doch nochmal mit 7-8h Schlaf? ;)
 
@Diak: Du willst doch nicht etwa tatsächlich die Existenz der Bundes-, Bayern und Rheinland-Pfalz-Trojaner zum klammheimlichen Einbruch in Skype und zum verseuchen von Windows bestreiten? Das haben die Täter ja sogar selbst in den Medien zugegeben, dass die ihre Trojaner dafür einsetzen. Das ist längst allgemein bekannt. Du bist ganz alleine ahnungslos.
 
@boofh: Ich kann nicht verleugnen, was ich nicht weis. Ich weis nur, dass es überall Menschen gibt, die so wenig Aufmerksamkeit in der Realität bekommen, dass Sie in Foren, Chats und sonstwo (virtuell) negativ auffallen, um Feedback zu erhalten. *Kekz reich* ;)
 
@Diak: Gerade mal zwei Wochen her, dein Denkapparat scheint nicht gut zu funktionieren, ich weiß nicht ob Du irgendwelche schlechten Pillen nimmst, aber hier ein Link um mit der Meldung des jüngsten Trojaners in der Runde dein Gedächtnis aufzufrischen: http://winfuture.de/news,61088.html Der Bayern-Trojaner, so wie der Bundestrojaner sind älter. Nordrhein-Westfalen wollte auch trojanieren, bekam es aber vom BGH verboten. Frag mich nicht, warum Bayern und Rheinland-Pfalz trotzdem dolldreist gegen den Hackerparagraphen verstoßen. Auf jeden Fall sind ja in der jüngeren Vergangenheit häufiger bereits Fälle bekannt geworden, wo Kinder über klammheimlich trojansierte Computer Opfer wurden. Siehe hier: http://winfuture.de/news,60123.html und hier: http://winfuture.de/news,56874.html und hier: http://winfuture.de/news,53635.html Die Dunkelziffer mag ungleich höher sein. Die Täter werden sich wohl nicht gerne erwischen lassen wollen. Als das hier ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde, wurden die Whistleblower schikaniert: http://goo.gl/q6ksN Damit wurde die Echtheit bestätigt: http://goo.gl/MumFD
 
@boofh: *Taschentuch reich* Nach dem Erguss gehts Dir nun hoffentlich besser ^^ ...Mal eine Gegenfrage: Was will das Bundesland mang meiner Internettelefonie schon heraus bekommen, dass es nicht eh schon weis? Das mit den jungen Heranwachsenden und jungen Erwachsenen ist eine Sache... Aber dass bekanntlich GERNE von staatlicher Seite mittels Trojaner eingebrochen würde find ich schon arg übertrieben. ...Noch einen Kekz gefällig? ;)
 
also videotelefonie kann ja wohl nicht durchs ipad gepushed worden sein
 
@-adrian-: hat auch niemand behauptet :) (minus kam nicht von mir)
 
@tann: ich meinte auch nur weil hier tablets und smartphones genannt wurden.. da hatte doch apple ewigkeiten keine cam an der vorderseite, oder
 
mh... das wäre doch mal super, wenn die Callcenteridioten einem in die Augen schauen müssten^^
 
@monte: Ich glaub, die Callcenteridioten wollen gar nicht so wirklich über das Aussehen Bescheid wissen, wenn Frau Müller (60 Lenze jung und 95kg leicht) sich neues "Spielzeug" über's Telefon kauft.... :D Und was das BlaBla mit der Zielgruppe, der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 29 angeht: Eltern gibts nicht umsonst zur Geburt gratis dazu...
 
@Diak: ich glaube du hast da was falsch verstanden :)
 
@tann: Naja - nicht jeder im Callcenter will jemandem etwas weis machen oder irgendwas andrehen. :)
 
"Viele Anbieter bringen bereits entsprechend ausgestattete Smartphone-Anwendungen auf den Markt."
Entschuldigung, was?
Mein 4 Jahre altes Nokia kann echte Videotelefonie über 3G. Alles andere ist keine Videotelefonie, sondern webcammen übers Internet. Gerade auch das im Artikel beschriebene Skype
 
Richtiges Video-telefonieren wird sich niemals durchsetzten solange es mehr kostet als ein normales Gespräch. Im Augenblick sieht es doch so aus, es ist in Deutschland nicht möglich mit Vertrag oder Prepaid per monatlichen Festbetrag (flat). kostengünstige Videofunktion zu benutzen. Videotelefonieren über 3g kostet zwischen 39-69 Cent die Minute. Videotelefonieren per Internet ist in 99.99% der AGB´s untersagt oder gar komplett unterbunden.
 
@brasil2: Bei welchem Anbieter bist du? Bei Vodafone kostet Videotelefonie genauso viel wie ein "normales" Gespräch. Mit Flatrate oder Freiminuten also gar nichts!
 
@Kuli: Bei D1 grundsätzlich mind. 29Cent/min. Insofern indiskutabel für regelmäßiges Nutzen.
 
Äähm, wer oder was wird da eigentlich wann befragt? ^^ Nach dem Bestellvorgang bei Neckermann - oder in einer Spam-E-Mail!? Hab noch nie solch eine deratige Umfrage gesehen/gehört - aber gut das es ja mind 7mio DE-Einwohner machen.
 
die sollten danaben fragen mit wem die video telefonieren und worum es da so geht. ich mein...die sind ja zwischen 14 und 29 *lacht* ich wette nen 10er das die leute jungs und mädels öfter nen kamera abend mit fremden hatten als zu muddern um ihre neue häkelwolle zu bewundern. war jedenfalls bei mir so ^-^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles