Nokia-Chef will halbe Konzernspitze rauswerfen

Wirtschaft & Firmen An der Konzernspitze des finnischen Handyherstellers Nokia könnte das Personalkarussell bald in Gang kommen. Fast die Hälfte der Manager wird voraussichtlich entlassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt gut. In den Bereichen indem Köpfe rollen sollen sehe ich auch die größten defizite von Nokia.
 
@ThreeM: Rauswerfen ist nicht diie Lösung. Als Chef sollte man zunächst mal versuchen, die Führungskräfte neu ein zu norden, mit der Warnung vor Rauswurf...
 
@Antiheld: Ganz ehrlich? Lieber die alteingesessenen Sesselpupser-Manager als die fähigen Mitarbeiter, mit denen eine Firma steht oder fällt.
 
Oh jetzt nach 4 Jahren Rückstand kommen sie auch schon auf die Idee grundlegend was zu ändern. Naja mal schaun ob sie es diesmal auch durchziehen, oder einfach wieder nur halb halb.
 
@Ripdeluxe: Der neue Chef ist erst 3 Monate dort. Hat wohl geschaut wo es nicht richtig läuft und mistet jetzt aus. Sowas würde vielen Firmen und Banken nicht schaden. Jedoch befürchte ich daß die entlassenen Manager zum Abschied noch den Hintern vergoldet bekommen.
 
@Harald.L: Den Linkspopulismus rieche ich bis hier her. Abfindungen werden bei Vertragsschluss vereinbart. Der Arbeitgeber ist damit verpflichtet, dem Angestellten, bei bspw. Entlassung, die festgeschriebene Abfindung zu bezahlen. Bitte bemängle die heutige Gestaltung von Verträgen im oberen Management, oder die Tarifvorstellungen der Vertragsparteien, aber nicht die Tatsache, dass Vertragsbedingungen gesetzmäßig umgesetzt werden. Würde ich aus meinem Betrieb geworfen werden, würde ich auch auf meine vertraglichen Rechte bestehen.
 
@BastiB: Ich denke eher, Harald.L kritisiert hier, daß diese Abfindungen überhaupt vereinbart waren/wurden. Wie kann jemandem eine Abfindung zustehen, der gehen muß, weil die Firma mit seiner Arbeit nicht zufrieden ist? Der gesunde Menschenverstand spricht eindeutig dagegen. Wenn ich wegen schlechter Leistung die Firma verlassen muß, kriege ich höchstens noch einen Tritt in den Hintern, damit ich noch schneller zur Tür raus bin. Wenn die Abfindungen vertraglich vereinbart sind, müssen sie aus Rechtsgründen sicherlich bezahlt werden, ohne Zweifel. Doch muß so etwas überhaupt vereinbart werden?
 
@departure: Ganz genau, das ist auch das was ich bemängle. Die Tatsache, dass Abfindungen vereinbart werden, unabhängig von der mittelfristigen Leistung des Angestellten für die Unternehmung ist verwerflich. Dennoch: Vereinbart ist vereinbart. Der Trend geht bei strategischen Positionen -Gott sei Dank- in die Richtung, dass Höhe und Auszahlung von Boni und Abfindungen unmittelbar an die wirtschaftliche Situation des Unternehmens gekoppelt werden.
 
@Harald.L: bestimmt nicht nur den hintern....
 
Die sollen endlich mal das groß angekündigte FW-Update für Symbian^3 rausbringen, statt permanent den Buhmann für die Vernachlässigung des Geschäfts zu suchen...
 
@Aeleks: soll das nich diese Woche kommen? für C7 isses glaub ich seit freitag raus
 
@Aeleks: fürs N8 is das Update offenbar verfügbar. wenn ich über Ovi suite schaue, wird mir v013.016 angeboten, mit verbesserten funktionen und Leistung, aktualisierte Programme und verbesserte stabilität. neue maps für ovi maps sind auch veröffentlicht...
 
@Rikibu: stimmt hast recht! hatte gestern abend geguckt, da wars noch nicht verfügbar...7mb...na mal sehn was sich geändert hat, hoffe die haben den browser überarbeitet. werde nach einigen tests mal mein review bei alternate anpassen ;)
 
@Aeleks: ich hab eigentlich nur ein Luxusproblem, und das ist die Tatsache, dass sich Verbindungsziele nicht löschen lassen. ich habe nur 1 Ziel definiert, aber das Telefon zeigt im Auswahldialog meherere (veraltete) Ziele mit an...die wurden direkt von SIM Karten reingeholt...
 
@Rikibu: Hm, also bis jetzt (nach ca. 30min. testen) ist mir nicht eine Änderung aufgefallen :/ ...immer noch kein manueller equalizer :( Schade
 
@Rikibu: ich hab die nur V011.012 drauf , bei mir findet der keine aktuellere
 
@Evilchen: gebrandete software versionen von netzbetreibern kommen wohl erst später. im übrien gibts jetzt eine vollversion von quick office und dem acrobat reader le 2.5... sehr nice.... ansonsten ist es performanter geworden. weitere sachen hab ich nicht festgestellt bis jetzt...
 
Diese ganzen grossen Konzerne haben meiner Meinung nach alle viel zu viele Chefs und Manager etc.
 
@flash330ci: zu viel Overhead
 
@flash330ci: und sobald nur noch wenige an der spitze sind und die viel verdienen .. dann verdienen die manager wieder zu viel
 
@flash330ci: vorallem niemanden der verantwortlich ist....
 
@flash330ci: Das sehe ich in den meisten Konzernen nicht so. Das eigentliche Problem ist die Vergütung des oberen Managements. Die meisten Angestellten, die in strategischen Entscheidungsgremien sitzen, haben zu wenige -bis gar keine- Anreize das Unternehmen mittelfristig liquide und rentabel zu positionieren. Das liegt aber nicht an den Managern, sondern daran, dass im Vertrag steht, dass nur das zählt, was in der Jahresabschluss Bilanz "geschafft" wurde.
 
FRÜHJAHRSPUTZ!
 
Das ist ein längst überfälliger Schritt. *daumenhoch* ____ Ich habe mich schon seit langem gefragt, warum sich Nokia nicht der Zukunft öffnet und lieber weiterhin in der Vergangenheit lebt. Aber diese Maßnahme ist ein großer Schritt in Richtung Zukunft.
 
Hoffentlich gehört er auch zu eben dieser Hälfte der Konzernspitze ^^
 
@DennisMoore: Hab Geduld! Wenn die Marktanteile trotzdem weiter schrumpfen, dann fährt er ab Runde zwei im Personalkarussel mit.
 
bochum wirft seinen langen schatten
 
@Rulf: quarck...Betriebswirtschaftlich hatte es schon sinn für Nokia da weck zu gehen. Schließlich sind die nach Bochum gegangen weil Sie Steuerzuschüsse bekommen haben und nicht weil Bochum ein Top Standort für die Produktion Mobiler Geräte ist.
 
@refilix: ich kenn immer noch leute (darunter ich), die nokia auch wegen bochum nichts mehr abkaufen. ok... und wegen symbian... :-)
 
Was ist eigentlich daran so schlimm, das es nokia schlecht geht ? Als vor ein paar jahren nokia sein werk in deutschland geschlossen hat und viele arbeitslos wurden, sagten viele - nie wieder ein nokia.. Außerdem hatte Nokia einmal zugegeben (bezw ein pressesprecher von denen) - das ihre handy´s nur 2 jahre halten sollen und es normal sein, das sie dann kaputt gehen.. Weil es ja dann sowieso per vertragsverlängerung ein neues handy gibt... Nur wenn ich über 500euro für ein handy ausgebe, dann finde ich als endkunde so etwas nicht toll... von daher - find ich das ok, das es bei nokia berg ab geht...
 
@Horstnotfound: Also ich hatte in meine Leben bisher (bis auf mein erstes) nur Nokia Handys (5 Stück) und bis jetzt funktionieren noch alle einwandfrei. Deshalb werde ich mir in Zukunft auch wieder ein Nokia holen.
 
@Horstnotfound: kann ich nicht sagen das sie nur"24" monate halten sollen habe jetzt noch ein N95 und ein N91 am laufen bzw in der fam die laufen 1A und die geräte besitze ich seit dem sie aufm markt sind ausser das N91 das hatte ich 3 monate vor markteinführung
 
Nachdem Sie so drastisch und dreist Ihre Standorte geschlossen haben, hat Nokia für mich eh komplett an Sympathie verloren.
 
@slashi: gehts danach, dürftest du von keiner Firma mehr kaufen. Ich wette, du hast irgendwas aus chinesischer Produktion... als würden die unter besseren Bedingungen dort arbeiten können... die Sache hat immer zwei Seiten und hierzulande denkt die Politik, dass sich alles mit Geld kaufen lässt.
 
@Rikibu: geht nicht darum, das sie es getan haben, sondern wie!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.