Bericht: Apple startet die Produktion des iPad 2

Tablet-PC Laut einem Bericht des 'Wall Street Journal' hat Apple mit der Produktion des iPad 2 begonnen. Es soll eine integrierte Kamera und einen schnelleren Prozessor besitzen, heißt es aus Kreisen, die mit dem Projekt vertraut sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gut und schön, nur technische Daten gibt es noch nicht oder? und geht es beim Ipad2 dann dateien auf dem integrierten Speicherplatz abzulegen oder ist dazu noch immer dropbox nötig? (das nervt meinen chef am meisten, da er das für firmenpräsis braucht)^^
 
@Thomynator: apple ist für die geheimhaltung neuer produkte bekannt (ok mal das mit dem iphone 4 aussen vor ;) ) .. genaueres weiss man wohl wirklich noch nicht. die o.g. daten sind auch nur gerüchte. ich denke das aber demnächst das ipad 2 vorgestellt wird... freu mich drauf. was die datenablage auf dem integrierten speicherplatz angeht ist dies imho wohl eher von der verwendeten ios version abhängig (ok wenn z.b. ein sd slot im ipad2 enthalten ist gibt es da evtl. wege). anstelle dropbox sollte dein chef sich mal good reader anschauen ;)
 
@Balu2004: ja klar, aber mal nur so gefragt, ich versteh nicht warum man auf dem internen speicher nix ablegen kann... xD
 
@Thomynator: Also ich kann sachen Intern auf allen iOS Geräten was ablegen, muss man halt über iTunes Reinziehen und die App muss es unterstüzen.
 
@Thomynator: apple ist da leider in der tat sehr restriktiv .. ansonsten muss man die dateiablage über itunes nutzen was auch nicht so toll ist .. daher wäre das mit goodreader nicht schlecht ;) der zieht dir die dateien von einem webdav usw auf dein iphone/ipad
 
@Thomynator: wozu BRAUCHT dein Chef das? Was hat er denn vorher gemacht? In Steinen was hinein gekritzelt und dann vorgestellt?
 
@ProSieben: was solln der dumme spruch? wenn er das halt brauch lass ihn doch, ist doch nicht dein problem.
 
@Thomynator: Sag was Stevie auch immer sagt...It's awesome! :D
 
@Thomynator: Es gibt doch schon jetzt zahlreiche Apps, wo man per USB Daten austauschen kann. zB DiskAid<=>FileAppPro als Kaufversion oder andere kostenlose Versionen.
 
@Thomynator: Naja, es ist kein Geheimnis, dass im iPad 2 ein A5 drinnen sein wird. Ist er ja bereits beim cdma iPhone. Wenn ich mich recht erinner an die Bilder von ifixit
 
@Thomynator: Man kann Daten auch mit z.B. AirSharing direkt vom Rechner aufs iPad kopieren.
 
@Thomynator: Wieso technische Daten :-) Dürfte doch nur einen USB Anschluss bekommen haben und fertig ist das Ipad 2 :-)
 
das ipad 2 wird wieder einmal alles ändern!!!
 
@GibtEsNicht: wie immer bei apple produkten ;) ... zumindest ipad version 1.0 hat den markt komplett verändert
 
@Balu2004: Nicht nur verändert, sondern überhaupt erst angekurbelt imho.
 
@therealgoblin: jup .. und der markt muss sich derzeit "noch" am ipad messen lassen. angekündigte ipad killer gibts ja genug .. das erste überzeugendste konzept hat bisher das motorola xoom .. da bleibt mal abzuwarten wie die tests aus fallen und vor allem die preise.. beim ipad wird ja meist gesagt zu teuer usw.. aber andere hersteller orientieren an den ipad preisen
 
@Balu2004: Xoom kostet 799 Dollar. Auch sehr fragwürdig findet ich so etwas beim Xoom. To activate WiFi functionality on this device, a minimum of one month data subscription is required.
. Das geht ja mal gar nicht
 
@GibtEsNicht: Zumindest was das Gehäuse angeht. Leichter und flacher... davon gibt es zur Zeit kein anderes. Da gegen wird das Xoom wie ein Klotz aussehen.
 
@GibtEsNicht: Ja!! Vor allem beim schlechten Preis/Leistungs verhältnis.
 
@lordfritte: ich bin kein fanboy nur ein mensch der dazu neigt immer das beste haben zu wollen
wenn man nach leistung geht, kann es sogar noch teuerer sein
 
@lordfritte: über das preis-/leistungsverhältniss bringt es erst was zu diskutieren wenn vergleichbare hardware (xoom und co) verfügbar ist
 
Wird heute nicht laut den Werbefüchsen das iPad2 vorgestellt?
http://winfuture.de/news,60957.html
 
@codmaster: Tja kannste mal sehen wieviel schmarn so vorgreifet wird.
 
Es ist Taktik von Apple, dass das erste Gerät immer massenhaft, bewusst eingeplante, Unzulänglichkeiten besitzt. Denn dank dieser Tatsache verkauft sich das Nachfolgemodell, das einen Teil dieser Unzulänglichkeiten ausbügelt, wieder ausgezeichnet. Natürlich verkauft sich auch das erste Gerät (= de facto Prototyp für Beta-Tester mit zu viel Geld) wie geschnitten Brot, trotz seiner Schwächen - es gibt schließlich die vielen Apple-Fans in den Medien, die für die nötige PR sorgen. Außerdem ist der Krempel aus Cupertino längst ein Selbstläufer.
 
@Heimwerkerkönig: beschwer dich nicht bei Apple, sondern beschwere dich bei den Menschen, die das kaufen. Ich würde behaupten, 90% von den Apple Besitzern sind die, die glauben damit einen besseren Status zu haben.
 
@ProSieben: nö ich habe apple produkte weil ich damit sehr zufrieden bin .. in welche deiner statistiken komme ich nun?
 
@Balu2004: wenn du mal zusammenrechnen tust, zieht man 90 Prozent von 100 Prozent ab, wie viel bleibt dann noch übrig?
 
@ProSieben: auf welche unabhängige und nicht selbst erstelle statistik beruht deine aussage? das viele apple produkte nutzen weil sie schlichtweg einfach zu bedienen sind und funktionieren kommt dir nicht in den sinn .. natürlich gibt es leute die apple produkte auch wegen des aussehens kaufen, dies ist aber sicherlich ein kaufkriterium und nicht das hauptkriterum
 
@ProSieben: Viele der Applekäufer sind Wiederholungstäter. Und sie machen das nicht weil sie dadurch einen besseren Status haben, das ist reine Einbildung der Applehasser, oder vielleicht Neid, sondern weil sie vom Auspacken und Benutzen Appleprinzip begeistert sind. Appleprodukte sind in der Regel sehr einfach zu bedienen weil Apple sehr viel wert darauf legt. Das ist das Geheimnis.
 
@alh6666: Man merkt dir an, dass du ein Apple-Fanboy bist, sonst würdest du nicht behaupten, Neid würde den Leuten aufkommen, nur weil sie Apple nicht mögen. Neid würde ich empfinden, wenn etwas großartig ist und ich es nicht habe. Aber ich empfinde kein Neid, weil ich weiß, es gibt besseres und ohne so heftige Einschränkungen. Zudem bin ich Besitzer eines iPod Touch 4G und ich muss sagen, dies ist mein letztes Apple Gerät. Bedienkomfort = 0. Man kann nicht mal die Lieder weiter schalten, ohne den iPod zu aktivieren. Es wäre viel besser, wenn man mit den Laut und Leiser Tasten (je länger gedrückt halten), sowie es bei meinem Sony Handy ist, weiter schalten kann. Ich habe mir den zu Weihnachten schenken lassen, weil ich zu den 90% gehören wollte und weil ich einen Video Player für Unterwegs brauchte, aber jetzt nach langem Nutzen gefällt mir das alles nicht. Vor allem die iTunes Nutzung geht mir gehörig auf dem Senkel, da man keine Apps mit anderen Programmen verwalten kann, bin ich derzeit darauf angewiesen.
 
@ProSieben: Ich habe geschrieben "oder vielleicht Neid". Wie bei jedem Produkt gibt es etwas "besseres". Nur definieren alle Menschen "besseres" unterschiedlich. Die einen gehen nur auf techniche Daten, die anderen auf die Bedienung, und wieder andere behaupten einfach das beste ist das was sie gerade haben. Ich bin weder ein Applefanboy, noch ein Windowsfanboy usw. Ich nutze ziemlich viele Geräte, z.B. W7-PC's, Macbook, Ubuntu, iPad, HTC HD, uvm. Dieser ewige Schwanzvergleich Apple/Windows/PS3/XBOX/usw. ist besser oder schlechter nervt.
 
@ProSieben: Dann hol dir einen ordentlichen Kopfhörer mit eingebauter "Fernbedienung", damit kann man dann die Lieder ohne den iPod überhaupt aus der Tasche zu nehmen direkt weiterschalten usw.
 
@exocortex: muss ich auch noch nen extra Teil kaufen. Nein danke ich hab mir gerade erst neue Kopfhörer gekauft.
 
@Heimwerkerkönig: genau wenn man ein ein produkt von apple hat muss man auch zwangsläufig ein fan sein .. tssss .. komisch das apple vieles vormacht und andere hersteller ziehen nach . ms z.b. hat auch in seiner ersten windows phone 7 release cut&paste etc rausgelassen (was nun wohl nachgereicht wird) .. bei apple wäre der aufschrei noch grösser nach dem motto wie kann man funktionen die heute standard sind nicht implementieren .. oder vorgabe an die smartphone hersteller wp7 kommt nur auf phones ohne sd karten slot .. kommt mir auch bekannt vor .. was ich sagen will alle kochen nur mit wasser .. bei apple wird allerdings immer mit zweierlei maß gemessen
 
@Balu2004: Richtig! Und was war mit dem iOS 4.2 Update wo dann der Wecker nicht lief. Das war ja so schlimm, aber gut Android hatte ja nur von ganz allein sms'e versendet oder sms'e an ganz andere Personen gesendet als angezeigt und das wusste Google seit Juli und hatte es als "nicht kritisch" eingestuft. Aber das ist ja im Vergleich zum ausfallen des Weckers nicht so schlimm^^ ;) Apple macht in Sachen Marketing alles richtig und nur weil die anderen es nicht nachvollziehen können ist Apple böse^^
 
@TT: Ich kann es nachvollziehen, macht aber deren Produkte nicht besser. ;-)
Mich nerven nur diese Apple-Jünger, die auf ihre Apple-Produkte schwören, aber sonst nicht mal ordentlich eine Textverarbeitung bedienen können. Viele Apple-Nutzer umgehen einfach die Probleme ihres Betriebssystems durch Hickhack-Methoden und glauben, das sei eine gute Möglichkeit etwas zu tun. Windows hätte an so mancher Stelle eine Fehlermeldung ausgegeben und die Leute hätten sofort gemeckert. Ich hab wirklich so einige Mac-Nutzer beobachtet und mich gefragt, ob die überhaupt wissen, was die da tun. Ich bin eben der Überzeugung: Arbeit mit einem Rechner verlangt Vorkenntnisse der EDV. Apple ist anderer Meinung, und so bedienen es die Nutzer auch. Aber wer es mag, jedem das sein. Nur sollen sie aufhören zu behaupten, Apple würde alles besser machen, was definitiv nicht stimmt. Sie machen vieles anders. Apple-Produkte haben ihre Vorzüge, aber die haben andere Produkte auch. Daß Apple die besten Werbeleute und die beste Propagandamaschinerie hat, das unterschreib ich aber gern. Die Werbung von Apple ist in ihrer abartigen Genialität aus meiner Sicht ungeschlagen.
 
@bgmnt: Klar macht das deren Produkte nicht besser :) Aber das zeigt einfach nur, wenn das Marketing stimmt, man den Leuten alles verkaufen kann ;) Und Apple kanns^^ Naja ich bin mir auch sicher, dass Apple bewusst bestimmte Features weglässt um diese nach und nach, jedes Jahr mit einem "neuen" "besseren" Produkt einführt und die Leute dann es als Weltneuheit sehen und genau das tun was Apple will. KAUFEN :) Aber ist daran Apple Schuld?! Nein, aber die meisten geben Apple die Schuld. Wobei die nichts anderes machen, als ihren Umsatz zu steigern. Was jedes andere Unternehmen auch versucht^^
 
@bgmnt: mich nerven genauso leute die apple user permanent unterstellen sie sind jünger. das in der realtität apple user mit ihren produkten sehr zufrieden sind wird schlichtweg ignoriert. du hast zu viel hätten in deinen sätzen .. glaubst du wirklich das von z.b. 100mio windows user alles kompetente user sind die wissen wie man eine textverarbeitung bedient (braucht nämlich nicht jeder) oder auch vorkenntnisse an einem rechner haben? ich denke nicht ..
 
@Balu2004: Ich habe nicht behauptet, daß Windows-Nutzer kompetente Rechnerbenutzer sind. Jedoch werden sie bei Windows-Systemen oftmals durch eine Fehlermeldung auf ihr Unwissen hingewiesen, ein Mac macht dann einfach nichts. Der Weg, den viele Mac-Nutzer zur Zielerreichung gehen, nach eigenen Beobachtungen, ist oftmals umständlich und kompliziert lang. Letztendlich unterscheidet sich diese Vorgehensweise nicht zu der von unwissenden Windows-Nutzern. Einzig gibt ein Mac weniger kryptische Fehlermeldungen aus und überbrückt lästige Wartezeiten mit schicken Animationen, verpackt in einer schickeren Oberfläche. Das ein Mac einfacher zu bedienen ist, ist ein Gerücht. Ich hab schon Mac-Nutzer erlebt, die nicht in der Lage waren, ein Programm auf ihrem Mac zu installieren, sondern es einfach immer ohne Installation gestartet haben, ungewollt. Ich sehe diese Menschen, die aber trotzdem von Apple-Produkten überzeugt sind, weil sie ja "so einfach bedienbar" sind. Das ist alles nur Einredung, weil das Ding teurer war und ein Apfel drauf ist. Wahrscheinlich wird das nicht auf die Leute zutreffen, die sich hier auf dieser Plattform rumtreiben, aber bei technikfernen Geschäftsleuten gibt es dieses Verhalten zuhauf. Und warum haben die einen Mac? Wohl eher, weil es ein Statussymbol ist, denn mit Windows klappt das bißchen Dateiverwaltung und Präsentation erstellen und vorführen genausogut und einfach. Und auch die Vorstellung, als Grafiker bräuchte man einen Mac ist wohl längst obsolet, obwohl oftmals noch vorhanden. Wenn diese Mac-Grafiker aber nicht mal die einfachen Dinge hinbekommen, weil es von ihrem tagtäglichen Arbeitsschema abweicht, dann kann ich nur sagen: Im Endeffekt ist es egal, unter welchem Betriebssystem die das nicht hinbekommen. Aber sie schwören auf ihren Mac, und das ist das schlimme.
 
@bgmnt: "Ich hab schon Mac-Nutzer erlebt, die nicht in der Lage waren, ein Programm auf ihrem Mac zu installieren, sondern es einfach immer ohne Installation gestartet haben, ungewollt." Ich lach mich schlapp, die allermeisten Mac-Programme muss man auch gar nicht installieren - die werden immer einfach so gestartet. Wenn ich mir Skype z.B. herunterlade dann klicke ich auf die heruntergeladene Datei drauf und dann ist es gestartet. Da gibt es nichts zu installieren. Einzig größere Programme wie z.B. Office, Photoshop etc. muss man installieren - die kann man dann aber auch gar nicht starten, ohne sie vorher installiert zu haben. Also sorry, aber was du da erzählst ist Quatsch.
 
@TT: Diese "Apple lässt absichtlich Features weg"-These ist sowas von alt, ausgelutscht und langweilig. Und sie ist Blödsinn. Apple ist dafür bekannt, ein Feature nur dann einzubauen wenn es 100% funktioniert und es somit auch wirklich genutzt wird. Das hat Apple schon immer so gemacht. Wenn euch das nicht passt, dann kauft einfach nicht bei Apple. Mir persönlich ist es so lieber. Was nützen mir 50 Funktionen wenn die Hälfte davon nicht richtig funktioniert oder so schlecht umgesetzt sind das man sie garn nicht nutzen will? Da habe ich lieber nur 10 Funktionen die dafür richtig gut durchdacht sind und 100% funktionieren. Wie gesagt, wer das anders sieht, hat die freie Wahl zwischen allen möglichen Herstellern die es anders machen.
 
@exocortex: Nein, es ist kein Quatsch. Ich weiß, daß viele Programme nicht installiert werden müssen. Aber dennoch bringt eine Installation Vorteile. Und wenn ich sehe, daß Leute sich wundern, daß die vermeintlich installierten Programme nicht unter Programme zu finden sind, dann ist doch alles klar. Aber hier ist wieder so ein Fall von Schönreden von Apple-Produkten. Es geht hier nicht darum, ob es praktisch ist, was es durchaus ist. Es ging mir lediglich darum, daß die vermeintliche Einfachheit von Apple-Produkten keine ist. Die Kunden geben sich bei Apple einfach lieber mit den Vorgaben zufrieden und leben glücklich damit, weil sie meinen, Apple hat es schon so einfach wie möglich gemacht, da müsse nicht darüber nachgedacht werden, ob es nicht noch einfacher geht. Wenn die Leute also ihre Programme zum Starten erst wieder im Ordner für heruntergeladene Dateien wiederfinden müssen, dann ist doch alles klar. Aber Hauptsache, sie benutzen einen Mac und keinen PC.
 
@bgmnt: wenn man ein programm runterlädt ist es oftmals eine .dmg datei. je nachdem wie dein system eingestellt ist wird dies automatisch geöffnet und dir unter laufwerke angezeigt. dann einfach das programm in den applications/programme ordner ziehen .. was ist daran komplizierter als in windows? programm deinstallieren .. einfach in den papierkorb ziehen und gut. beide welten haben vor und nachteile aber ich finde man kann auch künstlich probleme aufbauschen. wenn man einen noob an einen mac und einen noob an einen windows rechner sitzt kommen beide gleich gut/schnell klar. wenn man von windows kommt darf man nicht erwarten das unter osx alles genauso funktioniert wie unter windows .. warum auch ?? dann kann man gleich bei windows bleiben.
 
@exocortex: Das ist deine persönliche Meinung. Ich sehe es nunmal so, dass die gewisse Features mit Absicht, mit einem späteren Produkt einführen. Ich will damit Apple nicht schlecht reden. Das hat viel eher was damit zu tun, wie sie ihre Produkte vermarkten. Und das können sie verdammt gut! Ich hab selbst eine iPhone 4 und bin mir sicher, dass sie gewisse Sachen schon mit dem 3er hätten raus bringen können. Aber da ich es nicht belegen kann, ist es NUR meine persönliche Meinung...
 
@Balu2004: Ich kenne das Prozedere. Und ich habe genügend Personen gesehen, die selbst das nicht wussten oder hinbekommen haben. Leute ohne Ahnung von Technik kommen mit keinem der beiden Systeme klar, egal wie simpel sie gestrickt sind. Somit ist ein Mac auch nicht einfacher, denn wer sich mit EDV nicht beschäftigt, wird immer arbeiten wie mit einer Schreibmaschine. Und da es bei einem Mac dann doch irgendwie geht, glauben sie trotzdem, sie können mit dem Ding arbeiten. Das es bei einem Mac einfacher wäre ist einfach ein Gerücht, auskennen muss man sich mit seinem Werkzeug.
 
@bgmnt: du verallgemeinerst deine aussage aber imho und vor allem du bist gegenüber mac voreingenommen. sollten die noobs probleme auf mac haben dann haben sie auch die gleichen / ähnlichen probleme unter windows und umgekehrt. da würden wir gar nicht so weit auseinander liegen. um einen computer heutzutage bedienen zu können muss man nicht zwingend ahnung von der technik haben da mittlerweile immer mehr vereinfacht wurde .. vor allem denke ich nicht das anfänger ohne kenntnisse denken das ist ne schreibmaschine :D ich für meinen teil empfinde osx wesentlich angenehmer zu bedienen .. genauso wie du z.b. eher windows magst.
 
@bgmnt: Natürlich läuft es weder unter Windows noch unter OS X vollkommen ohne dass man dem Benutzer etwas erklären muss. Das ist illusorisch. Trotzdem behaupte ich - und Studien belegen das auch - dass Anfänger, denen man einmal erklärt wie es geht mit OS X wesentlich besser zurecht kommen als mit Windows. Unter OS X entspricht das "Installieren" und das Löschen eines Programms im Prinzip einfach dem Kopieren und Löschen einer gewöhnlichen Datei. Das ist wesentlich einfacher zu erklären als mehr oder minder komplizierte Setup-Routinen, bei denen nach irgendwelchen Pfaden gefragt wird, man oft alle möglichen Optionen auswählen kann und wenn man nicht aufpasst hat man plötzlich irgend eine komische Toolbar oder sowas installiert. Da ist "heruntergeladene Datei anklicken und dann in den Programme-Ordner schieben" wesentlich einfacher. Wie gesagt, auch DAS muss man einem Neuling natürlich erstmal erklären, aber es ist wesentlich einfacher zu erklären und zu verstehen, DAS ist der Punkt.
 
@Heimwerkerkönig: Andere Hersteller machen das aber ähnlich. So gibt es von Nokia immer noch Handys, die absichtlich keinen Touchscreen haben, und das nächste Modell hat dann plötzlich einen, so dass die Kunden wieder neu kaufen müssen. Oder bei Samsung: Jedes neue Modell hat wieder eine bessere Akkulaufzeit - warum bauen die das denn nicht gleich ein? So werden die Kunden dazu gebracht jedes mal das neue Modell zu kaufen! Und das neueste Nokia-Modell hat nur eine 8 MP-Kamera, obwohl es schon längst Sensoren mit 11 MP gibt! Eine Frechheit!
 
@exocortex: 8MP? 11MP? Wie sinnlos. Ich wär froh, wenn sie bei diesen geringen Dimensionen des Sensors bei 3MP bleiben würden, damit die Bilder auch wieder ansehnlich werden. Wer will denn seine Schnappschüsse in doppelter Werbeplakatgröße ausdrucken?
 
@exocortex: Es soll Meschen geben, die lieber ein Handy ohne Touschscreen haben. Zudem haben die Hersteller nicht nur 1 Modell, so dass man wählen kann. Die Handy Akkus werden nun mal weiterentwickelt.
Für Windows gibt es auch Programme, die nicht installiert werden müssen. www.portableapps.com
 
@Heimwerkerkönig und @ProSieben: Selten so viel Schwachsinn gepaart mit einem Sammelsurium an Unterstellungen gelesen. o_O
 
@Heimwerkerkönig: Das ist einfach nur Blödsinn.
 
....und die Umsatzzahlen werden wieder Steigen... Produktionskosten werden bestimmt bei max. 250 $ liegen (wenn überhaupt) und der Verkaufspreis das 3 bis 4-Fache...
 
@p.lukas: gerüchten zufolge soll das xoom in usa teurer werden als das ipad .. wie erklärst du dir das? .. alle hersteller wollen gewinn erwirtschaften
 
@Balu2004: natürlich wollen alle Hersteller Gewinne machen, aber muss das so hoch sein?
 
@p.lukas: kennst du den Vergleich, wo man Leute fragt, welches ist wohl der bessere Wein, wobei alle Weine die selben sind und keine Etiketten sich drauf befinden, nicht. Der Wein der als teuer angegeben wird, schmeckt den Leuten "teurer" als der vermeintlich billigere Wein. Und nun kannst du das auf Apple übertragen. Das Produkt von Apple muss nicht unbedingt und ist auch nicht besser als andere Produkte. Die Leute glauben das halt nur, weil... wie gesagt, den Rest kann man sich selbst denken ;O
 
@ProSieben: Das Galaxy Tab war teurer als das iPad und nicht wirklich besser... Was sagt das aus?! Apple ist nicht unbedingt = teuer^^
 
@TT: bist du dir da sicher? Es hatte mehr zu bieten als das iPad... von daher kein Kommentar meinerseits
 
@ProSieben: Nur weil es mehr zu bieten hat, muss es nicht gleich besser sein. Aber da gehen die Meinungen auseinander... Man muss es auch mal so sehen. Das iPad konnte das was es können sollte und was bei der Keynote angekündigt wurde. Aber dennoch wurde gemeckert, es kann dies nicht und jenes nicht. Kann ich nicht verstehen... Klar mag es für den ein oder anderen zu teuer sein (für mich persönlich auch) aber die, die ich kenne und es sich holen wollten sind zufrieden... Und da denk ich einfach nur, jedem das seine...
 
@ProSieben: ein golf hat in der standardausstattung auch nicht mehr zu bieten als ein gleichteurer japaner und welches auto verkauft sich besser? die angekündigten features des ipad sind alle sehr gut umgesetzt (bis auf das blöde ding mit dem stummschalter .. welches aber in ios4.3 wieder behoben ist). ich bin der ansicht lieber weniger features die super funktionieren/umgesetzt als x mehr features die dann u.U. halbherziger umgesetzt sind
 
@ProSieben: gut gesagt!!
 
@ProSieben: Der Vergleich hinkt mal voll gegen die Wand.
 
@p.lukas: Natürlich hat Apple keine Entwicklungskosten, keine Mitarbeiter die einen Lohn einfordern, alle arbeiten bei Apple ja gratis, keine Logistikkosten, keine Herstellungskosten, denn die Fabriken von Foxconn schrauben die IPads gratis zusammen da es ja Apple ist.
 
Also ich habe ein Apple Produkt um mehr Sex zu haben ;) Klingelt da was ????
 
@evil dog : ich hab viele apple produkte aber gar kein sex was mach ich den jetzt?
 
@GibtEsNicht: ... Gedanken darüber was vielleicht schief läuft ^^ ... es sei denn du bist katholischer Priester und hast vom Papst Apples bekommen... wobei ich mir da Gedanken machen würde was der mir damit sagen will. Weißt ja Adam und Eva und der Apfel ;) *g*
 
@GibtEsNicht: Hi Hi Hi du Armer ;) ne gabs hier und in der Bild nicht mal nen Artikel " IPhone Besitzer hätten mehr Sex" und hier haben doch auch schon einige gefragt WWarum bzw muss es ein Apple bzw Ipad sein,und deshalb habe ich geschrieben:um mehr sex zu haben ;)
 
@GibtEsNicht: Gibt es (für dich) noch kein Sex App ;D
 
@evil dog : nein bringt mir auch nichts
aber ich bin guter hoffung bin in jeder single börse am start
 
@evil dog : Es gibt aber sowas ähnliches :) Die App heisst "Fernbedienung für die Frau" Über 30 Befehle^^ auch Schweinereien sind dabei XD LOL
 
Schieb deine (Sex)Freundin ab, wenn du nur mit ihr Sex haben kannst, weil du Apple Produkte hast.
Sorry. Sollte an o6: evil dog gehen.
 
@zivilist: ha ha,ist doch egal wie und warum man ihn bekommt,hauptsache man hat Sex :)
 
@evil dog : richtig!
 
@evil dog : langfristig wirst du aber kein Spaß haben, glaub mir.
 
@zivilist: Langfristig darf man heutzutage nicht mehr denken Frauen sind mitlerweile wie ein Handyvertrag.Alle 2 Jahre will Mann was neues.(oder die Frau)
 
Irgendwie wird mir schlecht, wenn ich hier Kommentare lese. Auf der einen Seite die bedingungslosen Fanboys, die Apple als Spitze der Innovation und Antrieb des IT-Marktes sehen - auf der anderen Seite die Kritiker aus Prinzip, die jedem Käufer von Apple Produkten charakterliche Schwächen attestieren. Ich denke das war mein letzter Kommentar hier - die angesprochenen Probleme gab es zwar schon immer, aber inzwischen gibt es kaum noch nützliche Beiträge.
 
@web189: fullack ..
 
@web189: na Diesen Hättest du dir dann auch sparen können.Ich zitiere deinen letzten Satz "inzwischen gibt es kaum noch nützliche Beiträge" öööhhm Deiner War ach nicht grade so Geistreich
 
@evil dog : Ich fand seinen Kommentar sehr gut. Er spiegelt den Kindergarten hier sehr gut wider.
 
@balini: Nicht immer alles so ernst nehmen,sinnvolle Beiträge sind natürlich klasse,aber Humorvolle doch auch oder ?
gut es gibt hier Leute die schreiben nun wirklich seeehr viel "Müll"
und manchmal auch in einer Sprache die man als "Normaler" Mensch wirklich kaum verstehen kann bzw wo man einen Duden benötigt.Meine Devise ist Nicht alles so Spiesig sehen immer Locker,witzig und vorallendingen HÖFFLICH bleiben
 
@evil dog : das stimmt schon, kann web189 aber echt nur zustimmen. Ich kriege echt das Kotzen wenn ich so lese, was manche Leute hier verzapfen. Ich meine damit jetzt auch nicht diese humorvollen Beiträge, dagegen sagt ja niemand was. Aber dieses ständige bashen mit Argumenten, die auch noch haltlos sind und meistens noch nicht einmal Argumente beinhalten, gehen einem einfach irgendwann auf die Nerven. Da kann man auch noch so viel versuchen alles locker zu sehen aber na ja. Es ist deshalb nervig, weil man sich gerne mal über Apple in einem normalen Ton unterhalten möchte, ohne das sich irgendwelche Trolle dazwischen drängen und wieder Müll verzapfen müssen.
 
@C!G!: Leider ist das ja auch bei anderen Themen der Fall. Siehe Winamp contra Foobar. Sagt einer dass er Winamp seit Jahren zufrieden benutzt kommt promt ein Foobar Jünger und bezeichnet ihn als Idioten weil er was benutzt was "Out of the Box" Funktioniert. Umgekehrt ist es aber auch leider kein Deut besser. Da wird dann über Foobar gelästert dass es Frickelsoftware sei und dass es nach Scheiss.... aussieht. Ich selbst finde das iPad sehr gelungen. Die Bedienung des iPads ist erste Sahne. Da kommt kein derzeitiges Android Pad mit. die Qualität der Verarbeitung und der Materialien ist auch erste Sahne (Glas & Aluminium). An den restriktiven Massnahmen Apples scheiden sich die Geister. Manche meinen dass iTunes unkomplizierter ist als der im BS des Rechners eingebaute Dateiexplorer. Ich persönlich finde iTunes viel zu kompliziert, restriktiv und umständlich. Aber das ist meine Meinung und hat mit dem Konzept der Bedienung des iPads losgelöst vom Rechner nix zu tun. Ob ich mir ein iPad kaufen würde? Ich denke ja und nein. Es kommt auf die Preisentwicklung an. Wenn man falsche Massstäbe an Hardware setzt, ist jedes Produkt durchgefallen. Mit ner Schmuckuhr gehe ich nicht Tiefseetauchen, Nen Lamborghini kann ich auch nicht für den Wocheneinkauf meiner 5-Köpfigen Familie benutzen und wenn ich ein iPad mit nem Laptop oder Netbook vergleiche hab ich auch was falsch gemacht. Das Teil ist zum konsumieren von Multimedialen Dingen gedacht und nicht zum Administrieren von Netzwerken, zum Programmieren oder zum intensivem schreiben in der Office-Suite geeignent. Wer sowas machen will sollte sich einen vollwertigen Rechner mit Tastatur kaufen.
 
@Traumklang: wobei es ja sogar noch in Ordnung ist, wenn man etwas ums einfach ganz direkt zu sagen, scheiße findet, solange man es aber auch begründen kann, ohne die Meinung gleich vom Namen des Herstellers abhängig zu machen (Apple, WinAmp usw. = scheiße = alles scheiße). Und zum iPad. Ich selber besitze kein iPad, konnte es in unserem Apple Store und auch bei ein paar Bekannten testen und muss zugeben, dass ich echt begeistert war. Es läuft unglaublich flüssig, was mir persönlich sehr wichtig ist. Mir gehts nicht direkt um das Optische, aber ich finds immer nervig wenn ich im Internet surfe und mich durch die Seiten "durchrütteln" muss. Aber zurzeit lohnt sich für mich privat der Kauf eines Tablets noch nicht so wirklich, da ich noch nicht sooo einen großen Nutzen für mich darin sehe. Musik, Internet, Texte/Briefe verfassen, mit Bekannten schreiben, E-Mails etc. erledige ich alles noch mit meinem iMac, hab den mir ja nicht umsonst gekauft ;) Glaube ein Tablet würde sich frühestens bei meinem nächsten (günstigeren) iMac in ein paar Jahren lohnen. Tablets sind für mich generell (noch) eher Spielereien, daher erst mal abwarten.
 
@web189: man kann mitlerweile nicht mehr sagen, dass man ein apple produkt gut oder schlecht findet ohne in eine schublade gesteckt zu werden. das stimmt. ich wünsche dir viel erfolg dabei, eine plattform zu finden auf der man über apple produkte vernünftig diskutieren kann. das wird nicht einfach!
 
Juhuuuuuuuuuuuu iPad 2 (iPhone XXL) kommt und das naja mit der weiterhin in Jahre gekommenen UI.................Apple sollte wieder etwas an der UI schrauben damit sich diese zu mindest auf den iPad angepasst wird. Sie werden jetzt sonnst nur noch vom Hype zehren können bei den Verkaufszahlen, den in den nächsten Wochen Rollt Android 3 auf uns zu und dann gibt es eine echte Alternative zum iPad.
 
Dann sollte ich eventuell noch mit dem Kauf warten?
 
@King Prasch: Weil das Gerät noch nicht verfügbar ist ?!
 
@wolle_berlin: Weil das Gerät vielleicht bald verfügbar ist.
 
Schön pro Generation nur 1-2 neue Features einbauen. Scheiss Apple.
 
Zitat: "Das Display wird keine höhere Auflösung besitzen, da eine Steigerung der Pixelanzahl bei dieser Display-Größe wohl schwierig ist."

Komisch nur dass mehrere KonkurrenzTablets zB das Xoom mit höherer Auflösung daherkommen?!?
Hier gibt es erste INfos zur möglichen Hardwareausstatung des iPad2:

http://www.netbooknews.de/33768/apple-ipad-2-wird-bereits-produziert/

Iinsg nicht sonderlich beeindruckend, wenn man es mit der Honeycombkonkurrenz vergleicht ;-)
 
@Ninjai71: Gemeint ist eine Verdoppelung der Auflösung. Wenn das iPad eine höhere Auflösung bekommen soll, dann muss sie verdoppelt werden damit ältere Apps noch vernünftig darauf laufen. Eine höhere Auflösung als jetzt ist natürlich möglich, aber eine Verdoppelung auf 2048*1536 ist z.Zt. einfach nicht machbar (und vor allem nicht bezahlbar).
 
@exocortex: Das wichtigste Zitat von dir: "(und vor allem nicht bezahlbar)", leider leider leben die meisten Menschen halt mit einer Geiz ist geil Mentalität, wollen aber dennoch alles haben :-(
 
@Ninjai71: Was hier gemeint ist, dass es schwierig ist ein Retina Display auf das iPad zu bringen. Und vor allem noch recht teuer ist bei der größe. Dein angesprochenes Xoom hat bei 10 zoll eine Auflösung von 1280 auf 800. Das iPad hat bei 9,7 Zoll 1024 auf 768. Sorry, aber das ist marginal. Dazu finde ich das xoom mit 799 dollar recht teuer Das einzige was beim iPad an Auflösung noch Sinn macht ist die bisherige Auflösung mal 2. Das wäre ein untschied der dann auch wirklich sehr deutlich ist. Das bringt aber nichts wenn sie nun Retina verbauen, das Produkt dann aber sau teuer ist. Und was honeycomb betrifft....lass die Produkte doch erst mal auf den Markt kommen und sich im Alltag beweisen. Ich glaube schon, dass honeycomb nicht schlecht wird. Aber ich glaube auch, dass es kein überflieger wird. Um das mit sicherheit sagen zu können sollte man aber wie gesagt erst mal abwarten.
 
@balini: Naja was heisst hier teuer? Das Ding kann ja auch zigmal mehr als das iPad 1 zB. Warte erstmal, ab wie teuer das iPad 2 wird, da sehen dann die 799 dollar Einstiegspreiswunsch gar nicht mehr so heftig aus.

Das mit der Auflösung leuchtet mir ein, und es braucht auch keiner eine Verdoppelung der Auflösung so wirklich! Das ist dann schon mehr der Technikprollabteilung zuzuteilen.
Klar sehen Grafiken und der Text in Druckauflösung immer besser aus als bei einer üblich hohen Bildschirmauflösung, aber bei dem damit verbundenen Kostenaufwand ist das ein Luxus, den man wohl nichtmal mehr dem übelsten Applefanatikern einigermaßen plausiebel lügen könnte lol
 
@Ninjai71: Ich glaube dass da iPad 2 gleich teuer bleibt. Dann versteh ich dich nicht recht zum Thema Auflösung. Erst sagst du andere haben bessere Auflösungen, gleichzeitig findest du hohe auflösungen wieder was für Fanatiker. Muss ich nicht verstehen. Also das Retina vom iPhone 4 ist schon sehr beeindruckend. Ich hätte gern dieses Retina auf meinem iPad. Aber so was macht mit einem a5 oder A6 und einem iPad 3 sehr sinn. Wenn du dich mal an Retina Display gewöhnt hast, nerven dich "normale" Auflösungen von anderen geräten. Merkt ich auch schon bei iPhone 4 und iPad
 
Ja ja, Apple baut nur Schrott und der Erfolg beruht auf Manipulation seiner Kunden, die sind nämlich alle dumm. Was für ein Brechdurchfall. Apple hat sich den Erfolg erarbeitet und die Geräte sind nicht annährend so schlecht wie hier immer behauptet wird. Dann müsste man ja im Umkehrschluss behaupten das Microsoft die dümmsten Käufer der Welt hat, so verbreitet wie dieser riesen Virus Names Windows ist.
 
@Sesamstrassentier: Kann ich nur unterstützen, Apple hat nunmal das Konzept das am besten greift, spezielle Geräte für spezielle Menschen. Natürlich gefällt das nicht jedem, aber wenn man sich anschaut was die Redmonder so treiben ist das nicht unbedingt prickelnd, von wegen Monopole etc.
 
@Cargolas: Zusatz: Wem Apple nicht passt soll es halt nicht kaufen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles