Führende Anonymous-Aktivisten offenbar enttarnt

Hacker Das Security-Unternehmen HBGary Federal soll führende Mitglieder und Strukturen des Aktions-Netzwerkes Anonymous aufgedeckt haben und geriet sofort selbst unter Beschuss. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL, der Schuss ging nach hinten los. Kaum war die Pressemitteilung draussen da war schon der Webserver gekapert, dessen Backup gelöscht und die Firmenmails in einem P2P Netzwerk. Ganz grosses Kino für ein Sicherheitsuntehmen :)
 
@DrJaegermeister: Die können sich da eig. schon aus dem handelsregister löschen lassen ^^....wer will sich denn jetzt noch von ihnen beraten lassen. Natürlich kann man kein system 100% sicher machen - aber das schein ja schon etwas leicht bei ihnen gewesen sein, auch eine vorsorge im falle eines einbruchs haben sie nicht wirklich getroffen (backup auf dem selben server Öö ?)
 
@DrJaegermeister: Wie blöd kann man denn sein, Backups von einem Webserver auf dem selbigen Webserver zu speichern...
 
@DrJaegermeister: Ist doch meistens so das die sogenannten Sicherheitsunternehmen selbst schlecht geschützt sind.
 
@Xiu: woher nimmst du diese Fakten?
 
Sogar ein Deutscher dabei.. sieh an :)
 
@fenz_18: Und jetzt? Singen wir alle im Chor die Nationalhymne?
 
@lutschboy: JA! Einigkeit und Recht und Freiheit...
 
@Kartoffelteig: ...und Feigheit!
 
@fenz_18: Patriotismus ist bei und deutschen eigentlich nicht so ausgeprägt ;)
 
uh.... die leute von 4Chan können ja richtig eklig werden, wenn es um private informationen geht :/... selbst die hacker-ethik ist ihnen egal -,-
 
@rony-x2: Naja, ist halt irgendwo eine Form von Anarchismus. Warum sollten die sich irgendeiner fremden Ethik unterwerfen? Da können sie gleich wieder bürgerlich werden. :)
 
@rony-x2: Internetz Hate-Machine :D
 
@rony-x2: Moment, was hat 4chan mit Ethik, geschweigedenn Hackern zu tun?
 
@Slurp: nja, mir zeigt es, dass eine sicherheitsfirma von leuten "zerkloppt" wurde, welche in den medien als script-kiddies bezeichnet wird. Nun stellt sich aber raus, dass doch ein paar leute dabei sind, die dann doch etwas können.
 
@rony-x2: Ich glaub es ging Slurp darum dass 4chan nur am Rande was mit Anonymous zu tun hat.
 
@lutschboy: 4Chan ist der ursprung von Anonymous, auch der großteil der unterhaltungen werden dort geführt...
 
@lutschboy: Nur am Rande? Der ist gut^^
 
@Windows-User: Naja, ist so. 4Chan ist ne große Community, nur weil da auch viel über Ano gelabert wird heißt dass nicht dass 4Chan gleich Anonymous ist. Die sind übrigens auch auf vielen anderen Portalen und Communities aktiv.
 
@lutschboy: Trotzdem ist der Ursprung der Anonymous-"Bewegung" im 4chan imageboard zu suchen und der größte Teil der volunteers werden meinem Eindruck nach auch dort rekrutiert.
 
Tja, wer anderen eine Grube gräbt, muss die Suppe auch auslöffeln. Oder so ähnlich... ;)
 
@Mordy: wer andern eine grube gräbt der hat ein gruben grabgerät
 
@DataLohr: Wer anderen seinen Lörres zeigt, zu sexueller Belästigung neigt...
 
@eN-t: Wer andern in den Hoden kneift, meistens zu Sadismus neigt. ;)
 
@Mordy: Wer anderen eine Grube gräbt hat eine Schaufel :)
 
@omg: Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät
 
@ANSYSiC: Wer and're um die Ecke bringt, taugt als Metzger nur bedingt...
 
So macht man sich Feinde :)
 
@Lord Mettor: Die Firma kommt womöglich nie wieder auf einen grünen Zweig :D Anonymous ist wie die chinesische regierung noch vor paar jahren war :D
 
Leider ist das ein Kampf gegen Windmuehlen. Mit jedem Spinner der enttarnt und bestraft wird nimmt direkt ein neuer seine Position ein. Aber das bedeutet natuerlich nicht, dass man dem kriminellen Treiben tatenlos zuschauen sollte.
 
@Valfar: Meinst Du mit "kriminellen Treiben" diese Sicherheitsfirma, die "selbst zu Methoden griff, die nicht ganz legal waren" (Zitat aus dem Artikel)?
 
lool (mehr gibt's zu diesem "Security-Unternehmen" nicht zu sagen^^)
 
Hat das "Security"-Unternehmen HBGary keine "Security"-Tapes erstellt?!
 
@AlexKeller: Doch klar... aber die wurden sicherheitshalber gelöscht, bevor sie in falsche Hände fallen. ;)
 
"führende aktivisten" - sowas hat anonymous nicht.
 
@vide: du meinst also es beschließen immer spontan einige huntert bis tausend leute am gleichen tag das gleiche zuiel anzugreifen? schwachsinn - irgendwer muss das ganze ja lenken!
 
@bamesjasti: jemand mit dem namen "anonymous" postet anweisungen und wer bock hat macht mit. es könnte also jeder machen.
 
@vide: richtig, aber wenn man nun herausfindet wer unter "anonymous" gepostet hat, dann hat man eine person mit lenkender funktion bzw eine führungsperson
 
@bamesjasti: nein, da selbst anonymous nicht weiss wer es ist. somit hat diese person nicht mehr einfluss auf anonymous als du oder ich, d.h. jeder kann ddos angriffe vorschlagen.
 
@vide: kühne behauptung, aber wie erklärst du dir dann das bei operation payback das ganze über nen server koordiniert wurde. wärst du nicht auch der meinung das der der den server verwaltet hat hier als lenkende und führende person einzustufen wäre denn diese person hat die attacke schließlich zum größten teil kontrolliert und koordiniert!
 
@bamesjasti: diese person hat nur die ausführung von operation payback koordiniert. von einer führenden person von anonymous kann hier nicht die rede sein.
 
@vide: aber um genau diese personen geht es ja! den kingpin wird man da nicht finden aber der kleine kreis derer die die großen aktionen koordinieren ist doch schon was oder nicht?
 
@bamesjasti: Da wird untereinander koordiniert wie in einer Schulklasse. Gibt es einen Lehrer der unfähig erscheint wird kollektiv gehandelt. Meist geschieht dies durch Diskussionen in der Klasse während der Lehrer nicht anwesend ist oder auf dem Schulhof. Eine führende Persönlichkeit gibt es hier nicht es arbeiten schlichtweg alle zusammen da sie ein gemeinsames Ziel haben. Genau so ist es auch bei Anonymous. Sie haben ein gemeinsames Ziel und koordinieren sich wie ein Kollektiv. Deshalb bezeichnen sie sich ja als Kollektiv. Wenn also beispielsweise eine Organisation wie Wikileaks von irgendeiner Stelle aus schlecht behandelt wird bedeutet das auch, dass viele Menschen welche die Taten von Wikileaks als positiv empfinden selber wütend werden. Hier wären wir wieder beim Beispiel mit der Klasse... Wenn jetzt noch viele dieser Personen in einem Chat oder Imageboard zusammenfinden koordinieren sie es selbst ohne führende Person. Und fertig ist Anonymous. Man kann deshalb niemals einen "Operator" finden und hinter Gitter bringen. Wenn jemand Server o.ä. zur Verfügung stellt und dieser Jemand erwischt wird ist er weg. Aber Anonymous existiert weiter wie gehabt.
 
Es gibt KEINE führenden Mitglieder bei Anonymous, Anonymous ist ein Kollektiv und keine Gruppe, und damit führungslos. Was die da hochgenommen haben sind einpaar Mitwirker von tausenden. Es gibt immer mal Mitwirker, die aktiver sind als andere, das macht sie aber nicht zu Führungsmitgliedern.
 
@Hennel: anonymous sind nicht die borg!
 
@bamesjasti: Beweise?
 
@eN-t: die wahrscheinlichkeit das viele menschen gleichzeitig zum entschluss kommen ein bestimmtes ziel zu verfolgen ohne von einer führung gelenkt zu werden sinkt mit der zunahme an möglichen teilnehmern da es sonst zur ausbildung von kleinen grüppchen kommt!
 
@bamesjasti: Noch nie auf 4chan gewesen, wa? Es gibt immer Initiatoren von Aktivitäten, das sind aber immer andere und diese heben sich auch nicht durch Namen wie Q hervor, sondern sind, wie alle anderen auch: Anonymous. Letztendlich ist Anonymous der einzige Initiator.
 
@bamesjasti: Lass' ich gelten. Aber hatten die Borg nicht irgendwie einen Anführer (bzw. eine Anführerin)?
 
@eN-t: keine ahnung, meine auch das die ne führung hatten^^ @Hennel: wenn die wechselnden initiatoren alle Anonymous heißen, woher weißt du dann das sie tatsächlich wechseln bzw das die größeren aktionen nicht von den gleichen personen organisiert werden?
 
@eN-t: klar die Borg Königin ;)
 
@Hennel: Meiner Meinung nach gibt es sehr wohl Personen innerhalb von Anonymus, die mehr Einfluss/Kontrolle haben als "Ottonormalanonymous". Ich halte die Anschauung, Anonymous wäre ein Kollektiv ohne Führung für Wunschdenken.
 
ist der sinn eines anonymous netzwerkes nicht der das alle anonymous heißen? woher kommen plötzlich die owen's und q's ?
 
@asaeldc: Das frag ich mich auch. Es wird zwar behauptet, man wäre anonym nach außen und gleichberechtigt innerhalb der Gruppe, aber allein die Tatsache, dass es nicknames gibt, beweist doch schon, dass dies nicht so ist. Unterschiedliche nicks führen doch zwangsläufig dazu, dass einzelne Ansehen bzw. Prestige erwerben können durch "coole" Aktionen. Und diese nehmen dann eine Sonderstellung innerhalb der Gruppe ein, mit mehr Einfluss etc. Dass anonymus führungslos ist, bezweifle ich stark. Es wird zwar immer als "absolut gleichberechtigt" glorifiziert, aber hier ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken.
 
Was ich mich dabei immer frage, dann sollen sie doch ihre Systeme besser gegen solche Angriffe sichern, anstatt auf die Leute loszugehen. Wenns geht noch auf die kleinen die nur einmal dran teilnehmen. Unverschämtheit....
 
@legalxpuser: hallo? das ist ne sicherheitsfirma, die haben keine ahnung wie man die eigenen Systeme sichert.
 
well, anonnnymous for ever! big lol...what a feeling... security is not exist... we not forget anything!
 
@MxH: Deine Englisch Lehrerin hat gerade bei mir angrufen und sich für dein Versagen entschuldigt.
 
nuja, liegt an den deutschen lehrern..die ebend kein umgangsenglisch lehren... nur son mist den man niergens benutzt :P... schimpft sich glaube ich oxfort englisch.
 
@asaeldc:
Dein Deutschlehrer war aber auch nicht begeistert.
 
@omgplz: Gleich kommt Mathe :-)
 
@MxH: WTF am I reading?
 
@MxH: Umgangssprache :D Wer soll denn bitte so sprechen außer Deutsche die nicht richtig Englisch können?
 
@2-HOT-4-TV: erstmal google übersetzung schauen da wird jeden Lehrer geholfen<<<>>>>
 
Backups auf dem selben Server zu speichern. Darauf muss man erst kommen. Muss ich mir merken. :>
 
@Xtremo: Wer sagt, dass sie auf dem gleichen Servre waren? Das Problem war wohl die txt Datei auf dem desktop mit sämtlichen Passwörtern...
 
@bluewater: Mit dem Namen "NoPasswords.txt" und versteckt war sie auch noch! Diese hacker heutzutage können einfach jeden Sicherungsmechanismus umgehen
 
@bluewater: Also ich kopiere meine Backups auf einnen Rechner der dementsprechend vom Netz abgeklemmt wird.
 
Und wie soll die Moral aus dieser Geschichte lauten? Etwa "Anonymus darf alles, auch online-Angriffe auf Firmen/Personen/Staaten, aber wenn mal einer kommt, der gegen Anonymus ist, wird er gleich plattgemacht"? Merkwürdige Doppelmoral vonseiten Anonymus.
 
@BananaDom: Nun, im Falle von Anonymous handelt es sich wohl eher um eine Tausendfach-Moral, zumindest wäre es von der Idee her so. Wenn es allerdings tatsächlich nur 10 Anführer gibt, dann ist die Umsetzung wohl etwas anders. Auf der anderen Seite können die Chefs auch nur machen was die Masse will, da der Haufen ziemlich schwer zu bändigen ist
 
also bei einer Gruppe von 30-100 hundert angeblich weltweit gefährlichen Hackern kriegt man ja richtig Angst....die haben bestimmt auch eine geschützte Mp3 illegal angehört...solche Verbrecher....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles