Kabel Deutschland: 100 Mbit/s nun für 20 Euro

Breitband Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland bietet seine Internet-Anbindungen mit einer Download-Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde nun zu einem Preis von 19,90 Euro an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Langsam sollte die Telekom sich sputen sonst enden die wie AOL.
 
@Menschenhasser: Ist VDSL nicht ca 50/10 (was sehr viel besser ist als 100/6) für in etwa denselben Preis? (also der reguläre Preis, nicht diese Neukundenofferte). Nur das Prob, dass VDSL halt nur in den Großstädten verfügbar ist, aber preislich ist das afaik nicht soweit auseinander. PS: Hoffe KBW dreht den swag... äh den Upload auch endlich mal auf!
 
@monte: Das Verhältnis ist zwar besser... Aber wer braucht von den normalen User nur annähernd 6mbit upload? Das wichtige ist nunmal der Download... Die User laden runter und laden nur super selten was hoch... Und wenn sie was uploaden überschreitet es nur selten die 20mb grenze da die meisten Hoster gar nicht größere emails erlauben... noch nicht einmal 1% wird einen eigenen Datenserver betreiben... Also so what? Wofür sollte man den upload hochschrauben?! Das angebot hier ist abolut klasse!
 
@Magguz: Bei KBW hat man leider nur 1 bis maximal 2.5 (im teuersten Tarif) Mbit Upload. Macht natürlich super Spaß, wenn jemand was runterläd und damit das gesamte Netzwerk lahmlegt, weil der gesamte Upload alleine dafür aufgebraucht wird, damit der Download läuft (Paketquittierungen and whatnot). Ausserdem läd der gemeine User täglich dutzende 15-Megapixel Bilder bei Facebook hoch oder unkomprimierte Youtube Videos. Zudem drängen die Anbieter Lieschen Müller dazu, alles in die Cloud zu verlagern. Schneller Upload würde immer was bringen, das würde jeder spüren. Schnellerer Download nicht... wo läd man denn schonmal mit max Speed runter?
 
@monte: Hmm also 1Mbit sind echt ein bisschen wenig... Nur 5mbit reichen fürn up locker... und da kann man nebenbei was mit 100mbit runterladen, die 5-10mbit up sind trotzdem noch lange nicht ausgelastet! Also ich würde eine 50mbit down locker ausreitzen... 2 vernünftige Server zum runterladen, nebenbei serven, HD fernsehn über IPTV und nebenbei telen... da kommt die 50er an ihre grenzen!
 
@Magguz: Willste 24/7 von den beiden Servern was laden? Da brauchste aber einige Tausend Festplatten pro Jahr dann :D Und IPTV - das nimmt ja bei Kabel nichtmal Bandbreite weg, für TV (und Telefon) ist extra Bandbreite reserviert oder man hat eh SAT. Ich rede davon, dass man einen 100mbit Downspeed nicht wirkloich ausreizen kann und du beschreibst dann, wie du nichtmal einen 50er halbwegs auslasten kannst :D Ich bleib bei meiner These, dass Upload wichtiger ist, sogar für den gemeinen Deutschen, der nur Downloaden (DDL) im Sinn hat.
 
@monte: Ähm du schreibst sehr seltsames zeugs... Wenn ich eine 50er Leitung habe, warum sollte man die 24h ausreitzen?! Es geht doch darum den Speed abrufen zu KÖNNEN... Ich lad was runter und es soll so schnell wie möglich gehen! Und nicht dauerhaft! Und ich habe von VDSL geredet da ja der upload rangenommen wurde, das er so viel besser wäre... Du kannst gerne bei deiner These bleiben, ich wollte sie dir auch nicht ausreden... Nur musst du erkennen, dass die Mehrheit einfach nur sehr wenig Upload benötigt! Sicher gibt es ein paar die mehr upload schön fänden, aber das sind sooo wenige, dass die Provider ihre Kapazitäten nicht in den Wind schießen! Da stellen die lieber einer weiteren Person 50Mbit zur verfügung als ein und der selben 50/50mbit!
 
@monte: Also mein strato kann schneller als ich gerne würde.Von daher ist der max speed um schnell etwas zurück zu holen nicht zu verachten.Kann ja nicht jeder nur bei youtube oder twitscher oder facepalm rumeiern.Soll auch leute geben die das auch wirklich brauchen bzw. nutzen.
 
@monte: "wo läd man denn schonmal mit max Speed runter?" Hmm, also von der legalen Seite her, würd mir nur Usenet einfallen... Ja, echt, ich hab vor kurzem wo gelesen das es legal ist solange sich der Server in den Niederlanden aufhält ^^ Rapidshare mit Premiumaccount, und mehrere Files zugleich bei files.mail.ru würden die Bandbreite wohl auch ausnutzen ... Zumindest hab ich das bei nem Freund gesehen, der mit seiner tollen "FiberPower Ultra"-Leitung angeben musste *koppkratz*
 
@Magguz: lasst uns mal über dieses Thema reden wenn Chrome OS sich etabliert hat, Win8 mit "Cloudunterstützung" daherkommt und jeder nur noch über VOIP telefoniert. Also zumindest der weit verbreitet 16000 DSL Anschluss reicht dazu kaum. Also nach meiner Meinung wird auch der Upload auch für "Normalanwender" immer wichtiger. Ob jetzt 10 oder 6 sinnvoller sind, nun gut, das ist eine andere Frage.
 
@Lastwebpage: Jop... Können wir in 10 Jahren nochmal darüber reden, aber wie ich schon gesagt habe ist Upload verschwendete Kapazität!
 
@Magguz: Jeder, der sich mit Online-Backup beschäftigt, braucht den schnellsten Upload, den er kriegen kann. Jeder, der mit Dropbox oder Sugarsync oder Wuala werkelt, braucht einen schnellen Upload. Und dann gibt's noch Leute, die haben ein HomeOffice und müssen auch grosse Dateien verschicken. Die brauchen auch einen schnellen Upload.
 
@Alter Sack: haha! OnlineBackupm Dopbox... Soo soo das haben alles die normalen User... mehr als 99% der online user wissen noch nicht mal was das ist... Und du denkst die Konzerne richten sich nach dem kleinen Teil?! Upload ist zu 99% verschwendete Kapazität... Das ist fakt und da helfen deine beispiele halt gar nicht!
 
@monte: Ja, da stimme ich dir voll zu. ich würde 50/10 auch besser und höher bewerten als 100/6. Ich denke, dass der Upload auch für den normalen Nutzer immer wichtiger wird. Wenn ich die Wahl zw. 50/10 und 100/6 hätte, würde ich definitiv zu 50/10 greifen.
 
@monte: also hier bei mir gibt es fast kaum die möglichkeit an VDSL zukommen. während o2 mir sogar knapp 12000 im download in aussicht gestellt hat (messung beim o2 anschluss des direkten nachbarn) kann die telekom mir seit jahren nur 3000er geben. ob jetzt 16.000 oder vdsl, ich würde gerne entertain nutzen und kann es nicht.

und jetzt per kabel habe ich 128/5. der unitymedia service war bisher auch wirklich sehr gut. ok, es kostet keine 20€ sondern das doppelte, dennoch verliert die telekom in der tat den anschluss. zu spät auf neue technik reagiert, zu langsam die netze aufgebaut etc.

dort wo bis vor kurzem nicht mal dsl verfügbar war kann man jetzt per kabel bis 128.000 / 5 online gehen.

schnelles kabel erreicht nunmal vor allen in vielen ländlicheren gebieten weitausmehr haushalte als dsl geschweige denn vdsl.
 
@nucleardirk: Mir gings lange Zeit genauso: nur DSL3k (wird auch in 20 Jahren nix schnelleres (über die Telefonleitung) in diesen ländlichen Gegenden geben). Nun aber KBW mit 32/1 (immerhin! - 100/2,5 ginge auch, aber zu teuer). Aber ist einfach so, dass VDSL dort wo es verfügbar ist (und viele leben ja doch in den Großstädten) ein ziemlich gutes Angebot ist. Es kann keine Rede davon sein, dass die Telekom genauso am Abgrund steht wie AOL seinerzeit (besonders wenn man weiß, dass bei Kabel nach oben hin nicht mehr als zu viel Luft ist, was die Bandbreiten angeht... und dann haben die das gleiche Problem wie die gewöhnlichen ISPs... neue Leitungen verlegen will/wird keiner!).
 
@nucleardirk: bei mir gibts jetzt auch noch kein DSL dafür aber seit glaub 2 Jahren schon 30.000er Kabel.
 
@monte: ich dachte die Telekom verlangt in ihrem Paket 40 Euro und nicht 20 Euro?
 
@mangosun: Der Kabelanschluss doch auch... okay, 30 im Schnitt die ersten 2 Jahre (MVLZ), danach auch 40. Die Telekom gibt dir momentan auch 190€ Bonus plus 10% Rabatt auf die Grundgebühr als Neukunde. You do the math.
 
@monte: Genau so ist es, ich habe auch 50/10. Der upstream von 6 bei 100 downstream ist ein witz. Und man muss unbedingt kleren ob die letzten meter kabel auch KD gehören. Bei ct gibt es ein artikel zu KD und einem DSDL Anschluss mit ungeklerten besitzvehältnissen. Ich persönlich würde nie zu KD gehen. Guckt aber die Preise von Telecolumbus! 100.000/4096 Kbit/s für 69,90 !!!!!
 
@monte: naja doppelte download geschwindigkeit gegen eine etwas bessere Uploadgeschwindigkeit...

Denke ich würde zu Kabel tendieren....
 
@Menschenhasser: Die Telekom muss gar nichts. Bei so einer beschissenen Regulierungsbehörde würd ich auch kein ct' mehr in die Technik stecken.

Zum Thema: Wo bleibt da der Service? Bei den Preisen macht man sich selber kaputt,... Ole.
 
@Flakes: da gebe ich dir auch recht... Verstehe eh nicht warum sich die Kabelbetreiber ihr super netz alleine betreiben dürfen aber beim Telefondraht son aufriss gemacht wird! Was den Service angeht, sind die Kabelbetreiber genauso gut bei niedrigerem Preis... Das liegt einfach daran das deren Technik deutlich billiger und ich würde auch sagen besser ist...
 
@Flakes: Absolut korrekt. Diese Geiz ist Geil Mentalität geht mir dermaßen auf den ****. Qulität kostet halt etwas. Also muss man auch dafür bezahlen. Lieber ein paar euro mehr im ausgeben und guten service bekommen.
 
@Flakes: Da arbeitet wohl einer in einer hart umkämpften Branche. Im ernst, hätte man kein Monopol seit über 50 Jahren aufrecht gehalten, sondern wie in Japan,USA etc, anderen Unternehmen die Chance zu geben, selbst Leitungen zu ziehen, müsste die Telekom jetzt nichts öffnen. Unternehmen wie COLT wurde noch in den 80gern verboten bis zur letzten Meile zu legen. Der Bund hat ne Menge in die damalige Post gesteckt. Ist doch unverschämt da jetzt rum zu mausern. Die Unternehmen bezahlen immer noch viel zu viel an die letzte Meile der T-Com. Hätte man auch anders haben können, aber so ist das nun mal wenn "plötzlich" ein 50 Jahre altes Monopol fällt und man sich endlich wirklich regulieren lassen muss.
 
@Flakes: das sind reine lock angebote und die machen immer noch ihr geld da brauste keine angst haben
 
@Menschenhasser: Die meisten von euch haben wohl nur den ersten Absatz gelesen denn der zweite ist eine Frechheit. Zitat "Der Tarif gilt während der Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten. Verlängert sich der Vertrag im Anschluss, steigt die monatliche Gebühr auf einen Wert von 39,90 Euro, teilte das Unternehmen heute mit. "

Somit kostet euch der Anschluß nach einem Jahr plötzlich fast das doppelte! So ein Angebot ist wertlos für Leute die dauerhaft auf der hohen Geschwindigkeit bleiben wollen. Mich würde interessieren welchen Speed man bei Kabel Deutschland bekommt wenn man nach einem Jahr Vertragslaufzeit weiterhin nur 19,90 bezahlen will.
 
@X2-3800: Mir geht es eher um den Ausbau.
 
"Allerdings egalisiert sich diese"

Sagmal hört Ihr zuviel berliner Gangsterrap? egalisiert... HURG!
 
@JUPSIHOK: Ich hör' nie Berliner noch sonstigen Gangsterrap. Dachte die benutzen ordentliche Deutsche Worte wie eben "egalisieren" nur sehr selten. Ist das etwa doch nicht so?
 
@JUPSIHOK: Das ist doch ein ganz normales Wort? Vielleicht etwas hochgestochen. Aber sowas nutzen Gängsta-Räbber wohl eher selten
 
@JUPSIHOK: egalisieren hat nichts mit legalisieren oder mit "egal Alta" zu tun ;) Es ist sogar von der Sprache her eher das Gegenteil von Gangsterquark...
 
@elbosso: ...steht dem Gangster-blabla sozusagen diametral entgegen (um bei der hochgestochenen Wortwahl zu bleiben). :D Ich finds okay; Das deutsche Vokabular endet nunmal nicht bei ~1000 Worten - und bei wem dann doch, dem sei ein entsprechendes Nachschlagewerk empfohlen. ;)
 
@Diak: Nachschlagen? naja, das tut Mancheiner sicherlich schon so und ganz ohne Literatur. Aber natürlich sollte man mehr lesen (Bilder in Zeitungen anschauen verstehe ich nicht darunter) um ein besseres Vokabular zu bekommen.
 
@JUPSIHOK: Würde sagen, dass dies jetzt eher für Dich blamabel war ;-)
 
@mcbit: Aber so richtig alda ;)
 
@JUPSIHOK: Der Schuss ging jetzt aber nach hinten los...
 
@JUPSIHOK: Bei dem Kommentar taucht nur noch die Frage auf was ein Gängsta-Räppa denn für 'sich selbst verar****' sagen würde. ;)
 
Telekom = AOL

ignorieren den eigenen Untergang. Irgendwann ist es soweit, wenn die Omas aussterben und das normale Telefon abmelden.
 
@hackology: Ist halt echt so. Meine Tante zahlt sogar noch Miete für ihr Telekomtelefon. Dabei ist das olle Ding bereits kaputt. :D
 
KabelBW sollte mal den Upstream wenigstens an Kabeldeutschland anpassen... Da gibts 100MBit/s down und 2,5 Mbit/s Up
 
@Abbadon: vorallem hab ich erst kuerzlich von 50 auf 100 mbit aufgestockt.. und duempel da jetzt mit 50 euro im monat rum :O
 
@Abbadon: Ich habe bei KabelBW 50/2,5. Was sollte da also angepasst werden?
 
@slave.of.pain: Ja, in etwa so wie bei KD: 100/6
 
@Abbadon: Deinem Text oben habe ich aber etwas anderes entnommen / verstanden. Jo mehr Up wäre sicherlich nicht von Nachteil.
 
heftigst geil, fast daher geschenkt. Vor 12 Monat kündigen und auf die Freundin anmelden ^^ Leider nur begrenzt verfügbar in D AHHH das ist wie wenn Mercedes SLRs für 10.000 Euro anbietet, aber nur an Einwohner von Stuttgart *heul*
 
@LastSamuraj: Ich komm' aus Stuttgart. Wo muss ich hin zwecks Abholung meines SLR? :)
 
@tt13: Ich würde dir Affalterbach empfehlen ;) Oder du machst es wie ich ... schnappst dir dein Fahrrad und fährst den Parkplatz von AMG ab, da läuft dir das Wasser im Mund zusammen ^^
 
@IceSupra: fahrzeuge haben und fahrzeuge sehen macht aber nen grossen unterschied.. das is wie ringtaxi .. was bringts mir im sportwagen die nordschleife abzuklappern wenn ich das ding net selbst durch die kurven pruegeln darf
 
@-adrian-: Du kannst einem aber auch alles madig machen ^^
 
@IceSupra: ich wohne neben der audi quattro gmbh .. ich kenn das gefuehl -.-
 
da nehm ich lieber VDSL mit 50/10 und dynamischer ip für 35 €.
 
@vide: Warum? Was hats denn für Vorteile mehr für weniger zu zahlen?!
 
@Magguz: 10 > 6. dynamische ip ist besser, weil: 1. möglich unendlich oft usenet trial accs zu erstellen. 2. beim laden von nem filehoster kann die ip gewechselt werden, um sofort die nächste datei laden zu können. ausserdem soll kd die leitung drosseln: http://tiny.cc/egikw
Ich zahle lieber 35 € und habe dann immer 50/10 statt die ersten 12 monate 20 € und dann 40 € (40 > 35) für manchmal 100/6.
 
@vide: Bei uns wurde noch nie irgend etwas gedrosselt und wir sind jetzt schon einige Jahre dabei.
 
@vide: Naja ok: Also ich bezahle für meinen Usenet Acc 7,50€ im Monat mit flat... Soviel dazu... Filehoster lad ich nichts. VDSL wird gedrosselt sobald man kein T-Home hat... Also auch kein Vorteil... Wenn der Upload wichtig für dich ist, geh zu Telekom und zahl mehr... Für die fast alle ist und bleibt der Download das wichtigste! Und was soll "manchmal" heissen? so wie manchmal 50/10? So nächste Vorteile bitte.....
 
@Magguz: nochn vorteil wäre: man zahlt nach 12 monaten immer noch 35 € und nicht 40 € + 7,5 € (usenet) :>. außerdem habe ich noch nicht gehört, dass dsl provider torrent traffic drosseln.
 
@vide: Naja das du davon noch nix gehört hast wundert mich nicht... Aber guck einfach mal hier: goo.gl/jyZPT

Ok hab nen besseren Link dem du glauben musst ;) http://goo.gl/RgZka unter dem Punkt 1.2.1.1
 
@Magguz: das betrifft nur 2 tarife bei t-home und dies ist auch in AGBs angegeben. es gibt ja noch andere tarife und provider. außerdem habe ich "torrent traffic" geschrieben, aber lesen ist anscheinend nicht deine stärke.
 
@vide: Naja, und deine schwäche ist wohl denken! VDSL mit Entertain, wo also keine Drosselung vorhanden ist kostet auch keine 35€ ;) weisst du woher ich das weiss? Ich hab es! Und ich zahl 50€ für ein 16+ anschluß ;) Und Torrenttraffic wird (mal für dich als laie) genauso in die 100GB gerechnet! Egal was du machst, ab 100GB ob Up oder down usw wird dein schluß gedrosselt! Wie kommst du eigentlich darauf das Torrent einen unsichtbaren traffic erzeugt?! Der Telekom ist es egal mit was du traffic machst...
 
@Magguz: >andere provider<. z.B. bei 1und1 gibts vdsl mit 50/10 für 35€. außerdem habe ich nicht behauptet, dass torrent traffic nicht zum traffic gezählt wird. aber es gibt wohl einen unterschied ob torrent traffic ab 18 uhr IMMER gedrosselt wird oder ob die leitung allgemein ab x gb gedrosselt wird.
 
@vide: Ich habe Unitymedia also auch eine feste IP. Aber wenn man ein wenig Ahnung hat, kann man ein Skript bauen, mit dem man die IP zu einem selbst gewählten Zeitpunkt erneuert. Auch kombinierbar mit jdownloader. Der führt dann das Skript aus und schon hat man eine andere IP. Aber da hast du bestimmt keine Ahnung von! Und die Geschwindigkeit wurde bei mir auch noch nie gedrosselt, obwohl ich jeden Tag mehrer GB runterlade.
 
@phil1085: die ip lässt sich nur dann ändern, wenn man keinen router hat oder die mac adresse im router geändert werden kann ;). selbst dann ist es nicht sicher, dass man jedes mal eine neue ip bekommt. sowas ist eher ein manchmal funktionierender workaround und keine dynamische ip. wegen drosseln: unitymedia ist nicht kd ;). achja: hast keine ahnung!!!1111
 
@phil1085: Muttu Mac wechseln wegen Unitiymedia?
 
@vide: Sicherlich ist das keine dynamische IP. Habe ich aber auch nicht behauptet. Ich habe ein Script, welches die MAC vom Router ändert. Hatte noch nie Probleme mit dem Script. Hat immer gut funktioniert. Vielleicht habe ich etwas vorschnell über dich geurteilt. Ich wollte dich nicht angreifen.
 
@Magguz: VDSL wird nicht gedrosselt auch wenns nicht von der Telekom kommt. Kollege ist bei 1&1 hat die Doppelflat 50000 und einen Traffic jenseits von gut und böse wo trotzdem nichts verlangsamt wird!
 
@Fox123: hmm offtopic aber egal: Dafür ist er bei 1und1 ^^
 
@vide: Für solche aussagen solltest du eher das vöglein deines modems zwitschern hören.Manometer was hier für leute unterwegs sind teilweise!P.S.: KD drosselt bei mir gar nichts mag aber auch daher kommen da nicht so ein kinderkram wie bei dir gemacht wird der äußerst zweifelhafte daten enthält.
 
@Carp: nur mal so: usenet und filehoster benutzen ist nicht illegal. P.S.: glaube eher, dass kd nichts bei dir drosselt, weil du inkompetent bist und das internet nur zum anschauen von winfuture.de und bild.de verwendest.
 
@vide: Der war gut.Jaja rechtfertige dich ruhig ich hab es auch ohne rechtfertigung verstanden von wegen ip wechsel und so....Inkompetent aus dem wort eines saugers wie süß es in meinen ohren säuselt ;).Stimmt du brauchst den von dir selber besagten ip wechsel um deine ach so legalen sachen schnell zu bekommen ja nee is klar.Für doof können einen nur doofe versuchen zu verkaufen!Aber mach mal weiter und rede dich um kopf und kragen.
 
@Carp: Der Hauptgrund für mich, auf mobiles Internet umzusteigen war die dynamische IP ... Es nervt nun mal zB bei MegaVideo ... Du hast 72 Minuten was angesehen bla bla ... reconnecten, F5 drücken, weiter gehts :) Wenn ich solange warten wollen würde, und GEZ / GIS / WHATEVER, bezahlen wollen würde könnt ichs teilweise auch im Fernsehen sehen, ok, aber wenn RTL2, Pro7 und andere nicht mitspielen, isses halt auch ned toll :P ... Und wie empfang ich in Europa bitte NichiuriTV (Japan) ? haha ^^ So nebenbei kann man "LEGAL" (ja da du so darauf bestehst, hebe ich es für dich hervor) 100mbit sowieso nicht ausnutzen, also würde ich auch eher die 50/6 nehmen... Was nebenbei beim Multiplayer auch nicht schaden würde :)
 
Hm, mir ist der Preis nicht so wichtig. Stabil soll die Geschwindigkeit sein. Damit kämpfe ich am meisten. Bei Kabel d ist es doch auch so, dass sich x user eines Häuser Blocks die Bandbreite quasi teilen. Wenn das so ist fällt der Anbieter dann auch bei mir durch, da ich genau diese Stabilität dann nicht mehr habe. Kann das wer bestätigen?
 
@balini: ich kann nur bestättigen (100%) dass alle DSL Anbieter Bandbreite sharen. D.h. es gibt diese Eine Leitung in deiner Straße und die wird mit allen Einwohnern geteilt. D.h. (z.b. vor 5-6 Jahren) hast du Alice gehabt, war diese Große Leitung an einen 100 Mbit Anschluss angebuten. 100 User an der Leitung haben dazu geführt, dass du Abends um 18 Uhr nur DSL light hattest. Hattest du bei der Telekon damals, wurde diese eine Leitung mit 10Gb gepusht. Natürlich hatte Telekom auch mehr Kunden auf der Leitung, aber da brächtest du 100000 Kunden um sie in die Knie zu zwingen, was unmöglich ist, da Telekom z.B. mehrere Backbones hat. So ungefähr.
 
@LastSamuraj: Und wer nutzt die backbones der telekom noch?Ich glaube das vergessen ganz viele hier.
 
@balini: was du dir wünscht, heißt garantierte Bandbreite. Und das bekommen nicht einmal die Geschäftskunden mit höherwertigen SDSL Anschlüssen, die z.B. 100 € im Monat für 4 Mbit kosten.
 
@balini: Nein das sind "horror" geschichten die nicht stimmen!
 
@balini: zumindest beim tv-signal kann ich es bestätigen, wie es allerdings mit der netzrate aussieht weiss ich leider nicht
 
@balini[o7]: Kann bestätigen, dass bei meinem 32er Anschluss im Durchschnitt völlig hinreichende 30 anliegen. Diese befürchtete quasi "Bandbreitenteilung" gibt es ergo nicht.
 
@kruemel0204: Sie würde es nicht geben, wenn du noch 10 andere Kabel Deutschland Kunden bei deinem Häuserblock hast. Aber woher willst du das wissen?
 
Ich finde solche Tarife eine Frechheit. Erst mit 19,95€/Monat locken und dann wenns die Leute vergessen haben mit saftigen 39,95€/Monat für ein weiteres Jahr abkassieren. Sollnse lieber das Basisinternet mit 16MBit + Telefonflat biliger machen und die bekloppten Sicherheitspakete + Schnickschnak für 3,95 im Monat (nach 4 Monaten) rausnehmen.
 
@F98: Wenns die Leute "vergessen", ist das die Schuld von Kabel D?
 
@F98: Die eigentliche Frechheit ist, dass groß mit "20€/Monat" geworben wird und der eigentliche Preis nur im Sternchentext steht. DAS ist die Sauerrei dabei. Dass die Leute dann nachher überrascht sind weil sie das vergessen haben ist ja nun wirklich nicht das Problem der Anbieter - denk' dir/kalkulier' halt gleich, dass es 40€/Monat kostet und freu dich, dass es weniger ist, dann biste später nicht überrascht, wenn's wirklich 40€/Monat werden.
 
@F98: Viel wichtiger wäre, dass Leute endlich einmal lesen, was sie unterschreiben. Auf Anfrage wird der 3,95 Kram direkt aus dem Vertrag gestrichen (so dass man nicht mehr dran denken muss). Ist es wirklich zuviel verlangt, einen Vertrag zu lesen (Ja, auch die Sternchentexte) bevor man ihn unterschreibt? Das Lesen und Verstehen längerer Texte sollte doch für jeden möglich sein, der die 6. Klasse hinter sich hat.
 
@web189: Prinzipiell habt Ihr ja recht mit den Sternchentexten. Problem ist nur, dass das mitlerweile ALLE machen: Handyanbieter, DSL, Kabelfernsehen usw. Man muss hier immer sehr misstrauisch eine immer größere Informationsflut beherrschen, das ist nicht mehr feierlich. Viele Menschen stehen dem hilflos oder resignierend gegenüber und das ist genau das was so zum kotzen ist und was von den Anbietern schamlos ausgenutzt wird. Nach dem Motto "SIE können ja ...". Die Verantwortlichkeit wird hier hinterlistig verschoben.
 
@F98: Da wird keine Verantwortlichkeit abgeschoben. Die Verantwortung liegt dafür sowieso allein beim Kunden. Wer etwas im Vertrag nicht verstanden hat, was durchaus vorkommt bei teilweisen Juristendeutsch, sollte dann wenigstens die Mut aufbringen, sich das erklären zu lassen, und anderenfalls nicht unterschreiben. ich sehe da keine Hinterlist.
 
@mcbit: Was genau ist dann die Notwendigkeit der Verklausulierungen und Sternchentexte?
 
@F98: Na jedenfalls nicht, Verantwortung abzuschieben.
 
@F98: Ich kenne die aktuelle Werbung nicht, aber ist das vielleicht so ein "Eigentor" wie bei 1&1? 19,95€ die ersten 24 Monate, danach 39,95€. Die Mindestvertragslaufzeit wurde in dem selben Text der Fernsehwerbung auch mit 24 Monaten angepriesen? Frei nach dem Motto, "Wechseln Sie bitte in 25 Monaten den Anbieter".
(Auch wenn das bei Kabel Deutschland vielleicht nicht so einfach ist)
 
@Lastwebpage: Weiß gar nicht, ob das so sehr ein Eigentor ist. Klar, jedem mit Verstand ist bewusst, dass er definitiv nach der MLVZ wechselt , aber was glausbt du, wieviele das nicht machen werden, weil Sie es einfach vergessen oder nicht rechtzeitig tun? Ich rechne da mit mehr als 50%... :D
 
@monte: Aber warum diese Schuld auf andere abwälzen? Wenn ich so einen Vertrag unterschreibe, dann schreibe ich im Anschluss daran gleich die Kündigung zum Ende der MLV und lass mir das schriftlich bestätigen, auch wenns noch 23,5 Monate hin ist. Was ich habe, kann ich nicht mehr vergessen. Ich finde, wer so unselbstständig ist, dass er an die Hand genommen werden muss, wenn es um Vertragssachen geht, sollte keine Verträge abschließen (dürfen).
 
@F98: Wer nicht lesen kann oder keine verträge versteht sollte an den strand mit bongos gehen und sich entspannen.Das ist doch immer die faule ausrede um die eigene dummheit zu vertuschen oder?!Nichts gegen dich aber ein vertrag ist ein vertrag den lese ich mir genau durch und handel danach.Aber beschweren tue ich mich bestimmt nicht nachdem ich meinen "otto" darunter gekritzelt habe.Da sollte man erst denken dann schreiben und nicht umgekehrt!
 
@F98: OMG - geh in die ecke und HEUL DOCH ... das ist nun mal marketing und verkaufsstrategie - in welcher welt lebst du ... auf der tütensuppe haste auch 'n bild von ner fetten schüssel mit 4 mio nudeln und wenn du zu hause wasser drauf kippst haste 'ne tasse voll mit 40 nudelchen ... die welt ist ungerecht und gemein - ja ja.
 
Der Preis ist TOP, aber der Upload könnte besser sein...aber Unitymedia ist mit dem Upload leider nicht anders :-(
 
Solche News sind immer ein kleiner Stich ins Herz. Hier gibt es nur 3 Mbit und in manchen Gegenden noch weniger.
 
@Valfar: Tröste Dich. Erstens ist das nur ein Lockangebot mit Zwangsvertrag für mindestens 2 Jahre mit 48-Monatiger Kündigungsfrist. Und zweitens verkauft man mal wieder nur einen "Bis zu"-Versprechen, was letztendlich nichts bringt, solange die Daten nicht schneller durchs Kabel rauschen. Das ganze ist eine billige Werbung wo aus leeren Versprechen nur Geld gewonnen werden soll.
 
@Kobold-HH: Hier kommt genau das an was sie sagen und das dauerhaft.Und das obwohl das dorf hier nur maximal 3k an einwohnern hat! Also richtige pampa sozusagen.Weiß echt nicht was hier geredet wird.Über tae ja da verarschen sie die leute(telekom,1&1 und wie sie nicht heissen).Da bieten sie 16er an und ankommen ja na was wohl max 1,5 mbit.Ich verstehe es nicht was ihr da zu nörgeln habt bei kd.Entweder neid oder verärgert über die eigene anbindung.Anders kann ich es mir nicht erklären als kd kunde.Und ja ich habe die anderen hier auch probiert bis ich die nase voll hatte und mir kabel ans haus legen lassen habe.
 
Jawohl, billig ramsch ramsch. Das Problem an solchen Dumpingpreisen ist, hat sich der Kunde erstmal dran gewöhnt, gibts keinen Preisaufschlag mehr. Wird die Preisschraube angedreht, ist der Kunde im Normalfall weg. Die KDGler sollten ma lieber zusehen, dass sie mit RTL und Pro7Sat1 endlich den HD Einspeisungsdeal in trockne Tücher kriegen. die machen sich als landesgrößter Kabelfernsehanbieter mittlerweilse sowas von lächerlich... kriegen nix auf die Reihe... und ach ja, ihre outbound Callcenter könnten sie auch mal mit sachlichen Infos versorgen... 3 Anrufe - 3 verschiedene Antworten: heißt wohl "such dir das passende raus"
 
@Rikibu: Du scheinst da aber ein echtes problemkind bei kd zu sein.Ich sag da nur preise top leistung top was will ich mehr.Und ja die leitung ist stabil(tel/phone/tv).Aber was interessieren mich die tv programme.Wenn du hd tv sehen willst ok ich brauche das nicht.Ich schaue lieber einen guten film ohne werbung etc..
 
Wenn es über die 12 Monate hinaugeht gehen sollte, stört es doch auch nicht. Wird halt einfach gekündigt. Kann sich ja nicht um ein weiteres Jahr verlängern. Dürfte doch auch 4 Wochen Kündigkungsfrist anschließend haben
 
Kommt denn zu dem eigentlichen Preis nicht noch der Preis für den Fernsehanschluss (Kabel ansich) dazu, was ja auch monatliche Kosten sind. Kann mir nämlich nicht vorstellen, das bei 20 Euro diese Kosten dabei sind, oder?
 
@deDigge: Mittlerweile kann man glaub überall entbündeltes Kabelinternet kriegen, also ohne TV. Muss man natürlich beim Bestellen genau drauf achten^^ Allerdings gibts das immer nur für Neukunden, wenn du Kabelinternet+TV hast, kriegst du das TV nicht mehr aus dem Vertrag raus.
 
Genauso ein Scheiß Haufen wie UnityMedia. Machen alles um NEU Kunden zu kriegen, stecken einem alles in den Arsch und versprechen alles mögliche. Aber Service und Support für Bestandskunden ist unter aller Sau. Die Kabelnetz Betreiber sollten sich echt mal Gedanken machen ob das auf dauer der richtige Weg sein soll. Dubiose Subunternehmen die als Techniker betitelt werden die aber von nichts ne Ahnung haben. Bei der Telekom kommt die Telekom selber, und ist sogar verpflichtet innerhalb 24 Stunden eventuelle Störungen zu beheben. Auch haben die Techniker wenigstens Ahnung von dem was sie tun. Firmen wie UnityMedia lassen einen WOCHEN lang mit Leitungs Problemen stehen, und schieben es auf andere etc. pp. Die Kabelnetz Anbieter sind nur auf schnellen Kundenfang aus kümmern sich aber danach nicht mal ansatzweise um Probleme oder die Kunden selber. Ich nehme lieber ein etwas langsamere Leitung der Telekom, statt 500Mbit/s von irgend einem Kabel Anbieter nochmal.
 
@nodq: kann ich leider nicht bestätigen. ich war jahrelang kunde bei kabelbw, wenn da ein problem war, wurde das sofort weitergegeben und meist schon innerhalb 1-2 stunden kam ein rückruf vom techniker. über unitymedia hab ich aber auch bisher nich viel gutes gehört, da gebe ich dir recht. man kann also wie auch bei dsl-providern nicht alle kabelanbieter über einen kamm scheren
 
Mag ja ein nettes Angebot sein, aber bei uns nicht verfügbar. Man wird von Kabel Deutschland an UnityMedia verwiesen. Prüft man dort die Verfügbarkeit ist leider 20 Hausnummern vor unserer Schluss.

Soviel zum Thema Deutschland hoch Technologisch Ausgerüstet. VDSL ist natürlich auch nicht möglich und hört eine Straße vor unserer auf...
 
In meinen Augen sinnlos. Solange zwischen 18 und 24 Uhr gedrosselt wird brauch ich KD nicht (nachweislich auch in der c't erwähnt), egal zu welchem Preis. Auch die ständigen Ausfälle würden mich total ankotzen. Reines Marketing. Und auch Upload ist mehr als lächerlich. Beim Download braucht man abseits von 50 mbit sowieso nicht mehr, aber Upload unter 10 mbit ist schon ärgerlich.
 
@Arhey: Hängt halt immer von der Region ab. Über Telefonleitung bekomme ich nur 5500 DSL, bei Kabel Deutschland aber 32000 zum selben Preis (nach einem Jahr, vorher günstiger). Selbst am Abend zur Hauptzeit habe ich noch ca. eine 20000 Leitung, manchmal sogar die vollen 32000. Also für mich ist es definitiv eine Verbesserung (beim Upload von 512 auf 2000, auch am Abend, sowieso).
 
Ich bin nun seit 2 Jahren bei der Telekom. VDSL 50000/10000 inkl. TV Entertain und gratis Telefonflat ins deutsche Festnetz für nun 59,59 Euro.(Die ersten 2 Jahre waren es 64,95 Euro) Da ich Entertain habe gibt es kein downloadlimit.Ohne TV gibt es eine Begrenzung: 25000 = 100GB und bei 50000 = 200GB im Monat.Der Service ist klasse...aber insgesamt ist das Paket doch sehr teuer.Hier in Berlin gibt es Tele-Columbus...Preise sind schon wesentlich besser als die der Telekom,manche sagen ist Mist - andere sind zufrieden!?
 
@SeriousToday: Naja, schätze Dich mal glücklich. Hier im westlichen Ruhrpott, letzte Woche, ging mit Internet bei mir nix mehr, aus unerfindlichen Gründen. Zweimal war der Telekom-Techniker da. Hat gemessen wie doof. Alle anderen im Haus hatten Interschreck, nur ich nicht. Er hat mir was erklärt von gemeinsamen Datenströmen und "Kollege-sagte-leg-mal-Klingeldraht", hat was von 3 bis 4-km-Leitung von der Post als Server bis zum Schaltschrank an der Strasse was erzählt, ich natürlich Null Ahnung, nur mit der Bitte, dass das Internet wieder gehen soll. Bis vorgestern ich nach einem Mittagsschlaf die Erleuchtung hatte, das Kabel vom Splitter zum Router auszuwechseln. Bingo, ich war wieder mit der Welt verbunden. (Es kann aber sein, das die am Wochenende was gemacht haben, ohne Bescheid zu geben.) Nebenbei habe ich erfahren, das nicht mehr geht als 3000 Dingsbums. Naja, zum surfen reichts und ansonsten DVB-T.
 
@SeriousToday: Bei uns wurde TeleColumbus von UnityMedia übernommen. Nachdem ich 12 Jahre in die T-com gezahlt habe, habe ich mich vor einigen Monaten entschlossen, den Schritt zu wagen und der T-Com den Rücken zu kehren. Bisher wurde ich nicht enttäuscht. Zwar kost die Hotline ein paar Cent, aber man bekommt meist in der ersten Minute eine Verbdinung. Und mal ganz im Ernst. Wann ruft man schon dort an. Bei der T-com hab ich in 12 Jahren keine 4x angerufen. Bei UM bisher 1x, weil es Probleme mit dem Router gab...wobei das Problem vor dem Rechner saß. Ich kann über UM nichts schlechtes sagen. Das Sicherheitspaket sollte man direkt kündigen und gut ist. Für 25 Euro bekommt man meines erhatens nach keine bessere Leistung. DigiKabel, Teleflat und 32MBit...naja bis jetzt wo KD für 20 Ötten mit 100Mbit wirbt. Hoffe UM zieht nach. Der Grund weshalb ich gewechselt habe, war eigentlich nicht der Preis, sondern die Leistung. Ein Techniker kam ins Haus weil nix mehr ging. Hat auch NIX gefunden und NIX gebracht. Trotzdem wurde mir 35 Euro für diesen Dienst berechnet....das war zuviel des Guten.
 
@SeriousToday: Telecolumbus ist der letzte Dreck. Das digitale TV kaggt oft ab (Kabel und Anschlüsse überprüft - alles in Ordnung).
 
@SeriousToday: Je nachdem welches Unternehmen sein Kabel bei dir verbuddelt hat, gibt es in Berlin auch Kabel Deutschland ;)
 
Ist man da auch ganz sicher das es KD schafft??? Ich warte seit 2003 auf DSL von KD. Alles nur Geschwafel von denen. Man wollte damals nur auf die Schnelle Kabelkunden haben. Heute heißt es das DSL noch nicht einmal in der Planung sei. Scheinbar können sie es sich leisten Kunden derart zu verarschen. Wenn man sie darauf anspricht heißt es nur lapidar:"Da ist der Werber nicht richtig informiert gewesen". KD hat nie Schuld!!! So wie ich es sehe wird es wohl mindestens noch 8 Jahre dauern bis sich was tut. Nun ja, das Unternehmen sitzt ja auch in den neuen Ländern, da ist man ja das Warten gewohnt!!!
 
und wieviel kommen von den 100mbit an? 50?
 
@ShadowDuke: Egal, solange 100% vom Geld bei Kabel Deutschland ankommen. Versuche mal einen "Ich zahle bis zu 50,-/Monat"-Vertrag auszuhandeln. Da lehnen die sofort ab. Der Kunde frisst dies "Bis zu" ohne zu murren!
 
Wahh wenn ich das schon wieder höre. Ich bin seit einem Jahr bei dennen und habe nur 200KB Upload anstatt den Versprochenen 2MB und die Säcke tun so als ob alles okay wäre. Techniker war da und macht natürlich nur ein Speedtest der wieder sagt was wir haben sollten ... Die versuchen alles auf die Server der anderen zu schieben bei dennen ich aber zu 9999999% sicher bin dass es nicht dran liegt. Also bitte, verschont mich KabelDeutschland!
 
@WinMaker: Bit oder Byte, das ist die Frage :)
 
@refsada: Kla .. Habe 200 KB/s und sollte 2000 KB/s haben.
 
Ich hab im Moment 60 Mbit von denen auch 54 bei mir ankommen. Der Upload schwankt zwischen 2 und 4 Mbit.
Und ich bekomme für die ersten 3 Monate mein Geld zurück.
39,90 für 100 Mbit finde ich ok.
 
Also erst mit 19,90 locken, später 39,90 daraus machen und Anschlussgebühr von 29,90 - auf die Anschlussgebühr kommt dann eine 49,99 Pauschale, weil man nicht wußte, das der Anschluß noch nicht in der Wohnung lag. Ist noch was zu verkabeln wird ne Pauschale von 99,90 draus. Später wird wahrscheinlich noch frei fromm fröhlich gedrosselt und hat man Vorort-Not kommt jedesmal noch eine Pauschale auf einen zu -.- KabelDeutschland zockt echt nur ab aber wer auf Abenteuer steht...nur zu ;)
 
@Hellbend: Nicht mit Applepraktiken vergleichen, bitte. War zwei Jahre bei KD und war selten so zufrieden mit einem Anbieter.
 
Na ich hoffe mal das UnityMedia nachzieht.
 
Alles schön und gut...auch verglichen mit dem restlichen DSL Scheiß (Verzeihung) auf dem Markt....eine Höhere Verfügbarkeit wäre aber wünschenswert! :(
 
@MasterFaßel[24]: Die Verfügbarkeit mit dem gebuchten Speed ist bei meinem 32er Anschluss zu 99% gegeben. MfG
 
@kruemel0204: Dann gehöre ich wohl zu dem einen Prozent....ich armes Würstchen :P
 
hmm, warum nur 6mbit upload? Da entscheide ich mich lieber für einen 50/10 VDSL Anschluss.
 
"Die aktuelle Offerte soll den Angaben zufolge bis zum 3. April zur Verfügung stehen." Und warum steht dann bitte auf der Webseite von Kabel Deutschland "Nur noch 2 Tage"??
 
@hope4win7: da haben die scheinbar vergessen die Unterseite von der Angebotseite zu updaten ;)
Auf der Startseite steht in der roten Grafik immer noch "Gültig bis 03.04.2011" drin .
 
Hat Kabel Deutschland denn mittlerweile auch mal den Backbone ausgebaut? Und wie siehts mit der Performance pro Straße aus, wenn es mehr als einen Kunden gibt, der das nutzt? Ich hab hier "nur" 16 Mbit DSL, aber die Performance kann ich auch ziehen - auch zu den Zeiten, wo vermutlich alle Welt vorm PC sitzt.
 
@der_ingo: ist in Arbeit ;)
Laut Nachricht vom 28.01.2011 bei Heise.
Kabel Deutschland baut Backbone aus
http://tinyurl.com/68tfy49
 
"egalisiert " - schönes wort
 
@tann: das traurige ist, dass du das ironisch meinst: siehe [o2]
 
@monte: wie kommst du drauf? oO Es ist halt ein Wort, welches man selten bis gar nicht hört / liest. Und jeder der es nicht kennt, kann google benutzen...
 
@tann: oh okay. Wobei ich das eigentlich öfter sehe/lese :)
 
ich finde Lockvogelangebote furchtbar...12 Monate und dann das doppelte bis zur nächsten Erhöhung und weg kannste schlecht weil deine ganze Peripherie und Geräte auf diesen Antennenanschluss ausgelegt sind (der natürlich auch noch saftig extra kostet) da bleibe ich lieber beim Telefonkabel und 50 Megabit halt ich allemal für ausreichend ...sei denn man braucht Profiup-down....nur dann sind Kosten gerechtfertigt.....
 
@LaBeliby: Zum Glück wird einem mittlerweile kein KabelTV mehr aufgezwungen für KabelInternet.
 
@monte: sicher wird nichts aufgezwungen...(bis auf die Regierung) aber diese Lockangebote da fallen doch scharenweise Leute rein....deshalb werben die doch so agressiv....na wer es braucht...
 
@monte: und dann ist noch das Problem das einen in Mehrparteien Häusern sehr wohl der Kabelanschluss aufgezwungen wird da er Bestandteil des Mietvertrag ist...höchstrichterlich abgesegnet....
 
und ich Gondel hier noch mit meiner 384er Leitung rum, für knapp 50€ im Monat. da frag ich mich doch... dreck's Telekom! :-)
 
@Sgt.Phil: falls du irgendwo auf dem Land dein Wigwam zu stehen hast ist das ganz normal...nur die Großstädte mit möglichst viel Arbeitsameisen werden eingebunden...wo soll sonst der Profit herkommen???Die Masse machts und kleine Ansiedlungen interessieren Unternehmer nicht....haste Pech....die Lobbyisten und ihre Regierung werden niemals Objekte die kein Profit abwerfen finanzieren...sieht man bei schrottreife AKW s und überall....
 
@Sgt.Phil: Ich frag was du für ein Vertrag nutzt, der 384 für 50 Euro anbietet... immer komplett überzogen solche aussagen...
 
@XMenMatrix: naja, wenn hier nix anderes angeboten wird, auser Telekom, was will man da machen? da nehm ich lieber das, mit telefon, als so ein Stick.. wo man nur 5 Gb hat.. und nicht zocken kann, weil's mit'n Ping nicht klappt.
 
100MBit...mir würde schon 1/10 davon reichen.
Aber Kabel Deutschland kommt bei mir eh nicht in die Tüte.
Da muss ich schon bis VDSL warten.
 
Ein Kabel-DE Erfahrungsbericht von 5 Kunden im Großraum Hamburg. Komplettausfall (Tel, Internet, TV) mindestens 1x im Monat (im Höchstfall sogar wöchentlich und zwar 8 Wochen lang) mit jeweils 6 bis 24 Stunden bis Störungsbeseitigung. Besonders in den Abendstunden Internet teilweise nicht benutzbar weil unerträglich langsam. Nachweisliches Runterbremsen von "verdächtigen" Ports, selbst wenn es sich um keinen Torrent sondern um einen SSH handelt. Sehr bissiger Support mit lahmen Allheilmitteln ("Modem neustarten!") aber penetrantem Starrsinn wenn man wegen der vielen Störungen außerordentlich kündigen will, inklusive Inkasso-Androhung wenn man wegen Nicht-Erfüllung (Ausfall für kompletten Monat) die Gebühren zurückbuchen lässt.

Dann doch lieber Tkom oder Alice, da funktioniert wenigstens die Technik!
 
@FormA: Herrje, das klingt mal wieder nach typischer KD-Realität. Ich kenne das auch nicht anders und ausnahmslos jeder Bekannte von mir in Berlin, hat bei denen die Segel gestrichen (wohlgemerkt auch alles Gamer die die Faxen dicke hatten), weil nix hingehauen hat. Selbst Vodafone liefert da verlässliche Qualität. Ich kann dir nur zustimmen.
 
@Hellbend: Würdest du mich kennen, hätte ich dir nur Positives über KD berichten können ;)
 
(bis zu) 100 MBit Downstream aber nur 6 MBit Upstream?
Ich bleib bei VDSL mit 50/10....
 
100Mbit für 20Euro? Na das kommt mir aber nicht ganz koscher vor. Da kann ja irgendwas nicht stimmen, immerhin Zahle ich für meinen DSL Light Anschluss bei der Telekom 45Euro - Die wissen schon warum.
 
@reZss: m.e. weisst du nicht warum du mehr bezahlt als nötig. ich schon ... du bist beim mit teuersten telefon-/dsl-anbieter. ;)
 
Tolle Leitung, wenn aber das DSL bei Kabel Deutschland genauso gut funktioniert wie das Kabelfernseh (spreche aus Erfahrung) und die Firma nicht schnellstens an ihrem Kundenservice arbeitet würde ich das nicht mal geschenkt nehmen.
 
alle abgefrackten ex-Politiker hängen als Leben danach bei Kabel Deutschland z.B. Riesenhuber und deshalb funktioniert der Verein auch so perfekt......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles